Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 34 Jobs in Malsch (Kreis Karlsruhe)

Berufsfeld
  • Universität 3
  • Wirtschaftsingenieur 3
  • Fachhochschule 3
  • Weitere: It 2
  • Einkauf 2
  • Heizung 2
  • Klima 2
  • Netzwerkadministration 2
  • Projektmanagement 2
  • Sachbearbeitung 2
  • Elektrik 2
  • Systemadministration 2
  • Sanitär 2
  • Abteilungsleitung 1
  • Assistenz 1
  • Bauwesen 1
  • Bereichsleitung 1
  • Chemie 1
  • Controlling 1
  • Elektronik 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 18
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 29
  • Teilzeit 6
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 19
  • Befristeter Vertrag 14
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
Wissenschaft & Forschung

Softwareentwickler (w/m/x)

Do. 04.03.2021
Karlsruhe (Baden)
FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine der führenden Adressen für wissenschaftliche Information und Dienstleistung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Kernaufgabe von FIZ Karlsruhe ist die professionelle Versorgung von Wissenschaft und Wirtschaft mit Forschungs- und Patentinformation sowie die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Informationsinfrastruktur. FIZ Karlsruhe führt eigene Forschungsvorhaben durch und kooperiert mit renommierten Universitäten und Forschungsgesellschaften. FIZ Karlsruhe ist eine GmbH mit gemeinnützigem Charakter und eine der größten außerhochschulischen Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland. Zum nächstmöglichen Eintrittstermin suchen wir für unseren Hauptsitz in Karlsruhe einen Softwareentwickler (w/m/x) Im Teilbereich e-Research entstehen innovative und wissenschaftsnahe Informations­services (z. B. Deutsche Digitale Bibliothek, Archivportal-D), virtuelle Forschungs­umgebungen (z. B. TOPORAZ) und Systeme zum Forschungsdatenmanagement (z. B. RADAR). Wir berücksichtigen dabei die FAIR-Prinzipien und – soweit möglich – die Idee von Open Science / Open Data. Die Systeme entstehen in gemeinsamen Projekten mit renommierten Forschungs­einrichtungen, Universitäten, Archiven und Bibliotheken ebenso wie im Rahmen von Aufträgen kommerzieller Kunden. Wir setzen neueste Technologien mit besonderem Fokus auf Open-Source-Software ein, um performante, sichere und wartungs­freundliche Systeme zu erstellen und zu betreiben. Für das DFG-geförderte Projekt „EEZU – Einfaches Erschließungs- und Zugriffs­system für kleine und mittlere Archive als Open-Source-Software und gehosteter Dienst“ suchen wir eine/-n Software­entwickler/-in, der/die gemeinsam mit unserem Forschungsbereich „Information Service Engineering“ und unserem Projektpartner Landes­archiv Baden-Württemberg ein innovatives Erschließungs­system der nächsten Generation unter Einsatz modernster Technologien entwickeln will. Master of Science in Computer Science oder vergleichbar Umfassende Erfahrung in Webentwicklung mit HTML5, CSS und Javascript sowie entsprechender Frameworks (z. B. jQuery) Sehr gute Kenntnisse in agilen Programmiersprachen (bevorzugt Groovy / Grails) Kenntnisse in objekt-orientierter Softwareentwicklung mit Java / JavaEE Sehr gute Kenntnisse semantischer Technologien, insbesondere im Bereich Linked Open Data Erfahrung im Einsatz von Linked-Data-Plattformen, Triple Stores und Graph-Datenbanken wie z. B. Fedora Commons, Wikibase, Virtuoso, Blazegraph und neo4j Gute Kenntnisse von Internetprotokollen und -standards, insbesondere RDF Gute Kenntnisse von XML Technologien, Web Services (REST) und entsprechenden Frameworks (z. B. Spring) Kenntnisse im Einsatz von IIIF und den zugehörigen APIs Erfahrung im Umgang mit Open-Source-Anwendungen (Eclipse, Maven, Tomcat u. ä.) Bewusstsein für Software Qualität („clean code“) und Erfahrung mit Anwendungen wie Jira, Bamboo, SonarQube, Crucible u. ä. Systematische Arbeitsweise und Teamfähigkeit Erfahrung mit agilen Entwicklungsprozessen, vorzugsweise SCRUM Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir bieten Ihnen die Chance, in einem innovativen wissenschaftlich-technischen Umfeld zukunftsweisende Informationsservices mitzugestalten. Sie finden bei uns interessante und abwechslungsreiche Aufgaben und leistungsorientierte Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten. Mit unseren Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit, unter Berücksichtigung der jeweiligen familiären und betrieblichen arbeitsorganisatorischen Situation. FIZ Karlsruhe versteht sich als eine familienfreundliche Einrichtung und Chancengleichheit wird bei uns gelebt. Seit Oktober 2016 sind wir durch das audit berufundfamilie zertifiziert. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei unser Ziel eine langfristige Zusammenarbeit ist. Bewerbungen Schwerbehinderter werden – bei gleicher Eignung – bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Assistent*in für die Direktion am Standort Ettlingen

Mi. 03.03.2021
Ettlingen
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR OPTRONIK, SYSTEMTECHNIK UND BILDAUSWERTUNG IOSB DAS FRAUNHOFER IOSB ERFORSCHT UND ENTWICKELT BILDGEBENDE SENSORSYSTEME, DIE DEN MENSCHEN BEI DER WAHRNEHMUNG SEINER UMWELT UND DER INTERAKTION UNTERSTÜTZEN. AM STANDORT ETTLINGEN BIETEN WIR IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS ASSISTENT*IN FÜR DIE DIREKTION AM STANDORT ETTLINGEN ALS ELTERNZEITVERTRETUNG Sie sind ein Organisationstalent? Sie besitzen eine ausgeprägte Kundenorientierung? Sie interessieren sich für eine abwechslungsreiche Tätigkeit im kaufmännischen oder verwaltungstechnischen Bereich mit Bezug zur Bundeswehr? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Die Stelle ist in der Direktion des Standortes Ettlingen angesiedelt. Sie übernehmen die allgemeinen Assistenzaufgaben für die Direktion Ettlingen, Bereich Verteidigung. Sie bearbeiten die administrativen und organisatorischen Vorgänge des Sekretariats der Direktion. Sie erledigen die Korrespondenz, Terminkoordination und das Reisemanagement. Sie verantworten bei externen und internen Veranstaltungen die Organisation, Kundenbetreuung und verwalten das Anmeldemanagement. Sie führen und pflegen die Datenbanken und organisieren interne Meetings. Sie stellen die telefonische Erreichbarkeit der Direktion sicher (Gesprächsannahme, Vorbearbeitung und ggf. Weiterleitung). Sie unterstützen Mitarbeitende bei administrativen Fragestellungen. Sie unterstützen im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Universität (KIT). Sie führen den Kontakt zur Professur für "Optronik" am KIT sowie koordinieren die Prüfungs- und Fakultätstermine des Direktors. Passen Sie zu uns? Passen wir zu Ihnen? Machen Sie den Check. Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungstechnische Ausbildung. Sie haben Erfahrung in der Kundenbetreuung, in der Organisation von Besprechungen und Veranstaltungen sowie in der Büroorganisation und Terminüberwachung. Sie haben einen sicheren Umgang mit MS Office (Outlook, Word, Excel, PowerPoint). Sie haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Sie arbeiten teamorientiert und können ausgezeichnet organisieren. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten und eine eigenverantwortliche, serviceorientierte Arbeitsweise. Erfahrung in der Korrespondenz mit öffentlichen Stellen oder Bundesministerien sowie Kenntnisse in LaTeX und SAP sind von Vorteil. Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung, zwischen Gegenwart und Zukunft Ein motiviertes Team, das sich durch seine interdisziplinäre Zusammensetzung gegenseitig inspiriert Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Familienfreundliche Bedingungen (flexible Arbeitszeiten, Homeoffice-Regelungen im Rahmen der Erfordernisse der Stelle etc.) Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 31,2 Stunden (80 %). Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist mit rund 700 Mitarbeitenden an sechs Standorten eines der größten Fraunhofer-Institute. Unser Kompetenzspektrum reicht von der Physik über die Informatik bis zu Geo- und Ingenieurwissenschaften – in diesen Bereichen machen wir aus neuesten Erkenntnissen Innovationen. Wissenschaftliche und technologische Exzellenz gehören dabei ebenso zu unserer DNA wie Kundenorientierung und Verlässlichkeit gegenüber unseren Auftraggebern aus Wirtschaft und Behörden.
Zum Stellenangebot

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) für das Steinbuch Center for Computing (SCC)

Mi. 03.03.2021
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für das Steinbuch Center for Computing (SCC) zum 01.03.2021 und unbefristet eine/einen Akademische Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiter (w/m/d) Forschungstätigkeiten und Verwaltung der Bandbibliotheken; Optimierung der Auslastung der Laufwerke Betreuung und Administration von IBM Spectrum Protect Datensicherungssoftware und von High Performance Storage System (HPSS) zur Archivierung von Daten Nutzer Verwaltung und Hilfestellung für interne und externe Nutzende der genannten Infrastruktur Betrieb und Konfiguration des im Einsatz befindlichen Storage Area Network Management-Systems über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Informatik, Technik oder vergleichbar (Diplom, Master) Erfahrung in der Datensicherung (TSM, Spectrum Protect, oder andere) sowie idealerweise Forschungsdatenmanagement, Datenanalyse und Speicher­systeme Eigeninitiative, selbständige Arbeitsweise, die Fähigkeit, sich rasch in neue Themenfelder einzuarbeiten Erfahrung in Betrieb und Administration von IT-Diensten sowie Linux-Kenntnisse ausgeprägte Fähigkeiten und Erfahrungen in modernen Programmier- und Scriptsprachen (z. B. Bash, Perl, Python) und mit Software-Entwick­lungs­werkzeugen einen sicheren Umgang in den Sprachen Englisch und Deutsch in Wort und Schrift. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftler*in im Bereich multispektrale Sichtsystemsimulation

Mi. 03.03.2021
Ettlingen
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR OPTRONIK, SYSTEMTECHNIK UND BILDAUSWERTUNG IOSB DAS FRAUNHOFER IOSB ERFORSCHT UND ENTWICKELT BILDGEBENDE SENSORSYSTEME, DIE DEN MENSCHEN BEI DER WAHRNEHMUNG SEINER UMWELT UND DER INTERAKTION UNTERSTÜTZEN. AM STANDORT ETTLINGEN BIETEN WIR IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLER*IN – MULTISPEKTRALE SICHTSYSTEMSIMULATION Sie lieben konzeptionelle Fragestellungen ebenso wie elegante Softwarelösungen und möchten den State of the Art in Sachen Simulation und Sensordatenauswertung mit vorantreiben? Sie sind ein*e Teamplayer*in, der*die aber auch gerne eigenständig harte Nüsse knackt, und könnten sich vorstellen, zu promovieren? Überdies scheuen Sie sich nicht, auch in Projekten mitzuarbeiten, die der Bundeswehr zugutekommen? Dann bewerben Sie sich bei uns und ergreifen Sie die Chance, im hoch motivierten Forschungsumfeld eines renommierten Instituts zum*r gefragten Expert*in im Bereich Sichtsystemsimulation zu werden. Die Stelle ist in der Abteilung Szenenanalyse (SZA) angesiedelt, die automatische Verfahren zur Auswertung multisensorieller Bilddaten im Aufklärungsverbund entwickelt. Hintergrund der Forschungsarbeiten sind die Kernforderungen nach einer zeitnahen Verfügbarkeit von Auswertungsergebnissen, die durch simulierte Bilddaten verbessert werden Sie forschen im Bereich der Sichtsystemsimulation in verschiedenen spektralen Bereichen, insbesondere im thermischen Infrarot. Sie sind an der Bearbeitung eines interdisziplinären Forschungsthemas im Bereich der thermischen Simulation maßgeblich beteiligt. Sie arbeiten an aktuellen Forschungsprojekten im Bereich der Multisensordatenauswertung mit. Sie beteiligen sich an der Entwicklung von Verfahren zur Fusionierung von simulierten und realen Sensordaten. Passen Sie zu uns? Passen wir zu Ihnen? Machen Sie den Check. Neben einem wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom / Master) der Informatik, Elektrotechnik, angewandten Mathematik oder einer vergleichbaren Fachrichtung bringen Sie ein hohes Interesse an Algorithmen zur Bilderzeugung und thermischen Simulation mit. Sie haben gute Programmierkenntnisse, insbesondere in C++ und/oder Python. Sie konnten bereits Erfahrung in den Bereichen Computergrafik (OpenGL, DirectX) oder Sensorsimulation sammeln und haben idealerweise Kenntnisse in der Bildverarbeitung. Des Weiteren besitzen Sie die Fähigkeit zur Teamarbeit, weisen ein hohes Maß an Eigeninitiative auf und sind bereit, eigene Ideen in ein interdisziplinäres Forschungsgebiet einzubringen. Zuletzt kommunizieren Sie fließend in Deutsch und verfügen über gute Englischkenntnisse. Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung, zwischen Gegenwart und Zukunft Großen Freiraum zur wissenschaftlichen Entfaltung und zum selbstbestimmten Vorantreiben von Themen und Projekten Eine exzellente technische Ausstattung Ein bewährtes und engagiertes Team, das sich durch seine interdisziplinäre Zusammensetzung gegenseitig inspiriert Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Familienfreundliche Bedingungen und flexible Arbeitszeiten Zur Institutsphilosophie gehört es, verschiedene Entwicklungspfade zu ermöglichen und so individuelle Karrierechancen und -wege in der Wissenschaft wie auch in der Wirtschaft zu eröffnen. Sie werden im Rahmen unseres Personalentwicklungskonzeptes systematisch gefördert. Einerseits profitieren Sie vom typischen Fraunhofer-Profil, das grundlagenorientierte Forschung ebenso einschließt wie den praktischen Einsatz neu entwickelter Technologien in konkreten Anwendungsdomänen, und andererseits vom breiten Kompetenzspektrum speziell des Fraunhofer IOSB, das die komplette Kette von der Optronik über die Sensordatenauswertung bis zum Engineering sicherer und nutzeradäquater Systeme abdeckt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit zur Entfristung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist mit rund 700 Mitarbeitenden an 5 Standorten eines der größten Fraunhofer-Institute. Unser Kompetenzspektrum reicht von der Physik über die Informatik bis zu Geo- und Ingenieurwissenschaften – in diesen Bereichen machen wir aus neuesten Erkenntnissen Innovationen. Wissenschaftliche und technologische Exzellenz gehören dabei ebenso zu unserer DNA wie Kundenorientierung und Verlässlichkeit gegenüber unseren Auftraggebern aus Wirtschaft und Behörden. Bitte bewerben Sie sich mit allen erforderlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins online unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/57308/Description/1
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter Marketing und Kommunikation für das TRIANGEL (w/m/d) Teilzeit 75 %

Di. 02.03.2021
Karlsruhe (Baden)
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Strategische Entwicklung und Kommunikation (SEK) ab 01.04.2021 und befristet bis 30.04.2022 eine/einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter Marketing und Kommunikation für das TRIANGEL (w/m/d) Teilzeit 75 %Das KIT eröffnet im Frühjahr 2021 am Kronenplatz in Karlsruhe das Innovations-, Gründungs- und Transferzentrum TRIANGEL. In einer Anlaufphase bis zum 30.04.2022 soll das Zentrum systematisch etabliert und erprobt werden. Mit den dann vorliegenden Erfahrungen und einer konsolidierten Planung wird zum 1. Mai 2022 in das langfristige Betriebsmodell für das TRIANGEL gewechselt. In einem zunächst kleinen und sehr dynamischen Team ist die verantwortliche Stelle für Marketing und Kommunikation zu besetzen. Das Spektrum Ihrer Aufgaben reicht von der eigenständigen Konzeption eines gesamtheitlichen Kommunikations- und Marketingkonzepts, über redaktionelle, multimediale und gestalterische Aufgaben bis zur Umsetzung entsprechender Kommunikations­instrumente und -maßnahmen (Webseite, Newsletter, Social Media, Print). Hinzu kommen die Entwicklung, Bewerbung und Durchführung von thematischen Kampagnen sowie die Weiterentwicklung bestehender bzw. Konzeption neuer Veranstaltungs- und Ausstellungsformaten an der Schnittstelle von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft. Ergänzt wird das Profil durch Aufgaben im CRM, wie beispielsweise die Pflege und Verwaltung von Kundendaten, Aufgaben rund um die Eventorganisation, Beschaffungen und Kommunikation mit internen und externen Partnern sowie Dienstleistern. Wir setzen ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Marketing, Medien, Kommunikation oder Betriebswirtschaft in Verbindung mit Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement voraus. Daneben erwarten wir ein Verständnis für naturwissenschaftliche Fragestellungen im Kontext des Wissenstransfers. Im Einzelfall kann auch eine Ausbildung beispielsweise als Kauffrau / Kaufmann Marketingkommunikation genügen. Entscheidend ist das Beherrschen der für die Kommunikation gängigen Tools wie MS Office, DTP- und Grafikprogramme, CMS und CRM. Neben guten Englischkenntnissen zeichnen Sie sich durch ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität sowie Interesse im Bereich Innovation, Wissens- und Technologietransfer aus. Kenntnisse des KIT bzw. des regionalen Umfelds sind von Vorteil. EG 11, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sales Engineer / Vertriebsingenieur (m/w/d)

Di. 02.03.2021
Rastatt, Wittlich
Die BAT-Solutions GmbH ist ein junges, agil arbeitendes Unternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung. Wir helfen mittelständischen Unternehmen ihre Ideen in die Tat umzusetzen und unterstützen sie beim Einwerben von Fördermitteln. In unserem Team verknüpfen wir das Know-how aus Maschinenbau, IT und Wissenschaft mit unseren Erfahrungen aus vielen anwendungsorientierten und wirtschaftsnahen Projekten. Dazu haben wir das Know-how, wie innovative Ideen finanziert und umgesetzt werden können. BAT steht für BILDUNG – ARBEIT – TECHNIK. Eigenverantwortliche Akquise von Neukunden, Vornahme von Kundenbesuchen, Verhandeln und Abschluss von Verträgen Systematische Marktbeobachtung und Wettbewerbsanalyse Identifikation der Innovations- und Investitionspotentiale unserer Kunden Unterstützung bei der Ausarbeitung der Anträge Pflege des CRM Systems, Unterstützen der Prozesse Forecast und Budgeting durch Bereitstellen von Vertriebsdaten Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen oder ein vergleichbarer Studiengang Branchenkenntnisse im Bereich Fertigungstechnologien, Medizintechnik, Werkzeug- und Formenbau von Vorteil Sprachkenntnisse: sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift IT-Kenntnisse: Sicherer Umgang mit MS-Office Persönliche Kompetenzen: Kommunikationsstärke, Eigeninitiative, Aufgeschlossenheit, Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kundenorientierung Wir bieten abwechslungsreiche und inspirierende Arbeitsinhalte, eine marktorientierte Vergütung und ein leistungsorientiertes Prämienmodell.
Zum Stellenangebot

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) Service-Center Studium und Lehre

Di. 02.03.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. Am Service-Center Studium und Lehre (SCSL), der Zentralen Studienberatungsstelle der Hochschule Karlsruhe, ist zur Unterstützung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) Service-Center Studium und Lehre Kennzahl 4991 (60 % Teilzeit) Beratung und Unterstützung von Studieninteressierten und Studierenden zum Studienangebot der Hochschule und bei persönlichen Problemen Übernahme der Hauptverantwortung für das Online-Beratungsangebot und dessen Weiterentwicklung Entwicklung und Weiterentwicklung, Konzeption und Durchführung von Informationsangeboten und -materialien für Studieninteressierte und Studierende der Hochschule (Schulbesuche, Studieninfor-mationstage, kooperative Schulbesuche mit der Industrie- und Handelskammer sowie Schülermessen) Aktive Unterstützung des Beauftragten für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung durch Entwicklung neuer Informations- und Beratungsangebote für die Zielgruppe und bei der Organisation eines Inklusionstags Koordination sowie Einbindung von Lehrenden und Studierenden der Fakultäten bei Messe- und Schulbesuchen Hochschulabschluss mit bildungswissenschaftlichem bzw. psychologischem Hintergrund auf Master-Niveau Fundierte Kenntnisse in den gängigen Beratungsmethoden sowie die zwingende Bereitschaft fortlau-fend Beratungskompetenz durch einschlägige Fortbildungen zu erwerben Mindestens einjährige Erfahrung in der Beratung von Studieninteressierten und Studierenden Sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache Hohes Maß an selbständigem Arbeiten, Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke sowie große Freude am Umgang mit jungen Menschen Hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Stressresistenz und Flexibilität Führerschein der Klasse B Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld Vereinbarkeit von Familie und Beruf Zusatzrente nach VBL Zuschuss zum JobTicket BW Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen Leistungsgerechte Eingruppierung Die Beschäftigung ist zunächst befristet bis 31.01.2023. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
Zum Stellenangebot

Projektsachbearbeiterin / Projektsachbearbeiter (w/m/d)

Di. 02.03.2021
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Projektträger Karlsruhe (PTKA) ab sofort, befristet auf 3 Jahre, eine/einen Projektsachbearbeiterin / Projektsachbearbeiter (w/m/d)Der Projektträger Karlsruhe (PTKA) ist Dienstleister für Bundes- und Landes­ministerien. PTKA betreut für diese Auftraggeber öffentliche Förderprojekte. In Ihrer Tätigkeit übernehmen Sie die administrative Abwicklung dieser mit Landes­mitteln geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Gebietskörperschaften und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich der Vorkalkulations­prüfung und der Verwendungskontrolle der Fördergelder des Landes. Sie beraten die Antragsteller bei Fragestellungen zu den Fördermodalitäten von Forschungs- und Sonderprojekten. Hierbei sind Sie für die Prüfung der eingehenden Antrags­unterlagen einschließlich der Prüfung der Bonität der Antragsteller sowie für die gesamte kaufmännische Bearbeitung der Vorhaben bis zu ihrem Abschluss verantwortlich. Darüber hinaus betreuen Sie eine Projekt-Datenbank und sind für deren Weiterentwicklung aus Anwendersicht zuständig. Dazu ist ein IT-Grund­wissen notwendig und eine gewisse IT-Affinität erwünscht. Neben operativen Koordinierungsarbeiten wie das Terminwesen für Nachweisdokumente gehören auch die Daten- und Berichtbereitstellung zu Ihren Tätigkeiten. über ein abgeschlossenes Studium (FH / DH / Bachelor) der Fach­richtung Betriebswirtschaft, Verwaltungswirtschaft bzw. im IT-Bereich oder über eine IT-Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung in der Finanzverwaltung oder Projektförderung. Vertiefte Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen sowie verwaltungs- und haushaltsrechtlichen Fragestellungen sind ebenso erforderlich wie sehr gute MS Office-Anwenderkenntnisse, persönliche Integrität, hohes Dienstleistungsverständnis, Belastbarkeit und freundliches Kommunikations­verhalten. Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine hohe Zuverlässigkeit sind erforderlich. einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungs­reiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

W2-Professur für das Fachgebiet Human Resource Management und Arbeitswissenschaft - Kennzahl 1406 -

Di. 02.03.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fachgebiet Human Resource Management und Arbeitswissenschaft – Kennzahl 1406 – zu besetzen.Der Stelleninhaber (m/w/d) soll die Gebiete Arbeitswissenschaft und Human Resource Management im internationalen Umfeld in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften vertreten. Darüber hinaus soll die Forschung auf dem Gebiet der Arbeitswissenschaft ausgebaut werden. Ein aktueller arbeitswissenschaftlicher beruflicher Hintergrund wird vorausgesetzt. Dabei sind insbesondere die Themen Ergonomie, Arbeitsgestaltung/Arbeitsformen und Mensch-Maschine-Interaktion abzudecken. In Bezug auf das Human Resource Management wird vorausgesetzt, dass die Grundlagen sowie einzelne spezielle Themen wie z. B. Gestaltung von Arbeitsbeziehungen, Gesundheitsmanagement, Betriebs- und Arbeitsorganisation, Gruppen- und Teamarbeit etc. in der Lehre abgedeckt werden können.Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in §§ 47, 49, 50 des Gesetzes über die Hochschulen in Baden-Württemberg (Landeshochschulgesetz – LHG) in der Fassung ab 30.03.2018.*
Zum Stellenangebot

Projektbevollmächtigte / Projektbevollmächtigter (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen

Di. 02.03.2021
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Projektträger Karlsruhe (PTKA) ab sofort und befristet auf 3 Jahre eine/einen Projektbevollmächtigte / Projektbevollmächtigten (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik oder WirtschaftsingenieurwesenDer Projektträger Karlsruhe PTKA erfüllt Aufgaben im Rahmen der öffentlichen Forschungsförderung. Ihre Aufgaben umfassen die Planung, Vorbereitung und Durchführung von staatlichen Fördermaßnahmen, in enger Abstimmung mit den beauftragenden Bundesministerien. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Maßnahmen für den Mittelstand: "KMU-innovativ: Produktionsforschung" und "Innovative Arbeitswelten im Mittelstand". Die Tätigkeit umfasst das gesamte Spektrum der Betreuung öffentlich geförderter Forschungsprojekte, unter anderem die Durch­führung von Begutachtungsprozessen, die Antragsbearbeitung, die fachliche Projektbegleitung und -kontrolle sowie Aktivitäten zum Ergebnistransfer. Sie begleiten die Gestaltung der zugrundeliegenden Förderinitiativen unter Berück­sichtigung des aktuellen Stands der Forschung und unterstützen das Programm­management. Sie sind Teil eines interdisziplinären Teams, in dem Fragestellungen der betrieb­lichen Wertschöpfung aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet werden können, und können sich dadurch stetig weiterentwickeln. In einer wachsenden Organisation mit flachen Hierarchien profitieren Sie zudem von den Strukturen einer der größten deutschen Einrichtungen für Forschung und Lehre.über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik oder Wirtschafts­ingenieurwesen, idealerweise mit mehrjähriger Berufserfahrung. Kenntnisse in der Planung von Produkten und Produktionsanlagen sowie von Produktionsprozessen sind erwünscht. Sie sind eher Generalistin / Generalist (w/m/d) als Spezialistin / Spezialist (w/m/d), verfügen über ein hohes analytisches Vermögen, überblicken betriebliche Abläufe und bringen Erfahrungen im Projektmanagement mit. Grundlegende Kenntnisse der Organisation betrieblicher Wertschöpfung im Zusammenwirken von Mensch, Technik und Organisation sind von Vorteil. Des Weiteren zeichnen Sie sich durch sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, ein hohes Maß an Eigenmotivation und hohe Integrität aus. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal