Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 7 Jobs in Kiel

Berufsfeld
  • Anwendungsadministration 1
  • Chemie 1
  • Gruppenleitung 1
  • Helpdesk 1
  • Leitung 1
  • Netzwerkadministration 1
  • Physik 1
  • Projektmanagement 1
  • Systemadministration 1
  • Teamleitung 1
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 2
Wissenschaft & Forschung

Technische*r Mitarbeiter*in in der Zentralen Werkstatt im Biologiezentrum

Mi. 21.10.2020
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rd. 400 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist gemeinsam mit dem Universitätsklinikum heute die größte Arbeitgeberin der Region. In der Zentralen Werkstatt im Biologiezentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum 1. Januar 2021 die Stelle einer*eines Technischen Mitarbeiters*in auf unbestimmte Zeit zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt die einer*eines Vollbeschäftigten (z. Z. 38,7 Stunden). Die Zahlung des Entgeltes erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 9b TV-L.Als Leiter/in unserer Werkstatt entwickeln Sie für und mit unseren Wissenschaftlern*innen maßgeschneiderte Geräte und Versuchsaufbauten und konstruieren diese im Anschluss (mit Autodesk Inventor und Inventor Cam). Dazu kommen die Reparatur und Wartung von hochwertigen, hochempfindlichen und komplizierten Maschinen aus dem Bestand. Die Recherche und Beschaffung von Material, Maschinen, Werkzeug, Ersatzteilen liegt ebenfalls in Ihrer Hand. Zu Ihren Aufgaben zählt ebenso die betriebswirtschaftliche Leitung der Werkstatt und die Organisation des Werkstattbetriebs. Eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zum*r staatlich geprüften Techniker*in der Fachrichtung Konstruktionstechnik bzw. in einer vergleichbaren Fachrichtung oder zum*r Feinwerkmechanikermeister*in bzw. zum*r Meister*in vergleichbarer Fachrichtungen, mehrjährige Berufserfahrung, gute Kenntnisse im Umgang mit Autodesk Inventor und Inventor Cam, gute Kenntnisse in der Programmierung der CNC Fräsmaschine (Heidenhainsteuerung TNC 620), gute Kenntnisse im Bereich konventioneller Dreh-, Frästechnik und Universal Werkstattmaschinen, Kenntnisse in der Kunststoffbearbeitung und Klebetechnik sowie 3D-Druck, Kenntnisse auf dem Gebiet der Schweißtechnik Wig und Autogen. Wünschenswert sind: Erfahrungen in Wartung und Reparatur der werkstatteigenen Maschinen (CNC Fräsmaschine) und diverser Forschungsgeräte, z. B. Lichtmikroskope, Binokulare, Vakuumanlagen und Gefriertrocknungsanlagen, Kenntnisse im Umgang mit modernen Multimediaanwendungen, z. B. Beamer, Touchpanel und Mikrofonanlagen, Hilfestellung und Beratung bei Laborumgestaltung, Führerschein Klasse B, gute Englischkenntnisse. Wir suchen eine belastbare Persönlichkeit mit Organisationstalent, Beratungsinteresse, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie sehr guter Kommunikationsfähigkeit. Erwartet wird die Fähigkeit zum sehr kreativen, exakten, effizienten, selbstständigen und dienstleistungsorientierten Arbeiten. Eine Anstellung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder mit seinen umfangreichen Leistungen, eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielseitigen technischen Anforderungen, die Arbeit an einer Hochschule, die seit 2002 das Qualitätssiegel „audit familiengerechte Hochschule“ trägt, variable Arbeitszeiten, Integration in ein Team, das Sie bei der Einarbeitung unterstützt, ein universitäres Umfeld mit einer lebendigen, innovativen und internationalen Atmosphäre, zahlreichen Veranstaltungen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von weiblichen Beschäftigten in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Modern-Workplace-Designer*in / Manager *in

Di. 20.10.2020
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rd. 400 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist gemeinsam mit dem Universitätsklinikum heute die größte Arbeitgeberin der Region. Das Rechenzentrum (RZ) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum 01.01.2021 eine*n Modern-Workplace-Designer*in / Manager *in für den Betrieb, die Pflege und Weiterentwicklung der zentralen Infrastrukturen und Dienste für die Arbeitsplatz-IT. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Ihr zukünftiges Einsatzumfeld Die IT am Arbeitsplatz der Universität unterliegt einer anhaltend starken Änderungsdynamik, sowohl hinsichtlich der an sie gestellten Anforderungen als auch bezüglich der Rahmenbedingungen des Einsatzes. Die Treiber dieser Entwicklungen sind vielfältig: der stetige Technologiewandel, damit zusammenhängende wachsende Ansprüche der Nutzerschaft, die zunehmende Verknappung der Personalressourcen für IT-Betreuung, zunehmende Anforderungen aus den Bereichen IT-Sicherheit, Datenschutz, Compliance und steigende Forderungen der mobilen Verfügbarkeit/Zugreifbarkeit auf die Universitäts-IT. Die aktuelle Pandemie hat zudem einen starken Fokus auf den IT-Einsatz im Homeoffice gesetzt. Um derartigen Anforderungen zu begegnen, haben sich Modern-Workplace-Ansätze schon längst vom Paradigma des stationären stand-alone Arbeitsplatz-PCs verabschiedet. Zentral verwaltete Umgebungen wie das Active Directory und Client-Management-Systeme führen zur Effektivierung des IT-Supports. Terminalserver-Technologien und die adäquate Nutzung des VDI-Paradigmas (Virtual Desktop Infrastructure) liefern eine Steigerung der Effektivität der IT-Betreuung, z. B. durch Reduktion der Anzahl von zu betreuenden Rechnerkomponenten sowie durch Erhöhung der Flexibilität beim Einsatz von IT-Ressourcen. Diese Entwicklungen spiegeln sich auch im IT-Produktionsbetrieb der Universität wider: Das RZ betreibt für die CAU eine flächendeckendes Active Directory, setzt Client-Management- und perspektivisch auch Mobile Device-Management-Systeme ein. Außerdem werden im RZ seit langer Zeit Windows-Terminalserver-Farmen betrieben. Die Nutzung von VDI-Technologien ist geplant. Sie arbeiten sich in die vorhandenen Infrastrukturen des Einsatzumfelds ein und beteiligen sich an der Betriebsunterstützung, Pflege und Weiterentwicklung unserer Umgebungen. Als Kernaufgabe übernehmen Sie die Federführung und Koordination bei Betrieb, Pflege, Ausbau und Weiterentwicklung der virtuellen Arbeitsplatz-IT ausgehend von den vorhandenen Microsoft Terminalserver-Strukturen. Sie bereiten für die CAU den Einstieg in das VDI-Computing vor, führen diese Technologie als zentrale RZ-Dienstleistung ein und stellen den stabilen, performanten und reibungslosen Betrieb sicher. Ein besonderer Fokus Ihrer Arbeit wird auf dem Einsatz für mobile IT und für Homeoffice-Szenarien liegen. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Informatik-, Physik- oder Mathematikbereich verhandlungssichere Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse, beides in Wort und Schrift ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und zielorientiere Arbeitsweise, Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit Wünschenswert sind … Erfahrungen und Kenntnisse zum Einsatz von VDI- und Terminalserver-Technologien fließender und souveräner Umgang mit Microsoft-, Apple-Technologie sowie mobiler IT praktische Erfahrungen in der Unterstützung von Arbeitsplatz-IT von Organisationen tarifliche Vergütung inkl. Jahressonderzahlung eine gute Work-Life Balance durch die Möglichkeit der variablen Arbeitszeit Mitarbeiterkonditionen in diversen Einrichtungen (Mensa, Hochschulsport, Jobtickets, ...) 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr eine betriebliche Altersvorsorge mit hoher Zuzahlung durch den Arbeitgeber einen sicheren Arbeitsplatz beim Land sowie ein universitäres Umfeld mit seiner lebendigen, innovativen und internationalen Atmosphäre, zahlreichen Veranstaltungen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten u.v.m. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von weiblichen Beschäftigten zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Leiter*in der Gruppe Campusmanagement

Di. 20.10.2020
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rd. 400 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist gemeinsam mit dem Universitätsklinikum heute die größte Arbeitgeberin der Region. Das Rechenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Leiter*in der Gruppe „Campusmanagement“ in Vollzeit (zz. 38,7 Std.) befristet bis zum 31.03.2025. Die Eingruppierung erfolgt bei der Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Das Rechenzentrum der Universität Kiel ist als zentrale Einrichtung verantwortlich für Projektierung und Betrieb der hochschulweiten Datenkommunikation, leistungsfähiger zentraler Computer- und Storage-Ressourcen in unterschiedlichen Leistungsklassen sowie zentraler Anwendungen für Forschung, Lehre und Verwaltung. Das Team Campusmanagement in der Abteilung „Studium, Lehre und Verwaltung“ des Rechenzentrums ist mit 12 Personen für die technische Verwaltung und Weiterentwicklung der Prüfungs- und Lehrveranstaltungsverwaltung und der Bewerbungs- und Studierendenverwaltung verantwortlich. Im Zuge der aktuellen Neueinführung der Prüfungs- und Lehrveranstaltungsver-waltung des Campusmanagementsystems HISinOne-EXA an der CAU arbeiten Sie an der Schnittstelle zu den bereits produktiven HISinOne-Modulen und in Abstimmung mit der Hochschulverwaltung, den Fakultäten sowie der HIS e.G. Leitung der Gruppe Campusmanagement sowie des Einführungsprojektes HISinOne Weiterentwicklung der technischen Studierenden-, Prüfungs- und Lehrveranstaltungsver­waltung Kommunikation mit allen involvierten Akteuren an der CAU sowie mit externen Dienstleistern Erstellung und Umsetzung von Fachkonzepten als Grundlage der Neugestaltung von Prozessen in der Prüfungs- und Veranstaltungsverwaltung und der technischen Konfiguration von HISinOne Planung und Steuerung des Prozesses zur Produktivsetzung von neuen HISinOne-Modulen (Tests, Schulungen, Datenmigration, Updatemanagement usw.) Zeit-, Budget- und Bedarfsplanung sowie Einteilung der personellen Ressourcen der Gruppe Campusmanagement Koordinierung und Sicherstellung der Dokumentation der betreuten DV-Verfahren Planung und Sicherstellung der Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik, Mathematik, Natur-, Ingenieurs- oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit Informatikbezug Erfahrung im Management von Hochschulprojekten IT-Kenntnisse, hohe Affinität zu IT-technischen Fragestellungen und ein ausgeprägtes Verständnis von technischen Datenverarbeitungsprozessen einschlägige Erfahrungen in der Gestaltung, Organisation und Verwaltung universitärer Lehre hohe Einsatzbereitschaft, zielorientiere Arbeitsweise und Belastbarkeit Teamfähigkeit und sehr gute kommunikative Fähigkeiten Idealerweise verfügen Sie über Erfahrung in der Leitung von Teams Bereitschaft und Fähigkeit, sich in bestehende Projektstrukturen einzuarbeiten Erfahrungen mit Campusmanagementsystemen, insbesondere HISinOne Erfahrungen in IT-Einführungsprojekten und Kenntnisse in Prozessmodellierung Erfahrungen mit hochverfügbaren IT-Systemen und Kenntnisse im Bereich Datenschutz und Datensicherheit tarifliche Vergütung inkl. Jahressonderzahlung eine gute Work-Life Balance durch die Möglichkeit der variablen Arbeitszeit Mitarbeiterkonditionen in diversen Einrichtungen (Mensa, Hochschulsport, Jobtickets, ...) 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr eine betriebliche Altersvorsorge mit hoher Zuzahlung durch den Arbeitgeber einen sicheren Arbeitsplatz beim Land sowie ein universitäres Umfeld mit seiner lebendigen, innovativen und internationalen Atmosphäre, zahlreichen Veranstaltungen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten u.v.m. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von weiblichen Beschäftigten zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Anwendungsbetreuer*in für HISinOne

Do. 15.10.2020
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rd. 400 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist gemeinsam mit dem Universitätsklinikum heute die größte Arbeitgeberin der Region. Das Rechenzentrum der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel sucht zur Verstärkung des Teams Campusmanagement ab dem 1. Januar 2021 auf Dauer eine*n Anwendungsbetreuer*in für HISinOne Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht einer Vollbeschäftigung (zz. 38,70 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L. Das Team Campusmanagement in der Abteilung „Studium, Lehre und Verwaltung“ des Rechenzentrums ist mit 12 Personen für die technische Verwaltung und Weiterentwicklung der Prüfungs- und Lehrveranstaltungsverwaltung und der Bewerbungs- und Studierendenverwaltung verantwortlich. Im Arbeitsbereich HISinOne-APP/STU ist unsere Aufgabe die zuverlässige Sicherung eines hohen qualitativen Standards bezüglich der Datenkonsistenz, der Verfügbarkeit, der Anwenderfreundlichkeit, der Rechtssicherheit und der Integrität der, für eine Hochschule, geschäftskritischen Verfahren im Bereich der Bewerber- und Studierendenorganisation. Konfiguration von Programmentwicklungen für das webbasierte Campusmanagementsystem HISinOne (insbesondere APP/STU) in enger Zusammenarbeit mit den Anwendern*innen im Studierendenservice und den Fachbereichen technischer Support im Bereich des Bewerbermanagements (HISinOne-APP) und Studierendenverwaltung (HISinOne-STU) Koordination der technischen Prozesse zur regelmäßigen Einspielung von Updates und Hotfixes, inklusive der fachlichen Vorbereitung der Testsysteme, Customizing, Fehlerbehebung und Testdokumentation Organisation des integrierten Zugangs zu bestehenden Diensten, Entwicklung und Pflege von Schnittstellen, auch in der Zusammenarbeit mit Verfahrensbetreibern und externen Softwarehäusern (insbesondere HIS eG) Beratung der Anwender zum Einsatz der betreuten Datenverwaltungssysteme Vorbereitung und Durchführung von Mitarbeiterschulungen sowie Erstellung von Handreichungen und Dokumentationen Unterstützung bei der Verwaltung von Rollen, Rechten und Adressen in HISinOne (PSV) Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Campusmanagementsystemen (HISinOne), einschließlich der Mitwirkung an Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Informatikbereich (Bachelor, Diplom) oder eine Ausbildung als Fachinformatiker*in mit einer mehrjährigen Tätigkeit und entsprechenden Erfahrungen im IT-Bereich Kenntnisse und Erfahrungen in der Konfiguration von Anwendungssystemen und Webprogrammierung einschlägige Erfahrungen in relationalen Datenmodellen bzw. Datenbanken Teamfähigkeit und gute kommunikative Fähigkeiten sowie Belastbarkeit und eine serviceorientierte Arbeitsweise Wünschenswert sind: praktische Erfahrung mit Campusmanagementsystemen – insbesondere mit HISinOne-APP/STU Kenntnisse allgemeiner Hochschulstrukturen und Studiengangorganisation praktische Erfahrungen im technischen Support hochverfügbarer Datenverwaltungssysteme tarifliche Vergütung inkl. Jahressonderzahlung eine gute Work-Life Balance durch die Möglichkeit der variablen Arbeitszeit Integration in ein nettes Team, das Sie auch bei der Einarbeitung unterstützt Mitarbeiterkonditionen in diversen Einrichtungen (Mensa, Hochschulsport, Jobtickets, ...) 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr eine betriebliche Altersvorsorge mit hoher Zuzahlung durch den Arbeitgeber einen sicheren Arbeitsplatz beim Land sowie ein universitäres Umfeld mit seiner lebendigen, innovativen und internationalen Atmosphäre, zahlreichen Veranstaltungen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten u.v.m. Die Universität ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Pulverbasierte Mikrokomponenten für MEMS-Anwendungen

Mi. 14.10.2020
Kiel
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SILIZIUMTECHNOLOGIE ISIT ANGEWANDTE MATERIALWISSENSCHAFT IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH MEMS-ANWENDUNGEN ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN PULVERBASIERTE MIKROKOMPONENTEN FÜR MEMS-ANWENDUNGEN STANDORT CAU KIEL Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Der Fokus im Geschäftsfeld MEMS-Anwendungen liegt auf der Entwicklung und Herstellung von innovativen MEMS-Komponenten und MEMS-basierten Systemen. Das Geschäftsfeld gliedert sich in die thematischen Schwerpunkte MEMS-Spiegel-Scanner, akustische Mikrosysteme inklusive mikromechanischer Antriebe sowie agglomerierte Mikrosysteme mit integrierten porösen Funktionsstrukturen für vielzählige technologische Anwendungsfelder. In der Gruppe Agglomerierte Mikrosysteme verfolgt das ISIT eine proprietäre patentierte Agglomerationstechnologie mit weltweiten Alleinstellungsmerkmalen. Basierend auf der neuen Technologie forscht das ISIT international führend an neuartigen Mikro­komponenten für Anwendungen in den Bereichen MEMS-Sensorik und -Aktorik, Mikrofluidik, Energy Harvesting sowie haptische Mensch-Maschinen-Interfaces. Zur Verstärkung unseres Teams in der Entwicklung agglomerierter Mikrosysteme suchen wir eine*n motivierte*n Doktorand*in für das Thema Pulverbasierte Mikrokomponenten für MEMS-Anwendungen.In diesem Projekt leisten Sie am Standort Kiel einen wichtigen Beitrag zur Etablierung des innovativen Mikrofertigungsverfahrens des Fraunhofer ISIT. Nach einer umfangreichen Einarbeitung in das Thema ist Ihre Aufgabe die Entwicklung pulverbasierter funktionaler Mikrostrukturen, ihre Charakterisierung und die Bewertung hinsichtlich des Einsatzpotenzials in Mikrosystemen. Aufgabenstellungen sind unter anderem die gezielte Einstellung magnetischer Eigenschaften, die effektive Passivierung poröser Strukturen und die Ent­wicklung funktionaler ALD-Schichten für den Agglomerationsprozess. Sie dokumentieren und kommunizieren die Ergebnisse intern in der ISIT-Gruppe Agglomerierte Mikrosysteme und nehmen an Tagungen und Konferenzen teil. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Materialwissenschaft, Physik oder vergleichbaren Disziplinen Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche Poröse Mikrostrukturen Atomlagenabscheidung (ALD) (Mikro-)Magnetismus Fertigungsprozesse der Mikrotechnologie Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch Erwartet wird ein hohes Maß an Eigeninitiative und die Fähigkeit, sich schnell in neue Problemstellungen einzuarbeiten sowie im Team Verantwortung zu übernehmen Sie begeistern sich für technisch-wissenschaftliche Themen mit starkem Anwendungsbezug Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

IT-Systembetreuer*in (m/w/d)

Di. 13.10.2020
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist das wissenschaftliche Zentrum Schleswig-Holsteins. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und rund 450 Professuren bilden ca. 27.000 Studierende aus. Insgesamt beschäftigt die CAU rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. An der Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung IT der Zentralbibliothek eine Stelle als IT-Systembetreuer*in (m/w/d) unbefristet zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht einer Vollbeschäftigung (zz. 38,7 Stunden). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Eingruppierung erfolgt bei der Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L. Die Universitätsbibliothek (UB) Kiel sorgt als zentrale Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität Kiel für die bedarfsgerechte Literatur- und Informationsversorgung für Forschung und Lehre auf dem gesamten Campus mit rund 3.400 Universitätsbeschäftigten und 26.500 Studierenden. Zur Weiterentwicklung bestehender Angebote und zum Aufbau neuer Dienste engagiert sich die Universitätsbibliothek in Kooperationsprojekten mit zahlreichen, verschiedenen Partnern. Die Abteilung IT betreibt und betreut für die Nutzer*innen und Mitarbeiter*innen der Bibliotheken IT-Ressourcen und -Services. Sie engagiert sich in der Weiterentwicklung und im Aufbau neuer und innovativer Dienste und übernimmt deren Betrieb. Betrieb der Bibliotheksmanagementsoftware Pica LBS Installation, Einrichtung und Betrieb von IT-Systemen, IT-Anwendungen und -Services Evaluation und Anpassung von IT-Anwendungen Betreuung des Discovery-Services Unterstützung von IT-Anwendern Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Informatikorientierung oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker*in mit einer mehrjährigen Tätigkeit und entsprechenden Erfahrungen Kenntnisse im Deployment und Betrieb von Web- und Java-Anwendungen sowie in der Installation und Betreuung von Anwendungssoftware Gute Kenntnisse von Script-Sprachen sowie Datenbanken und deren Administration Sehr gute Kenntnisse des Betriebssystems Linux / Unix sowie gute Kenntnisse des Betriebssystems Windows und gute Kenntnisse in der Containervirtualisierung Kenntnisse im Bereich Suchmaschinentechnologie (z. B. Apache solr, Elastic Search) Grundkenntnisse in der Netzwerktechnik Strukturierte, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Wünschenswert: Kenntnisse der Bibliothekssoftware Pica LBS Erfahrungen in der Anwenderbetreuung Erfahrungen in der eigenständigen Fehleranalyse und -behebung Kenntnisse bibliographischer Datenformate sowie strukturierter Datenformate und deren Verarbeitung (z. B. XML, JSON) Eine gute Work-Life-Balance durch die Möglichkeit der variablen Arbeitszeit Mitarbeiterkonditionen in diversen Einrichtungen (Mensa, Hochschulsport, Jobtickets …) 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr Eine betriebliche Altersvorsorge mit hoher Zuzahlung durch den Arbeitgeber Einen sicheren Arbeitsplatz beim Land U. v. m. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie für diese wichtige Aufgabe und unser Team gewinnen könnten. Die Universität ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Universität setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Chemielaboranten bzw. CTA (m/w/d) für die Messtechnik in der Pestizid Rückstandsanalytik

Fr. 09.10.2020
Kiel
Unsere stark wachsende Laborgruppe bietet weltweit ein umfassendes analytisches Leistungsspektrum für Agrar, Umwelt und Lebensmittel an. Mit über 1700 Mitarbeitern in 25 europäischen Niederlassungen zählen wir zu den Marktführern unserer Branche. Für unser größtes und mit modernster Technik ausgestattetes Lebensmittel- und Futtermittel-Labor am Standort Kiel suchen wir zur Erweiterung unseres Teams einen Chemielaboranten bzw. CTA (m/w/d)für die Messtechnik in der Pestizid Rückstandsanalytik Untersuchung von messfertigen Extrakten auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln mittels LC-MS/MS und/ oder GC-MS/(MS) sowie GC-FPD/ECD Bedienung, Wartung und Troubleshooting der Messgeräte Allgemeine Labortätigkeiten wie z.B. Herstellung von Pestizid-Stammlösungen, Aushilfe in der Probenvorbereitung Prüfung der Ergebnisse auf Plausibilität Termingerechte Fertigstellung der Analysen Mitarbeit an der Optimierung und kontinuierlichen Verbesserung bestehender Prozesse Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen Abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant/in, CTA oder eine vergleichbare Qualifikation Idealerweise Berufserfahrung in den oben genannten Aufgabenbereichen Praktische Erfahrung in der Anwendung von GC-MS(MS) und/oder LC-MS/MS ist wünschenswert Spaß an der Analytik und Gerätearbeit Bereitschaft viel am Computer zu arbeiten Genaues und schnelles Arbeiten auch bei hohem Probeneingang Ein langfristig sicherer Arbeitsplatz Teamwork in einem aufgeschlossenen und kollegialen Team Flache Hierarchien und transparente Entscheidungen Leistungsgerechtes Gehalt und Teilhabe am unternehmerischen Erfolg Betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberzuschuss Hervorragende Verkehrsanbindung des Standortes mit Auto, Bus und Bahn
Zum Stellenangebot


shopping-portal