Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 96 Jobs in Lechenich

Berufsfeld
  • Forschung 6
  • Labor 6
  • Assistenz 5
  • Sachbearbeitung 5
  • Universität 4
  • Chemie 4
  • Data Warehouse 4
  • Datenbankentwicklung 4
  • Fachhochschule 4
  • Leitung 4
  • Business Intelligence 4
  • Sekretariat 4
  • Systemadministration 4
  • Teamleitung 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Biologie 3
  • Justiziariat 3
  • Marktanalyse 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 90
  • Ohne Berufserfahrung 67
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 84
  • Home Office möglich 47
  • Teilzeit 39
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 45
  • Feste Anstellung 42
  • Promotion/Habilitation 4
  • Ausbildung, Studium 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Wissenschaft & Forschung

Professur für Fluidtechnische Systeme und Aktorik (W2) (d/m/w)

Sa. 15.01.2022
Sankt Augustin
Neues entdecken, Projekte vorantreiben, Verantwortung übernehmen: An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zählen wir auf Mitarbeitende, die genau dies tun. Gemeinsam mit unseren rund 150 Professor:innen finden wir neue Lösungen, um daran mitzuarbeiten, passende Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Wir tun dies, damit die H-BRS mit ihren nahezu 10.000 Studierenden aus mehr als 100 Nationen in derzeit 38 Studiengängen noch besser wird. Nehmen Sie die Herausforderung an? Im Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus, Campus Sankt Augustin, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur für Fluidtechnische Systeme und Aktorik (W2) (d/m/w) unbefristet zu besetzen.Sie führen Lehrveranstaltungen in den Themengebieten Aktorik (Hydraulik und Pneumatik, elektrische Aktorik) und ggf. Grundlagenfächern des Maschinenbaus in deutscher und englischer Sprache durch, setzen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten um, akquirieren und leiten Drittmittelprojekte und beteiligen sich am Wissenstransfer, unterstützen die nationale wie internationale, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, engagieren sich in der Selbstverwaltung der Hochschule, tragen aktiv zur Umsetzung der Ziele des Hochschulentwicklungsplans bei, insbesondere der Nachhaltigkeitsziele, stärken mit Ihren Forschungsaktivitäten das Forschungsprofil des Fachbereichs in wenigstens einem der Anwendungsbereiche Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau (wie zum Beispiel Smart Actuators, Mikrocontroller und Busanbindung etc.), in der Fluidtechnik, in der Industrieautomatisierung, bei Mobilen Arbeitsmaschinen, unterstützen den Aufbau des übergreifenden Projektlabors „Smart Factory“. Sie erfüllen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 36 des Hochschulgesetzes NRW, sind bereit und in der Lage, Lehrveranstaltungen auf Deutsch und Englisch durchzuführen, bringen kontinuierliche Bereitschaft mit, beim Aufbau und der Weiterentwicklung unserer Studiengangsangebote sowie bei der Etablierung innovativer, digitaler Lehrformen mitzuwirken, haben ein abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium, vorzugsweise im Maschinenbau oder der Mechatronik, haben eine mehrjährige Berufspraxis außerhalb der Hochschule mit Erfahrungen in einem oder mehreren der oben genannten Anwendungsbereiche und verfügen über Fachwissen und Anwendungskompetenzen im Hinblick auf die Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau, konkret zu den Themen Digitalisierung in der Aktorik, digitale Steuerungen oder Netzwerkanbindung. Zudem haben Sie wünschenswerterweise bereits Lehrerfahrung an Hochschulen oder vergleichbaren Institutionen, Erfahrung in der Erstellung neuer Lernkonzepte und Lerninhalte und in der Betreuung von Bachelor- und Master-Studierenden gesammelt. Wünschenswert ist zudem Erfahrung beim Einwerben von Drittmitteln für Forschungs- oder Entwicklungsprojekte und eine gute Vernetzung in der nationalen und internationalen Gemeinschaft der Forscherinnen und Forscher. Wir als Arbeitgeber bieten eine spannende Stelle mit Vergütungsgruppe W 2 LBesG sowie die Übernahme attraktiver Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. ermöglichen familienfreundliche Rahmenbedingungen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, Homeoffice, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder sowie Ferienkurse. ermöglichen Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. bieten ein Jobticket für die Region Köln/Bonn, eine Bibliothek und Mensa. sind mit unseren Standorten in Sankt Augustin, Rheinbach und Hennef fester Bestandteil einer attraktiven Wachstumsregion mit zahlreichen Kultur-, Freizeit- und Naherholungsangeboten.
Zum Stellenangebot

Sozialwissenschaftler (m/w/d) als Projektleiter in empirischer Teilhabeforschung

Fr. 14.01.2022
Bonn
Das infas Institut in Bonn führt seit über 60 Jahren nationale und internationale sozialwissenschaftliche Studien durch und beantwortet komplexe Fragestellungen mit empirischen Ergebnissen. Unsere über 160 Expertinnen und Experten liefern die Forschungs- und Beratungsleistung für wesentliche Entscheidungen in Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Unternehmen. Bei infas erwartet Sie eine sinnstiftende Aufgabe in einem renommierten und innovativen Institut. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir am Standort Bonn baldmöglichst in Vollzeit einen Sozialwissenschaftler (m/w/d) als Projektleiter in empirischer TeilhabeforschungWir suchen Sie für die Durchführung von methodisch anspruchsvollen Forschungsvorhaben im Bereich der empirischen Sozialforschung, mit dem besonderen thematischen Schwerpunkt der Teilhabe benachteiligter Gruppen in der Gesellschaft. Nach Ihrem Studium haben Sie bereits Erfahrung mit der Durchführung empirischer Projekte in einem Institut oder Unternehmen gesammelt. Zu Ihren Aufgaben gehört die Entwicklung und Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Forschungsvorhaben sowie die Führung der beteiligten Projektteams. Sie sind für die Einhaltung von Qualitätsstandards, Zeit- und Kostenplänen verantwortlich. Sie unterstützen bei der Akquisition von Aufträgen und stehen in laufenden Projekten in direktem Austausch mit der Bereichsleitung, den Auftraggebern und Projektpartnern. Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich in einem jungen, hoch motivierten Team, Sie bringen ein hohes Maß an Eigeninitiative, fachlichem Interesse und methodischen Kompetenzen mit, Sie besitzen ausgewiesene statistische Kenntnisse und sind sicher im Umgang mit moderner Datenverarbeitungssoftware (v. a. STATA und SPSS) Sie sind neugierig, selbstkritisch und arbeiten ergebnisorientiert, Sie haben eine flexible und durchsetzungsstarke Persönlichkeit, Sie sind kommunikationsstark und teamfähig. Ein attraktives Festgehalt und eine erfolgsabhängige Jahrestantieme, Homeoffice-Optionen und flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung, ein vergünstigtes ÖPNV-Ticket (in Bonn), ab 2022 einen brandneuen, innovativen Bürokomplex in Bonn, Unternehmensevents und Mitarbeiterinitiativen, eine fundierte Einarbeitung und kontinuierliche Fortbildung, ein angenehmes Arbeits- und Betriebsklima und einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung.
Zum Stellenangebot

Sozialwissenschaftler (m/w/d) als Projektleiter für die empirische Sozialforschung

Fr. 14.01.2022
Bonn
Das infas Institut in Bonn führt seit über 60 Jahren nationale und internationale sozialwissenschaftliche Studien durch und beantwortet komplexe Fragestellungen mit empirischen Ergebnissen. Unsere über 160 Expertinnen und Experten liefern die Forschungs- und Beratungsleistung für wesentliche Entscheidungen in Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Unternehmen. Bei infas erwartet Sie eine sinnstiftende Aufgabe in einem renommierten und innovativen Institut. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir am Standort Bonn baldmöglichst in Vollzeit einen Sozialwissenschaftler (m/w/d) als Projektleiter für die empirische SozialforschungWir suchen Sie für die Durchführung von methodisch anspruchsvollen Forschungsvorhaben im Bereich der empirischen Sozialforschung. Nach Ihrem Studium haben Sie bereits Erfahrung mit der Durchführung empirischer Projekte in einem Institut oder Unternehmen gesammelt. Zu Ihren Aufgaben gehört die Entwicklung und Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Forschungsvorhaben sowie die Führung der beteiligten Projektteams. Sie sind für die Einhaltung von Qualitätsstandards, Zeit- und Kostenplänen verantwortlich. Sie unterstützen bei der Akquisition von Aufträgen und stehen in laufenden Projekten in direktem Austausch mit der Bereichsleitung, den Auftraggebern und Projektpartnern. Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich in einem jungen, hoch motivierten Team, Sie bringen ein hohes Maß an Eigeninitiative, fachlichem Interesse und methodischen Kompetenzen mit, Sie besitzen ausgewiesene statistische Kenntnisse und sind sicher im Umgang mit moderner Datenverarbeitungssoftware (v. a. STATA und SPSS) Sie sind neugierig, selbstkritisch und arbeiten ergebnisorientiert, Sie haben eine flexible und durchsetzungsstarke Persönlichkeit, Sie sind kommunikationsstark und teamfähig Ein attraktives Festgehalt und eine erfolgsabhängige Jahrestantieme, Homeoffice-Optionen und flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung, ein vergünstigtes ÖPNV-Ticket (in Bonn), ab 2022 einen brandneuen, innovativen Bürokomplex in Bonn, Unternehmensevents und Mitarbeiterinitiativen, eine fundierte Einarbeitung und kontinuierliche Fortbildung, ein angenehmes Arbeits- und Betriebsklima und einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung.
Zum Stellenangebot

Start-up Coach (w/m/d)

Do. 13.01.2022
Köln
Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. Das Gateway Exzellenz Start-up Center (ESC) schafft ein Ökosystem für Innovationen und Start-ups aus der Universität zu Köln und stärkt den Start-up Standort Köln (https://www.gateway.uni-koeln.de/). Begleitung von Gründungsvorhaben von Wissenschaftler*innen, Alumni und Studierenden von der Ideenentwicklung über Geschäftsmodellentwicklung bis zum Markteintritt Unterstützung von innovativen Gründungsvorhaben bei der Einwerbung von Fördermitteln Coaching von Start-ups im Inkubator & Accelerator des Gateway ESC Aufbau und Pflege eines Netzwerks in die Start-up-Szene Weiterentwicklung der Unterstützungsstrukturen abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Master oder vergleichbar) Erfahrungen im unternehmerischen Denken und Handeln (z.B. über eigene Gründung) erforderlich mind. 3 Jahre Berufserfahrung in Entwicklung/Umsetzung von Innovationen und Geschäftsmodellen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Erfahrungen mit Fördermitteln vorteilhaft Kontakte in die Start-up-Szene vorteilhaft Teamfähigkeit, Kommunikationsfreudigkeit, Eigeninitiative serviceorientiertes und freundliches Auftreten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe beim dynamischen Aufbau einer neuen Institution ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stelle ist ab sofort in Teilzeit (min. 50% bis max. 75%) zu besetzen. Sie ist bis zum 31.12.2024 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.
Zum Stellenangebot

Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)

Do. 13.01.2022
Bergheim, Erft
Wir sind A&M! A&M STABTEST hat sich seit der Gründung 1995 auf die pharmazeutische Analytik von kleinen Molekülen und Biomolekülen spezialisiert. Über 300 Mitarbeiter arbeiten an den Standorten Mainz und Bergheim bei Köln jeden Tag an einem gemeinsamen Ziel: höchste Arzneimittelqualität zu gewährleisten, um Patienten mit sicheren Medikamenten zu versorgen. Als Fachinformatiker für Systemintegration werden Sie ein Teil dieser Mission. Sie erwartet ein verantwortungs­voller und abwechslungsreicher Job bei einem fairen Arbeitgeber. An unserem Standort in Bergheim suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit als Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) Administration von Servern, Netzwerken und Applikationen Virtualisierung mittels VMware und Citrix Qualifizierung von computergestützten Systemen Durchführung und Dokumentation der Tätigkeiten unter GMP Anwendersupport / Troubleshooting (1st and 2nd level support) Ausbildung als Fachinformatiker Systemintegration oder vergleichbarer qualifizierter Abschluss Wissenschaftliches, fachübergreifendes Verständnis Sorgfältige und präzise Arbeitsweise Gute Englischkenntnisse Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Kurze Kommunikationswege mit flachen Hierarchien Ein spannendes Aufgabenfeld und eine freundschaftliche Arbeitsatmosphäre Die Möglichkeit, sich in und mit einem modernen Unternehmen weiterzuentwickeln, z. B. durch individuelle Fortbildungen Team-Events, Obsttage, Jobrad, betriebliche Altersvorsorge und vieles mehr
Zum Stellenangebot

Junior Recruiting Specialist (m/w/d) inkl. Master-Fernstudium

Do. 13.01.2022
Köln, Berlin
Wachse mit uns - Starte Deine Karriere bei der IU! Die IU Internationale Hochschule hat sich seit ihrer Gründung 1998 zu der größten privaten Hochschule für Online- und Duale Studiengänge in Europa entwickelt. Als Vorreiter in Sachen digitaler Bildung verbessern wir mit Hilfe innovativer Technologien kontinuierlich das Lernerlebnis unserer Studierenden und fokussieren uns konsequent auf deren Zufriedenheit. Aber nur durch unser großartiges Team aus unternehmerisch denkenden & handelnden Mitarbeitenden erreichen wir unsere ambitionierten Ziele und schaffen ein konstant hohes Wachstum von mehr als 50%. Verstärke unser Team ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt als Junior Recruiting Specialist (m/w/d) in Teilzeit (30 Stunden) an unserem Studienort in Frankfurt und absolviere gleichzeitig ein Master-Fernstudium. Durch die Rekrutierung von Top-Talenten aus den Bereichen Vertrieb, Projektmanagement und Verwaltung hilfst Du dabei, unsere Wachstumsziele zu erreichen und unsere Stellung als Vorreiter für digitale Bildung weiter auszubauen Du bist für das end-to-end Recruiting ausgewählter Standorte verantwortlich und stehst hier in engem Austausch mit den Hiring-Managern und berätst bei Einstellungs­ent­schei­dungen als Partner auf Augen­höhe Du weißt, wo Du die relevante Zielgruppe findest und definierst proaktiv für Deine Stellen geeignete Suchstrategien sowie unkonventionelle Ideen für die aktive Ansprache Du stellst eine optimale Candidate Experience sicher und begleitest unsere Kandidaten durch den gesamten Recruiting-Prozess Neben dem High-Volume Recruiting bringst Du Deine Ideen zur Weiterentwicklung und Optimierung des Recruitings ein Du hast Lust auf Startup-Klima in einem enorm erfolgreichen Unternehmen, das in Wirklichkeit kein Startup mehr ist, aber wie ein Startup ständig neue Ideen ausprobiert Als Recruiter oder Active Sourcer (m/w/d) konntest Du bereits erste Berufserfahrung im Recruiting sammeln - idealerweise kennst Du Dich auch bereits mit Positionen aus dem Bereich Vertrieb, Projektmanagement & Verwaltung aus Beim Active Sourcing auf XING und LinkedIn bist Du aufgrund Deiner Erfahrung bereits routiniert unterwegs Du besitzt exzellente Kommunikationsfähigkeiten, hast ein hohes Maß an Empathie sowie ein souveränes und sympathisches Auftreten Projektmanagement in einem sich schnell verändernden Umfeld bereitet Dir Freude und Change ist für Dich positiv besetzt Key Performance Indicator (KPI) ist kein Fremdwort für Dich Sehr gute Deutsch- sowie Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Dein Profil ab Spannende Aufgaben und nette dynamische Teamkollegen, die Dich dabei unterstützen, Dich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln  Attraktive Karriereperspektiven in einem inspirierenden Umfeld einer Bildungseinrichtung Große Gestaltungsfreiräume für Deine Ideen und Dein Engagement Eine kollegiale Atmosphäre mit >90% Mitarbeiterzufriedenheit und regelmäßigen Teamevents Flexible Home-Office Möglichkeiten und interne Weiterbildungsangebote 30 Tage Urlaub, eine betriebliche Altersvorsorge, Vermögenwirksame Leistungen und zahlreiche Mitarbeiterrabatte 
Zum Stellenangebot

Assistent*in der Geschäftsführung in Teilzeit (50 %)

Do. 13.01.2022
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Der Sonderforschungsbereich Transregio 224 sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zum 31.03.2023, voraussichtlich, aber längerfristig, als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung eine*n Assistent*in der Geschäftsführung in Teilzeit (50 %) Der Sonderforschungsbereich Transregio 224 EPoS – Economic Perspectives on Societal Challenges, eine Kooperation der Universität Bonn und der Universität Mannheim, ist eine langfristig angelegte Forschungseinrichtung, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird. administrative und organisatorische Unterstützung der Geschäftsführung in allen verwaltungsrelevanten Themen, selbstständige Anforderung, Verwaltung und Prüfung von Drittmitteln unter Verwendung eines SAP-Managementsystems, selbstständige Erstellung und Auswertung von Statistiken, Führung von Mitgliederlisten und Sitzungsprotokollen, Koordination des SFB-Newsletters, Organisation und Betreuung von Veranstaltungen, Aufbereitung von Aktualisierungen der SFB-Webseite (in englischer Sprache) unter Einsatz eines CMS in Zusammenarbeit mit studentischen Hilfskräften, Erledigung von Schriftverkehr in englischer Sprache. eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Bürokommunikation (Kaufmann/-frau für Bürokommunikation oder eine vergleichbare Ausbildung) oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen, sehr gute Anwendungskenntnisse gängiger Bürosoftware (Word, Excel, PowerPoint), idealerweise CMS und Datenbankerfahrung, nachgewiesene fortgeschrittene Englischkenntnisse in Wort und Schrift (CEFR Niveau B2), souveräne Beherrschung der deutschen Sprache, Affinität im Umgang mit Zahlen, idealerweise Erfahrung im Wissenschafts- und Veranstaltungsmanagement sowie Kenntnisse der deutschen Hochschul- und Forschungslandschaft, die Fähigkeit, in einem kleinen Team selbständig und zuverlässig zu arbeiten und den wechselnden Anforderungen flexibel Rechnung zu tragen. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, flexible Arbeitszeiten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Doktorand – Elektrochemische Aufbereitung von organischen Verunreinigungen in Industrieabwässern (w/m/d)

Do. 13.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Strukturwandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batteriekonzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind kostengünstige Batterien, Brennstoffzellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungsdichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand – Elektrochemische Aufbereitung von organischen Verunreinigungen in Industrieabwässern (w/m/d)Der durch die Elektrolyse von Wasser produzierte Wasserstoff ist ein bedeutender Energieträger in einer auf erneuerbaren Energien aufbauenden Wirtschaft. Um nicht mit Trinkwasservorkommen zu konkurrieren, können beispielsweise industrielle Abwässer für die Elektrolyse verwendet werden. In diesen Abwässern können organische Substanzen vorkommen, die eine Gefahr für die Umwelt darstellen und eine kosten- und energieaufwendige Aufbereitung erfordern. Die elektrochemische Oxidation dieser organischen Stoffe stellt eine vielversprechende Möglichkeit dar, Gefahrstoffe zu neutralisieren sowie das industrielle Brauchwasser zur Herstellung von grünem Wasserstoff weiter zu verwerten. Im Rahmen dieser Arbeit untersuchen Sie die Oxidation von Organik in wässrigen Medien Sie untersuchen die physikochemischen Prozesse der Oxidation und erkennen Struktur­wirkungs­mechanismen Neben der physikochemischen Untersuchung der elektrochemischen Prozesse mit spektroskopischen Methoden führen Sie eine Machbarkeitsstudie mit einem breiten Screening durch, um die grund­lagen­wissen­schaftlichen Erkenntnisse in Realsystemen anwenden zu können Sie transferieren die innovativen Lösungen Ihrer Arbeit in eine anwendungsnahe Umsetzung, indem im industrienahen Projektverbund Reaktoren aufgebaut werden und Ihre untersuchten Prozesse angewandt werden Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Chemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung Erfahrung und Kenntnisse in der Messtechnik und in der Anwendung von spektroskopischen Methoden Erste Arbeiten auf dem Gebiet der Elektrochemie sind von Vorteil Freude an der Zusammenarbeit in einem internationalen und motivierten Team sowie Kommunikations­stärke Hohe Motivation, Interesse für die Fragestellungen und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort Einbindung der Arbeit in laufende Forschungsprojekte Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik 30 Urlaubstage im Jahr Ein strukturiertes Promotionsprogramm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot über die Doktorandenplattform JuDocS Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monatsgehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter/innen (w/m/d) – Drittmittel

Mi. 12.01.2022
Köln
Universitätsverwaltung 3 VERWALTUNGSMITARBEITER/INNEN (W/M/D) – DRITTMITTEL Abteilung 73 | Nationale Förderung Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. Die Universität zu Köln ist eine der größten und drittmittelstärksten Universitäten in Deutschland. Mit dem Ziel die professionelle Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler*innen im Drittmittel- und Transferbereich weiter auszubauen und zu optimieren, wurde das Dezernat Forschungsmanagement in der Hochschulverwaltung eingerichtet. Projektmanagement: Administrative Bearbeitung und vollständige Mittelbewirtschaftung nationaler Förderprojekte (Antragsberatung, Projekteinrichtung, Mittelanforderungen, Verwendungsnachweise etc.) Kommunikation: Klärung administrativer Förderfragen mit Mittelgebern und Projektträgern Service: Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler*innen in allen Projektphasen. abgeschlossenes verwaltungs- oder betriebswirtschaftliches Hochschulstudium oder ein vergleichbarer Abschluss Alternativ: abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit mehrjähriger relevanter Berufserfahrung Erfahrungen in der Administration von Drittmittelprojekten sehr gute Kenntnisse der Anforderungen von nationalen Förderorganisationen (DFG, BMBF, EFRE, DAAD, Stiftungen etc.) gute Kenntnisse einer Hochschule und des Wissenschaftsbetriebs, idealerweise erworben in der Drittmittelverwaltung einer Hochschule oder bei einem Projektträger gute SAP-Kenntnisse Serviceorientierung, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke und gute englische Sprachkenntnisse eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem engagierten Team ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stellen sind ab dem 01.03.2022 bzw. 01.04.2022 in Vollzeit zu besetzen. Sie sind unbefristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 TV-L. Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (semantische Modellierung für das Berufs- und Kompetenzradar)

Mi. 12.01.2022
Bonn
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erfor­schung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiter­bildung in Deutschland. Das BIBB identi­fiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen und inter­natio­nalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungs­vorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Im BIBB ist in der Abteilung 1 „Berufsbildungsforschung und -monitoring“ im Arbeitsbereich 1.2 „Qualifikation, berufliche Integration und Erwerbstätigkeit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (semantische Modellierung für das Berufs- und Kompetenzradar) mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39 Std.) befristet bis zum 31.03.2026 zu besetzen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „Berufs- und Kompetenz-Radar“ soll dazu dienen, Informationen zu Berufen aus verschiedenen Quellen zu verknüpfen und anschließend der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Dafür soll ein interdisziplinäres Team sowohl Daten aus vom BIBB durchgeführten Erhebungen als auch Prozessdaten aufbereiten. Das Teilprojekt, in dem diese Stelle angesiedelt ist, fokussiert sich dabei auf die Aufarbeitung von Informationen aus Stellenanzeigen, die von der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung gestellt werden. Ihre Kernaufgabe umfasst insbesondere die Betreuung und Weiterentwicklung einer Kompetenz-Taxonomie mithilfe von Methoden aus dem Bereich der semantischen Modellierung. Dies umfasst im Einzelnen: Überprüfung der Anspielung an bestehende Taxonomien, wie beispielsweise die ESCO (European Skills, Competences, Qualifications and Occupations), Erweiterung der Taxonomie für Entity Linking von Kompetenzen in Stellenanzeigen auf Grundlage des Stellenanzeigen-Korpus, enge Abstimmung mit der Methodenumsetzung zur Informationsextraktion im Team, Pflege der Daten der extrahierten Kompetenzen in das RADAR-Informationssystem. Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Informatik, Computerlinguistik, Digital Humanities mit Schwerpunkt im Bereich Data Science, abgeschlossen. Sie haben bereits Erfahrung in semantischer Modellierung gesammelt, insbesondere mit Konzepten der Linked Open Data. Sie können erste Erfahrung mit Datenmodellierung u.a. mithilfe des Resource Description Frameworks (RDF) und entsprechenden Abfragesprachen, z.B. SPARQL, vorweisen. Sie beherrschen mindestens eine State-of-the-Art Programmiersprache für maschinelle Sprachverarbeitung im Big-Data-Umfeld (u.a. Python, Java, R). Sie besitzen ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und sind in der Lage, Forschungsergebnisse adressatengerecht zu vermitteln und zu präsentieren. Sie besitzen Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 2 des europäischen Referenz­rahmens für Sprachen entsprechen. Sie zeichnet neben einer selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise eine hohe Bereitschaft zu interdisziplinärem, team- und projektorientiertem Arbeiten aus. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit. Sie verfügen über ein hohes Maß an Selbstmotivation und sind bereit sich kontinuierlich fortzubilden.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: