Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 42 Jobs in Langendreer

Berufsfeld
  • Fachhochschule 8
  • Universität 8
  • Abteilungsleitung 5
  • Bereichsleitung 5
  • Leitung 5
  • Teamleitung 5
  • Forschung 3
  • Labor 3
  • Weitere: Bildung und Soziales 3
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 3
  • Administration 2
  • Justiziariat 2
  • Netzwerkadministration 2
  • Rechtsabteilung 2
  • Sozialarbeit 2
  • Systemadministration 2
  • Weitere: Administration und Sekretariat 2
  • Automatisierungstechnik 1
  • Biologie 1
  • Business Intelligence 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 34
  • Ohne Berufserfahrung 29
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 34
  • Teilzeit 18
  • Home Office 5
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 18
  • Feste Anstellung 16
  • Ausbildung, Studium 5
  • Promotion/Habilitation 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für Systemanalysen

Mo. 25.01.2021
Wuppertal
Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für Systemanalysen für die Abteilung Zukünftige Energie- und IndustriesystemeUnterstützen Sie unsere Arbeiten und das Team im Forschungsbereich Systeme und Infrastrukturen innerhalb der Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme, um das Zusammenspiel von innovativen Technologien und Infrastrukturen sowie alternativen Energieträgern wie Wasserstoff für eine nachhaltige und klimaneutrale Transformation der heutigen Energie- und Industriesysteme zu analysieren und diese Transformation mit zu gestalten. Dazu werden Sie in unserem interdisziplinären Team vor allem in dem Bereich der modellgestützten System- und Szenarioanalyse an verschiedenen Forschungsprojekten und Studienaufträgen zur Transformation des Energiesystems und wissenschaftlichen Beratung von Entscheidern auf allen Ebenen mitarbeiten. Die Aufgaben und Inhalte umfassen zum einen Anwendung, Weiterentwicklung, Qualitätssicherung und Performancesteigerung von verschiedenen Energiesystemmodellmodulen, zum anderen ganzheitliche Analysen von aktuellen Forschungsfragen in den Bereichen Energiesystemtransformation, Sektorenkopplung, Power-to-X und industrielle Dekarbonisierung. Darüber hinaus wirken Sie aktivbei der wissenschaftlichen Verwertung in Form von Veröffentlichungen, Vorträgen, Workshops und Konferenzen zu unseren Methoden und Ergebnissen im Bereich der gekoppelten Energie- und Industriesystemtransformation mit. Sie haben ein Masterstudium in einem ingenieur-, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich (vorzugsweise Systemanalyse, Energiewirtschaft oder -technik) erfolgreich abgeschlossen. Sie bringen profunde Erfahrungen in der Anwendung und Auswertung sowie Weiterentwicklung von Energiesystemmodellen mit. Sie haben gute Kenntnisse im Bereich der Erzeugungs-, Umwandlungs- und Speichertechnologien für die Energiewende sowie in der Energiepolitik und -wirtschaft. Sie haben sehr gute methodische Kenntnisse der Energiesystemanalyse und Szenarioanalyse. Sie verfügen über einen routinierten Umgang mit Python und der Versionierungssoftware (git), weitere Erfahrung mit SQL-Datenbanken oder zusätzlichen Programmiersprachen sind ein Plus. Sie haben bereits Erfahrungen mit der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften und auf Konferenzen sammeln können. Sie bringen eine hohe Eigenmotivation, eine ausgeprägte Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit sowie eine selbstständige und analytische Arbeitsweise mit. Sie haben sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch (Wort und Schrift). Wir bieten eine spannende Herausforderung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Es erwartet Sie ein hochmotiviertes Team, flexible Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Angebote zur Work-Life-Balance, eine tarifliche Vergütung nach TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU). Die ausgeschriebene Position ist zunächst für ein Jahr befristet.
Zum Stellenangebot

Leitung Technische Betriebsdirektion Facilitymanagement (m/w/d)

Fr. 22.01.2021
Dortmund
Mit über 6 500 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 33 400 Studierenden profitieren.Leitung Technische Betriebsdirektion Facilitymanagement (m/w/d) - Ref.-Nr. 118/20eDiese Stelle ist im Dezernat Bau- und Facilitymanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 15 TV-L vergütet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Besoldung nach Bes.-Gr. A 15 LBesG NRW. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Leitung der Technischen Betriebsdirektion Facilitymanagement mit 200.000 m² Nutzfläche und ca. 95 Institutsgebäuden Führung von 6 Abteilungen mit insgesamt 140 Mitarbeitenden des technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Gebäudemanagements Verantwortung für die Betriebsbereitschaft und den wirtschaftlichen Betrieb der technischen und baulichen Infrastruktur der TU Dortmund Flächen-, Raum- und Energiemanagement Vertretung des Dezernenten Bau- und Facilitymanagement im Bereich des Facilitymanagements ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften bzw. des Wirtschaftsingenieurwesens oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt in der Laufbahn technische Dienste mehrjährige Führungserfahrung von größeren Organisationseinheiten im Gebäudemanagement DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: mehrjährige Berufserfahrung im technischen Instandhaltungs- bzw. Gebäudemanagement sowie in der Führung von vergleichbar großen Personalbereichen gute Kenntnisse des kaufmännischen und infrastrukturellen Gebäudemanagements motivierendes Verhalten, ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit ein hohes Maß an Gestaltungswillen, Dienstleistungsorientierung, Sozialkompetenz, Sorgfalt und Verlässlichkeit
Zum Stellenangebot

Technische/r Kauffrau/mann (m/w/d) - befristet für 24 Monate

Fr. 22.01.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campus-universität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Das Dezernat 5.I der Ruhr-Universität Bochum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für 24 Monate eine/n technische(n) Kauffrau/mann in Vollzeit (39,83 Std./Wo.=100,00 %) zur Unterstützung des Bereichs der technischen Instandhaltung in der Maschinentechnik.  Der Bereich der technischen Instandhaltung gliedert sich in zwei Fachrichtungen (Maschinentechnik HKLS und Elektrotechnik). Er besteht aus ca. 110 festen Mitarbeitern. Die Kernaufgaben liegen in der Instandhaltung und der Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Betriebs der technischen Anlagen. Da sich derzeit der Bereich in einer Neustrukturierung befindet, sind einige Abläufe im Aufbau oder unterliegen Prozessanalysen zur Findung neuer Lösungsansätze. Aufgaben kommen hinzu und müssen organisiert werden. Vorbereitung von Vergabe- und Finanzierungsunterlagen, unter Verwendung von Standardformularen Rechnerische Prüfung von Angeboten und Rechnungen Vorbereitung von Schriftverkehr, Erstellen von Übersichtstabellen, Überwachung von Terminplänen und Checklisten Allgemeine Bürotätigkeiten zur Unterstützung der Abt.-Leitung Vorkontierung und manuelle Erfassung von Rechnungen Hilfestellung bei der Organisation von Schulungen durch die Schulungssoftware „SAM“ Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Ausbildung im öffentlichen Dienst, vorzugsweise mit technischem Bezug (z.B. Industriekauffrau/mann, Kauffrau/mann im Groß- und Außenhandel) eine ergänzende Weiterbildung zur/m technische(n) Kauffrau/mann sowie mehrjährige Berufserfahrung in den o.g. Tätigkeitsfeldern sind wünschenswert Erfahrungen im Vergaberecht VOL / VOB Sicherer Umgang mit den MS-Office Anwendungen, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit technisches Wissen im Bereich TGA Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung in einem engagierten Team Weiterbildungsmöglichkeiten - Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach TV-L Flexible Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 TV-L. Zielgruppe: Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristet bzw. unbefristetes Personal (nach TV-L) der Ruhr-Universität Bochum.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des zdi-Schülerlabors TEC Lab CVH am Campus Velbert/Heiligenhaus

Fr. 22.01.2021
Heiligenhaus bei Velbert
Die Hochschule Bochum ist eine innovative Hochschule im grünen Herzen des Ruhrgebiets. Sie zeichnet sich durchausgeprägte Praxisnähe und enge Vernetzungen zur regionalen sowie überregionalen Wirtschaft aus und ist international, interdisziplinär und auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Damit bietet sie ideale Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung, Forschung und Weiterbildung. Lehre und Forschung ist für uns nicht denkbar ohne eine aktiv unterstützende Administration. Als größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bochum sind wir in den Studienfeldern Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften regional wie international bestens positioniert. Die Verwaltung der Hochschule Bochum versteht sich als Partnerin, die optimale Bedingungen für Lehren, Lernen und Forschen gestaltet. Unterstützen Sie uns dabei als Leitung (m/w/d) des zdi-Schülerlabors TEC Lab CVH am Campus Velbert/Heiligenhaus Als Serviceeinrichtung der Hochschule übernehmen wir administrative, rechtliche sowie planerische Aufgaben und sorgen für eine wirtschaftliche Nutzung der Haushaltsmittel. Indem wir gesetzliche Vorgaben und die Interessen von Forschung und Lehre in Einklang bringen, schaffen wir die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wissenschaftsbetrieb. Weiterentwicklung des pädagogischen Konzeptes und Erarbeitung von Lehr- und Lernmaterialien für den Einsatz im Schülerlabor und mit dem Talentmobil Entwicklung und Erprobung von Kursangeboten für das Schülerlabor und für den mobilen Einsatz auch bei Partnern in Unternehmen Durchführung von experimentellen Kursangeboten als ein- und mehrtägige Veranstaltung zur Studien- und Berufsorientierung Qualifizierung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Dozentinnen und Dozenten im Schülerlabor Aufbau einer Logistik für Verleih und Transport des experimentellen Equipments Mitwirkung bei der Beschaffung der Investitions- und Sachmittel Organisation der Kursangebote Mitwirkung bei werblichen Maßnahmen und Informationsveranstaltungen Konzeptionelle, inhaltliche und organisatorische Abstimmung mit den beiden anderen zdi-Schülerlaboren im Kreis Mettmann Kontaktanbahnung und Pflege zu Unternehmen als Partner für gemeinsame Kursangebote Abschluss eines Studiums an einer Hochschule in einem MINT-Fach Erfahrung in der Wissensvermittlung Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen Erfahrung und Interesse an der Zusammenarbeit mit Unternehmen Sicheres Auftreten und hohe Kommunikationsfähigkeiten Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit Entwicklungsmöglichkeiten in einem kreativen Netzwerk von Vertretern aus Schulen, Hochschulen und Unternehmen Möglichkeiten der Weiterqualifizierung Es handelt sich um eine für 2 Jahre sachgrundlos nach § 14 Absatz 2 TzBfG befristete Teilzeitbeschäftigung im Umfang von 30 Wochenstunden. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet. Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Medizinisch-technische/n Laboratoriumsassistent*in

Fr. 22.01.2021
Recklinghausen
Für die Abteilung Mikrobiologie der Biofocus LADR GmbH in Recklinghausen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n (m/w/d) Medizinisch-technische/n Laboratoriumsassistent*in Der LADR Laborverbund Dr. Kramer & Kollegen (www.LADR.de) ist ärztlich und inhabergeführt und besteht seit über 75 Jahren. An 17 Standorten sind bundesweit über 3000 Mitarbeiter tätig, um täglich über 20.000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte und ca. 400 Kliniken mit dem kompletten Angebot moderner Labordiagnostik zu versorgen.  Durchführung mikrobiologischer Analysen in unserem Routinelabor mit den vielfältigen Aufgabengebieten: Trinkwasser- und Badebeckenwasser, Prozesswasser, Lebensmittel und Kosmetik sowie Hygiene Durchführung des kompletten Analyseganges vom Probenansatz bis zur Auswertung inklusive Bestätigung und Differenzierung Mitarbeit bei der Methodenvalidierung, der Methodenentwicklung und Erstellung von Standardarbeitsanweisungen Durchführung von Hygienekontrollen Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als MTLA, BTA oder vergleichbare Qualifikation mit mikrobiologischem Hintergrund Vorkenntnisse im Ansetzen und Auswerten von mikrobiologischen Proben sind wünschenswert Idealerweise praktische Erfahrung in einem Routinelabor Bereitschaft zur Teilnahme an gelegentlichen Wochenenddiensten Freude an der Arbeit in unserem kleinen Team Eigenverantwortliche, zuverlässige und genaue Arbeitsweise Gute Auffassungsgabe und Organisationsgeschick Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und ein spannendes Aufgabenfeld in einem modernen Arbeitsumfeld. Wir legen Wert auf die individuelle Förderung zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung und gewähren alle sozialen Leistungen eines fortschrittlichen Unternehmens. Dazu zählen vor allem betriebliche Altersvorsorge inklusive AG-Zuschuss, betriebliches Gesundheitsmanagement, Einkaufsvorteile für Mitarbeiter, JobRad und vieles mehr.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - Zellbiologie und Medizintechnik

Fr. 22.01.2021
Iserlohn
Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 69 Bachelor- und Master­studiengänge an – auch berufsbegleitend und zusammen mit Bildungspartnern an weiteren Standorten. Mit mehr als 12.000 Studierenden gehören wir zu den größten Fachhochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeitsatmosphäre und überschaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, überregional und international ausgerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. Die Fachhochschule Südwestfalen sucht kurzfristig für die Mitarbeit im Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften am Standort Iserlohn eine / einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) – Zellbiologie und Medizintechnik – Unterstützung bei der Durchführung von Praktika und Übungen im Bereich Biomaterialien Aufbau, Betrieb und Pflege von Laborgeräten und Versuchseinrichtungen Betreuung von Studierenden Mitarbeit in Forschung und Lehre erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) der Fachrichtung Biologie, Bioanalytik, Life Sciences, Bio- und Nanotechnologien oder in einem vergleichban Studiengang Erfahrung in der Organisation und den Routinearbeiten in einem Zellkulturlabor Fachkenntnisse in den Gebieten Zellbiologie und Biologische Analytik Kenntnisse im Bereich der Prüfung von Medizinprodukten oder Medizintechnik sind von Vorteil Erfahrung in der Betreuung von Praktika und studentischer Ausbildung ist wünschenswert Das Teilzeitarbeitsverhältnis (50%) wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet. Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen einer Vertretung befristet bis zum 31.12.2021.
Zum Stellenangebot

Professur für Regelungstechnik

Do. 21.01.2021
Hagen (Westfalen)
Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 69 Bachelor- und Masterstudiengänge an – auch berufsbegleitend und zusammen mit Bildungspartnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12 000 Studierenden gehören wir zu den größten Fachhochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeitsatmosphäre und überschaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, überregional und international ausgerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. An der Fachhochschule Südwestfalen – Standort Hagen – ist im Fach­bereich Elektrotechnik und Informations­technik zum nächst­möglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Professur für Regelungstechnik (BesGr W 2) Vertretung der Lehre im Bereich Regelungs­technik in Präsenz- und Verbund­studiengängen auf Bachelor- und Master­niveau Mitarbeit in interdisziplinären Forschungs­schwer­punkten, durch die verschiedene zukunfts­relevante Forschungs­felder abgedeckt werden Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln zur Unter­stützung von Forschungs­aktivitäten aktive Beteiligung an der Selbst­verwaltung der Hochschule sowie der Studien­beratung Bereitschaft zur Durchführung von Grund­lagen­veranstaltungen Bereitschaft zur Durchführung von Lehr­veranstaltungen auch an Samstagen und Erstellung von Studienbriefen abgeschlossenes Hochschul­studium der Elektro­technik oder eines vergleich­baren Studiengangs Promotion beziehungsweise vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation einschlägige Berufspraxis im zu vertretenden Bereich, vorzugsweise in der Automatisierungs­technik, Medizin­technik oder Robotik Spezialkenntnisse in der regelungs­technischen Anwendung, idealerweise in einem der folgenden Themen­bereiche: Systemanalyse, Automation, Robotik, Medizintechnik vorteilhaft ist Lehrerfahrung im Bereich der Regelungs­technik attraktive und abwechslungs­reiche Tätigkeit an einer der größten staatlichen Fach­hochschulen in Nordrhein-Westfalen selbstständige Gestaltungs­möglichkeiten in Lehre und Forschung starke Vernetzung mit Unternehmen der Wirtschafts­region Südwestfalen, der größten Industrie­region Nordrhein-Westfalens mit über 160 Welt­markt­führern gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Wohnen und Arbeiten in einer lebens­werten Region mit hohem Freizeit­wert und günstigen Lebens­haltungs­kosten
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) im Department für Pflegewissenschaft für das Projekt OERContent.nrw

Do. 21.01.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (w/m/d) Im Department für Pflegewissenschaft Die Stelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 31.05.2022 befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung. Koordination und inhaltliche Arbeit im Rahmen des Vorhabens „Institutionelle Rahmenbedingungen der Pflege­versorgung – Ein interdisziplinärer Ansatz aus gesundheits-, pflegewissenschaftlicher und ökonomischer Sicht zur Steuerung sozialer Systeme” (OERContent.nrw) Koordination der hochschulübergreifenden Zusammenarbeit Entwicklung und Umsetzung der digitalen Lehrinhalte Publikation und Präsentation der Ergebnisse Sie verfügen über ein abgeschlossenes Masterstudium (oder Universitäts-Diplom) im Bereich Pflege­wissen­schaft, Pflegepädagogik, Pflegemanagement oder einen vergleichbaren Abschluss in den Gesund­heits­wissen­schaften Sie haben Kenntnisse im Bereich des eLearnings und Erfahrungen beim Produzieren von Videos für Lehr­ein­heiten Erfahrungen im Bereich der Koordination von hochschulübergreifenden Kooperationen Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hoch­schul­umfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Ver­sor­gungs­anstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nach­drück­lich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) für den Bereich Interprofessionelle Lehre und Kooperation im Department für Pflegewissenschaft

Mi. 20.01.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (w/m/d) für den Bereich "Interprofessionelle Lehre & Kooperation" Im Department für Pflegewissenschaft Die Stelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt für 12 Monate befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (19,92 Wochenstunden). Im Rahmen des weiteren Aufbaus und Verstetigung externer IPE-Kooperationen sucht das Department für Pflege­wissenschaft eine*n engagierte*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in. Zu den Aufgaben gehören die Entwicklung und Prozessbegleitung/-koordination externer IPE-Angebote insbesondere mit medizinischen Fakultäten und Koopera­tions­partnern sowie die fachwissenschaftliche Unterstützung bei der Planung, Umsetzung und Evaluation inter­pro­fessioneller Projekte. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Uni-Diplom) in einem gesund­heits­wissen­schaftlichen Studiengang Kenntnisse über lehr- und lerntheoretische Ansätze Kenntnisse im Bereich anwendungsbezogener quantitativer und qualitativer Methoden Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der (hochschulübergreifender) interprofessionellen Lehre und Zusam­men­arbeit Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hoch­schul­um­feld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Ver­sor­gungs­anstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nach­drück­lich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter*in der Abteilung Infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäudemanagement

Mi. 20.01.2021
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat 5 – Gebäude-, Sicherheits- und Umweltmanagement, ist zum 01.06.2021 eine unbefristete Stelle als Abteilungsleiter*in der Abteilung Infra­strukturelles und kaufmännisches Gebäude­management mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L / A 13 LBesG NRW Führung und Steuerung der Abteilung mit aktuell 24 Beschäftigten und den Schwerpunkten Leitung und Organisation der Hausverwaltung Organisation, Optimierung und Weiterentwicklung von Prozessen im kaufmännischen und infrastrukturellen Gebäudemanagement Verantwortliche Planung und Verwaltung des Budgets des Gebäudemanagements Vertretung der Abteilung in versch. Gremien der Hochschule, Stadt Wuppertal, sonstigen Institutionen und öffentlichen Einrichtungen Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung der*die zukünftige*r Stelleninhaber*in mitwirkt. Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (früher Laufbahnprüfung gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) als zwingende Voraussetzung für eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder vergleichbar) im Bereich Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Facility Management Mehrjährige Branchenerfahrung mit fachlicher und disziplinarischer Führungsverantwortung Die Fähigkeit Personal zu führen und Veränderungsprozesse zu erkennen und umzusetzen Zusammenarbeit mit und Steuerung von externen Dienstleistern Ausgeprägtes analytisches, flexibles und konzeptionelles Denkvermögen Wertschätzender, motivierender und ergebnis- und teamorientierter Führungsstil Hohe Organisationskompetenz und Verantwortungsbereitschaft gepaart mit der Fähigkeit Ziele eigenverantwortlich umzusetzen Sicheres Auftreten und eine überzeugende Kommunikationsstärke Einschlägige Personal-, Organisations- und Budgeterfahrung in der Verwaltung einer Hochschule oder vergleichbarer komplexen Immobilienstrukturen Sehr gute EDV-Kenntnisse, sicherer Umgang mit MS-Office, Erfahrung mit Buchhaltungs­software sowie Kenntnisse im Vergaberecht Eine verantwortungsvolle Aufgabe mit großen Gestaltungsmöglichkeiten Ein vielfältiges, facettenreiches und professionelles Arbeitsumfeld Unterstützung in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Flexible Arbeitszeitmodelle Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal