Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 67 Jobs in Muffendorf

Berufsfeld
  • Softwareentwicklung 11
  • Sachbearbeitung 10
  • Projektmanagement 5
  • Business Intelligence 3
  • Data Warehouse 3
  • Datenbankentwicklung 3
  • Netzwerkadministration 3
  • Systemadministration 3
  • Bereichsleitung 2
  • Assistenz 2
  • Abteilungsleitung 2
  • Consulting 2
  • Energie und Umwelttechnik 2
  • Engineering 2
  • Forschung 2
  • Gastronomie 2
  • Gruppenleitung 2
  • Hotellerie 2
  • Labor 2
  • Qualitätsmanagement 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 63
  • Ohne Berufserfahrung 45
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 60
  • Teilzeit 34
  • Home Office 11
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 37
  • Feste Anstellung 26
  • Ausbildung, Studium 4
Wissenschaft & Forschung

Mehrere angehende Projektleiter*innen - Entscheidungsunterstützung Klimawandel & Nachhaltigkeit

Mo. 26.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS HELFEN SIE UNS DABEI, EINEN GREIFBAREN BEITRAG ZUR BESSEREN ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IM BEREICH KLIMAWANDELRESILIENZ UND NACHHALTIGKEIT ZU LEISTEN! MEHRERE ANGEHENDE PROJEKTLEITER*INNEN – ENTSCHEIDUNGSUNTERSTÜTZUNG KLIMAWANDEL & NACHHALTIGKEIT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln 350 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber*innen und unsere Kund*innen aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Der Klimawandel ist die größte gesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit. Deswegen arbeiten wir im Geschäftsfeld Präventive Sicherheit an Lösungen, die Entscheidungsträger*innen auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene dabei helfen, die Auswirkungen des Klimawandels zu verstehen, bessere Entscheidungen zu treffen sowie gesellschaftliche und unternehmerische Prozesse nachhaltiger zu gestalten. Hierzu arbeitet unser Team in Forschungs- und Industrieprojekten eng mit Partnern aus ganz Europa zusammen. Wir liefern praxisnahe Lösungen, die wir gemeinsam mit unseren Anwendungspartnern direkt umsetzen. Wir machen den Unterschied und liefern einen greifbaren Beitrag zur besseren Entscheidungsfindung im Bereich Klimawandelresilienz und Nachhaltigkeit. Wir suchen neue Kolleg*innen, die mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise vertraut sind, gern im Team arbeiten und neue Inhalte sowie Forschungsbereiche erkunden wollen. Sie entwickeln und erproben mit uns Methoden zur Entscheidungsunterstützung in den Bereichen Anpassung an den Klimawandel und Nachhaltigkeit. Sie entwerfen Lösungen zu konkreten Problemen unserer Partner vor Ort und setzen diese im Team um. Dabei entwickeln und nutzen Sie Methoden zur Analyse von Klimawandelrisiken, zur Abschätzung und Erhöhung von Resilienz sowie der Beschreibung und Analyse von Systemen wie urbanen Räumen und Wertschöpfungsketten, Organisationsstrukturen und Prozessen. Mit wachsender Erfahrung übernehmen Sie eigenverantwortlich Projekte, entwickeln neue Produkte und führen die Teammitglieder fachlich. Sie entwickeln eigene Projektvorschläge und vertreten sie bei nationalen und internationalen Fördergeber*innen. Sie arbeiten mit Anwendungs- und Forschungspartnern aus ganz Europa zusammen. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, idealerweise Promotion) in Umwelt- und Geowissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Physik, Mathematik oder einem vergleichbaren Fach Vorteilhaft ist nachweisbare Berufserfahrung in einem ähnlichen Bereich Sie haben Ihre Fähigkeit, wissenschaftlich zu arbeiten, bereits unter Beweis gestellt Spaß an der Modellbildung und Analyse komplexer Systeme Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse, sowohl schriftlich als auch mündlich (beides mindestens C1) Begeisterung, sich in neue Themenfelder und Aufgaben einzuarbeiten Spaß an der Arbeit im Team, professionelles Auftreten und eine hohe Einsatzbereitschaft Eingeschränkte Reisebereitschaft Eine umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Klimawandelresilienz und Nachhaltigkeit. Sie bekommen Gestaltungsspielraum und übernehmen von Beginn an Verantwortung. Packende Projekte mit großem Wirkungsgrad und hoher Bedeutung für unsere Gesellschaft. Individuelle Unterstützung durch erfahrene Projektleiter*innen. Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Atmosphäre. Eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Diversity als wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Karrierestart bei Fraunhofer – Sie sammeln Erfahrungen bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands und stellen die Weichen für Ihre berufliche Karriere. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Angehende*r Projektleiter*in - Nachhaltigkeit in Unternehmen

Sa. 24.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS SIE WOLLEN HELFEN, DIE ZUKUNFT VON UNTERNEHMEN ZU GESTALTEN? DANN KOMMEN SIE ZU UNS ALS ANGEHENDE*R PROJEKTLEITER*IN NACHHALTIGKEIT IN UNTERNEHMEN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln rund 350 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber und unsere Kunden aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Präventive Sicherheit sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Der Klimawandel ist das bestimmende Thema des 21. Jahrhunderts. Nachhaltigkeit wird damit zum entscheidenden Faktor der Unternehmensstrategie. Es braucht neue Ideen für die Nutzung von Ressourcen, den Umgang mit dem ökologischen Fußabdruck, Lieferantennetzwerken, Produktportfolios und Geschäftsmodellen. Im Geschäftsfeld Company Engineering helfen wir Unternehmen dabei, rentable Nachhaltigkeitsstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Wir suchen Berufseinsteiger*innen, die sich für Nachhaltigkeit in Unternehmen begeistern, sich mit vollem Einsatz in komplexe Systeme einarbeiten und unterschiedlichste Unternehmen hautnah kennenlernen möchten. Sie lernen innovative Konzepte der Systemmodellierung und -analyse sowie der Unternehmensberatung anzuwenden und sind von Beginn an in relevante Projekte mit unseren Kund*innen aus unterschiedlichsten Branchen involviert. Sie entwickeln Methoden und Modelle zur Beschreibung und Analyse von Klimawandeleinflüssen, Stoffströmen und Nachhaltigkeitscontrolling im Unternehmenskontext. Sie entwerfen Lösungen zu konkreten betriebswirtschaftlichen und technischen Fragestellungen und setzen diese direkt beim Kunden um. Mit wachsender Erfahrung übernehmen Sie eigenverantwortlich Projekte, entwickeln neue Produkte und führen die Teammitglieder fachlich. Sie kommunizieren mit unseren Kund*innen und Ihren Kolleg*innen und begeistern diese. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Promotion) der Physik, Mathematik, Informatik oder verwandter Disziplinen mit ausgezeichnetem Abschluss an einer Universität mit internationalem Renommee – gerne auch ohne Promotion! Spaß an der Modellbildung und Analyse komplexer Systeme im Unternehmenskontext Begeisterung für technische und betriebswirtschaftliche Analysen, Lösungsfindung und Beratung Spaß am Umgang mit Menschen Hohe Einsatzbereitschaft Professionelles Auftreten Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse (beides mindestens C1) Reisebereitschaft Sie ergänzen unser Team in idealer Weise, wenn Sie über die Motivation verfügen, sich anspruchsvollen Aufgaben zu stellen und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Darüber hinaus sollten Sie gute Kommunikations- und Teamfähigkeit mitbringen. Eine umfangreiche Ausbildung in Unternehmensmodellierung und im Umgang mit Kund*innen Packende Projekte mit großem Wirkungsgrad und hoher Bedeutung für unsere Kund*innen Individuelle Unterstützung durch erfahrene Projektleiter*innen Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Atmosphäre Eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Diversity als wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Karrierestart bei Fraunhofer – Sie sammeln Erfahrungen bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands und stellen die Weichen für Ihre berufliche Karriere. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, kann jedoch bei erfolgreicher Übernahme entsprechender Verantwortung verlängert werden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter (w/m/d) im Geschäftsbereich Nachhaltigkeit

Fr. 23.07.2021
Berlin, Bonn
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fach­liche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten sowie innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesell­schaft­licher Heraus­forderungen bei. Im Geschäfts­bereich „Nach­haltigkeit“ (UMW) betreuen wir für das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Förder­maßnahmen im Rahmen der Strategie „Forschung für Nachhaltigkeit“ (FONA) sowie für das Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Technologie­transfer-Programm Leichtbau. Innerhalb des Geschäfts­bereichs UMW ist der Fachbereich „Ressourcen­management und Strategie“ (UMW 1) verant­wort­lich für den Themen­bereich Ressourcen­effizienz und Kreislauf­wirtschaft mit Schwer­punkt auf der Ziel­gruppe Unter­nehmen. Verstärken Sie diesen Bereich als Fachbereichsleiter (w/m/d) im Geschäftsbereich Nachhaltigkeit Ihre Aufgaben: Leitung des Fachbereiches „Ressourcen­management und Strategie“ (UMW 1) innerhalb des Geschäfts­bereichs UMW mit derzeit 15 Mitarbeitenden Steuerung des Personal­einsatzes im Fach­bereich in Abstimmung mit dem UMW-Leitungs­team zur Umsetzung der förder- und innovations­politischen Ziele unserer ministeriellen Auftrag­geber Sicherstellung einer ordnungs­gemäßen und effizienten Projekt­förderung für die vom Fach­bereich betreuten Förder­aktivitäten Abfassung von fachlichen und förder­politischen Stellung­nahmen zu Anfragen aus dem Ministerium und der interessierten Öffentlichkeit Entwicklung von Strategien für neue Aufgaben und Förder­bekannt­machungen innerhalb der Themen­felder Vertretung des Fach­bereichs und der betreuten Förder­schwerpunkte nach innen und außen Enge Abstimmung mit den anderen Fach­bereichen, die Projekte zu angrenzenden Themen betreuen, und mit der Fach­gruppe „Betriebs­wirtschaftliches Förder­management“ zur administrativen Umsetzung der Projekt­förderung Unterstützung der Geschäfts­bereichs­leitung UMW bei über­greifenden Aufgaben, z.B. zum Vertrags­controlling und bei der Weiter­entwicklung des Geschäfts­bereiches Ihr Profil: Erfolgreich abgeschlossenes, wissen­schaft­liches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]), vorzugs­weise in den Bereichen Natur- oder Ingenieur­wissen­schaften; eine Promotion ist wünschens­wert, aber keine Voraus­setzung Berufserfahrung sowie fachliche Kennt­nisse und Erfahrungen in den genannten Themen­gebieten Erfahrung in der Führung von Teams und die Fähig­keit zu motivierender Mitarbeiter­führung Fundierte Kenntnisse in der nationalen und inter­nationalen Forschungs- und Innovations­förderung sowie im Projekt­management im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben sind von Vorteil Sicheres und selbst­bewusstes Auftreten gegen­über Vertretern von Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik Erfahrung mit Entscheidungs­prozessen und Arbeits­abläufen auf ministerieller Ebene ist wünschens­wert Hohes Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen Ausgezeichnete Deutsch- und verhandlungs­sichere Englisch­kenntnisse Hohe Bereitschaft zu Dienst­reisen sowie über­durch­schnitt­liches, an den Aufgaben orientiertes Engagement Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot Attraktive Gleitzeit­gestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. Mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 15 TVöD-Bund Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Perspektive Dienstort: Berlin oder Bonn Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.07.2021 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartner Frank Bank-Mörs Telefon: +49 2461 61-8639 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

Informations-, Sozial- oder Politikwissenschaftler/in (w/m/d) – Sachbearbeitung Statistik über EU-Förderprogramme

Fr. 23.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Informations-, Sozial- oder Politikwissenschaftler/in (w/m/d) Sachbearbeitung Statistik über EU-FörderprogrammeWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die ausgeschriebene Tätigkeit für eine Statistik-Sachbearbeiterin oder einen Statistik-Sachbearbeiter ist im Bereich Internationale und Europäische Zusammenarbeit im Rahmen des Auftrags für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) „Projektträger Internationales Büro“ in der Abteilung Prozesse und Verfahren sowie im Rahmen des Auftrags EU-Büro des BMBF in der Abteilung „Europäische Forschungs- und Bildungspolitik“ zu erbringen. Zu Ihren Tätigkeiten gehören: Sammlung, Aufbereitung und kontinuierliche Pflege von Daten und Informationen über EU-Förderprogramme für die Erstellung von individuellen adressatengerechten Statistiken und standardisierten Statistiken Beratung von internen und externen Kunden bei der Zusammenstellung von individuellen thematischen Statistiken konzeptionelle Erarbeitung von individuellen Statistiken und bedarfsorientierten Dashboards bedarfsgerechte Visualisierung von Daten entsprechend dem jeweiligen Kundenauftrag regelmäßige Erstellung von standardisierten Statistiken sowie Auswahl von EU-relevanten statistischen Informationen und Datensätzen für interne Datenportale Übernahme von statistischen Zuarbeiten zur Unterstützung des gesamten Bereiches Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotene Stelle ist für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich.  Die Bewerbungsfrist endet am 20. August 2021. abgeschlossenes Hochschulstudium der Datenwissenschaft/Informationswissenschaft (Bachelor, Diplom FH); alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge (z. B. der Sozial- und Politikwissenschaften) in Frage sofern Kenntnisse auf den Gebieten der empirischen Methoden und Datenanalysen nachgewiesen werden können. Kenntnisse über und Erfahrung mit statistischen Auswertungsprogrammen wie z. B. SPSS Kenntnisse über und Erfahrung mit Visualisierungsprogrammen wie z. B. Tableau vertiefte Erfahrungen im Umgang mit MS-Office-Produkten vorzugsweise Access und Excel Erfahrung in der Aufbereitung geographischer Daten Kenntnisse über den EU-Forschungsraum und dessen EU-Förderprogramme kundenorientierte Arbeitsweise und ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit selbständige, zuverlässige, sorgfältige und genaue Arbeitsweise ausgeprägte Teamfähigkeit gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift und Grundkenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Kenntnisse der Ecorda-Datenbank der EU sowie Kenntnisse der Projektadministrationstools „profi“ sind wünschenswert Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Mehrere Wissenschaftler*innen - Entscheidungsunterstützung Klimawandel & Nachhaltigkeit

Fr. 23.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS HELFEN SIE UNS DABEI, EINEN GREIFBAREN BEITRAG ZUR BESSEREN ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IM BEREICH KLIMAWANDELRESILIENZ UND NACHHALTIGKEIT ZU LEISTEN! MEHRERE WISSENSCHAFTLER*INNEN – ENTSCHEIDUNGSUNTERSTÜTZUNG KLIMAWANDEL & NACHHALTIGKEIT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln 350 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber*innen und unsere Kund*innen aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration sowie Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten. Der Klimawandel ist die größte gesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit. Deswegen arbeiten wir im Geschäftsfeld Präventive Sicherheit an Lösungen, die Entscheidungsträger*innen auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene dabei helfen, die Auswirkungen des Klimawandels zu verstehen, bessere Entscheidungen zu treffen sowie gesellschaftliche und unternehmerische Prozesse nachhaltiger zu gestalten. Hierzu arbeitet unser Team in Forschungs- und Industrieprojekten eng mit Partnern aus ganz Europa zusammen. Wir liefern praxisnahe Lösungen, die wir gemeinsam mit unseren Anwendungspartnern direkt umsetzen. Wir machen den Unterschied und liefern einen greifbaren Beitrag zur besseren Entscheidungsfindung im Bereich Klimawandelresilienz und Nachhaltigkeit. Wir suchen neue Kolleg*innen, die mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise vertraut sind, gern im Team arbeiten und neue Inhalte sowie Forschungsbereiche erkunden wollen. Sie entwickeln und erproben mit uns Methoden zur Entscheidungsunterstützung in den Bereichen Anpassung an den Klimawandel und Nachhaltigkeit. Sie setzen Lösungen zu konkreten Problemen unserer Partner vor Ort im Team um. Dabei entwickeln und nutzen Sie Methoden zur Analyse von Klimawandelrisiken, zur Abschätzung und Erhöhung von Resilienz sowie der Beschreibung und Analyse von Systemen wie urbanen Räumen und Wertschöpfungsketten, Organisationsstrukturen und Prozessen. Sie arbeiten mit Anwendungs- und Forschungspartner*innen aus ganz Europa zusammen. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Promotion) der Umwelt- und Geowissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Physik, Mathematik oder eines vergleichbaren Faches Sie haben Ihre Fähigkeit, wissenschaftlich zu arbeiten, bereits unter Beweis gestellt Spaß an der Modellbildung und Analyse komplexer Systeme Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse, sowohl schriftlich als auch mündlich (beides mindestens C1) Begeisterung, sich in neue Themenfelder und Aufgaben einzuarbeiten Spaß an der Arbeit im Team, professionelles Auftreten sowie eine hohe Einsatzbereitschaft Eingeschränkte Reisebereitschaft Eine umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Klimawandelresilienz und Nachhaltigkeit. Packende Projekte mit großem Wirkungsgrad und hoher Bedeutung für unsere Gesellschaft. Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Atmosphäre. Eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Diversity als wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Karrierestart bei Fraunhofer – Sie sammeln Erfahrungen bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands und stellen die Weichen für Ihre berufliche Karriere. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Analyst im Bereich Datenintegrität (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Troisdorf
Bei Viatris sehen wir das Gesundheitswesen nicht so, wie es ist, sondern so, wie es sein sollte. Wir handeln entschlossen und unsere einzigartige Positionierung sorgt für Stabilität in einer Welt, in der sich die Bedarfe im Gesundheitswesen stets verändern.Viatris befähigt Menschen in allen Teilen der Welt, in jeder Lebensphase gesünder zu leben.Dies erreichen wir durch:Zugang – Zugang zu hochwertigen, bewährten Arzneimitteln und Impfstoffen sowie auch neu entwickelten Biosimilars für Patienten in allen Lebensumständen weltweit Führungsverantwortung – Verbesserung der Patientengesundheit durch zukunftsgerichtete nachhaltige Unternehmensführung und innovative LösungenPartnerschaft – Optimaler Einsatz unserer Kompetenzen, um Menschen den Zugang zu Produkten und Dienstleistungen zu ermöglichen. Jeden Tag aufs Neue nehmen wir die Herausforderung an, einen Unterschied in der Welt zu machen. Im Folgenden erfahren Sie, inwiefern die Position des Analysten im Bereich Datenintegrität (m/w/d) ihren Teil dazu beitragen kann:Analyst im Bereich Datenintegrität (m/w/d)Standort: TroisdorfAdministration verschiedener Laborapplikationen wie bspw. EmpowerBetreuung des LIMS-Systems, Erstellung von Stammdaten sowie Schulung neuer MitarbeiterPlanung von Software/Hardware-Installationen und deren Einführung in den Laboren Sicherstellung der Datenintegrität sowie deren Pflege in allen LaborbereichenErarbeiten von Teststrategien mit dem globalen Team sowie die Leitung der erarbeiteten Validierungs-/Verifizierungsstrategien  Einholung der Zustimmung zur Durchführung der entwickelten Strategien bei den jeweiligen StakeholdernEnge Zusammenarbeit mit internationalen Projektteams, um die Einhaltung von Zeitplänen für die Projektprüfungen sowie die festgelegten Vereinbarungen und/oder Änderungen des Geltungs­bereichs und der vereinbarten Ziele zu gewährleisten.Umsetzung der Korrekturmaßnahmen (CAPAS)Unterstützung bei internen und externen AuditsAbgeschlossene Ausbildung / Studium im Bereich Fachinformatik oder Informations- und kommunikationstechnischer Assistenz (m/w/d) oder vergleichbare Ausbildung Fundierte Erfahrungen im Bereich der Datenintegrität, insbesondere in der Leitung von Datenintegritäts-ProjektenErfahrungen in der pharmazeutischen und/oder Lebensmittelindustrie wünschenswert Sehr gute Kenntnisse in Microsoft-Office-Office Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Genaue und detaillierte Arbeitsweise, um hohe Standards zu halten und zu erreichen Gute Planung, Organisation sowie ein erstklassiges Zeitmanagement Starke analytische Fähigkeiten und lösungsorientiertes Arbeiten  Bei Viatris bieten wir wettbewerbsfähige Gehälter, Sozialleistungen und ein integratives Umfeld, in dem Sie Ihre Erfahrungen, Ansichten und Kompetenzen einsetzen und Ihren Beitrag dazu leisten können, im Leben anderer etwas zu bewirken.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (m/w/d) zur Planung, Koordination und Qualitätssicherung im Sachgebiet Förderanwendungen

Fr. 23.07.2021
Bonn
Wir sind die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben sowie deren Finanzierung und Begleitung. Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 900 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten – herzlich willkommen. Die Gruppe „Informationstechnik, Infrastruktur“ (INF) unterstützt als Teil der Zentralverwaltung die Mitarbeitenden und Kunden der DFG-Geschäftsstelle als interner IT- und Infrastrukturdienstleister. Zur Gruppe gehört das Team „Anwendungsmanagement“, das u.a. die Themen technisches Produkt- und Servicemanagement sowie die fachliche Betriebsüberwachung der Systeme Antragsbearbeitung, Formschreibenerstellung und Förderportale verantwortet. Für dieses Aufgabenspektrum suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referentin/Referenten (m/w/d) zur Planung, Koordination und Qualitätssicherung im Sachgebiet Förderanwendungen (Kennziffer 70/2021)Die Aufgabe umfasst die eigenständige Planung und die Koordinierung von Mitarbeitenden des Sachgebietes bei der Zusammenarbeit mit externen Firmen. Hierzu gehören die inhaltliche Planung, die Konzeption und die Durchführung von Besprechungen, Wartungsfenstern und Release-Terminen. Sie entlasten die Sachgebietsleitung durch die Wahrnehmung von Fachaufgaben. Dies umfasst insbesondere: planerische und konzeptionelle Aufgaben bei der technischen Positionierung und Umsetzung von Änderungswünschen an die Bestandssysteme Umsetzung von Lösungen in Projekten und im Betrieb Datenbankmanagement Betreuung, Qualitätssicherung und Fortentwicklung bestehender Anwendungen technisches Test- und Qualitätsmanagement im Sachgebiet Koordination von Konfiguration und Customizing, des Release-Managements sowie des Second Level und Third Level Supports der Förderanwendungen Steuerung von Auftragsfirmen im Rahmen der Produktwartung und -weiterentwicklung der Anwendungssysteme abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen Erfahrung im Projektmanagement und den Bereichen Relationale Datenbanken, Testmanagement, Qualitätssicherung sowie Anwendungsbetrieb strategisches Denken, hohe Leistungsbereitschaft und die Fähigkeit zur eigenständigen konzeptionellen Arbeit idealerweise Kenntnisse in den Förderanwendungen Elektra und Elan einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, eine gründliche Einarbeitung in Ihre neuen Aufgaben und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Weiterbildungsangebot. Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Chemieingenieur*in / Bioingenieur*in Schwerpunkt Nährstoffanalytik

Fr. 23.07.2021
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenz­universität ausgezeichnet. Das Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit (100 %) eine*n Chemieingenieur*in / Bioingenieur*in Schwerpunkt Nährstoffanalytik Die Stelle ist der Professur „Pflanzenernährung“ zugeordnet. Diese Arbeitsgruppe befasst sich mit den Funktionen und der Dynamik von Nährstoffen in Pflanzen, Böden und Ökosystemen sowie den pflanzlichen Stoffbildungsprozessen, um u. a. das Wachstum der Pflanzen zu verbessern, die Qualität der Ernteprodukte zu steigern und düngungsbedingte Umweltbelastungen zu minimieren. Über die Arbeitsgruppe hinaus soll in enger Kooperation die Nährstoffanalytik im gesamten INRES unterstützt werden. Dazu steht modernste technische Ausstattung zur Verfügung. Konzeptionelle und inhaltliche Mitarbeit beim Aufbau einer Zentralanalytik „Nährstoffe“ für mehrere INRES-Arbeitsgruppen, Adaptation und Optimierung von Labormethoden der anorganischen Boden- und Pflanzenanalyse, Bearbeitung von molekularbiologischen und proteinbiochemischen Fragestellungen, Beratung von Wissenschaftler*innen und Studierenden zu methodischen Fragen der Analytik, Überwachung des Betriebes von Analysengeräten (ICP-OES, AAS, AES, CNS, IRMS, FPLC, HPLC), Serienuntersuchungen von Boden-, Pflanzen- und Wasserproben auf Elementgehalte (Extraktion, Probenaufbereitung, Analyse, v. a. mittels ICP-OES), Dokumentation, Auswertung und statistische Aufarbeitung der Ergebnisse, (Weiter-)Entwicklung von Auswerteroutinen, Unterstützung der Praktika und Abschlussarbeiten von BSc- und MSc-Studierenden, Organisation des analytischen Laborbetriebs, Unterstützung in allen Aspekten der Durchführung und des Abschlusses der Forschungsvorhaben der Abteilung. abgeschlossenes BSc-Studium der Angewandten Chemie, Biochemie oder eines vergleichbaren Studiengangs oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und berufliche Erfahrungen, nachgewiesene praktische Erfahrung in den genannten Bereichen, vertiefte Kenntnis von Geräten der anorganischen Analytik, insbesondere ICP-OES, hervorragende Bereitschaft und Fähigkeit zur Kommunikation sowie soziale Kompetenz, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise, gute Kenntnisse der englischen Sprache, Kenntnisse im Umgang mit MS Office-Anwendungen (Word, Excel etc.), engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 10 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Bonn
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlern/-innen an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie deren Finanzierung und Begleitung. Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 900 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten, herzlich willkommen. Die DFG begutachtet, fördert und begleitet jährlich mehr als 30.000 Projekte in allen Wissenschaftsbereichen von Archäologie bis Zoologie. Die Gruppe Qualitäts- und Verfahrensmanagement spielt dabei eine zentrale Rolle. Ihr obliegt unter anderem die Betreuung der Förderverfahren sowie die interne Qualitätssicherung und das Qualitätsmanagement. Dabei befasst sie sich insbesondere mit verfahrensrechtlichen Fragen. In der Gruppe werden zudem zentrale Gremien der DFG betreut, darunter die Fachkollegien. Für das Team „Fachkollegien und Qualitätsmanagement“ sowie für die Qualitätssicherung des Begutachtungs- und Bewertungsverfahrens von Förderanträgen suchen wir zum 01.10.2021 eine Sachbearbeitung (m/w/d) in Teilzeit (75 %)Ihre Aufgaben im Team „Fachkollegien und Qualitätsmanagement“ organisatorische und fachlich-inhaltliche Vorbereitung der Fachkollegienwahlen nach den Regeln der Wahlordnung inkl. Erstellung komplexer Gremienvorlagen eigenständige Korrespondenz mit Wahlstellen, Wahlberechtigten, Vorschlagsberechtigten und Kandidierenden sowie entsprechende telefonische Beratung, insbesondere zur Wahlordnung professioneller Umgang mit großen Datenmengen unter Nutzung einschlägiger Programme (wie bspw. Excel oder Access) Ihre Aufgaben im Rahmen der Qualitätssicherung Prüfung antragsspezifisch durchgeführter Begutachtungs- und Bewertungsverfahren nach den DFG-Verfahrensregeln und Schlusszeichnung von Entscheidungsvorlagen systematische Problemanalyse, Erkennen von Problemen und selbständiges Aufklären unklarer Sachverhalte abgeschlossene Berufsausbildung, möglichst in den Bereichen Verwaltung und/oder Recht idealerweise einschlägige Berufserfahrung gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift gute Fertigkeiten im Umgang mit modernen Bürokommunikationssystemen, insbesondere Excel, Word und idealerweise auch Access auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, eine gründliche Einarbeitung in Ihre neuen Aufgaben und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Weiterbildungsangebot. Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 9a TVöD. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.
Zum Stellenangebot

Project Manager (m/f/d) in ERIG Office

Do. 22.07.2021
Bonn
European Research Institute for Gas and Energy Innovation (ERIG a.i.s.b.l.) is an European research and development organisation with the objective to guide gas in the transition process towards a future renewable based energy system. It is a non-profit association for European cooperation in research and innovation in the field of sustainable and innovative gas technologies and the use of natural gas with renewable energies.ERIG is currently looking to hire an project manager (m/f/d) to its office in Bonn, Germany, starting immediately. Project Manager (m/f/d) in ERIG Office Project Management of ERIG obligations on ongoing EU funded projects concerning the role of gas in the energy transition and hydrogen. Facilitate new publicly funded European projects to these topics Work with our Scientific Advisory Board and Board of Directors on the further development of the strategic approach of ERIG Represent ERIG and associated projects on international and European conferences, events and meetings Aggregate and manage results and knowledge from the projects and the community into comprehensible facts and figures to serve all channels of communication and dissemination Organise European R&D events and conferences together with the ERIG office team targeting the energy and gas industry, research and EU community Interact with our Country Members and work closely with the Secretary General to further develop ERIG as an organisation You have completed higher education at a minimum at the level of a master´s degree and can show a clear connection to energy and gas concerns You have experience with management of large and complex publicly funded EU projects, both in the preparation and in the execution You feel at home in an international European environment and are fluent in English and proficient in German. Further major European language skills are advantageous You have experience in management of international teams and leadership You burn for making complicated technical R&D topics accessible and understandable, to interact with energy professionals and are not afraid to be at the centre of attention and aspire to become a renowned point of competence on gas in the energy transition
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: