Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 131 Jobs in Oberkassel

Berufsfeld
  • Sachbearbeitung 16
  • Softwareentwicklung 12
  • Netzwerkadministration 8
  • Systemadministration 8
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 7
  • Teamleitung 6
  • Forschung 5
  • Labor 5
  • Leitung 5
  • Projektmanagement 5
  • Abteilungsleitung 4
  • Assistenz 4
  • Bereichsleitung 4
  • Elektronik 4
  • Elektrotechnik 4
  • Journalismus 4
  • Redaktion 4
  • Sekretariat 4
  • Weitere: Recht 4
  • Business Intelligence 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 113
  • Ohne Berufserfahrung 86
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 116
  • Teilzeit 58
  • Home Office 38
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 61
  • Feste Anstellung 51
  • Promotion/Habilitation 8
  • Ausbildung, Studium 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Praktikum 2
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
Wissenschaft & Forschung

Learning Expert/ Experte innovative Personalentwicklung (m|w|d)

So. 01.08.2021
Bergisch Gladbach
Fortschritt entsteht aus Inspiration und Neugier. Seit 30 Jahren entwickelt Miltenyi Biotec Produkte und Services, die in Grundlagenforschung, translationaler Forschung und Zelltherapie eingesetzt werden. Heute sind wir ein weltweites Team aus über 3.000 Wissenschaftlern, Medizinern, Ingenieuren, Vertrieblern und zahlreichen weiteren Spezialisten. Bei uns werden aus neuen Ideen einzigartige Produkte. Gemeinsam treiben wir mit großer Leidenschaft den biomedizinischen Fortschritt zur Heilung schwerer Erkrankungen voran.Mit dem Launch unserer University denken wir Lernen bei Miltenyi neu. Jede/r Mitarbeiter/in bei uns ist eingeladen zu lernen, zu lehren und KollegInnen dabei zu unterstützen. In dieser vielfältigen Position wirken Sie maßgeblich an der Entwicklung einer zukunftsorientierten, internationalen Lernumgebung mit. Sie steuern themenübergreifende Projekte und treiben unsere Internationalisierung weiter voran. Die Verantwortung für unseren Leadership Campus ist ein zusätzlicher, bedeutender Teil dieser Rolle.Mit Ihrem Sinn für innovative Personalentwicklung steuern und beeinflussen Sie maßgeblich verschiedenste Projekte der Miltenyi University.Sie beraten Fachbereiche zum Einsatz geeigneter Lernformate und -programme und unterstützen sie bei der Implementierung.Sie wählen passende externe Partner aus, betreuen diese und stellen die Qualität der erbrachten Leistung sowie den messbaren Lernerfolg sicher.Sie steuern und realisieren aktiv unser Trainingsangebot zur internationalen Führungskräfteentwicklung.Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium idealerweise in Psychologie, Erwachsenenbildung oder einer vergleichbaren Studienrichtung.Sie bringen mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Personalentwicklung mit - gerne aus der Führungskräfteentwicklung eines Unternehmens oder der Beratung kommend. Ihr Know-How für Trends und Technologien, sinnvolle Personalentwicklungssysteme und neue Methoden des selbstgesteuerten Lernens konnten Sie wirksam anwenden.Sie besitzen eine ausgezeichnete Beratungs- und Moderationskompetenz sowie eine eigenständige und zielführende Arbeitsweise.Sie haben Spaß an dem permanenten Wechsel zwischen strategischem Tun und operativem Tagesgeschäft und zeichnen sich durch Begeisterungsfähigkeit und Umsetzungsstärke aus. Einen modernen Arbeitsplatz und ein spannendes Aufgabengebiet in einer zukunftssicheren Branche Interkulturelle Zusammenarbeit und kurze Kommunikationswege - auch über Ländergrenzen hinweg Eine offene Unternehmenskultur und Vertrauensarbeitszeit für ein freies und selbstbestimmtes Zeitmanagement Gezielte Mitarbeiterförderung: Fachliche Weiterbildung und Entwicklung der persönlichen Fähigkeiten in unserer hauseigenen Academy Vielfältige Corporate Benefits in Bezug auf Gesundheit, Sport und Mitarbeiterevents
Zum Stellenangebot

Elektromeister*in für Energie- und Gebäudetechnik für das Hochschulrechenzentrum – Kennziffer 107/21/3.42

Sa. 31.07.2021
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Hochschulrechenzentrum der Universität Bonn sucht für die Planung, Wartung und Instandhaltung der elektrischen Infrastruktur (insbesondere in den Serverräumen) einen zuverlässigen Kollegen mit der Fähigkeit zum Blick über den Tellerrand. Elektromeister*in für Energie- und Gebäudetechnik für das Hoch­schul­rechenzentrum unbefristet – TV-L 9a (100 %) Zum Aufgabenbereich gehört u. A. die Planung und Betreuung der technischen Infrastruktur mit Elektroanlagen, Klimaanlagen und USV unter Berücksichtigung von Umwelt- und Klimaschutz, die Durchführung von Elektroinstallationen und Montage von Komponenten, Netzwerkverkabelung, die elektrische Prüfung von Geräten sowie die Inventarisierung und Lagerverwaltung. Außerdem wünschen wir uns von Ihnen, dass Sie in der Lage sind, Ihre Kolleg*innen der Netz- und Serverabteilung nach den aktuellsten geltenden Normen und Vorschriften zu unterweisen. eine erfolgreich abgeschlossene Meisterprüfung im Elektroniker-Handwerk, fundierte Kenntnisse sowie Erfahrung im Bereich Installation, Wartung und Prüfung von Elektrotechnischen Anlagen, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Netzwerkverkabelung, Erfahrung in der Arbeit mit USV-Anlagen, grundlegende CAD-Kenntnisse, Spaß und Interesse an der Mitarbeit an IT-Projekten innerhalb des Betriebsteams, Interesse an kleineren IoT-Projekten wie z. B. Umweltmess- und Überwachungstechnik, Kommunikations- und Beratungskompetenz, großes Engagement und Leistungsbereitschaft, Organisationstalent und schnelle Auffassungsgabe, sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit. Sie haben gerade Ihre Meisterprüfung abgeschlossen und verfügen noch nicht über umfassende Erfahrungen in dem Umfeld – wollen sich aber in die Themen einarbeiten? Bewerben Sie sich! eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit modernsten Technologien, Einbindung und Mitarbeit in hoch motivierte Teams, Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen, gute Arbeitsbedingungen, angenehmes Arbeitsklima, flexible, arbeitnehmerfreundliche Arbeitszeiten, vielfältige Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten, vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in einer großen Exzellenzuniversität mit Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, die Möglichkeit, ein VRS Großkunden-Ticket zu erwerben, Entgeltgruppe 9a TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Büroangestellte/r (m/w/d)

Sa. 31.07.2021
Bonn
Das Max-Planck-Institut für Mathematik sucht für die Verwaltung zum nächst­möglichen Zeit­punkt befristet für zwei Jahre eine/n Büroangestellte/n (m/w/d) (Vollzeit) Allgemeine Büro­tätig­keiten Mitarbeit im Beschaffungs­wesen Mitarbeit in der Inventar- und Vermögens­verwaltung Planung und Buchung von Dienstreisen sowie Durch­führung der Reise­kosten­abrechnungen nach den Regelungen des BRKG Vertretung in der Buch­haltung und am Empfang Erfolgreich abgeschlossene kauf­männische Ausbildung oder Angestellten­prüfung Sehr gute Englisch- und Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office Freude am Umgang mit inter­nationalen Gast­wissen­schaftlern Kenntnisse in der kauf­männischen Buch­haltung und des Bundes­reise­kosten­gesetzes sind von Vorteil Wir bieten Ihnen einen sehr modern ausgestatteten Arbeits­platz in der Bonner Innen­stadt, ein attraktives Umfeld mit sehr gutem Arbeits­klima sowie die Möglich­keit, ein Jobticket zu erwerben. Die Vergütung erfolgt nach TVöD, je nach Qualifikation und Berufs­erfahrung (bis zur Entgeltgruppe 7 TVöD-Bund) unter Einschluss aller Sozial­leistungen (z.B. betriebliche Alters­versorgung usw.) entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes (Bund). Die Vollzeit­stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechter­gerechtigkeit und Vielfalt. Die Max-Planck-Gesell­schaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwer­behinderter sind aus­drücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Scientist – Instrumental Analytics and Air Quality Monitoring

Sa. 31.07.2021
Köln
Conducting research for a changing society: This is what drives us at Forschungs­zentrum Jülich. As a member of the Helmholtz Association, we aim to tackle the grand societal challenges of our time and conduct research into the possibilities of a digitized society, a climate-friendly energy system, and a resource-efficient economy. Work together with around 6,800 employees in one of Europe’s biggest research centres and help us to shape change! The atmosphere is a highly complex system influenced and driven by countless chemical and physical processes. At the Institute of Energy and Climate Research – Troposphere (IEK-8) – we investigate the physical and chemical processes in the lower atmosphere (troposphere) that control atmospheric self-cleaning and lead to the formation of aerosols and ozone that are relevant to health and climate. Atmospheric process understanding and predictions use complex models that are underpinned by observations. Without high-quality observation data to constrain predictive models, any forecast of the atmosphere is highly unreliable. The Aerosol, Clouds and Trace Gases Research Infrastructure (ACTRIS) is the pan-European research infrastructure producing high-quality data and information on short-lived atmospheric constituents and on the processes leading to the variability of these constituents in natural and controlled atmospheres. Within the framework of ACTRIS we are looking to recruit a Scientist – Instrumental Analytics and Air Quality Monitoring Your Job: ACTRIS offers access to high-quality long-term atmospheric data and its state-of-the-art facilities. It develops new technologies and algorithms for monitoring activities relevant for climate and air quality models, satellite retrievals and forecast systems, serving a vast community of users working in research, space agencies, operational services, public and private sectors. ACTRIS technologies are fostered by Topical Centers (TCs). This includes: Provision of measurement quality assurance and quality control procedures Instrument-specific calibration Knowledge transfer and operator training Improvement of measurement and retrieval methodologies for aerosol, clouds, and reactive trace gases. The ACTRIS Centre for Reactive Trace Gases In Situ Measurements “CiGas” is managed by the IEK-8 and provides this support for Reactive Trace Gases in the atmosphere. For the implementation and operational support of CiGas your tasks will be in detail: Development and revision of Measurement Guidelines (MGs) and Standard Operating Procedures (SOPs) for biogenic and anthropogenic organic compounds, based on proven procedures and methodologies in close cooperation with international bodies (e.g. Global Atmosphere Watch [GAW], National Metrological Institutes [NMIs]), and users Visiting measurement facilities within Europe for conducting audits checking the operation and performance of the facilities according to ACTRIS MGs and SOPs Organization and participation in overarching intercomparisons Provide training and consultancy for volatile organic compound-analytics to the ACTRIS community and users Research and development in measuring and analysing reactive trace gases in air Your Profile: PhD in analytical / environmental chemistry or a comparable discipline connected to measurements of organic compounds in the atmosphere Profound work experience in gas chromatography and mass spectrometry (PTR-MS) Advanced skills in data analysis and representation Experience in a programming language (e.g. Python) Professional teamwork skills as well as excellent communication skills Fluent writing and conversation skills in English Our Offer: We work on the very latest issues that impact our society and are offering you the chance to actively help in shaping the change! We support you in your work with: A vibrant, international, interdisciplinary working environment on an attractive research campus with green spaces, offering the best possible means for networking with colleagues and pursuing sports alongside work, situated between the cities of Cologne, Düsseldorf, and Aachen Development of your personal strengths through a wide spectrum of advanced training and professional development programs Flexible working hours and family friendly solutions Employment limited to five years with the possibility of a longer-term perspective Full-time position with the option of slightly reduced working hours and 30 days of annual leave Targeted services for international employees, e.g. through our International Advisory Service The position is initially for a fixed term of two years, with possible long-term prospects. Salary and social benefits will be in conformity with the provisions of the Collective Agreement for the Public Service (TVöD). Forschungszentrum Jülich promotes equal opportunities and diversity in its employment relations. We also welcome applications from disabled persons. The job will be advertised until the position has been successfully filled. You should therefore submit your application as soon as possible. We look forward to receiving your application via our Online Recruitment System! Questions about the vacancy? Get in touch with us by using our contact form. Please note that for technical reasons we cannot accept applications via email. www.fz-juelich.de
Zum Stellenangebot

Direktor/in (m/w/d) in der Führungs-Akademie

Sa. 31.07.2021
Köln
Die Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes ist mit ihren Geschäftsfeldern Weiterbildung, Beratung, Forum & Wissenschaft sowie Mitgliederservice eine anerkannte Institution im deutschen Sport. Als zentrale Einrichtung zu Fragen der Sportentwicklung und des Managements unterstützt sie die Führungskräfte in Sportverbänden und -vereinen in ihrer Arbeit. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 1. Januar 2022 ist die Position DIREKTOR/-IN DER FÜHRUNGS-AKADEMIE (m/w/d) zu besetzen.Als Direktor/-in steuern Sie die strategischen Planungsprozesse der FA (u.a. Entwicklung der Geschäftsfelder, Jahresplanung); stellen Sie die Einhaltung von Satzung und Richtlinien sowie die Ausführung der Beschlüsse der Verbandsorgane sicher; führen Sie disziplinarisch und fachlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; akquirieren, konzipieren und leiten Sie Qualifizierungen für ehrenamtliche und hauptberufliche Führungskräfte des Sports im Bereich des Vereins- und Verbandsmanagements; begleiten und beraten Sie Verbände des deutschen Sports in Organisations-, Strategie- und Strukturfragen; wirken Sie bei der (inhaltlichen) Konzeption und Moderation von Veranstaltungen mit; erfassen und analysieren Sie Entwicklungen im Umfeld des Sports, übernehmen Vorträge, wirken in Projekten auf nationaler und europäischer Ebene mit; koordinieren Sie die Zusammenarbeit mit den Zuwendungsgebern (Stadt Köln, Land NRW und DOSB). Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium – idealerweise im Bereich Sportwissenschaft/Sportmanagement. Sie haben mehrjährige berufliche Erfahrung in verantwortlicher Position sowie in der Leitung von komplexen Beratungsprojekten von Organisationen und Verbänden. Sie sind verbunden mit dem Sport und haben weitreichende Kenntnisse über Strukturen und Aufgaben des organisierten Sports sowie des Vereins- und Verbandsmanagements. Sie sind versiert im Einsatz von Management- und wissenschaftlichen Arbeitsmethoden. Sie haben Erfahrungen in der Personalführung und verfügen über Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts. Sie zählen hohe Einsatzbereitschaft auch an wechselnden Einsatzorten, Belastbarkeit, sicheres, offenes und konstruktives Auftreten zu Ihren Stärken. ein abwechslungsreiches und forderndes Aufgabenfeld im organisierten Sport; vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten; die Leitung eines motivierten und kompetenten Teams; eine betriebliche Altersversorgung bei der VBL.
Zum Stellenangebot

Sekretär / Fremdsprachensekretär (w/m/d) der Institutsbereichsleitung

Sa. 31.07.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Technoökonomische Systemanalyse (IEK-3) – entwickeln wir Energiesystemmodelle zur Analyse von Transformationsprozessen in der Energieversorgung und -nutzung in Deutschland und darüber hinaus gemäß den politischen Rahmensetzungen. Ein weiterer Arbeitsgegenstand ist die technoökonomische Bewertung von Energiesystemen anhand von Energiebedarf, Treib­haus­gas­emissionen und Kosten sowie die Betrachtung der passgenauen Einbindung des nationalen Energiesystems in europäische und globale Versorgungssysteme. Darüber hinaus analysieren und bewerten wir Ressourcenverfügbarkeiten unter veränderten Randbedingungen zukünftiger Energiesysteme. Unser wesentliches Ziel ist die Bereitstellung von Handlungswissen zur Energietransformation für Entscheidungs­träger in Politik und Wirtschaft. Verstärken Sie diesen Bereich als Sekretär / Fremdsprachensekretär (w/m/d) der Institutsbereichsleitung Selbstständige Erledigung allgemeiner administrativer Aufgaben für die Institutsbereichsleitung Terminmanagement sowie die Vor- und Nachbereitung von Dienstreisen Effektive Aufbereitung und Weiterleitung eingehender Anfragen und Informationen Vorbereitung und Organisation von Veranstaltungen des Institutsbereichs Erledigung von deutscher und englischer Korrespondenz (telefonisch, per E-Mail und Post) sowie Kommunikation mit Mitarbeitenden in deutscher und englischer Sprache Betreuung von nationalen und internationalen Gästen Ein Abschluss als staatlich anerkannter Fremdsprachensekretär (w/m/d) oder gleichwertige Qualifikation bzw. Nachweis der Englischkenntnisse (mindestens B2-Niveau), alternativ ist eine mit guten Ergebnissen abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsbezogene Berufsausbildung oder ein vergleichbarer Abschluss wünschenswert Fundierte Kenntnisse und Erfahrung in der selbstständigen Übernahme von Sekretariats- und Administrationsaufgaben Sicherer Umgang mit den gängigen PC-Anwendungsprogrammen (MS Office) Überdurchschnittliches mündliches und schriftliches Kommunikationsvermögen, auch in englischer Sprache Sehr sorgfältiger Arbeitsstil und eine strukturierte und systematische Arbeitsweise Ausgeprägte Fähigkeit zur kooperativen, vertrauenswürdigen Zusammenarbeit sowie verbindliche Umgangsformen Hohes Maß an Selbstständigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Leistungsbereitschaft Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mit­zu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Vielfältige, interessante und herausfordernde Sekretariatsaufgaben in einem internationalen und motivierten Team Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik Flexible Arbeitszeit­modelle, die Möglich­keit zur vollzeitnahen Teilzeit sowie 30 Urlaubs­tage im Jahr Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Es handelt sich um eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung ist eine übertarifliche Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 6 oder 8 TVöD-Bund vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Fördermittelmanagerinnen und Fördermittelmanager (w/m/d)

Sa. 31.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir mehrere Fördermittelmanagerinnen und Fördermittelmanager (w/m/d) Europäische und internationale Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen unterschiedlicher Aufträge für das BundesministeriumWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Das DLR fungiert als Dachorganisation für den national größten Projektträger (DLR-PT). Der DLR-PT ist eine Dienstleistungsorganisation und nimmt umfassende Beratungs- und Managementaufgaben in der Forschung, Innovation und Bildung bei der Entwicklung und Durchführung von Programmen und Projekten im nationalen und internationalen Bereich, insbesondere im Auftrag verschiedener Bundesministerien, wahr. Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber. Die ausgeschriebenen Tätigkeiten für bis zu sechs Fördermittelmanagerinnen/Fördermittelmanager sind im Bereich Europäische und internationale Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen unterschiedlicher Aufträge für das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie für die Europäische Kommission (vor allem Projektträger „Internationales Büro“, „EU-Büro des BMBF“) zu erbringen. Die Fördermittelmanagerinnen/Fördermittelmanager werden in den bedarfstragenden Gruppen und Abteilungen angestellt. Wir bieten mehrere Stellen in Vollzeit oder Teilzeit und einer Befristung bis zunächst 30. September 2023. Die Bewerbungsfrist für die ausgeschriebene Stellen endet am 3. August 2021. Tätigkeitsbeschreibung: administrative Prüfung, Bewertung, Überwachung und Abwicklung von wissenschaftlichen Vorhaben (z. B. Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekten) aufgrund der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen des nationalen Zuwendungsrechts Erstellung von Budgetkalkulationen und Unterstützung beim Projektmanagement und dem Berichtswesen Bearbeitung von Anträgen und Angeboten einschließlich der Beratung der Antragsteller und Anbieter betriebswirtschaftliche Prüfung von Anträgen/Angeboten auf Kostenbasis (Bonitätsprüfung) eigenständige Verhandlungsführung mit Antragstellern/Anbietern auch in besonders schwierigen Fällen Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen und Schlussrechnungen, Einleitung von Kostenprüfungen administrative und betriebswirtschaftliche Betreuung der vom Projektträger koordinierten Projekte auf der Grundlage der Förderrichtlinien nach deutscher und europäischer Gesetzgebung Erstellung von Verwendungsnachweisen sowie Abrechnung von Projekten bzw. Dienstleistungsaufträgen (insbes. der Europäischen Kommission) Rechnungsbearbeitung, Überwachung des Zahlungsverkehrs, Führen des Schriftwechsels Qualitätskontrolle im Rahmen der Antragsprüfung und der Abwicklungen von Zahlungen abgeschlossenes wirtschafts- oder verwaltungsorientiertes Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichen Kenntnissen (Bachelor/Diplom FH) wie z. B. Betriebswirtschaft, Public Management, Verwaltungswirt, Bachelor of Law (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht); alternativ kommt auch eine abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung in Frage, sofern eine berufliche betriebswirtschaftliche Weiterbildung (z. B. Verwaltungsfachwirt oder andere geprüfte betriebswirtschaftliche Fachwirte) abgeschlossen wurde und darüber hinaus eine Berufspraxis (mindestens 3 Jahre) in einem betriebswirtschaftlichen Aufgabengebiet nachgewiesen werden kann umfassende und anwendungssichere Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsverfahrensrechts sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Bürosoftware (MS-Office-Programme), Erfahrungen in Internetrecherchen Erfahrungen bei der Organisation von Veranstaltungen kundenorientierte Arbeitsweise und ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit selbständige, zuverlässige, kooperative und kundenorientierte Arbeitsweise ausgeprägte Teamfähigkeit gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Erfahrung in der Projektförderung des Bundes insbesondere mit den spezifischen Regularien des BMBF sind von Vorteil Erfahrung mit europäischen Programmen der Forschungsförderung und den entsprechenden Regularien sind gerne gesehen gute Kenntnisse der Projektverwaltungssoftware „profi“ runden ihr Profil ab gute Kenntnisse des nationalen und EU-weiten Vergaberechts (VOL/A u. ä.) gute Englischkenntnisse Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Techniker*in für elektrische Prüfungen / Elektrotechnik

Fr. 30.07.2021
Köln
Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist Mitglied in der Hochschul-Allianz UAS 7. Wir bieten 27.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin. Techniker*in für elektrische Prüfungen / Elektrotechnik Besetzung nächstmöglich | unbefristet | Vollzeit | Hochschulreferat Bau- und Gebäudemanagement | Campus Deutz Koordination, Überwachung, Dokumentation und Begleitung von Prüforganisationen und Überwachungsbehörden Organisation und Durchführung der elektrischen Prüfung nach DGUV V3 und Betriebssicherheitsverordnung mit internen und externen Partner*innen Festlegung von Prüfanforderungen Vereinbarung und Erstellung der anlagen- und maschinenbezogenen Prüffristen und Gefährdungsbeurteilungen Beratung im Arbeitsschutz Ansprechperson für das Thema CE-Klassifizierungen erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte*r Techniker*in Fachrichtung Elektrotechnik oder eine gleichwertige Ausbildung, alternativ eine Ausbildung zum*r geprüften Meister*in praktische Kenntnisse im Bereich der Gebäudeinstandhaltung einschließlich Prüfverfahren Erfahrung in der Prüfung von Geräten, Maschinen und Anlagen Ausbildung zur befähigten Person gemäß TRBS 1203 gerne Erfahrungen als Sicherheitsbeauftragte*r versierter Umgang mit den MS Office-Programmen, insbesondere Access hohe Sorgfalt und Kommunikationsstärke, speziell in Konfliktsituationen Vergütung nach EG 9a TV-L vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung flexible Arbeitszeiten Möglichkeit zur zeitweisen Nutzung eines Telearbeitsplatzes (Homeoffice) familienfreundliche Arbeitsbedingungen bei Bedarf ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsport und an Gesundheitsförderprogrammen Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
Zum Stellenangebot

AI Manager*in mit Schwerpunkt Projektmanagement

Fr. 30.07.2021
Sankt Augustin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTELLIGENTE ANALYSE- UND INFORMATIONSSYSTEME IAIS SIE WOLLEN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN HELFEN, DIE POTENZIALE VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZ ZU NUTZEN? DANN KOMMEN SIE ZU UNS ALS AI MANAGER*IN MIT SCHWERPUNKT PROJEKTMANAGEMENT Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2020 in der Kategorie »Forschung« des Trendence Young Professionals Barometers sowie in der Kategorie »Naturwissenschaften« des Universum Young Professionals Survey als »TOP 1 Arbeitgeber« ausgezeichnet. Seit Dezember 2018 arbeiten wir, in der Geschäftsstelle der Kompetenzplattform KI.NRW am Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin / Bonn, daran, NRW zu einem bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz (KI) auszubauen und in internationalen Netzwerken zu etablieren. Gefördert werden wir dabei vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE). Ein besonderes Anliegen ist uns der Transfer von Forschungsergebnissen in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Machine Learning in die Wirtschaft. Ein Schwerpunkt liegt hier auf mittelständischen Unternehmen in NRW. Wir zeigen diesen die Potentiale von künstlicher Intelligenz in ihrem Business auf und erarbeiten gemeinsam Use Cases zur weiteren Umsetzung. Unterstützen Sie mit Ihrem Wissen und Ihrem Know-how den Transfer in die Wirtschaft und entwickeln Sie mit uns NRW zu einem führenden Standort für angewandte KI. Steuerung / Koordination des KI.NRW-Projektmanagements und -controllings sowie regelmäßige Abstimmung mit den relevanten Stakeholder*innen Strategische Planung und Steuerung des Projektbudgets in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung Erstellen von Statusreportings und Strategiedokumenten Aufbau und Ausgestaltung der Kompetenzplattform sowie Koordination und Vernetzung relevanter Netzwerkpartner wie Forschungseinrichtungen, Wirtschafts- und Transfernetzwerke, Politikinitiativen, Start-up-Initiativen und Unternehmenspartner Entwicklung von Angeboten und Formaten zur Information und Sensibilisierung des Themas KI Konzeptionierung, Koordination und Entwicklung von Transfer- und Serviceangeboten an die Wirtschaft, Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung und zum wissenschaftlichen Austausch sowie dem gesellschaftlichen Diskurs Mitarbeit bei der Akquisition, strategischen Ausgestaltung und Begleitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich KI auf Landes- und Bundesebene Vertretung der Kompetenzplattform nach außen Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Promotion) in einem wirtschafts-, natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach Eine gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, Strukturen von Initiativen, Projekten oder Unternehmen schnell zu durchdringen Spaß an komplexen Zusammenhängen und eine Affinität zu Zahlen sowie eine genaue Arbeitsweise Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement und / oder im Controlling von Projekten, idealerweise durch nachweisbare Berufserfahrung Spaß an der Moderation von Meetings und Veranstaltungen, Freude am Netzwerken und an der Arbeit in einem agilen Team Sie bringen grundsätzlich Reisebereitschaft mit. Erfahrung in der Anwendung von Innovationsmethoden bspw. Business Model Canvas, Szenariotechnik, Design-Thinking ist wünschenswert. Professionelles Auftreten sowie die Fähigkeit, mit Partner*innen und Stakeholder*innen sicher zu kommunizieren Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sie können aktiv die Zukunft der Künstlichen Intelligenz in NRW mitgestalten, dabei kreativ eigene Ideen einbringen und umsetzen. Sie erhalten individuelle Soft-Skills- und fachliche Weiterbildungen. Sie sind eingeladen, an Schulungen des IAIS im Bereich Data Science teilzunehmen (ggfs. mit Zertifikat). Sie arbeiten in einem offenen, kollegialen Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre. Wir unterstützen eine gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle. Im Rahmen des Gleitzeitmodells bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Sie können sich ein breites Netzwerk an Kontakten aus Wirtschaft, Forschung und Politik aufbauen. In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein, beginnend mit einem Diversity-Training für alle Mitarbeitenden. Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Unsere Führungskräfte machen Sie stark, damit Sie erfolgreich sind. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Medizinjournalisten (m/w/d)

Fr. 30.07.2021
Bonn
Die Deutsche Krebshilfe mit Sitz in Bonn – eine der bedeutendsten Gesundheitsorganisationen in Deutschland – sieht es als ihre Aufgabe an, Krebskrankheiten in allen ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen. Sie finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen (u.a. Spenden, Erlöse aus Erbschaften und Vermächtnissen) der Bevölkerung. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördert die Deutsche Krebshilfe Projekte und Initiativen zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe - im Sinne der stetigen Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen. Für den Bereich Kommunikation, Sachgebiet INFONETZ KREBS / Patienteninformation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Medizinjournalisten (m/w/d) Betreuung, Bearbeitung und Weiterentwicklung unserer medizinischen Broschüren („Blaue Ratgeber“ und Patientenleitlinien) und weiteren Informationsmaterialien – Print und online Einschlägige medizin-/wissenschaftsjournalistische Erfahrungen Fähigkeit, komplexe medizinische und wissenschaftliche Themen allgemeinverständlich darzustellen Erfahrungen im Themenbereich „Onkologie“ Sicherheit in der wissenschaftlichen Recherche medizinischer/wissenschaftlicher Themen Hohe Leistungsbereitschaft/Belastbarkeit und zielorientierte Arbeitsweise Befähigung und Bereitschaft zu Teamarbeit und kooperativer Problemlösung Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und CMS (idealerweise Typo 3) Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit Leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an den TVöD Einarbeitung durch ein Team von erfahrenen Kollegen Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Vollzeit-Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: