Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 19 Jobs in Langebrück

Berufsfeld
  • Consulting 4
  • Engineering 4
  • Assistenz 3
  • Sekretariat 3
  • Elektronik 2
  • Elektrotechnik 2
  • Softwareentwicklung 2
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 2
  • Controlling 1
  • Business Intelligence 1
  • Biologie 1
  • Data Warehouse 1
  • Datenbankentwicklung 1
  • Dienstleistung und Fertigung 1
  • Entwicklung 1
  • Forschung 1
  • Gruppenleitung 1
  • Labor 1
  • Leitung 1
  • Sap/Erp-Beratung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 19
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 19
  • Teilzeit 6
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 12
  • Feste Anstellung 7
Wissenschaft & Forschung

Stellvertretende*r Abteilungs-/Standortleiter*in

Di. 27.10.2020
Moritzburg bei Dresden
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ZUVERLÄSSIGKEIT UND MIKROINTEGRATION IZM WAFER LEVEL SYSTEM INTEGRATION IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IZM BIETEN IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS STELLVERTRETENDE*R ABTEILUNGS-/ STANDORTLEITER*IN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2019 in den Kategorien „Forschung“ und „öffentlicher Sektor“ des Trendence-Absolventenbarometers sowie im Randstad Employer Research als „TOP 1 Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Das Fraunhofer IZM bietet ein überaus attraktives Arbeitsumfeld in einer hochinnovativen Schlüsselbranche. Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM Berlin ist ein international führendes Institut auf dem Gebiet der Aufbau- und Verbindungstechnik (AVT) für mikroelektronische Systeme und der Systemintegration. Die Abteilung »Wafer Level System Integration« (WLSI) entwickelt und erforscht Advanced-Packaging- und Systemintegrations-Technologien auf Wafer-Level an den Standorten Berlin und Dresden-Moritzburg. Dabei kooperiert sie weltweit mit Foundries, Herstellern und Anwendern von Mikroelektronik-Produkten, Anlagenherstellern sowie Materialentwicklern. Beide Standorte sind ISO-9001:2015 zertifiziert. Der Institutsteil ASSID (All Silicon System Integration Dresden) des Fraunhofer IZM wurde im Jahre 2010 gegründet und ist integraler Bestandteil des Fraunhofer IZM. Das IZM-ASSID verfügt über eine 200 – 300mm industrie­kompatible Prozesslinie für die Wafer-Level-Systemintegration und Heterointegration, die dem neusten Stand der Technik entspricht. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am IZM-ASSID fokussieren auf Technologien, die industrie­kompatibel und fertigungsnah sind. Die Konzeption der Linie erlaubt sowohl eine anwendungs­bezogene Entwicklung von Prozessen als auch die Qualifikation und Prototypenfertigung für 3D-Wafer-Level-System in Packages.Für den Standort Dresden-Moritzburg suchen wir eine*n stellvertretende*n Abteilungsleiter*in / Standortleiter*in mit folgenden Aufgabengebieten: Sie unterstützen maßgeblich die strategische und wirtschaftliche Ausrichtung und Entwicklung des IZM-ASSID am Standort Dresden-Moritzburg in enger Abstimmung mit der Abteilungsleitung und der Institutsleitung. Hierbei unterstützen Sie die Erschließung neuer Forschungsthemen, Märkte und Kooperationsthemen mit Industrie- und Forschungspartnern weltweit. Sie tragen zur Akquise von Forschungs- und Industrieprojekten auf nationaler und internationaler Ebene bei und koordinieren und kontrollieren Projekte bezüglich der termingerechten Umsetzung der Projektziele. Sie übernehmen Aufgaben in der Personalführung und tragen zur Entwicklung des Standortes sowie zum Ausbau der wissenschaftlichen Expertise bei. Hierbei arbeiten Sie eng mit bestehenden Partnern, Verbünden und Clustern innerhalb und außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft zusammen. Erfolgreich abgeschlossenes, natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium mit engem Bezug zur Mikroelektronik und Packaging-Technologie, idealerweise mit Promotion und Kenntnissen in BWL Mehrjährige Berufserfahrung in wissenschaftlichen Einrichtungen, z. B. innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft und/oder Industrieunternehmen, sowie Personalführungserfahrung Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie von strategischen Ausrichtungen Sie verfügen über ein hohes Technologieverständnis im Bereich Wafer-Level-Systemintegration / Heterointegration und sind in der Lage, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, verbunden mit der Fähigkeit, zukünftige Marktpotenziale zu bewerten und die Abteilung strategisch mit auszurichten. Unentbehrlich ist eine Affinität zur Akquise sowie zur Pflege von bestehenden und zu erweiternden Kooperationsnetzwerken. Vorteilhaft wäre es, wenn Sie bereits über ein entsprechendes Netzwerk auf diesem Gebiet verfügen. Analytisches Denken, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Freude an Teamarbeit und an der Führung von wissenschaftlichen Hochleistungsteams Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Zielstrebigkeit, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick Eine ausgeprägte Führungskompetenz sowie sehr gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten Reisebereitschaft auf nationaler und internationaler Ebene und demnach sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sie arbeiten in einem engagierten Team, in dem Sie Ihre eigenen Ideen einbringen können und Gestaltungsspielraum haben. Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Sie können dabei sein und die Zukunft aktiv mitgestalten. Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skill- und fachliche Weiterbildungen. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei erfolgreicher Tätigkeit ist eine dauerhafte Anstellung angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Sekretär / Assistent (m/w/d)

Mo. 26.10.2020
Dresden
Im Büro der Wissenschaftlichen Direktorin ist die Stelle eines Sekretärs / Assistenten (m/w/d) mit 40 Wochenstunden (Stellenausschreibung Nr. 122-2020) zu besetzen. Das Leibniz‐Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) ist eine der größten Polymerforschungseinrichtungen in Deutschland. Es betreibt ganzheitliche Polymermaterialforschung von der Synthese und Modifizierung polymerer Materialien, über die Charakterisierung, theoretische Durchdringung bis hin zur Verarbeitung und Prüfung.Abwicklung aller administrativen Tätigkeiten eines modernen Sekretariat, unter anderem sichere Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache Termin- und Reisemanagement kompetente Assistenz bei der Planung und Kontrolle von Budgets und Personalressourcen organisatorische Betreuung von nationalen und internationalen Gästen Vorbereitung von eigenen wissenschaftlichen Workshops im IPF Unterstützung bei der Bearbeitung der Überwachung der Mittel für Forschungsvorhaben und die damit zusammenhängenden Arbeitsschritte (Terminkontrolle, Zusammenstellen der Forschungsberichte, Schriftwechsel u.a. ); Kontrolle der Inanspruchnahme von Projekt- und Finanzressourcen Assistenz der wissenschaftlichen Direktorin in der Funktion als wissenschaftliche Leiterin des IPF sowie als Leiterin des Instituts Makromolekulare Chemie des IPF: Organisation und inhaltliche Vorbereitung institutioneller Sitzungen, Meetings und Gremiensitzungen einschließlich Anfertigung der Arbeitsprotokolle und Auswertungen Erstellung von Präsentationsunterlagen, Graphiken, Tabellen und Berichten Vor- und Nachbereitung von Terminen des Vorstandes Korrespondenz mit den Gremienmitgliedern Unterstützung bei den Kooperationsaufgaben mit der Technischen Universität Dresden Mitarbeit bei der Durchsetzung von Institutskonzeptionen innerhalb des IPF zwischen Vorstand und Führungskräften Recherche in unterschiedlichen Medien zu Vorstandsgelegenheiten und Aufbereitung der Unterlagen Kauffrau/mann für Bürokommunikation/geprüfte Sekretär/in, Fremdsprachenkorrespondent/in, Internationale Managementassistent/in oder vergleichbar Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position wünschenswert Strukturierte, selbstständige und engagierte Arbeitsweise mit sehr gutem Organisationsvermögen Zuverlässige Arbeitsweise, Belastbarkeit sowie uneingeschränkte Loyalität und Diskretion Hohe Arbeitsgenauigkeit mit hohem Qualitätsanspruch Flexibilität, Kommunikationsstärke und schnelle Auffassungsgabe Positive Ausstrahlung und sicheres, repräsentatives Auftreten Sehr gute MS Office-Kenntnisse Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Zum Stellenangebot

Projektbevollmächtigte / Projektbevollmächtigter (w/m/d) im Bereich Nukleare Sicherheitsforschung natur- oder ingenieurwissenschaftliche Fachrichtung

Sa. 24.10.2020
Dresden
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Projektträger Karlsruhe (PTKA) – Außenstelle Dresden – ab sofort, befristet auf 3 Jahre, eine/einen Projektbevollmächtigte / Projektbevollmächtigten (w/m/d) Natur- oder ingenieurwissenschaftliche Fachrichtung Der Projektträger Karlsruhe PTKA erfüllt Aufgaben im Rahmen der öffentlichen Forschungsförderung u. a. im Bereich der nuklearen Sicherheits- und Strahlen­forschung. Die Tätigkeit umfasst die fachlich-wissenschaftliche Betreuung von Forschungsaktivitäten im Rahmen der BMBF-Förderrichtlinie „Nachwuchs­förderung zur nuklearen Sicherheits- und Strahlenforschung“ auf der Grundlage des Energieforschungsprogramms der Bundesregierung. Das Aufgabenspektrum beinhaltet die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Ideenwettbewerben, die Antragsbearbeitung, die fachlich-wissenschaftliche Projektbegleitung und -kontrolle, die Durchführung von Begutachtungsprozessen, Aktivitäten zum Ergebnis­transfer sowie die Mitwirkung im internationalen Forschungs­manage­ment. Der Arbeitsplatz befindet sich in Dresden. über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) einer natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung. Eine abgeschlossene Promotion ist vorteilhaft. Des Weiteren können Sie eine mehr­jährige Berufserfahrung im Bereich der nuklearen Sicherheitsforschung und fachliche Kompetenzen mit Bezug zu den Feldern Reaktorsicherheit, Stilllegung und Rückbau kerntechnischer Anlagen und/oder der nuklearen Entsorgung nach­weisen. Fundierte Kenntnisse im Projekt- oder Programmmanagement sind erwünscht. Ferner verfügen Sie über ausgeprägte Methodenkompetenz für ein effizientes und konzeptionelles Arbeiten im Team. Sie sind belastbar, können sich schnell in unterschiedliche Themengebiete einarbeiten und beherrschen die deutsche und englische Sprache sehr gut. Wir erwarten von Ihnen ein sicheres und gewandtes Auftreten, hohe persönliche Integrität, ein ausgesprochenes Dienst­leistungs­verständnis sowie professionelle Kommunikationsfähigkeit. Zudem bringen Sie ein hohes Maß an Flexibilität sowie die Bereitschaft zu Reisen im In- und Ausland mit.Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungs­reiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Fremdsprachensekretär (m/w/d)

Sa. 24.10.2020
Dresden
Das Deutsche Krebs­forschungs­zentrum ist das größte biomedizinische Forschungs­zentrum Deutsch­lands. Mit über 3.000 Beschäf­tigten be­treiben wir ein umfang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung. Gemeinsam mit dem Universitäts­klinikum Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorer­krankungen (NCT) Dresden. Das NCT mit den Stand­orten Heidel­berg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem inter­nationalen Spitzen­zentrum der patienten­nahen, indivi­dualisierten Krebs­medizin ausgebaut werden. Das Deutsche Krebsforschungs­zentrum sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt für die Koordinierungs­stelle am Partner­standort Dresden des Nationalen Centrums für Tumor­er­krankungen einen Fremdsprachen­sekretär (m/w/d).(Kennziffer 2020-0261) Unterstützung der Koordinierungs­stelle des NCT/UCC Dresden in adminis­trativen und organi­satorischen Tätig­keiten Organisation des Sekretariats (Ablage, Telefon, Post­verwaltung etc.) Empfang und Betreuung von inter­nationalen Gästen, insb. Gast­wissenschaftlern Selbstständige und umsichtige Führung der Termin­planung Abwicklung der sekretariats­typischen Korres­pondenz im inter­nationalen Umfeld in deutscher und englischer Sprache Planung, Buchung und Abrechnung von Dienst­reisen (Inland + Ausland) Bestellungen (SAP) und Rechnungs­bearbeitung Erfolgreich abgeschlossene Berufs­ausbildung als Fremdsprachen­sekretär oder im einschlägigen kaufmännischen oder verwaltungs­orientierten Bereich Einwandfreie Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Gute Kenntnisse im Bereich der Office-Anwendungen (Outlook, Word, Excel, PowerPoint) Kenntnisse im Bereich Adress­datenbanken (COBRA) von Vorteil Sehr gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Selbstständige, zuverlässige und service­orientierte Arbeits­weise sowie Organisations­geschick Teamgeist, Einsatz­bereitschaft und Verantwortungs­bewusstsein Freundliches und souveränes Auftreten Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz Internationales, attraktives Arbeits­umfeld Campus mit modernster State-of-the-art-Infra­struktur Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozial­leistungen Möglichkeiten zur Teilzeit­arbeit Flexible Arbeits­zeiten Sehr gute Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Controller (m/w/d)

Fr. 23.10.2020
Dresden
Das Deutsche Krebs­forschungs­zentrum ist das größte biomedizinische Forschungs­zentrum Deutsch­lands. Mit über 3.000 Beschäf­tigten be­treiben wir ein umfang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung. Gemeinsam mit dem Universitäts­klinikum Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorer­krankungen (NCT) Dresden. Das NCT mit den Standorten Heidel­berg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem internationalen Spitzen­zentrum der patienten­nahen, indivi­dualisierten Krebsmedizin ausgebaut werden. Das Clinical Trial Center (CTC) ist verantwortlich für die Realisierung klinischer Studien im Bereich der Onkologie / Hämatologie am NCT Dresden. Das Deutsche Krebsforschungs­zentrum sucht zum nächst­möglichen Zeit­punkt für das Clinical Trial Center am Partner­standort Dresden des Nationalen Centrums für Tumor­erkrankungen einen Controller (m/w/d).(Kennziffer 2020-0264) Betriebswirtschaftliche Steuerung der Einheit in Abstimmung mit den Fach­abteilungen des DKFZ und der Hochschul­medizin Dresden Strategische Finanz­planung des CTC Kalkulation von Kosten für Sponsor- und Studien­zentrums­funktion Kontinuierliche Weiter­entwicklung der Kalkulations­tools Erstellung von Plan-/­Ist-Vergleichen für abgeschlossene Studien­projekte Reporting inkl. Erstellung von Quartals­berichten Kommunikation und Steuerung bei der Zusammen­arbeit mit externen Dienst­leistern Vertrags- und Abrechnungs­management Abgeschlossenes Bachelor­studium der Betriebs­wirtschafts­lehre (oder ähnliche Qualifikation) Berufserfahrung im Controlling, idealer­weise in akademischen Einrichtungen Gute Englisch­kenntnisse Erfahrungen bei der Kosten­kalkulation von klinischen Studien sowie im Projekt­management sind von Vorteil Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz Internationales, attraktives Arbeits­umfeld Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozial­leistungen Möglichkeiten zur Teilzeit­arbeit Flexible Arbeitszeiten Sehr gute Fort- und Weiter­bildungs­möglich­keiten
Zum Stellenangebot

Berater Sichere IT Infrastrukturen / IP Netze (gn)

Fr. 23.10.2020
Ottobrunn, Berlin, Dresden
Wir sind eine eng vernetzte Unternehmensgruppe und bieten integrierte zukunftsorientierte Lösungen in den Branchen Automotive • InfoKom • Mobilität, Energie & Umwelt • Luftfahrt • Raumfahrt • Verteidigung & Sicherheit. Wir verstehen die Anforderungen unserer Kunden. Wir beraten unabhängig und kompetent. Wir realisieren effektiv, effizient und zielgerichtet. Wir betreiben zuverlässig und nachhaltig. Unsere internationale Marktpräsenz und unser Erfolg basieren auf technologischer Spitzenkompetenz und einem fairen Verhältnis zu unseren Kunden und Geschäftspartnern. Für unseren Geschäftsbereich am Standort Ottobrunn bei München, Berlin, Dresden suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Berater Sichere IT Infrastrukturen / IP Netze (gn) Als anerkannter Experte beraten Sie zu sämtlichen Aspekten sicherer IP Netze. Sie erfassen die kundenspezifischen technischen, operativen und wirtschaftlichen Anforderungen, entwickeln Konzepte für sichere IP-basierte Lösungen und planen deren Einführung und Migration. Die Mitarbeit bei der Durchführung von Vergabeverfahren von sicheren IP Netzen findet Ihr Interesse. Als Mitglied von Projektteams erstellen Sie technische Leistungsbeschreibungen, führen die fachliche Bewertung von Angeboten durch und begleiten die Vergabe. Sie haben Spaß an der aktiven Mitarbeit beim weiteren Ausbau unseres Geschäfts sowie der fachlichen Unterstützung bei der Projektakquisition im Bereich sichere IP Netze. Dabei befassen Sie sich gerne auch mit Belangen der Sicherheit bei Unified Communication, Cloud oder IoT. Sie wollen unser Team „IP Netze“ voranbringen und unterstützen den Teamleiter bei der kontinuierlichen Kompetenzplanung. Sie besitzen ein abgeschlossenes Studium der Nachrichtentechnik, Elektrotechnik, Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation. Idealerweise konnten Sie bereits erste Erfahrungen in der Projektarbeit und Kundenberatung zu sicheren IP Netzen sammeln. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der relevanten Kommunikationsprotokolle, wie TCP/IP, UDP, DHCP, DNS, SNMP, OSPF. Sie kennen die verbreiteten Architekturen und Technologien im WAN, MAN und LAN-Bereich, wie WDM, MPLS, SDH, DSL, MetroEthernet, LTE, WLAN, TETRA. Das Thema Sicherheit interessiert sie besonders, mit den gängigen Sicherheitsprotokollen und -funktionen in Kommunikationsnetzen, wie IPSec, SSL/TLS, PKI, Authentisierung, Firewalling, IDS kennen Sie sich aus. Idealerweise verfügen Sie bereits über Kenntnisse in den Bereichen Cloud und IoT. Mit der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift sind Sie bestens vertraut. Sie haben eine Sensibilität für Kundenanforderungen und Spaß am lösungsorientierten Denken. Sie bringen Reisebereitschaft mit. …selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in innovativen und zukunftsweisenden Fachgebieten. Bei uns erwarten Sie langfristige Perspektiven, herausfordernde Aufgaben und Sie haben bei uns tolle Entwicklungsmöglichkeiten. Neben den interessanten Aufgaben gibt es für unsere Mitarbeiter auch eine leistungsstarke Altersversorgung, flexible Arbeitszeitmodelle, ein breites Sportangebot und eine familienfreundliche Personalpolitik.
Zum Stellenangebot

Arzt in Weiterbildung (w/m/d) im Fach Laboratoriumsmedizin

Mi. 21.10.2020
Dresden
Jobs mit Aussicht Modern – Kompetent – Innovativ Das Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin führt im 24-Stunden-Betrieb Untersuchungen zur Prävention, Diagnostik, Verlaufskontrolle und Therapieüberwachung durch. Zum Spektrum gehören Basis- und Spezialanalysen in unterschiedlichen Körperflüssigkeiten wie Blut, Urin, Speichel, Punktaten und im Stuhl sowie das NGS. Untersucht werden zelluläre Bestandteile, Proteine, Elektrolyte, Enzyme, Hormone sowie zahlreiche Stoffwechselzwischen- und Endprodukte. Ein spezielles Notfallmanagement garantiert zudem eine schnelle Bearbeitung dringlicher Analysen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als Arzt in Weiterbildung (w/m/d) im Fach Laboratoriumsmedizin in Vollzeitbeschäftigung, zunächst befristet, zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-Ä) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe A1 TV-Ä möglich.Ihre Tätigkeit umfasst die Durchführung von klinisch-diagnostischen Untersuchungen in verschiedenen Laboratorien der Laboratoriumsmedizin bzw. Mikrobiologie insbesondere im Bereich Molekularbiologie. Weiterhin gehört zu Ihrem Aufga­ben­spektrum die Mitarbeit an Forschungsprojekten, wie am Else-Kröner-Fresenius Zentrum für Digitale Gesundheit sowie die Mitbetreuung von Studenten der Medizin und Zahnmedizin in Praktika und Seminaren. erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin Approbation als Arzt ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Qualitäts- und Dienstleistungsorientierung Freude an der konstruktiven Weiterentwicklung der medizinischen Laboratoriumsdiagnostik sowie der mikrobiologischen Diagnostik Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspeziali­sierten Arbeitsumfeld Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Elektrotechnik (m/w/d)

Mi. 21.10.2020
Dresden
Am Institut für Luft- und Kältetechnik gemeinnützige Gesellschaft mbH ist im Hauptbereich „Kälte- und Wärmepumpentechnik“ eine Stelle zu besetzen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Elektrotechnik (m/w/d) Das ILK Dresden ist eine unabhängige außeruniversitäre Forschungseinrichtung und betreibt mit ca. 150 Mitarbeitern industrienahe Forschung, Entwicklung und Technologietransfer auf den Fachgebieten der Luft- und Kältetechnik. Der Hauptbereich Kälte- und Wärmepumpentechnik entwickelt energieeffiziente und innovative Verfahren sowie Geräte der Kälteerzeugung von der Tiefkühlung bis zur Klimakälte und Wärmepumpentechnik. Zur fachlichen Unterstützung bei der Planung und Inbetriebnahme von Elektroanlagen suchen wir Verstärkung für unser Team. Gern bieten wir Hochschulabsolventen die Möglichkeit des Berufseinstiegs unter Anleitung eines erfahrenen Elektroingenieurs. Entwicklung, Auslegung, Dokumentation und Inbetriebnahme der Schaltschränke und Elektroanlagen von Versuchsanlagen unter Anwendung hochwertiger Messtechnik Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von experimentellen Arbeiten Bearbeitung von Industrieforschungsaufgaben und öffentlich geförderten Forschungsprojekten abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik Sicherer Umgang mit MS Office Gute englische Sprachkenntnisse weiterhin wünschenswert: Erfahrung Schaltschrankbau / Schaltschrankprojektierung Erfahrung beim Programmieren von SPS Siemens TIA oder S7 Erfahrung mit WSCAD Erfahrung bei experimentellen Arbeiten Kenntnisse der Mess- und Regelungstechnik Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit der Möglichkeit, eigene Ideen   einzubringen, eine leistungsorientierte Vergütung nach Haustarif sowie flexible Arbeitszeiten.
Zum Stellenangebot

Informatiker / Softwareentwickler (m/w/d)

Di. 20.10.2020
Dresden
Das Deutsche Krebs­forschungs­zentrum ist das größte biomedizinische Forschungs­zentrum Deutsch­lands. Mit über 3.000 Beschäf­tigten be­treiben wir ein umfang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung. Gemeinsam mit dem Universitäts­klinikum Carl Gustav Carus Dresden, der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumorer­krankungen (NCT) Dresden. Das NCT mit den Standorten Heidel­berg und Dresden ist das führende onkologische Zentrum in Deutschland und soll zu einem internationalen Spitzen­zentrum der patienten­nahen, indivi­dualisierten Krebsmedizin ausgebaut werden.Das Deutsche Krebsforschungszentrum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Partnerstandort Dresden des Nationalen Centrums für Tumorer­krankungen einen Informatiker / Softwareentwickler (m/w/d).(Kennziffer 2020-0274) Betreuung einer zentralen Biomaterialdatenbank im Rahmen der präklinischen und klinischen Forschung Programmierung von Schnittstellen zu klinischen Drittsystemen Erarbeitung von Anforderungsanalysen im gesamten IT-technischen Bereich der Biobank Mitarbeit bei der Erstellung von Workflows sowie kontinuierliche Optimierung der Datenmanagementprozesse Datenanalyse, Datenbankadministration sowie Führung der System­dokumentation und des Benutzerservice Erarbeitung von Prozessen zur Sicherstellung einer möglichst hohen Daten­qualität Erstellung von datenschutzkonformen Auswertungen Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Bioinformatik oder medizinischen Informatik oder ähnliche Qualifikation Erfahrung in der objektorientierten Programmierung (bevorzugt Java) Anwendungsbereite Kenntnisse von SQL, REST, XML, JSON Gute analytische und kommunikative Fähigkeiten, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit Erfahrungen in der Prozessoptimierung und Weiterentwicklung von Verfahrens­anweisungen Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Interessanten, vielseitigen ArbeitsplatzInternationales, attraktives ArbeitsumfeldCampus mit modernster State-of-the-art-InfrastrukturVergütung nach TV-L mit den üblichen SozialleistungenMöglichkeiten zur TeilzeitarbeitFlexible ArbeitszeitenSehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc) (w/m/d) im Bereich Stoffwechselregulation

Sa. 17.10.2020
Dresden
Jobs mit Aussicht Spitzenmedizin braucht Forschung. Das Institut für Physiologische Chemie ist in der medizinisch relevanten Grundlagenforschung international sichtbar und bietet innovative Lehrveranstaltungen im Fach Biochemie für medizinische Studiengänge an. Forschungsschwerpunkte liegen in der Biologie von Keimzellen, der molekularen Immunologie und der Biochemie von Proteasen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc) (w/m/d) im Bereich Stoffwechselregulation in Vollzeitbeschäftigung, befristet auf zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungs­vor­schrif­ten des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraus­setzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.Zu Ihren Aufgaben gehört die Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Stoffwechselregulation und die Untersuchung des Einflusses von SPP / SPPL Proteasen auf Glukoseaufnahme und -verwertung in verschiedenen Gewebe- bzw. Zelltypen. Die Arbeit umfasst die Analyse der zugrundeliegenden Mechanismen in zellbasierten Systemen sowie die Durchführung von in vivo Experimenten (z. B. Glucose-Toleranz-Tests) zur Charakterisierung des Phänotyps verschiedener Mauslinien. Sie betei­ligen sich an der Biochemischen Lehre für Studierende der Medizin und Zahnmedizin und unterstützen bei der Mitbetreu­ung von Doktoranden im Labor. Weiterhin arbeiten Sie bei der Erstellung von Tierversuchsanträgen, Drittmittelanträgen und Manuskripten mit. erfolgreiche Promotion im Bereich der Biowissenschaften fundierte Kenntnisse im Bereich der Biochemie und Zellbiologie praktische Erfahrung in grundlegenden molekularbiologischen und zellbiologischen Methoden praktische Erfahrung im tierexperimentellen Bereich, insbesondere im Bereich Stoffwechselforschung, sind von Vorteil Teamfähigkeit, hohe Motivation und Flexibilität ein spannendes Projekt der Grundlagenforschung mit translationalem Potential hinsichtlich der Behandlung bestimmter Stoffwechselstörungen vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem breiten Methodenspektrum sehr gute Arbeitsbedingungen in einem funktionierenden Team und einem sehr gut ausgestatteten Institut internationales und interdisziplinäres Forschungsumfeld Möglichkeiten zur Teilnahme an internationalen Kongressen Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung und Lehre verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal