Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 66 Jobs in Königswinter

Berufsfeld
  • Softwareentwicklung 11
  • Sachbearbeitung 10
  • Netzwerkadministration 5
  • Systemadministration 5
  • Projektmanagement 4
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Forschung 3
  • Labor 3
  • Teamleitung 3
  • Weitere: Recht 3
  • Assistenz 2
  • Business Intelligence 2
  • Consulting 2
  • Data Warehouse 2
  • Datenbankentwicklung 2
  • Energie und Umwelttechnik 2
  • Engineering 2
  • Entwicklung 2
  • Gruppenleitung 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 64
  • Ohne Berufserfahrung 44
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 60
  • Teilzeit 32
  • Home Office 16
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 40
  • Feste Anstellung 24
  • Ausbildung, Studium 2
Wissenschaft & Forschung

Elektromeister*in für Energie- und Gebäudetechnik für das Hochschulrechenzentrum – Kennziffer 107/21/3.42

Sa. 31.07.2021
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Hochschulrechenzentrum der Universität Bonn sucht für die Planung, Wartung und Instandhaltung der elektrischen Infrastruktur (insbesondere in den Serverräumen) einen zuverlässigen Kollegen mit der Fähigkeit zum Blick über den Tellerrand. Elektromeister*in für Energie- und Gebäudetechnik für das Hoch­schul­rechenzentrum unbefristet – TV-L 9a (100 %) Zum Aufgabenbereich gehört u. A. die Planung und Betreuung der technischen Infrastruktur mit Elektroanlagen, Klimaanlagen und USV unter Berücksichtigung von Umwelt- und Klimaschutz, die Durchführung von Elektroinstallationen und Montage von Komponenten, Netzwerkverkabelung, die elektrische Prüfung von Geräten sowie die Inventarisierung und Lagerverwaltung. Außerdem wünschen wir uns von Ihnen, dass Sie in der Lage sind, Ihre Kolleg*innen der Netz- und Serverabteilung nach den aktuellsten geltenden Normen und Vorschriften zu unterweisen. eine erfolgreich abgeschlossene Meisterprüfung im Elektroniker-Handwerk, fundierte Kenntnisse sowie Erfahrung im Bereich Installation, Wartung und Prüfung von Elektrotechnischen Anlagen, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Netzwerkverkabelung, Erfahrung in der Arbeit mit USV-Anlagen, grundlegende CAD-Kenntnisse, Spaß und Interesse an der Mitarbeit an IT-Projekten innerhalb des Betriebsteams, Interesse an kleineren IoT-Projekten wie z. B. Umweltmess- und Überwachungstechnik, Kommunikations- und Beratungskompetenz, großes Engagement und Leistungsbereitschaft, Organisationstalent und schnelle Auffassungsgabe, sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit. Sie haben gerade Ihre Meisterprüfung abgeschlossen und verfügen noch nicht über umfassende Erfahrungen in dem Umfeld – wollen sich aber in die Themen einarbeiten? Bewerben Sie sich! eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit modernsten Technologien, Einbindung und Mitarbeit in hoch motivierte Teams, Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen, gute Arbeitsbedingungen, angenehmes Arbeitsklima, flexible, arbeitnehmerfreundliche Arbeitszeiten, vielfältige Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten, vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in einer großen Exzellenzuniversität mit Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, die Möglichkeit, ein VRS Großkunden-Ticket zu erwerben, Entgeltgruppe 9a TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Büroangestellte/r (m/w/d)

Sa. 31.07.2021
Bonn
Das Max-Planck-Institut für Mathematik sucht für die Verwaltung zum nächst­möglichen Zeit­punkt befristet für zwei Jahre eine/n Büroangestellte/n (m/w/d) (Vollzeit) Allgemeine Büro­tätig­keiten Mitarbeit im Beschaffungs­wesen Mitarbeit in der Inventar- und Vermögens­verwaltung Planung und Buchung von Dienstreisen sowie Durch­führung der Reise­kosten­abrechnungen nach den Regelungen des BRKG Vertretung in der Buch­haltung und am Empfang Erfolgreich abgeschlossene kauf­männische Ausbildung oder Angestellten­prüfung Sehr gute Englisch- und Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office Freude am Umgang mit inter­nationalen Gast­wissen­schaftlern Kenntnisse in der kauf­männischen Buch­haltung und des Bundes­reise­kosten­gesetzes sind von Vorteil Wir bieten Ihnen einen sehr modern ausgestatteten Arbeits­platz in der Bonner Innen­stadt, ein attraktives Umfeld mit sehr gutem Arbeits­klima sowie die Möglich­keit, ein Jobticket zu erwerben. Die Vergütung erfolgt nach TVöD, je nach Qualifikation und Berufs­erfahrung (bis zur Entgeltgruppe 7 TVöD-Bund) unter Einschluss aller Sozial­leistungen (z.B. betriebliche Alters­versorgung usw.) entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes (Bund). Die Vollzeit­stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechter­gerechtigkeit und Vielfalt. Die Max-Planck-Gesell­schaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwer­behinderter sind aus­drücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Fördermittelmanagerinnen und Fördermittelmanager (w/m/d)

Sa. 31.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir mehrere Fördermittelmanagerinnen und Fördermittelmanager (w/m/d) Europäische und internationale Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen unterschiedlicher Aufträge für das BundesministeriumWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Das DLR fungiert als Dachorganisation für den national größten Projektträger (DLR-PT). Der DLR-PT ist eine Dienstleistungsorganisation und nimmt umfassende Beratungs- und Managementaufgaben in der Forschung, Innovation und Bildung bei der Entwicklung und Durchführung von Programmen und Projekten im nationalen und internationalen Bereich, insbesondere im Auftrag verschiedener Bundesministerien, wahr. Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber. Die ausgeschriebenen Tätigkeiten für bis zu sechs Fördermittelmanagerinnen/Fördermittelmanager sind im Bereich Europäische und internationale Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen unterschiedlicher Aufträge für das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie für die Europäische Kommission (vor allem Projektträger „Internationales Büro“, „EU-Büro des BMBF“) zu erbringen. Die Fördermittelmanagerinnen/Fördermittelmanager werden in den bedarfstragenden Gruppen und Abteilungen angestellt. Wir bieten mehrere Stellen in Vollzeit oder Teilzeit und einer Befristung bis zunächst 30. September 2023. Die Bewerbungsfrist für die ausgeschriebene Stellen endet am 3. August 2021. Tätigkeitsbeschreibung: administrative Prüfung, Bewertung, Überwachung und Abwicklung von wissenschaftlichen Vorhaben (z. B. Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekten) aufgrund der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen des nationalen Zuwendungsrechts Erstellung von Budgetkalkulationen und Unterstützung beim Projektmanagement und dem Berichtswesen Bearbeitung von Anträgen und Angeboten einschließlich der Beratung der Antragsteller und Anbieter betriebswirtschaftliche Prüfung von Anträgen/Angeboten auf Kostenbasis (Bonitätsprüfung) eigenständige Verhandlungsführung mit Antragstellern/Anbietern auch in besonders schwierigen Fällen Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen und Schlussrechnungen, Einleitung von Kostenprüfungen administrative und betriebswirtschaftliche Betreuung der vom Projektträger koordinierten Projekte auf der Grundlage der Förderrichtlinien nach deutscher und europäischer Gesetzgebung Erstellung von Verwendungsnachweisen sowie Abrechnung von Projekten bzw. Dienstleistungsaufträgen (insbes. der Europäischen Kommission) Rechnungsbearbeitung, Überwachung des Zahlungsverkehrs, Führen des Schriftwechsels Qualitätskontrolle im Rahmen der Antragsprüfung und der Abwicklungen von Zahlungen abgeschlossenes wirtschafts- oder verwaltungsorientiertes Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichen Kenntnissen (Bachelor/Diplom FH) wie z. B. Betriebswirtschaft, Public Management, Verwaltungswirt, Bachelor of Law (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht); alternativ kommt auch eine abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung in Frage, sofern eine berufliche betriebswirtschaftliche Weiterbildung (z. B. Verwaltungsfachwirt oder andere geprüfte betriebswirtschaftliche Fachwirte) abgeschlossen wurde und darüber hinaus eine Berufspraxis (mindestens 3 Jahre) in einem betriebswirtschaftlichen Aufgabengebiet nachgewiesen werden kann umfassende und anwendungssichere Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsverfahrensrechts sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Bürosoftware (MS-Office-Programme), Erfahrungen in Internetrecherchen Erfahrungen bei der Organisation von Veranstaltungen kundenorientierte Arbeitsweise und ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit selbständige, zuverlässige, kooperative und kundenorientierte Arbeitsweise ausgeprägte Teamfähigkeit gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Erfahrung in der Projektförderung des Bundes insbesondere mit den spezifischen Regularien des BMBF sind von Vorteil Erfahrung mit europäischen Programmen der Forschungsförderung und den entsprechenden Regularien sind gerne gesehen gute Kenntnisse der Projektverwaltungssoftware „profi“ runden ihr Profil ab gute Kenntnisse des nationalen und EU-weiten Vergaberechts (VOL/A u. ä.) gute Englischkenntnisse Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

AI Manager*in mit Schwerpunkt Projektmanagement

Fr. 30.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS SIE WOLLEN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN HELFEN, DIE POTENZIALE VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZ ZU NUTZEN? DANN KOMMEN SIE ZU UNS ALS AI MANAGER*IN MIT SCHWERPUNKT PROJEKTMANAGEMENT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Seit Dezember 2018 arbeiten wir, in der Geschäftsstelle der Kompetenzplattform KI.NRW am Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin / Bonn, daran, NRW zu einem bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz (KI) auszubauen und in internationalen Netzwerken zu etablieren. Gefördert werden wir dabei vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE). Ein besonderes Anliegen ist uns der Transfer von Forschungsergebnissen in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Machine Learning in die Wirtschaft. Ein Schwerpunkt liegt hier auf mittelständischen Unternehmen in NRW. Wir zeigen diesen die Potentiale von künstlicher Intelligenz in ihrem Business auf und erarbeiten gemeinsam Use Cases zur weiteren Umsetzung. Unterstützen Sie mit Ihrem Wissen und Ihrem Know-how den Transfer in die Wirtschaft und entwickeln Sie mit uns NRW zu einem führenden Standort für angewandte KI. Steuerung / Koordination des KI.NRW-Projektmanagements und -controllings sowie regelmäßige Abstimmung mit den relevanten Stakeholder*innen Strategische Planung und Steuerung des Projektbudgets in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung Erstellen von Statusreportings und Strategiedokumenten Aufbau und Ausgestaltung der Kompetenzplattform sowie Koordination und Vernetzung relevanter Netzwerkpartner wie Forschungseinrichtungen, Wirtschafts- und Transfernetzwerke, Politikinitiativen, Start-up-Initiativen und Unternehmenspartner Entwicklung von Angeboten und Formaten zur Information und Sensibilisierung des Themas KI Konzeptionierung, Koordination und Entwicklung von Transfer- und Serviceangeboten an die Wirtschaft, Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung und zum wissenschaftlichen Austausch sowie dem gesellschaftlichen Diskurs Mitarbeit bei der Akquisition, strategischen Ausgestaltung und Begleitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich KI auf Landes- und Bundesebene Vertretung der Kompetenzplattform nach außen Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Promotion) in einem wirtschafts-, natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach Eine gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, Strukturen von Initiativen, Projekten oder Unternehmen schnell zu durchdringen Spaß an komplexen Zusammenhängen und eine Affinität zu Zahlen sowie eine genaue Arbeitsweise Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement und / oder im Controlling von Projekten, idealerweise durch nachweisbare Berufserfahrung Spaß an der Moderation von Meetings und Veranstaltungen, Freude am Netzwerken und an der Arbeit in einem agilen Team Sie bringen grundsätzlich Reisebereitschaft mit. Erfahrung in der Anwendung von Innovationsmethoden bspw. Business Model Canvas, Szenariotechnik, Design-Thinking ist wünschenswert. Professionelles Auftreten sowie die Fähigkeit, mit Partner*innen und Stakeholder*innen sicher zu kommunizieren Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sie können aktiv die Zukunft der Künstlichen Intelligenz in NRW mitgestalten, dabei kreativ eigene Ideen einbringen und umsetzen. Sie erhalten individuelle Soft-Skills- und fachliche Weiterbildungen. Sie sind eingeladen, an Schulungen des IAIS im Bereich Data Science teilzunehmen (ggfs. mit Zertifikat). Sie arbeiten in einem offenen, kollegialen Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre. Wir unterstützen eine gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle. Im Rahmen des Gleitzeitmodells bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Sie können sich ein breites Netzwerk an Kontakten aus Wirtschaft, Forschung und Politik aufbauen. In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Unsere Führungskräfte machen Sie stark, damit Sie erfolgreich sind. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Medizinjournalisten (m/w/d)

Fr. 30.07.2021
Bonn
Die Deutsche Krebshilfe mit Sitz in Bonn – eine der bedeutendsten Gesundheitsorganisationen in Deutschland – sieht es als ihre Aufgabe an, Krebskrankheiten in allen ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen. Sie finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen (u.a. Spenden, Erlöse aus Erbschaften und Vermächtnissen) der Bevölkerung. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördert die Deutsche Krebshilfe Projekte und Initiativen zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe - im Sinne der stetigen Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen. Für den Bereich Kommunikation, Sachgebiet INFONETZ KREBS / Patienteninformation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Medizinjournalisten (m/w/d) Betreuung, Bearbeitung und Weiterentwicklung unserer medizinischen Broschüren („Blaue Ratgeber“ und Patientenleitlinien) und weiteren Informationsmaterialien – Print und online Einschlägige medizin-/wissenschaftsjournalistische Erfahrungen Fähigkeit, komplexe medizinische und wissenschaftliche Themen allgemeinverständlich darzustellen Erfahrungen im Themenbereich „Onkologie“ Sicherheit in der wissenschaftlichen Recherche medizinischer/wissenschaftlicher Themen Hohe Leistungsbereitschaft/Belastbarkeit und zielorientierte Arbeitsweise Befähigung und Bereitschaft zu Teamarbeit und kooperativer Problemlösung Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und CMS (idealerweise Typo 3) Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit Leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an den TVöD Einarbeitung durch ein Team von erfahrenen Kollegen Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Vollzeit-Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) im Bereich Physiologie, Immunologie und klinische Forschung

Fr. 30.07.2021
Rheinbach
Neues entdecken, Projekte vorantreiben, Verantwortung übernehmen: An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zählen wir auf Mitarbeitende, die genau dies tun. Gemeinsam mit unseren rund 1.000 Kolleginnen und Kollegen finden wir neue Lösungen, um daran mitzuarbeiten, passende Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Wir tun dies, damit die H-BRS mit ihren ca. 9.500 Studierenden aus mehr als 100 Nationen in derzeit 38 Studien­gängen noch besser wird. Nehmen Sie die Herausforderung an? Wir suchen ab dem 01.09.2021 im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften am Campus Rheinbach eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (d/m/w) im Bereich Physiologie, Immunologie und klinische ForschungSie betreuen Pratika in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs in den Bereichen Physiologie, Immunologie und klinische Forschung in englischer Sprache betreuen Bachelor- und Masterarbeiten unterstützen in Forschungsprojekten übernehmen Aufgaben in der Labororganisation und -sicherheit sowie im Bestellwesen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Biologie haben vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich klinische Forschung bringen sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich Immunologie und Physiologie mit haben Kenntnisse der einschlägigen Sicherheitsbestimmungen verfügen über Englischkenntnisse (C1-Niveau) Wir als Arbeitgeber bieten eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Umfeld, in Teilzeit mit 19,92 Stunden wöchentlich, vergütet je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 12 TV-L und befristet zur Elternzeitvertretung bis zum 23.05.2023 fokussieren Familie mit flexibler Gleitzeit, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder sowie Ferienkursen ermöglichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung bieten ein Jobticket für die Region Köln/Bonn, eine Bibliothek und Mensa setzen auf das lebenswerte Rheinland als optimales Hochschulumfeld – geprägt von einzigartigen Standortvorteilen, wie der Domstadt Köln, dem weltoffenen Bonn und den Naturerholungsgebieten Eifel, Siebengebirge und dem Rhein Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewer­bungen von Frauen. Bewerber*innen mit Kindern sind uns herzlich willkommen. Die H-BRS ist eine familienfreundlich zertifizierte Hochschule – und stolz darauf. Schwerbehinderte Menschen sind Teil unserer Hochschule. Wir bevorzugen sie im Bewerbungsprozess bei gleicher Qualifikation. Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich an Prof. Dr. Martin Sieber unter der Telefonnummer +49 2241 865 533.
Zum Stellenangebot

Mehrere Softwareentwickler*innen mit Schwerpunkt Natural Language Processing für Sicherheitsanwendungen

Fr. 30.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS SIE WOLLEN SICH EINBRINGEN UND INNOVATIVE SOFTWARELÖSUNGEN GESTALTEN? DANN KOMMEN SIE ZU UNS ALS MEHRERE SOFTWAREENTWICKLER*INNEN MIT SCHWERPUNKT NATURAL LANGUAGE PROCESSING FÜR SICHERHEITSANWENDUNGEN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln 350 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber und unsere Kunden aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten.   Gesellschaftliche Veränderungen und der technische Fortschritt bringen immer komplexere Risiken für die innere und äußere Sicherheit. Sie bieten gleichzeitig aber auch neue Chancen für technische Sicherheitslösungen. Im Geschäftsfeld Präventive Sicherheit arbeiten wir daran, diese Risiken zu verstehen und technische Lösungsansätze zu entwickeln. Wir entwickeln innovative Konzepte für eine sichere und lebenswerte Gesellschaft. Wir suchen Talente, die Spaß daran haben, diese Konzepte in Software zu realisieren. Konzeption, Planung und Umsetzung von innovativen Softwaresystemen Implementation von Verfahren im Bereich Natural Language Processing Integration der Softwarelösungen in bestehende Technologiedemonstratoren Technologieentscheidungen mitgestalten Realisieren von innovativer Software im Team Kommunizieren mit Kund*innen und Nutzer*innen aus dem Bereich der Sicherheitsbehörden in allen Phasen der Softwareentwicklung Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in Informatik oder einem vergleichbaren Fach mit überdurchschnittlichem Erfolg Erfahrung in Konzeption und Entwicklung von Softwaresystemen Fundierte Kenntnisse in Java, C++ oder Python Kenntnisse in den Bereichen Natural Language Processing und Machine Learning Strukturierte und methodische Arbeitsweise Sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Spaß an der Arbeit im Team Vorteilhaft ist ein sicherer Umgang mit Entwicklungswerkzeugen wie git, Jira, Confluence, Bitbucket, Docker Sie ergänzen unser Team in idealerweise, wenn Sie über die Motivation verfügen, sich anspruchsvollen Aufgaben zu stellen und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Darüber hinaus sollten Sie gute Kommunikations- und Teamfähigkeit mitbringen. Einen der beliebtesten deutschen Arbeitgeber, bei dem Sie auf Augenhöhe mit den Besten arbeiten. Sie arbeiten in einem agilen Umfeld und sind an Technologieentscheidungen beteiligt. Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Sie können dabei sein und aktiv die Zukunft mitgestalten. Sie erhalten maßgeschneiderte Softskill- und fachliche Weiterbildungen. In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, kann jedoch bei erfolgreicher Übernahme entsprechender Verantwortung verlängert werden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung Recht – Volljuristin oder Volljurist (w/m/d)

Fr. 30.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine Abteilungsleitung Recht Volljuristin oder Volljurist (w/m/d)Als interne Kanzlei beraten Sie und Ihr Team alle Bereiche in rechtlichen Fragestellungen, unterstützt in der Erfüllung rechtlicher Vorgaben und der Einhaltung von Sicherheitsstandards. Als juristischer Service sind hier alle rechtlichen Kompetenzen des DLR Projektträgers (DLR-PT) zentralisiert und gebündelt. Ihre Rolle: Sie besetzen eine Managementposition: Als fachliche und disziplinarische Führungskraft übernehmen Sie sowohl Personal- als auch Budgetverantwortung. In dieser Rolle entwickeln Sie Ziele und Strategien für eine Recht- und Compliance-Practice und passen diese fortlaufend an die immer komplexer werdenden Anforderungen an eine Corporate Governance an. Sie beraten die Bereiche in den Rechtsgebieten Zivilrecht, Vergabe- und Haushaltsrecht, Arbeitsrecht und Immobilienrecht und sind der fachliche Sparringspartner für Ihr Team. Sie formulieren Handlungsempfehlungen bis hin zur Fertigung von Schriftstücken inkl. Entscheidungsvorlagen und gestalten den weiteren Auf- und Ausbau Ihres Teams. Sie sind Sie eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit Gestaltungswillen und einer ausgezeichneten Kommunikations- und Lösungskompetenz. Neben Ihrem abgeschlossenen 2. juristischen Staatsexamen bringen Sie Ihre fundierten praxiserprobten Kenntnisse des Arbeits- und Betriebsverfassungsrechts und/oder des Haushalts-, Vergabe- und Zuwendungsrechts ein. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet im Einzelnen: vorprozessuale und prozessuale Beratung der Leitung des Projektträgers und der Fachbereiche Führung von Verhandlungen mit Arbeitnehmergremien Formulierung von Betriebsvereinbarungen, Sozialplänen und Interessenausgleichen eigenverantwortliche Einschaltung und Steuerung externer Rechtsanwaltskanzleien Verantwortung für das Forderungsmanagement des DLR-PT Vertretung des DLR-PT als Arbeitgeber innerhalb diverser Gremien sofern rechtliche Fragestellungen betroffen sind Verantwortung für die Konzeption und Durchführung von Schulungen zu rechtlichen Themen und Angelegenheiten Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Führungskräften bieten wir zunächst eine Befristung auf drei Jahre. Aufgrund der strategischen Bedeutung der Position streben wir eine unbefristete Weiterbeschäftigung an. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Stelle ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung mit mindestens 30,00 Std./Woche geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 6. September 2021. 2. juristisches Staatsexamen mit Prädikat mehrjährige fundierte einschlägige Berufserfahrung sichere und langjährige Führungs- und Managementerfahrung ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten mit signifikanter Ergebnisorientierung umfangreiche Erfahrungen in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Arbeitnehmergremien hohe Service- und Kundenorientierung gepaart mit Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsstärke verhandlungssichere Englischkenntnisse Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Leitung Immobilienmanagement und Informationsdienste – Betriebswirt/in, Wirtschaftsingenieur/in, Ingenieur/in o. ä. (w/m/d)

Fr. 30.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Leitung Immobilienmanagement und Informationsdienste Betriebswirt/in, Wirtschaftsingenieur/in, Ingenieur/in o. ä. (w/m/d)In dieser Funktion bündeln wir die kompetente Steuerung der Projektierung, Entwicklung und Verwaltung von Bürogebäuden in Abstimmung mit Investoren, Vermietern, Projektentwicklern, Juristen und dem Facility Management bis hin zur bedarfsgerechten Ausgestaltung der Arbeitsplätze im Rahmen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes. Zum anderen umfasst die Funktion die Sicherstellung des fortlaufenden Betriebes unserer internen Informationsdienste: In der Bibliothek beschaffen, verzeichnen und erschließen wir die gesamte Literatur sowie Fachinformationen, die von den Mitarbeitenden des DLR Projektträgers bei ihrer täglichen Arbeit benötigt werden. In unserem Archiv lagern wir sämtliche auftragsbezogenen Unterlagen und bereiten diese für die Abgabe an das Zwischenarchiv des Bundes vor. Ihre Rolle: Sie sind insbesondere verantwortlich für die prozessintegrierte Steuerung der Projektierung, Anmietung, Ausstattung und Arbeitssicherheit unserer Liegenschaften. Gemeinsam mit den Koordinatoren der Bibliothek und des Archivs und diesen Teams realisieren Sie eine mitarbeiterfreundliche Nutzung unserer internen Bibliothek und gewährleisten die professionelle Betreuung unseres internen Archivs. Ferner bringen Sie Durchsetzungsstärke und eine ausgezeichnete Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz mit. Neben Ihren exzellenten Kenntnissen im Management immobilienbezogener Prozesse sind Ihre fundierten praxiserprobten Kenntnisse im Projektmanagement das Fundament Ihrer täglichen Arbeit. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet im Einzelnen: disziplinarische Leitung der Mitarbeitenden eigenverantwortliche Planung und Steuerung der Prozessabläufe Immobilienmanagement Konzeption und Planung der Standortentwicklung (z. B. Konzeptionen für die Bedarfsermittlung von Bruttogeschossflächen, Erstellung des Kriterienskatalog für Beschaffenheit, Ausstattung und Lage von Gewerbeobjekten, Raumkonzeptionen für Büroräume und Nutzflächen) Planen und Projektieren von Aus- und Umbaumaßnahmen (z. B. Planung von Grundrissflächen und Büroeinheiten) Verwaltung der Mietobjekte (z. B. Kontrolle der Vermieterpflichten, Prüfung möglicher Kündigungstermine) Planung und Überwachung von Umzugsarbeiten Beratung von Fachabteilungen in Bezug auf die Optimierung der Flächeneffizienz Sicherstellung und Weiterentwicklung der bedarfsgerechten Beschaffungsprozesse von Büroausstattungen kontinuierliches Schnittstellenmanagement zum DLR Objektmanagement Gewährleistung aller Anforderungen an die Arbeitssicherheit in Kooperation mit dem Sicherheitsmanagement des DLR professionelle Verwaltung, Organisation, Digitalisierung und Pflege unserer internen Informationsdienste (Bibliothek und Archiv) Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich.  Die Bewerbungsfrist endet am 18. August 2021. Hochschulabschluss der Betriebswirtschaftslehre, des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder vergleichbarer Studiengänge mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Immobilien- und Arbeitssicherheitsmanagement Führungs- und Managementerfahrung nachweisbare Erfolge und fundierte Erfahrung im Projektmanagement hohes Maß an Sorgfalt und Genauigkeit gepaart mit ausgeprägter Ergebnisorientierung Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Senior Expert*in Systemintegration (d/m/w)

Fr. 30.07.2021
Sankt Augustin
Neues entdecken, Projekte vorantreiben, Verantwortung übernehmen: An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zählen wir auf Mitarbeitende, die genau dies tun. Gemeinsam mit unseren rund 1.000 Kolleginnen und Kollegen finden wir neue Lösungen, um daran mitzuarbeiten, passende Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Wir tun dies, damit die HBRS mit ihren ca. 9.500 Studierenden aus mehr als 100 Nationen in derzeit 38 Studiengängen noch besser wird. Nehmen Sie die Herausforderung an? Wir suchen ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt im Institut für IT-Service am Standort Sankt Augustin eine*n Senior Experte*in Systemintegration (d/m/w)Sie sind zuständig für die Entwicklung einer Projektplanung sowie eines Fachkonzeptes zur Anbindung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an das Forschungsmanagementsystem der HIS (HISinOne-RES) evaluieren die Systemschnittstellen in den relevanten Serverapplikationen der H-BRS (z. B. MACH, HIS) entwerfen Anforderungsspezifikationen für die Erweiterung der H-BRS-Systemlandschaft unterstützen bei der Konzeption und Realisierung einer Middleware inkl. IT-Sicherheitskonzept für die Kopplung mit dem Forschungsmanagementsystem der HIS (HISinOne-RES) arbeiten im H-BRS-Projektteam mit CRIS.NRW sowie in den relevanten externen und internen Arbeitsgruppen Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Master) der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder in einer verwandten Fachrichtung (z. B. Elektrotechnik) verfügen über fundierte, sehr gute Methodenkenntnisse und Erfahrungen im Softwaredesign und der Systementwicklung besitzen vertiefte Kenntnisse in der Analyse, Konzeption und Realisierung von Netz- und IT-Systemarchitekturen besitzen Kenntnisse in der Anwendung von Programmier-, Skript- und Datenbanksprachen sowie formaler und semiformaler Beschreibungssprachen (bspw. Java, SQL, PHP, Bash, XML, UML…) konnten wünschenswerterweise Berufserfahrung im Bereich der IT und der Softwareentwicklung, idealerweise im Hochschul- oder Wissenschaftsbereich sammeln zeichnen sich durch Organisationskompetenz, Durchsetzungs- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Qualitäts- und Servicebewusstsein aus Wir als Arbeitgeber bieten eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Umfeld, vergütet je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 13 TV-L und befristet auf 2 Jahre. Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen, sie ist zudem teilzeitgeeignet. fokussieren Familie mit flexibler Gleitzeit, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder sowie Ferienkursen ermöglichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung bieten ein Jobticket für die Region Köln/Bonn, eine Bibliothek und Mensa setzen auf das lebenswerte Rheinland als optimales Hochschulumfeld – geprägt von einzigartigen Standortvorteilen, wie der Domstadt Köln, dem weltoffenen Bonn und den Naturerholungsgebieten Eifel, Siebengebirge und dem Rhein Wir wünschen uns mehr Mitarbeiterinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Bewerber*innen mit Kindern sind uns herzlich willkommen. Die H-BRS ist eine familienfreundlich zertifizierte Hochschule – und stolz darauf. Schwerbehinderte Menschen sind Teil unserer Hochschule. Wir bevorzugen sie im Bewerbungsprozess bei gleicher Qualifikation.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: