Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 34 Jobs in Kraichtal

Berufsfeld
  • Fachhochschule 6
  • Universität 6
  • Leitung 3
  • Teamleitung 3
  • Netzwerkadministration 2
  • Referent 2
  • Systemadministration 2
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 2
  • Automatisierungstechnik 1
  • Assistenz 1
  • Abteilungsleitung 1
  • Bereichsleitung 1
  • Betriebs- 1
  • Biologie 1
  • Chemietechnik 1
  • Energie und Umwelttechnik 1
  • Filialleitung 1
  • Forschung 1
  • Gruppenleitung 1
  • Helpdesk 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 22
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 28
  • Teilzeit 8
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 15
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Zertifikatskoordinator (w/m/d)

Fr. 27.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. Für ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördertes Projekt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Center of Competence folgende Stelle zu besetzen: Zertifikatskoordinator (w/m/d) (50 % Teilzeit) – Kennzahl 4923 – Detailkonzeption eines Zertifikatsprogramms für Studierende der Hochschule Karlsruhe zur Förderung internationaler und interkultureller Kompetenzen Einführung des Zertifikatsprogramms und Integration im Studium Generale Kommunikation des Programms und Gewinnung von Teilnehmenden unter Nutzung der zur Verfügung stehenden Kanäle (z. B. Website, Social Media, offline) Information der Studierenden, Betreuung der Zertifikatsteilnehmenden sowie Zusammenarbeit mit Fakultäten Aufbau und Pflege eines Netzwerks mit externen Praxispartnern (z. B. Unternehmen, NGOs, Stiftungen, Flüchtlingsinitiativen etc.) Administration des Zertifikatsprogramms Konzeption, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen zur Information und Vernetzung aller Beteiligten Evaluation und Reporting Abgeschlossenes Hochschulstudium Konzeptionelle Stärke und Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Bildungsangeboten Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten Organisationsstärke sowie eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft Hohe soziale Kompetenzen, sicheres Auftreten gegenüber externen Partnern sowie eine ausgeprägte Serviceorientierung Internationale Erfahrung, interkulturelle Kompetenz und sehr gute Englischkenntnisse Sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft Office-Anwendungen Erfahrung in der Websitegestaltung (TYPO3) von Vorteil Erfahrungen in der Beratung von Studierenden von Vorteil Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld Vereinbarkeit von Familie und Beruf Zusatzrente nach VBL Zuschuss zum JobTicket BW Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen Leistungsgerechte Eingruppierung Die Beschäftigung ist zunächst befristet bis 31.12.2024. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Technischen Dienst (IT-Administratorin / IT-Administrator) (w/m/d)

Fr. 27.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Institut für Meteorologie und Klimaforschung – For­schungs­bereich Troposphäre (IMK-TRO) zum 01.01.2021 und unbefristet eine/einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Technischen Dienst (IT-Administratorin / IT-Administrator) (w/m/d) Ihr Aufgabengebiet umfasst in erster Linie die Netzwerkadministration inkl. Servern und Client-Arbeitsplätzen an einem Standort des IMK-TRO. Dazu gehören die Datenspeicherung automatisierter Wetterstationen sowie die technische Pflege der Institutswebseiten. Sie bestellen, verwalten und konfigurieren die IT-Hardware und -Software und verwalten die Benutzerkonten, die Berechtigungen und die Mailinglisten. Zudem sind Sie Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für die rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort bei technischen Problemen sowie – als IT-Beauftragte / IT-Beauftragter des Instituts – für das Steinbuch Centre for Computing (SCC), das IT-Zentrum des KIT. Das Bereitstellen benötigter Medientechnik für Veranstaltungen und die rechtzeitige Einsatzbereitschaft der Veranstaltungstechnik und Software gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.über einen Studienabschluss der Fachrichtung Informatik auf Bachelor­niveau, einen Abschluss als Fachinformatikerin / Fachinformatiker oder IT-Informationstechnikerin / IT-Informationstechniker oder eine vergleichbare Qualifikation und bringen schon Berufserfahrung in Netzwerkadministration und IT-Support mit. Ihr Schwerpunkt liegt in der Administration von Windows- und Linux-Systemen und im Client-Management. Idealerweise haben Sie gute Englischkenntnisse, arbeiten lösungsorientiert und selbstständig, sind zuverlässig und teamfähig und bringen nach Möglichkeit Erfahrung mit den folgenden Betriebssystemen und Software-Werkzeugen mit: Linux (OpenSuse und CENTOS) Windows Active Directory, LDAP Python, Cronjobs HTML, Apache, MySQL, PHP/CGI/Perl Kenntnisse über das Apple-Betriebssystem, OpenText und Gruppenrichtlinien (GPOs) sind von Vorteil, Erfahrungen im Bereich Automatisierung, Veran­stal­tungs­technik, Eigeninitiative und Kreativität runden Ihr Profil ab. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breit­gefächertes Fortbildungsangebot und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Haustechniker*in als Gruppenleitung Zentrale Dienste (Facility Management, Kantine und Empfang)

Fr. 27.11.2020
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT IM COMPETENCE CENTER „INTERNER SERVICE“ ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N HAUSTECHNIKER*IN ALS GRUPPENLEITUNG „ZENTRALE DIENSTE“ FACILITY-MANAGEMENT, KANTINE UND EMPFANG Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Frage­stellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Wir suchen eine erfahrene Führungskraft mit Hands-on-Mentalität, die für unsere zwei Standorte in Karlsruhe für die Bereiche Haustechnik, Kantine und Empfang die Leitung übernimmt. An beiden Standorten beschäftigen wir rund 250 Mitarbeitende und ca. 90 Studentische Hilfskräfte und betreiben eine Gebäudefläche von rund 6.500 m². Die ganzjährige Aufrechterhaltung und Sicherstellung der Betriebs­bereit­schaft aller Anlagen, Installationen und Ausrüstungen im Bereich der Haustechnik macht Ihre Aufgaben äußerst abwechslungsreich. Das Fraunhofer ISI ist eines von 74 Instituten und Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der weltweit führenden Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Als Teil der Verwaltung tragen Sie dazu bei, bestmögliche Voraussetzungen für die Forschung zu schaffen. Sie führen 8 Mitarbeitende aus den drei Bereichen Haustechnik, Kantine und Empfang und stellen die Weiterentwicklung dieser Bereiche in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltungsleitung sicher. Sie übernehmen operative Aufgaben im Bereich Haustechnik, z. B. kleine handwerkliche Arbeiten im Innen- und Außenbereich, die Warenannahme und -verteilung, die Schlüsselverwaltung, die Umsetzung der Vorgaben aus dem Arbeitsschutz und das Fuhrparkmanagement. Darüber hinaus gehören die übergeordnete Planung, Koordination und Überwachung von Umbauten und Renovierungen sowie Instandhaltungen und Reparaturen der Gebäudetechnik zu Ihren Aufgaben. Sie sind verantwortlich für das Einholen und Dokumentieren von Kostenvoranschlägen sowie für die Koordination der externen Dienstleister, die Überwachung der Arbeiten und die Rechnungskontrollen. Perspektivisch entwickeln Sie die Investitionsplanung weiter. Daneben sind Sie verantwortlich für die Organisation aller Wartungs- und Revisionsunterlagen sowie für die Überwachung und Einhaltung der gesetzlichen und internen Vorgaben. Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung mit Qualifizierung zum*zur Meister*in / Techniker*in und mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Haus-, Gebäude- oder Anlagentechnik Führungserfahrung in vergleichbarer Position Als Teamplayer*in sehen Sie sich als Teil des Teams, mit Ihrer Kommunikationsstärke begeistern und motivieren Sie Ihre Mitarbeitenden Sie sind eine serviceorientierte und umsetzungsstarke Persönlichkeit Sie handeln lösungs- und zielorientiert, eigenverantwortlich und wirtschaftlich, dabei sind Sie konfliktfähig und neuen Denk- und Arbeitsweisen gegenüber aufgeschlossen und immer auf der Suche nach besseren Lösungen Sie verfügen über IT-Kenntnisse (MS Office), eine Fahrerlaubnis Klasse B und Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift IT-Kenntnisse in SAP, einer CAFM-Software zum Flächenmanagement und einer Schlüssel­verwaltungs­software sind wünschenswert Im Rahmen der Work-Life-Balance bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten wie z. B. flexible Arbeitszeiten sowie Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zudem steht unseren Mitarbeitenden ein umfassendes Angebot an Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, die Möglichkeit zur unbefristeten Weiter­beschäf­tigung ist gegeben. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Sozialwissenschaftler*in oder Politikwissenschaftler*in mit Möglichkeit zur Promotion

Fr. 27.11.2020
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT FÜR SEIN COMPETENCE CENTER FORESIGHT ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N SOZIALWISSENSCHAFTLER*IN / POLITIKWISSENSCHAFTLER*IN MIT MÖGLICHKEIT ZUR PROMOTION Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft. Das Doktorandenprogramm des Fraunhofer ISI ist sehr eng an die Forschungsthemen und -projekte des Competence Centers geknüpft. Es besteht aus einer Orientierungs- und sich daran anschließenden Dissertationsphase und bietet den Promovierenden von Beginn an Unterstützung in Form eines internen Mentorings sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Durch regelmäßige Kolloquien findet ein intensiver Austausch unter den Doktorand*innen mit erfahrenen Wissenschaftler*innen und Führungskräften statt. Die direkte Betreuung gewährleistet eine fokussierte Bearbeitung des Promotionsthemas.Im Zentrum stehen die Weiterentwicklung und Anwendung partizipativer Ansätze für die Auseinander­setzung mit transformativen, nachhaltigkeitsorientierten Zukünften, beispielsweise in Stakeholder- und Bürgerdialogen oder Szenario-Workshops. Sie bringen sich ein in die Konzeption, Durchführung und Auswertung von Stakeholder-Analysen, Experteninterviews und Workshops mit unterschiedlichen Zielgruppen. Dabei entwickeln Sie zunächst im ersten Jahr Ihr Dissertationsthema mit engem Bezug zu unseren Forschungs- und Beratungsprojekten. Im Anschluss arbeiten Sie an dieser Dissertation mit Bezug zu laufenden Projekten für Auftraggeber aus Politik und Wirtschaft in Deutschland und Europa. Dafür recherchieren und analysieren Sie auch unterschiedliche Zukunftsthemen, die sowohl technologische als auch gesellschaftliche Aspekte abdecken.Wir erwarten ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom- oder Masterabschluss) im Bereich Sozialwissenschaften oder Politikwissenschaften. Sie haben großes Interesse an der Konzeption und Umsetzung partizipativer Formate der Strategischen Vorausschau und nachhaltigkeitsorientierter Beteiligungsprozesse im Rahmen Ihrer Promotion. Neben ausgezeichneten Kommunikationsfähigkeiten und erster Erfahrung in der Moderation von Workshops bringen Sie sehr gute Kenntnisse in einschlägigen Recherche-, Befragungs- und Auswertungsmethoden sowie methodisches Interesse an der Entwicklung von Szenarien, Visionen, Roadmaps und Narrativen mit. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie einen sicheren Umgang mit gängiger PC-Software setzen wir voraus. Sie arbeiten in thematisch sehr unterschiedlichen Foresight-Projekten mit, oftmals mit Kooperations­partnern aus verschiedenen Forschungsbereichen, auch international. Das sehr aufgeschlossene, interdisziplinär aufgestellte und engagierte Team des Competence Center Foresight freut sich darauf, dass Sie mit Ihrem Fachwissen und Ihrem Interesse an Foresight neue Perspektiven und Ideen in die methodische Weiterentwicklung einbringen. Sie werden vornehmlich Projekte im Geschäftsfeld Zukunftsdialoge bearbeiten. Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen und interdisziplinären Team mit höchstem akademischem Anspruch. Wir unterstützen Ihre Karriereentwicklung und individuelle Weiterentwicklung unter anderem durch umfangreiche und zielgerichtete Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogramme und die Möglichkeit zu nationalen und internationalen Konferenzbesuchen. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Sportangebote. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit institutsnahen Kindertagesstätten sowie Angebote im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Personalreferentin / Personalreferent (w/m/d)

Fr. 27.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Personalservice (PSE) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen Personalreferentin / Personalreferenten (w/m/d) In Ihren Verantwortungsbereich fallen die Betreuung von tariflichen Beschäftigten aus Wissenschaft, Technik und Verwaltung, die Personalbeschaffung, das Abschließen von Arbeitsverträgen bei Neueinstellungen und Weiterbeschäftigungen sowie Änderungsvereinbarungen, die Vorbereitung und Umsetzung von Personalmaßnahmen, die Bruttoentgeltfestsetzung sowie die Beantwortung von Fragen des Tarif- und Arbeitsrechtes. Die Zusammenarbeit mit dem Personalrat gehört ebenfalls zu Ihrem Aufgabenspektrum.über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Personalmanagement (Bachelor) sowie möglichst erste Berufserfahrung in der Personalbetreuung, fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet des Arbeitsrechts, gute Englischkenntnisse, einen sicheren Umgang mit MS Office und idealerweise Erfahrungen mit SAP/HCM, eine selbstständige, lösungsorientierte Arbeitsweise, ein verbindliches Auftreten, ein hohes Maß an Engagement und sozialer Kompetenz, Kenntnisse des Tarifrechts (TV-L, TVöD) sowie des Befristungsrechts (TzBfG, WissZeitVG) sind wünschenswert. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

W2-Professur für die Fachgebiete Technische Mechanik und Werkstoffkunde (m/w/d)

Do. 26.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für die Fachgebiete „Technische Mechanik und Werkstoffkunde“ - Kennzahl 1413 - zu besetzen.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den genannten Fachgebieten. Die Professur soll insbesondere das Fachgebiet der Finite Elemente Methode (FEM) in Theorie und Praxis vertreten.  Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre.Es werden sehr gute Kenntnisse im Umgang mit in der Industrie verwendeter FEM-Software, der Werkstoffkunde und der Werkstoffmechanik erwartet, sowie umfangreiche Erfahrungen mit Festigkeitsnachweisen aus der Fahrzeugtechnik oder dem Maschinenbau.  Zusätzliche Erfahrungen im Bereich der Crash-Simulation sind erwünscht. Es wird Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in §§ 47, 49, 50 des Gesetzes über die Hochschulen in Baden-Württemberg (Landeshochschulgesetz – LHG) vom 30. März 2018.
Zum Stellenangebot

Leitung der Abteilung Personal (m/w/x)

Do. 26.11.2020
Karlsruhe (Baden)
FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine der führenden Adressen für wissenschaftliche Information und Dienstleistung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Kernaufgabe ist die professionelle Versorgung von Wissenschaft und Wirtschaft mit Forschungs- und Patentinformation sowie die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Informationsinfrastruktur (z. B. Forschungs­daten­management, Wissensgraphen, digitale Plattformen). Dazu betreiben wir eigene Forschung und kooperieren mit renommierten Universitäten und Forschungsgesellschaften und sind international vernetzt. FIZ Karlsruhe ist eine GmbH mit gemeinnützigem Charakter und eine der größten außeruniversitären Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Zum nächstmöglichen Eintrittstermin suchen wir die Leitung der Abteilung Personal (m/w/x) in Vollzeitbeschäftigung. Als Personalleitung gestalten Sie gemeinsam mit einem engagierten Team die Personalpolitik in Einklang mit der Gesamtstrategie von FIZ Karlsruhe zu einem herausfordernden Zeitpunkt mit: Wir und unser Umfeld sind durch hochdynamische IT-Entwicklungen und die Herausforderungen des Digitalen Wandels geprägt. Unsere Aufgaben verändern sich und damit die Anforderungen an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit verbunden ist ein grundlegender Wandel unserer Arbeitsweisen, Organisation und Kultur. Die Herausforderung ist, diesen Wandel unter den öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen des deutschen Wissenschaftssystems zu gestalten. Sie beherrschen die aktuellen Methoden und Instrumente des modernen Personalmanagements. Sie unterstützen diesen Gestaltungsprozess durch die Entwicklung und Umsetzung von Konzepten, in deren Mittelpunkt die moderne Personalentwicklung steht ebenso wie die Themen Führung und Motivation, zukunftsorientierte Arbeitszeitmodelle und Arbeitsplatzgestaltung. Gleichzeitig sind Sie „im Alltag“ für alle personalrelevanten Themen die zentrale Ansprechperson für Geschäftsführung, Führungskräfte ebenso wie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und den Betriebsrat. Im Detail geht es um folgende Aufgaben: Leitung der Abteilung Personal mit sieben Mitarbeitenden Verantwortung für die Personalverwaltung unserer ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Digitalisierung der Prozesse zum Personalmanagement Personalentwicklung Konzeptionelle Erarbeitung und Umsetzung einer adäquaten, modernen Personalentwicklungsstrategie (einschließlich Führungskräfteentwicklung sowie Aus- und Weiterbildungsprogramme) Talent- und Kompetenzmanagement, Mitarbeiterqualifizierung Karriere-/ Laufbahngestaltung Personalplanung, Personalsuche und -auswahl (Recruiting) Planung und Steuerung der Personalmaßnahmen, Controlling und Reporting Anwendung von innovativen Rekrutierungsmethoden Employer Branding Gestaltung und aktive Begleitung von Change Management-Prozessen und Organisationsentwicklung Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personal, Organisation oder vergleichbare Qualifikation Mehrjährige Berufserfahrung in leitender Position im Personalmanagement, vorzugsweise in der Wissenschaftsverwaltung, idealerweise einer großen außeruniversitären Forschungseinrichtung Nachgewiesene Erfahrung im Umgang mit Themen und Aufgaben des modernen Personalmanagements Vertrautheit mit dem Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD) Sehr gute Kenntnisse der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Arbeitsrechts und des Betriebsverfassungsrechts Vertrautheit im Umgang mit digitalen Arbeitsumgebungen Fähigkeit, strategisch zu denken und praktisch zu steuern Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Empathie und Sozialkompetenz Sicheres Auftreten, Verhandlungs- und Durchsetzungsstärke Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Wir bieten Ihnen die Chance, in einem innovativen wissenschaftlich-technischen Umfeld gestaltend mitzuarbeiten und unsere innovativen Projekte und Entwicklungen durch eine moderne Verwaltung bestmöglich zu unterstützen und voran zu bringen. Mit unseren Arbeitszeitmodellen und der Unterstützung des Mobilen Arbeitens ermöglichen wir hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit, unter Berücksichtigung der jeweiligen familiären und betrieblichen arbeitsorganisatorischen Situation. FIZ Karlsruhe versteht sich als eine familienfreundliche Einrichtung, und Chancengleichheit wird bei uns gelebt. Seit Oktober 2016 sind wir durch das audit berufundfamilie zertifiziert. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Informationen zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen finden Sie hier.
Zum Stellenangebot

Werkstudent (m/w/d) für den Bereich R&D

Do. 26.11.2020
Nußloch
Leica Biosystems ist ein Krebsdiagnostik-Unternehmen und ein weltweit führender Anbieter von Workflow-Lösungen. Nur Leica Biosystems bietet ein umfassendes Portfolio, das den gesamten Workflow von der Biopsie bis zur Diagnose abdeckt. Mit unserem einzigartigen Fachwissen engagieren wir uns dafür, Innovationen voranzutreiben, die Menschen aus den Bereichen Radiologie, Pathologie, Chirurgie und Onkologie miteinander verbinden. Unsere Experten setzen sich für eine verbesserte Qualität, integrierte Lösungen und eine optimierte Effizienz ein, was zu bahnbrechenden Fortschritten führt, wenn es um das Vertrauen in die Diagnose geht. Unsere Mission „Advancing Cancer Diagnostics, Improving Lives“ steht im Mittelpunkt unserer Unternehmenskultur. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Deutschland, ist in über 100 Ländern tätig und betreibt Produktionsstätten in neun Ländern. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Werkstudenten (m/w/d) für den Bereich R&D am Standort Nussloch. Unterstützung bei der Entwicklung von Labor­geräten für die Krebs­diagnostik in den Bereichen Elektronik, Mechanik, Software und Verifizierung Unterstützung bei Machbarkeits- und Technologie­studien Durchführung von Recherchen Durchführung sowie Dokumentation von Tests und Unter­suchungen Bevorzugt technisches StudiumSicherer Umgang mit Office-ProgrammenSelbstständiges ArbeitenKommunikations­fähigkeitTeamfähigkeitGute Englisch­kenntnisse wünschenswertEinblick in Prozesse und Geräte zur Krebs­diagnostikArbeit in einem inter­disziplinären R&D-TeamArbeit in einem inter­nationalen UmfeldEinblick in die Produkt­entwicklungEinblick in ein LEAN-gesteuertes Unternehmen
Zum Stellenangebot

W2-Professur (m/w/d) für das Fachgebiet Human Resource Management und Arbeitswissenschaft

Mi. 25.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fachgebiet Human Resource Management und Arbeitswissenschaft – Kennzahl 1406 – zu besetzen.Der Stelleninhaber (m/w/d) soll die Gebiete Human Resource Management und Arbeitswissenschaft in den Anwendungsfeldern Human Resource Management und Arbeitsgestaltung im internationalen Umfeld in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften vertreten. Darüber hinaus soll die Forschung auf dem Gebiet der Arbeitswissenschaft ausgebaut werden. Der Bewerber (m/w/d) soll einen arbeitswissenschaftlichen Hintergrund mitbringen. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt.Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in Haushalt/Steuern (w/m/d)

Mi. 25.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Das Max Rubner-Institut (MRI) ist eine Forschungs- und Beratungseinrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Wir arbeiten insbesondere auf den Gebieten der Ernährung von Säuglingen, Kindern und Erwachsenen, der Prävention ernährungsmitbedingter Erkrankungen, des Ernährungsverhaltens, der Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik, der Mikrobiologie und Biotechnologie sowie der Sicherheit und Qualität bei Lebensmitteln. Forschungs- und Beratungsschwerpunkt sind gesundheitliche Aspekte und der gesundheitliche Verbraucherschutz in den Bereichen Ernährung und Lebensmittel. Als neuer Aufgabenschwerpunkt wird aktuell das Nationale Referenzzentrum für Authentische Lebensmittel (NRZ Authent) aufgebaut. Als selbstständige Bundesoberbehörde nehmen wir zudem Aufgaben nach dem Agrarstatistikgesetz und dem Strahlenschutzgesetz wahr. Neben dem Hauptsitz in Karlsruhe hat das MRI Standorte in Detmold, Kiel und Kulmbach. Am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts unterstützen Sie den Fachbereich Finanzen mit dem Schwerpunkt öffentliches Haushaltsrecht. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere: Grundsätzliche Haushaltsangelegenheiten, Einhaltung des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens Koordination sämtlicher haushaltsrelevanter Themenstellungen, fachliche Beratung in Angelegen-heiten des öffentlichen Haushaltsrechtes und Vorbereitung von Entscheidungsvorschlägen für Entscheidungsträger/innen Bearbeitung von Grundsatzfragen aus sämtlichen Bereichen des öffentlichen Haushaltsrechts sowie Beratung bei haushalts- und steuerrechtlichen Fragestellungen Unterstützung bei der Haushalts- und Finanzplanung: Aufstellung und Fortschreibung des Haushaltsvoranschlages und der mehrjährigen Finanzplanung, Jahresabschluss und Rechnungslegung Unterstützung beim Haushaltsvollzug, Haushaltsbewirtschaftung und Haushaltsüberwachung Unterstützung und Mitarbeit bei allen Projektarbeiten des Fachbereichs 1 Die Aufgaben erfordern eine enge Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für den Haushalt, dessen Vertreterin sowie den Instituten und Einrichtungen des Max Rubner-Instituts.Zwingend vorausgesetzt werden: die Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (abgeschlossenes Studium mit Abschluss Bachelor bzw. Diplom FH) in der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung / Public Administration oder eine vergleichbare Ausbildung einschlägige Berufserfahrung in dem ausgeschriebenen Arbeitsgebiet (z.B. fundierte Kenntnisse und Erfahrung auf dem Gebiet des öffentlichen Haushaltsrechts, idealerweise des Haushaltsrechts des Bundes (u.a. BHO, VV-BHO, aktuelle Haushaltsgesetze und -rundschreiben) oder/und fundierte Kenntnisse im Steuerrecht mit Erfahrungen im Forschungsbereich die Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere Themengebiete und Teilnahme an entsprechenden Fortbildungen gutes Verständnis für die Anwendung von Rechtsvorschriften anwendungssichere Kenntnisse in der gängigen Bürosoftware Wünschenswert sind: Kenntnisse eines ERP-Systems, z.B. PASS/pm21, MACH oder SAP Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen innerhalb des Bundesgebietes gute organisatorische Fähigkeiten und ein sicheres Auftreten im Umgang mit Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie den Instituten und Einrichtungen Wir erwarten eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie die Fähigkeiten zu wirtschaftlichem Handeln und Dienstleistungsorientierung voraus.Wir bieten ab sofort einen Dienstposten in der Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts. Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Beamtinnen und Beamte bis Besoldungsgruppe A 11. Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r (w/m/d) ist ebenfalls möglich. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit für Tarifbeschäftigte 39,0 Stunden. Das Max Rubner-Institut versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Menschen mit Familienpflichten. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal