Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 66 Jobs in Lannesdorf

Berufsfeld
  • Softwareentwicklung 11
  • Sachbearbeitung 9
  • Projektmanagement 4
  • Netzwerkadministration 3
  • Systemadministration 3
  • Datenbankentwicklung 2
  • Bereichsleitung 2
  • Business Intelligence 2
  • Consulting 2
  • Data Warehouse 2
  • Abteilungsleitung 2
  • Energie und Umwelttechnik 2
  • Engineering 2
  • Entwicklung 2
  • Forschung 2
  • Gastronomie 2
  • Gruppenleitung 2
  • Hotellerie 2
  • Labor 2
  • Qualitätsmanagement 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 62
  • Ohne Berufserfahrung 44
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 60
  • Teilzeit 32
  • Home Office 14
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 37
  • Feste Anstellung 25
  • Ausbildung, Studium 4
Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftlicher IT Consultant (m/w/d) / Requirements Engineer (m/w/d)

Mi. 28.07.2021
Bonn
Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin (www.dzne.de). Im Bereich der klinischen Forschung des DZNE in Bonn ist ab sofort eine Stelle als Wissenschaftlicher IT Consultant (m/w/d) / Requirements Engineer (m/w/d) Code 1979/2021/7 in Vollzeit zu besetzen. Konzeption und Begleitung von IT-Projekten im Bereich der klinischen Forschung, von der Anforderungs­analyse bis hin zum Regelbetrieb und Support Vermittlung zwischen technischer, rechtlicher und wissenschaftlicher Fachebene, vor allem zu Aspekten wie Anforderungen, Lösungsansätzen, Risiken und Feasibility Automatisierung und Optimierung von Workflows im Bereich klinisches Datenmanagement, inklusive Entwicklung dafür notwendiger Werkzeuge Administration und Second-Level-Support für einzelne Softwaresysteme Erstellung von Standard Operation Procedures (SOPs) Innovation der bestehenden Systeme und Wissenstransfer mit kooperierenden Arbeitsgruppen und Instituten Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder informationstechnisches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) Erfahrung im Web Development (JavaScript, REST-APIs oder vergleichbar) und verteile Webservices oder im Bereich Data Warehouse (inklusive SQL oder NoSQL) Erfahrung in der Umsetzung von IT-Projekten (idealerweise Wasserfall- / V-Modell oder ähnliche im Rahmen eines stark regulierten Umfelds) Erfahrung im Anforderungsmanagement Erfahrung mit naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen und Methoden (idealerweise inkl. Datenmanagement und Datenauswertung) Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Teamgeist und Methodentreue Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlichen und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gezielte Personalentwicklung Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Position Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).
Zum Stellenangebot

Studienberater / Studierendenbetreuer (m/w/d)

Mi. 28.07.2021
Brühl, Rheinland, Neuss
Die private, staatlich anerkannte Europäische Fach­hochschule (EUFH) mit den Studien­orten Brühl, Aachen, Köln, Solingen und Neuss bietet inter­national ausgerichtete duale und berufs­begleitende Studien­gänge. Das Haupt­augenmerk liegt hierbei auf der wissen­schaft­lichen und beruflichen Qualifizierung unserer 1.500 Studierenden sowie der engen Zusammen­arbeit in Lehre und Forschung mit unseren mehr als 600 Unter­nehmens­partnern. Zum nächstmöglichen Zeit­punkt möchten wir unser Team strategisches Marketing & Vertrieb im Hoch­schul­bereich Management (Standorte Brühl und Neuss) um Studienberater / Studierenden­betreuer (m/w/d) erweitern. Kennziffer: 2021/M/Brl/02/002 Du berätst vertriebs­orientiert unsere Studien­interessierten via Telefon und Chat bzw. persönlich und überzeugst sie von einem dualen Studium an der EUFH Du begleitest die Studien­interessierten sowie Bewerberinnen und Bewerber bis zum Vertrags­abschluss und ggf. darüber hinaus bis zum erfolg­reichen Match mit einem unserer Kooperations­unternehmen Du gestaltest Veranstaltungen wie Tage der offenen Tür, Info-Webinare, Messen, Assess­ment­center und Bewerber­coachings aktiv mit und entwickelst im Team neue Formate Du arbeitest eng mit den Kolleginnen und Kollegen des Vertriebs­teams (Marketing, Bewerber­management, Unter­nehmens­kooperationen) sowie anderen Abteilungen zusammen Du hast einen ersten akademischen Abschluss, vorzugs­weise im Bereich Wirt­schafts­wissen­schaften / Management, erfolgreich absolviert Du hast Freude am Vertrieb, an der Erreichung von Zielen und an der Weiter­entwicklung von Hoch­schul­studien­angeboten sowie an Bildung im Allgemeinen Kontaktstärke, Effizienz und eine hohe Service- und Dienst­leistungs­mentalität zeichnen Dich aus Du kombinierst Verkaufs­talent und Beziehungs­aufbau zu Deinem ganz individuellen Berater­profil und möchtest – wenn Du es noch nicht bist – zum Kommunikations­profi im Vertrieb werden Die Arbeit in einem motivierten Team, das Trends und Trans­formation als Kern­aufgabe begreift Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten Viel Gestaltungs­spielraum aufgrund von flachen Hierarchien und einem atmenden System Ein inspirierendes Arbeits- und Lern­umfeld, in dem Du auch selbst weitere Schritte auf Deinem (akademischen) Bildungs­weg gehen kannst
Zum Stellenangebot

Referent*in für Informationssicherheit und Datenschutz

Mi. 28.07.2021
Bonn, Darmstadt, München
WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT AM STANDORT MÜNCHEN / DARMSTADT / BONN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH INFORMATIONSSICHERHEIT ALS REFERENT*INFÜR INFORMATIONSSICHERHEIT UND DATENSCHUTZ Für die administrativen Geschäftsprozesse betreibt die Fraunhofer-Gesellschaft IT-Systeme, von denen viele auf SAP umgestellt werden.Als Referent*in für Informationssicherheit und Datenschutz für die administrativen Systeme übernehmen Sie in Zusammenarbeit mit anderen vielfältige interessante Aufgaben: Pflege des Informationssicherheits- und Datenschutzkonzepts für administrative Systeme und die Koordination damit zusammenhängender Teilprojekte Bearbeiten von Datenschutz- und Sicherheitsvorfällen sowie Auskunftsersuchen nach DSGVO und anderen Anfragen in Zusammenarbeit mit den Geschäftsprozessverantwortlichen Bewertung neuer administrativer IT-Systeme, Komponenten und Funktionen gemeinsam mit unserem Datenschutzbeauftragten und unserer Informationssicherheitskoordination Pflege der zugehörigen Verfahrensverzeichnisse und anderer Dokumente zu Informationssicherheit und Datenschutz Koordination der Bearbeitung datenschutzrechtlicher Fragestellungen mit unserer Rechtsabteilung Durchführen von Sicherheits- und Datenschutzunterweisungen des administrativen Personals Erstellung von Organisationsanweisungen und anderen Regelungen zu Informationssicherheit und zum technisch-organisatorischen Datenschutz Die Stelle ist dem Bereich „Sicherheit“ zugeordnet, welche von Darmstadt aus die Fraunhofer-weiten Aufgaben der Informationssicherheit und des technisch-organisatorischen Datenschutzes koordiniert. Die inhaltliche Aufgabenerfüllung erfolgt größtenteils in Zusammenarbeit mit dem IT-Betriebsteam und Fachverantwortlichen in der Fraunhofer-Zentrale in München. Sie arbeiten an einem Fraunhofer-Standort (wie München, Darmstadt oder Bonn) sowie in alternierender Telearbeit im Homeoffice. Sie verfügen über einen Universitäts- oder Hochschulabschluss (Master) in Informatik oder einem verwandten Fachgebiet. Ein Abschluss in einem (informations-)juristischen Studiengang mit gleichzeitig guten informationstechnischen Kenntnissen ist ebenfalls geeignet. Sie kennen Datenschutzanforderungen für den Betrieb von IT-Systemen in der Verwaltung. Sie haben Erfahrung im Betrieb administrativer Systeme (vorzugsweise SAP). Bewerber*innen mit ausgeprägtem Engagement geben wir die Möglichkeit zur Einarbeitung in die konkreten Systeme. Sie arbeiten engagiert, selbstständig und zuverlässig und haben Interesse an der Arbeit mit vielfältigen Aufgaben in unterschiedlichen Teams. Sie besitzen ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch. Sie sind willens und in der Lage, regelmäßig zu reisen und an Präsenztreffen in der Zentrale in München und am Standort Darmstadt teilzunehmen. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit zur Telearbeit. Fraunhofer bietet umfangreiche Zusatzleistungen wie betriebliche Altersversorgung, Jobticket und Angebote im Bereich Gesundheitsförderung sowie Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Fraunhofer fördert das Arbeiten in einem offenen, kollegialen Arbeitsumfeld mit kreativer Arbeitsatmosphäre. Regelmäßige Mitarbeitergespräche sowie Führung durch Zielvereinbarungen sind für uns selbstverständlich. Sofern Sie noch nicht alle erforderlichen Qualifikationen erfüllen, besteht die Möglichkeit, sich zu qualifizieren. Zielgerichtete Fortbildungsmaßnahmen, Training on the Job und Coaching sind für uns selbstverständliche Maßnahmen zur Qualifizierung. Bei Interesse unterstützen wir Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit bei der Übernahme von Lehrtätigkeiten an Universitäten oder Hochschulen. Die Möglichkeit zu einer tätigkeitsnahen Promotion ist gegeben. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Politik- oder Europawissenschaftler/in (w/m/d) – Politikberatung/Forschungs- und Bildungsmanagement

Di. 27.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Politik- oder Europawissenschaftler/in (w/m/d) Politikberatung/Forschungs- und BildungsmanagementWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Der Bereich „Europäische und internationale Zusammenarbeit“ bietet Dienstleistungen zur Planung, Umsetzung und Evaluierung der Vernetzung deutscher Akteure in Forschung, technologischer Entwicklung und Bildung im Europäischen Forschungsraum und weltweit an. Zielgruppen und Kooperationspartner sind dabei v. a. Bundes- und Landesministerien und deren nachgeordnete Einrichtungen, Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen, Unternehmen und Wirtschaftsorganisationen sowie europäische Institutionen. Sie übernehmen fachliche Aufgaben bei der Betreuung multilateraler Foren, v. a. G7, G20, Carnegie und unterstützen hier den Auftraggeber BMBF. Zu den Tätigkeiten gehören: Betreuung multilateraler Gremien und Organisationen (v. a. G7, G20, Carnegie, OECD) und Beratung zu allgemeinen Themen der internationalen Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Beobachtung, Recherche, Analyse und Bewertung strategischer Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik Erarbeitung von politischen Handlungskonzepten für die internationale Zusammenarbeit Monitoring und Wirkungsanalyse von Programmen und Einzelmaßnahmen fachliche Zuarbeit zur Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen Forschung und Bildung Planung und Vorbereitung von Workshops, Gremiensitzungen und anderen Veranstaltungen Konzeption von neuen digitalen Veranstaltungsformaten und Anwendungen zur Datenanalyse und Darstellung Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich.  Die Bewerbungsfrist endet am 5. August 2021. abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Uni/Master) im Bereich Politikwissenschaften, Europawissenschaften. Alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge in Frage, sofern einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung im ausgewiesenen Aufgabengebiet nachgewiesen werden. fundierte Kenntnisse der deutschen und europäischen Forschungs- und Bildungspolitik langjährige Berufserfahrungen in der internationalen Bildungs- und Forschungszusammenarbeit langjährige, nachgewiesene Berufserfahrung in der Betreuung multilateraler/internationaler Gremien gutes Verständnis für politische, wirtschaftliche und kulturelle Zusammenhänge und Erfahrungen bei der Analyse und Erarbeitung von forschungs- und innovationspolitischen Strategien exzellente Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch) sehr gute analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen, idealerweise nachgewiesene Erfahrung in der Erstellung von Redenmanuskripten, auch für die Leitungsebene des Auftraggebers Erfahrung mit digitalen Veranstaltungsformaten und Anwendungen zur Datenanalyse und Darstellung weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Evaluator*in / Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für eine Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel

Di. 27.07.2021
Bonn
Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) ist ein eigenständiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis ist unsere Kernaufgabe die Durchführung unabhängiger, strategisch relevanter Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Zudem entwickeln wir Evaluierungsmethoden und -standards weiter und stärken die Evaluierungskapazitäten in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Über unsere wissenschaftlich fundierte Arbeit verfolgen wir das Ziel, einen Beitrag zur Steigerung der Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten und damit mittelbar auch die Legitimität des Politikfeldes zu erhöhen. Für das Kompetenzzentrum Methoden (KZM) suchen wir zum 01.10.2021, befristet bis 30.06.2023, eine*n Evaluator*in / Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für eine Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel Das Kompetenzzentrum Methoden (KZM) ist verantwortlich für Evaluierungen und die Weiterentwicklung wissenschaftlicher Evaluierungsmethoden und -standards. Als Evaluator*in arbeiten Sie mit an der Durchführung einer laufenden Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel und unterstützen die Abteilung bei Querschnittsaufgaben am Institut. Sie bringen Ihre fachliche Expertise in die Evaluierung ein und entwickeln sie in einem interdisziplinären Team weiter. Fachspezifische Mitarbeit an der Durchführung der Evaluierung, insbesondere im Rahmen der laufenden Analyse- und Synthesephase Erstellung von Evaluierungsberichten im Team und Mitarbeit bei wissenschaftlichen Publikationen Präsentation der Ergebnisse und Verbreitung der Evaluierungserkenntnisse durch Publikationen und Präsentationen auf nationalen und internationalen Foren und Konferenzen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master oder Diplom) vorzugsweise aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften, Soziologie, Geographie oder einem anderen für die Evaluierung relevanten Bereich Wissenschaftliche Expertise im Bereich Klima bzw. Klimawandel (Anpassung und Minderung) Praxiskenntnisse/Berufserfahrung im Bereich Klimawandel (bspw. auch Klimafinanzierung), insbesondere im Bereich der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit, Berufserfahrung in Ländern des Globalen Südens ist von Vorteil Kenntnisse der deutschen finanziellen Zusammenarbeit (bspw. Förderkredite, Zuschüsse, Beteiligungen, oder auch Fonds und (Green) Bonds) sind von Vorteil Kenntnisse im Bereich Evaluierung und quantitativer und qualitativer Datenerhebung/empirischer Sozialforschung, Kenntnisse in Ökonometrie und statistischer Datenanalyse (z. B. Kenntnisse in R) Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Kenntnisse weiterer Fremdsprachen sind von Vorteil Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Soziale-, insbesondere Gender- und interkulturelle Kompetenz Bereitschaft zu Dienstreisen ins außereuropäische Ausland und Tropentauglichkeit Einen bis zum 30.06.2023 befristeten Arbeitsvertrag, eine projektbezogene Verlängerung ist grundsätzlich möglich Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 des TVöD Bund bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells (bei Vollzeit 39 Stunden/Woche) sowie die Möglichkeit einen Tag pro Woche mobil von zu Hause aus zu arbeiten Attraktive Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU) und ein vergünstigtes Jobticket Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts und wir sind im Sinne der Gleichstellung bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Angehende*r Projektleiter*in – IT-Management & Digitalisierung

Di. 27.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS SIE WOLLEN HELFEN, DIE ZUKUNFT VON UNTERNEHMEN ZU GESTALTEN? DANN KOMMEN SIE ZU UNS ALS ANGEHENDE*R PROJEKTLEITER*IN – IT-MANAGEMENT & DIGITALISIERUNG Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln rund 350 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber und unsere Kunden aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Präventive Sicherheit sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Unternehmen sind im Zeitalter der Digitalisierung einem harten Marktkampf ausgesetzt. Komplexitätswachstum in Organisation, Prozessen und IT-Unterstützung ist Inhibitor für wirtschaftlichen Erfolg und Innovationsfähigkeit. Im Geschäftsfeld Company Engineering der Abteilung ART helfen wir Unternehmen, Strukturen und Abläufe zu optimieren, um effizientes und zukunftssicheres Management zu ermöglichen. Wir suchen Berufseinsteiger*innen, die sich für IT-Management und Digitalisierung begeistern, sich mit vollem Einsatz in komplexe Systeme einarbeiten und unterschiedlichste Unternehmen hautnah kennenlernen möchten. Sie lernen innovative Konzepte der Systemmodellierung und -analyse anzuwenden und sind von Beginn an in relevante Projekte mit unseren Kund*innen aus unterschiedlichsten Branchen involviert. Sie entwerfen Lösungen zu konkreten betriebswirtschaftlichen und technischen Fragestellungen und setzen diese direkt beim Kunden um. Sie entwickeln Methoden und Modelle zur Beschreibung und Analyse von humanzentrischen Systemen wie IT-Architekturen, Organisationsstrukturen und Prozessen. Mit wachsender Erfahrung übernehmen Sie eigenverantwortlich Projekte, entwickeln neue Produkte und führen die Teammitglieder fachlich. Sie kommunizieren mit unseren Kund*innen und Ihren Kolleg*innen und begeistern diese. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Promotion) der Physik, Mathematik, Informatik oder verwandter Disziplinen mit ausgezeichnetem Abschluss an einer Universität mit internationalem Renommee – gerne auch ohne Promotion! Spaß an der Modellbildung und Analyse komplexer Systeme im Unternehmenskontext sowie den Themenbereichen IT-Management und Digitalisierung Begeisterung für technische und betriebswirtschaftliche Analysen, Lösungsfindung und Beratung Spaß am Umgang mit Menschen Hohe Einsatzbereitschaft Professionelles Auftreten Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse (beides mindestens C1) Reisebereitschaft Sie ergänzen unser Team in idealer Weise, wenn Sie über die Motivation verfügen, sich anspruchsvollen Aufgaben zu stellen und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Darüber hinaus sollten Sie gute Kommunikations- und Teamfähigkeit mitbringen. Eine umfangreiche Ausbildung in Unternehmensmodellierung und im Umgang mit Kund*innen. Packende Projekte mit großem Wirkungsgrad und hoher Bedeutung für unsere Kund*innen. Individuelle Unterstützung durch erfahrene Projektleiter*innen. Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Atmosphäre. Eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Diversity als wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Karrierestart bei Fraunhofer – Sie sammeln Erfahrungen bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands und stellen die Weichen für Ihre berufliche Karriere. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, kann jedoch bei erfolgreicher Übernahme entsprechender Verantwortung verlängert werden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Bachelor (m/w/d) in der Personalentwicklung

Di. 27.07.2021
Bonn
Wir sind die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben sowie deren Finanzierung und Begleitung. Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 900 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten – herzlich willkommen. Die DFG-Geschäftsstelle befindet sich im steten Wandel. Unsere Zentralverwaltung sieht eine ihrer wichtigen Aufgaben darin, die damit verbundenen Veränderungsprozesse zu begleiten und voranzubringen. Zu diesem Zweck optimieren und erweitern wir stetig auch unser Serviceangebot der Gruppe Personal, Recht, Organisation, zu der das Team Personal- und Organisationsentwicklung gehört. Hierfür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Bachelor (m/w/d) „Personalentwicklung“ Beratung von Fach- und Führungskräften bei individuellen Weiterbildungsbedarfen Betreuung ausgewählter interner und externer Weiterbildungsmaßnahmen Auswahl von externen Weiterbildungsträgern Unterstützung bei der Implementierung einer neuen integrierten HR Software im Team Personal- und Organisationentwicklung Konzeption von neuen Weiterbildungsmaßnahmen Bearbeitung von Rechnungen in der Finanzsoftware MACH erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Studium (Bachelor), vorzugsweise mit Vertiefung Personal erste Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung, idealerweise in der Personalentwicklung überdurchschnittliches Engagement, Selbstständigkeit, Problemlösungs- und Beratungskompetenz, Kreativität sowie starke Dienstleistungsorientierung offene, zugewandte und kommunikative Art, sicheres Auftreten, diplomatisches Verhandlungsgeschick, Empathie und Teamorientierung hohe Affinität zu der Digitalisierung von HR-Prozessen gute Anwenderkenntnisse in MS Office und einer Finanzsoftware, idealerweise in MACH einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, eine gründliche Einarbeitung in Ihre neuen Aufgaben und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot. Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Die Stelle ist befristet für zwei Jahre zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Mehrere Research Engineers* Speech Technologies mit Schwerpunkt Automatic Speech Recognition

Di. 27.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS WISSENSCHAFT UND WIRTSCHAFT IN EINEM JOB. GEHT NICHT. DOCH. FINDEN SIE ES HERAUS BEI FRAUNHOFER. MEHRERE RESEARCH ENGINEERS* SPEECH TECHNOLOGIES MIT SCHWERPUNKT AUTOMATIC SPEECH RECOGNITION Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln mehr als 340 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber und unsere Kunden aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration und Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Als Research Engineer* forschen und entwickeln Sie in einem Team mit engagierten Kolleg*innen und angeleitet von erfahrenen Senior Scientists* an neuesten Technologien zu den Themen Automatische Spracherkennung, Sprechererkennung, Deep Learning und Sprachassistenzsysteme. Wussten Sie schon? Wir unterstützen große Medienhäuser mit unserer Technologie bei der Indexierung ihrer Mediatheken und Archive sowie bei der automatischen Untertitelung. Unsere Erkennungstechnologien sind zum Beispiel im öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ARD, ZDF) im Einsatz und ermöglichen Journalist*innen die Recherche in den gesamten audiovisuellen Datenbeständen. Außerdem entwickeln wir eine eigene Sprachassistenzplattform für den europäischen B2B-Bereich. Wir suchen Erfinder*innen. Dabei engagieren Sie sich entweder in (inter-)nationalen Forschungsprojekten oder Sie finden Lösungen für technologische Herausforderungen unserer renommierten Kund*innen aus Medien und anderen Branchen. Ihre Aufgabengebiete sind abwechslungsreich, kreativ und anspruchsvoll. Konzeption, Planung und Umsetzung von Algorithmen zur Sprach-, Audio- und Mustererkennung Anpassung der Algorithmen für das Anwendungsgebiet der Analyse von multimedialen Daten im Umfeld von Medienarchiven sowie für Sprachassistenzsysteme Anpassung und Integration der erforschten Algorithmen in unseren Technologiekern Integration und Evaluierung der Algorithmen in Anwendungsumgebungen Veröffentlichung und Präsentation von Forschungsergebnissen Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter*innen durch Ihr technisches Fachwissen und Ihre Methodenkenntnis Begleitung unserer Kund*innen bei der Umsetzung der Forschung in der Anwendung Ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, gerne auch mit Promotion) in Informatik, Nachrichtentechnik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Fundierte Kenntnisse im Bereich der Sprach- und Audiosignalverarbeitung sowie Mustererkennung, im maschinellen Lernen und Deep Learning Erste Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Testung neuer Algorithmen oder der Optimierung existierender Algorithmen Ausgezeichnete Programmierkenntnisse in C++, Python und Skriptsprachen, Linux-Kenntnisse Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit sowie die Bereitschaft, sich in praxisnahen Forschungsprojekten und Industriekooperationen zu engagieren Fließendes Englisch in Wort und Schrift (mind. Niveau C1) – sehr gute Deutschkenntnisse sind ein Plus Spaß an der Arbeit im Team und die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form in überzeugender Weise zu präsentieren Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Sie können dabei sein und aktiv die Zukunft mitgestalten. Sie arbeiten an der Spitze der angewandten Forschung in KI und Deep Learning. Sie werden auf Augenhöhe beraten, begleitet und weitergebildet. Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skills- und fachliche Weiterbildungen. Sie haben die Möglichkeit, eigene Forschungsideen einzubringen und zu verwirklichen. In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges, strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Unsere Führungskräfte machen Sie stark, damit Sie erfolgreich sind. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Politik-, Wirtschafts- oder Regionalwissenschaftler/innen o. ä. (w/m/d) – Europäische und internationale Zusammenarbeit

Mo. 26.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir zwei Politik-, Wirtschafts- oder Regionalwissenschaftler/innen o. ä. (w/m/d) Europäische und internationale ZusammenarbeitWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die zwei ausgeschriebenen Stellen sind im Bereich Europäische und inter;nationale Zusammenarbeit angesiedelt. Für unsere Auftraggeber entwickeln wir handlungsorientierte Strategien, managen Förderprogramme und Förderprojekte, begleiten Dialogprozesse und unterstützen den Wissenstransfer und die Verwertung. Als weltweit ausgewiesener Partner erschließen wir Chancen der Vernetzung und regen internationale Kooperationen an. Dabei setzen wir Schwerpunkte in den Bereichen Interdisziplinarität, Internationalität und Innovation. Als Teil des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind wir eine zentrale Säule des DLR-Geschäftsfelds „Wissenschafts-, Innovations- und Bildungsmanagement“. Ihre Aufgabe wird es sein, statistische Auswertungen über nationale, internationale und europäische Forschungs- und Kooperations;aktivitäten deutscher Wissenschafts-, Mittler- und Forschungs­organisationen in nationalen Programmen des Bundes, vornehmlich Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), und der EU (Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe) vorzunehmen, aufzubereiten und zu interpretieren. Mehr Information über unsere spannenden Aufgaben und über das breite Themenfeld finden Sie über die Seite www.dlr.pt/de. Zu Ihren Tätigkeiten gehören: Monitoring europäischer Forschungsprogramme/​Rahmenprogramme Erstellung statistischer Auswertungen aus unterschiedlichen Quellen (Ecorda, profi, OECD, DeStatis), Erarbeitung von Indikatoren zur wissenschaftlichen Bewertung der Ergebnisse Durchführung von wissenschaftlichen Vergleichsanalysen sowie fortwährende Analysen zu laufenden Prozessen des europäischen Forschungsraums Evaluation von Indikatoren des europäischen Forschungsraums Sammlung, wissenschaftliche Auswertung und forschungspolitische Bewertung von offiziellen Dokumenten der Kommission, des Europäischen Parlamentes, der Mitgliedsstaaten und der deutschen Wissenschaftsorganisationen Durchführung von Abfragen zu forschungspolitischen Positionen inklusive Aufarbeitung der Stellungnahmen Erarbeitung von wissenschaftlich fundierten forschungspolitischen Hintergrundpapieren Netzwerkpflege mit nationalen und internationalen Akteuren und Gremien Analyse, Qualitätsprüfung und Aufbereitung von bereitgestellten Profi-Daten des BMBF zur Official Development Aid (ODA) Visualisierung von Daten und Erstellung interaktiver Dashboards mit Hilfe der Software Tableau Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotenen Stellen sind für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Bewerbungsfrist endet am 20. August 2021. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Politik-, Wirtschafts- oder Regionalwissenschaften; alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge in Frage, sofern nachweisbare Fachkenntnisse und einschlägige Berufserfahrung im ausgewiesenen Fachbereich nachgewiesen werden mehrjährige praktische Berufserfahrung in der Datenbankanalyse und Statistik solide Kenntnisse statistischer Verfahren und Erfahrungen mit dem Einsatz von Indikatoren fundierte Kenntnisse der Europäischen Rahmenprogramme für Forschung und Innovation, ihrer Inhalte, Instrumente und Verfahren sowie der Strategie zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung der Bundesregierung fundierte Kenntnisse im Monitoring und der Analyse der Forschungs- und Innovationspolitik auf nationaler und europäischer Ebene gute Kenntnisse des Europäischen Forschungsraums und der internationalen Forschungspolitik des Bundes sehr gute Kenntnisse in der Entwicklung und Anwendung relationaler Datenbanken (z. B. Oracle BI, MS-SQL, MS-Access) sehr gute Fähigkeiten im Verfassen von Texten; verhandlungssicheres Englisch hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit gute Kenntnisse der Projektverwaltungssoftware „profi“ und der Ecorda-Datenbank der EU sind wünschenswert Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Mehrere angehende Projektleiter*innen - Entscheidungsunterstützung Klimawandel & Nachhaltigkeit

Mo. 26.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS HELFEN SIE UNS DABEI, EINEN GREIFBAREN BEITRAG ZUR BESSEREN ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IM BEREICH KLIMAWANDELRESILIENZ UND NACHHALTIGKEIT ZU LEISTEN! MEHRERE ANGEHENDE PROJEKTLEITER*INNEN – ENTSCHEIDUNGSUNTERSTÜTZUNG KLIMAWANDEL & NACHHALTIGKEIT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln 350 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber*innen und unsere Kund*innen aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Der Klimawandel ist die größte gesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit. Deswegen arbeiten wir im Geschäftsfeld Präventive Sicherheit an Lösungen, die Entscheidungsträger*innen auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene dabei helfen, die Auswirkungen des Klimawandels zu verstehen, bessere Entscheidungen zu treffen sowie gesellschaftliche und unternehmerische Prozesse nachhaltiger zu gestalten. Hierzu arbeitet unser Team in Forschungs- und Industrieprojekten eng mit Partnern aus ganz Europa zusammen. Wir liefern praxisnahe Lösungen, die wir gemeinsam mit unseren Anwendungspartnern direkt umsetzen. Wir machen den Unterschied und liefern einen greifbaren Beitrag zur besseren Entscheidungsfindung im Bereich Klimawandelresilienz und Nachhaltigkeit. Wir suchen neue Kolleg*innen, die mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise vertraut sind, gern im Team arbeiten und neue Inhalte sowie Forschungsbereiche erkunden wollen. Sie entwickeln und erproben mit uns Methoden zur Entscheidungsunterstützung in den Bereichen Anpassung an den Klimawandel und Nachhaltigkeit. Sie entwerfen Lösungen zu konkreten Problemen unserer Partner vor Ort und setzen diese im Team um. Dabei entwickeln und nutzen Sie Methoden zur Analyse von Klimawandelrisiken, zur Abschätzung und Erhöhung von Resilienz sowie der Beschreibung und Analyse von Systemen wie urbanen Räumen und Wertschöpfungsketten, Organisationsstrukturen und Prozessen. Mit wachsender Erfahrung übernehmen Sie eigenverantwortlich Projekte, entwickeln neue Produkte und führen die Teammitglieder fachlich. Sie entwickeln eigene Projektvorschläge und vertreten sie bei nationalen und internationalen Fördergeber*innen. Sie arbeiten mit Anwendungs- und Forschungspartnern aus ganz Europa zusammen. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, idealerweise Promotion) in Umwelt- und Geowissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Physik, Mathematik oder einem vergleichbaren Fach Vorteilhaft ist nachweisbare Berufserfahrung in einem ähnlichen Bereich Sie haben Ihre Fähigkeit, wissenschaftlich zu arbeiten, bereits unter Beweis gestellt Spaß an der Modellbildung und Analyse komplexer Systeme Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse, sowohl schriftlich als auch mündlich (beides mindestens C1) Begeisterung, sich in neue Themenfelder und Aufgaben einzuarbeiten Spaß an der Arbeit im Team, professionelles Auftreten und eine hohe Einsatzbereitschaft Eingeschränkte Reisebereitschaft Eine umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Klimawandelresilienz und Nachhaltigkeit. Sie bekommen Gestaltungsspielraum und übernehmen von Beginn an Verantwortung. Packende Projekte mit großem Wirkungsgrad und hoher Bedeutung für unsere Gesellschaft. Individuelle Unterstützung durch erfahrene Projektleiter*innen. Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Atmosphäre. Eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Diversity als wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Karrierestart bei Fraunhofer – Sie sammeln Erfahrungen bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands und stellen die Weichen für Ihre berufliche Karriere. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: