Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 25 Jobs in Pfinztal

Berufsfeld
  • Fachhochschule 5
  • Universität 5
  • Leitung 4
  • Teamleitung 4
  • Projektmanagement 3
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 2
  • Embedded Systems 2
  • Filialleitung 2
  • Firmware-Entwicklung 2
  • Gruppenleitung 2
  • Betriebs- 2
  • Office-Management 2
  • Physik 2
  • Softwareentwicklung 2
  • Niederlassungs- 2
  • Administration 1
  • Energie und Umwelttechnik 1
  • Forschung 1
  • Gehalt 1
  • Labor 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 18
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Home Office 5
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 13
  • Feste Anstellung 9
  • Promotion/Habilitation 2
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
Wissenschaft & Forschung

Mitarbeiter/in im International Office (m/w/d)

Mi. 13.01.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Karlshochschule International University in Karlsruhe ist mit rund 600 Studierenden, 15 hauptamtlichen ProfessorInnen und 30 MitarbeiterInnen in den Services, eine kulturwissenschaftlich ausgerichtete, innovative Stiftungshochschule mit Management- und Gesellschaftsstudiengängen im Bachelor- und Masterbereich. Besonders stolz sind wir auf unsere Internationalität mit einem der höchsten Anteile an internationalen Vollzeitstudierenden. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n: Mitarbeiter/in im International Office (m/w/d)Zu Ihren Aufgaben gehören die Betreuung und Beratung von Incoming- und Outgoing-Studierenden, die Ausrichtung internationaler Projekte wie der „Summer Academy on Intercultural Experience“, die Organisation und Mitwirkung bei Veranstaltungen (Informationstage, Orientierungsseminare, interkultureller Austausch) sowie insbesondere die administrative Steuerung von Stipendienprogrammen. Zusätzlich sind Sie die Schnittstelle zur Hochschulkommunikation und Lehrplanung. ein abgeschlossenes Hochschulstudium verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse & idealerweise weitere Sprachkenntnisse, wie z. B. Spanisch interkulturelle Kompetenz Kommunikationsstärke, Offenheit und die Bereitschaft zur Einarbeitung in das inhaltliche Profil der Hochschule Erfahrungen im Bereich hochschulischer internationaler Zusammenarbeit, insbesondere bei der Abrechnung und Beantragung von Fördergeldern (Erasmus, Baden-Württemberg Stipendium, PROMOS, STIBET I+III) eine selbständige, strukturierte Arbeitsweise und Teamgeist einen sicheren Umgang mit den gängigen Standardprogrammen Neben Auslandserfahrung wäre Berufserfahrung im Umgang mit internationalen Studierenden oder Wissenschaftlern wünschenswert.Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, wobei Teilzeittätigkeiten unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich sind. Als Arbeitgeber fördert die Karlshochschule International University Chancengleichheit und setzt sich dabei für Gleichheit, Ethik, Inklusion, Vielfalt und Transparenz ein.
Zum Stellenangebot

Doktorand*in Klimaschutz / Klimapolitik

Di. 12.01.2021
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT FÜR SEIN COMPETENCE CENTER ENERGIEPOLITIK UND ENERGIEMÄRKTE ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLER*IN, WIRTSCHAFTSINGENIEURIN*IN ODER NATURWISSENSCHAFTLER*IN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft.Die Stelle ist schwerpunktmäßig dem Geschäftsfeld Klimapolitik zugeordnet. Ihre Arbeitsschwerpunkte werden einerseits im Bereich der Ausgestaltung und Evaluierung von energie- und klimapolitischen Zielen, Instrumenten und Maßnahmenbündeln in der nationalen, europäischen und internationalen Klimapolitik liegen. Andererseits entwickeln und evaluieren Sie Treibhausgasminderungsszenarien und dazugehörige Transformationspfade mittels wissenschaftlicher (qualitativer sowie quantitativer) Methoden vor dem Hintergrund des Pariser Klimaabkommens und des europäischen Green Deals. In den von Ihnen bearbeiteten Projekten verbinden sich ökonomische, politische, technische und transformations­theore­tische Fragestellungen. Es erwarten Sie interessante und abwechslungsreiche Projekte für öffentliche und private Auftraggeber auf nationaler und internationaler Ebene mit Kontakten zu Wirtschaft, Forschung und Politik, eine gut ausgestattete technische Infrastruktur sowie ein aufgeschlossenes und kollegiales Team. Dabei entwickeln Sie zunächst im ersten Jahr Ihr Dissertationsthema mit engem Bezug zu unseren Forschungs- und Beratungsprojekten. Im Anschluss arbeiten Sie an Ihrer Dissertation mit Bezug zu laufenden Projekten für Auftraggeber aus Politik und Wirtschaft in Deutschland und Europa. Zu Ihren Aufgaben zählen die Mitarbeit in anspruchsvollen Forschungsprojekten, die Konzeption von methodischen Ansätzen und deren Umsetzung, die Kommunikation mit den Auftraggebern und die Veröffentlichungen der Ergebnisse im Rahmen einer Promotion.Sie verfügen über ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom- oder Masterabschluss) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Naturwissenschaften oder einen anderen einschlägigen Studienabschluss und beabsichtigen zu promovieren. Kenntnisse in energiewirtschaftlichen, -politischen und -technischen Fragestellungen im Bereich des Klimaschutzes, der Klimapolitik, der Energiesystemanalyse sowie der (Energiesystem-)Transformations­forschung sind wünschenswert. Im Laufe Ihres Studiums haben Sie bereits Erfahrung in quantitativen und qualitativen Methoden gesammelt. Sie können sich schnell in neue Themenfelder einarbeiten und haben Interesse an der Gestaltung von und der Mitarbeit in anwendungsorientierten Forschungsprojekten. Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie Interesse an interdisziplinärem Arbeiten setzen wir voraus. Sie verfügen über sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form überzeugend präsentieren zu können.Das Doktorand*innenprogramm des Fraunhofer ISI ist sehr eng an die Forschungsthemen und -projekte des Competence Centers geknüpft. Es besteht aus einer Orientierungs- und sich daran anschließenden Dissertationsphase und bietet den Promovierenden von Beginn an Unterstützung in Form eines internen Mentorings sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Durch regelmäßige Kolloquien findet ein intensiver Austausch unter den Doktorand*innen mit erfahrenen Wissenschaftler*innen und Führungskräften statt. Die direkte Betreuung gewährleistet eine fokussierte Bearbeitung des Promotionsthemas. Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen und interdisziplinären Team mit höchstem akademischem Anspruch. Wir unterstützen Ihre Karriereentwicklung und individuelle Weitentwicklung unter anderem durch umfangreiche und zielgerichtete Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogramme sowie die Möglichkeit zu nationalen und internationalen Konferenzbesuchen. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die Möglichkeit zur Telearbeit und Sportangebote. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit instituts­nahen Kindertagesstätten sowie Angebote im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare / Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Kanzlerin / Kanzler (w/m/d)

Fr. 08.01.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist eine in Forschung und Lehre international und interdisziplinär ausgerichtete Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW). Mit rund 8.000 Studierenden, über 200 Professuren und ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, über 40 Bachelor- und Masterstudiengängen sowie einer jährlichen Bilanzsumme von rund 40 Mio. € ist sie eine der größten HAW Baden-Württembergs. Basierend auf einem starken ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkt hat die Hochschule ihr Kompetenzprofil gezielt durch Wirtschaftswissenschaften gestärkt und mit innovativen Medienstudiengängen weiterentwickelt. Die Hochschule hat eine klare strategische Ausrichtung auf angewandte Forschung und Internationalisierung. Sie ist eine der forschungsstärksten HAW in Baden-Württemberg. Dies und die sehr gute, innovative Lehre führen zu exzellenten Rankingergebnissen. Zum 1. Juli 2021 ist die Stelle der Kanzlerin / des Kanzlers (w/m/d) – Kennzahl 1416 – zu besetzen.Gemäß § 16 Abs. 1 des baden-württembergischen Landeshochschulgesetzes (LHG) ist die Kanzlerin / der Kanzler hauptamtliches Mitglied des Rektorats und führt die Ressorts Wirtschaft und Personal. Sie oder er ist Beauftragte oder Beauftragter für den Haushalt und leitet die zugeordneten Verwaltungsbereiche. Für diese Führungsaufgabe sucht die Hochschule eine teamfähige, kommunikative, kollegiale und serviceorientierte Persönlichkeit mit Innovationsbereitschaft, Unternehmungsgeist und der Fähigkeit zur Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen und -abläufe.Erwartet werden insbesondere langjährige Erfahrungen in einer Führungsposition mit Personal- und Wirtschaftsverantwortung, fundierte organisationstechnische, juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse, eine hohe Kommunikationsfähigkeit nach innen wie nach außen, Vertrautheit mit Hochschulstrukturen und Erfahrung im Haushalts-, Personal- und Verwaltungsrecht des öffentlichen Dienstes. Praktische Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und hochschulpolitische Erfahrung sind von Vorteil. Die Aufgaben der Kanzlerin / des Kanzlers erfordern eine starke Führungspersönlichkeit mit Engagement für die Weiterentwicklung einer Wissenschaftsorganisation, verbunden mit Kreativität und sozialer Kompetenz. Die Bereitschaft zur Mitgestaltung der strategischen Weiterentwicklung der Hochschule wird erwartet. Die aktuelle Amtsinhaberin kandidiert aufgrund ihres Ruhestandseintritts nicht mehr für eine weitere Amtszeit. Zur Kanzlerin / Zum Kanzler kann bestellt werden, wer die Befähigung zum Richteramt oder zum höheren Verwaltungsdienst oder einen anderen Hochschulabschluss hat und auf Grund einer mehrjährigen leitenden beruflichen Tätigkeit, insbesondere in der Personal- und Wirtschaftsverwaltung, erwarten lässt, dass sie / er den Aufgaben des Amtes gewachsen ist (§ 17 Abs. 5 LHG).Die Stelle ist mit W3 zuzüglich eines Funktionsleistungsbezugs dotiert. Die Kanzlerin / Der Kanzler wird vom Hochschulrat und Senat gemeinsam gewählt (§ 18 Abs. 2 LHG). Die Ernennung erfolgt durch den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg für eine Amtszeit von sechs bis acht Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Zeit, soweit nicht durch Vertrag ein befristetes Dienstverhältnis begründet wird. Wiederwahl ist möglich.
Zum Stellenangebot

Physiklaborant / Physikalisch-Technischer-Assistent / Techniker in High-Tech Forschungsunternehmen (m/w/d)

Do. 07.01.2021
Bruchsal
Wegweisende Forschung und jahrelange Erfahrung machen CYNORA zu einem führenden Technologieunternehmen im Bereich hocheffizienter Materialien für die nächste Displaygeneration. Die OLED-Technologie (Organic Light Emitting Diodes) revolutioniert derzeit den Displaymarkt im Bereich Smartphones, Tablets und TVs und ermöglicht völlig neue Produkteigenschaften. CYNORA entwickelt dabei eine einzigartige Technologie zur Herstellung von komplexen OLED Emitter-Systemen, die zur Herstellung der nächsten Displaygeneration benötigt wird. Diese verspricht unter anderem eine Reduzierung des Stromverbrauchs um bis zu fünfzig Prozent. Unser internationales und multidisziplinäres Team arbeitet mit weltweit führenden Displayherstellern zusammen und entwickelt innovative patentierte OLED-Materialien. Wir überzeugen durch flache Hierarchien und vielfältige Entwicklungs-möglichkeiten in einem modernen Unternehmensumfeld. Unser Team von aktuell rund 120 Mitarbeitern vergrößern wir konstant und sind deshalb auf der Suche nach engagierten und motivierten Talenten unterschiedlichster Fachrichtungen. Sie unterstützen aktiv unsere Forschung & Entwicklung im Bereich der Herstellung von organischen Leuchtdioden (OLEDs) Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Versuchen zur OLED-Bauteilherstellung im Reinraumlabor Erfassung von Testdaten zur Sicherung unserer hohen Qualitätsstandards Unterstützung bei der fachgerechten Fehlersuche und vorbeugenden Wartung der Laborgeräte Regelmäßige Reinigung der Laborumgebung und der Messplätze zur Sicherstellung des reibungslosen Ablaufs im Labor Zusammenarbeit mit Prozessingenieuren und Wissenschaftlern zur effizienten Durchführung aller Experimente im Labor Abgeschlossene technische oder naturwissenschaftliche Berufsausbildung, z. B. als Physiklaborant (m/w/d), Physikalisch-Technischer Assistent (m/w/d), Mechatroniker (m/w/d), Elektromechaniker (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation Sie haben Spaß an der praktischen und professionellen Arbeit im Labor Sie möchten ihr technisches und naturwissenschaftliches Fachwissen gerne in die Entwicklung der nächsten Display-Technologie (OLEDs) miteinbringen   Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sie sind kommunikativ und flexibel und arbeiten sowohl gerne selbstständig als auch im Team Arbeiten im Schichtbetrieb (Montag-Freitag, keine Nachtschichten) Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem wachsenden und innovativen Technologie-unternehmen Moderne und kollegiale Unternehmenskultur, die von ständigem Fortschritt geprägt ist Gezielte Förderung Ihrer Kompetenzen und Fähigkeiten Ein motivierendes Arbeitsklima mit flexiblen Arbeitszeiten und leistungsgerechter Vergütung Sehr gute Verkehrsanbindung im Herzen von Bruchsal
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in Batteriespeichertechnologien

Do. 07.01.2021
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT FÜR SEIN COMPETENCE CENTER „NEUE TECHNOLOGIEN“ ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N WISSENSCHAFTLICHE*N MITARBEITER*IN BATTERIESPEICHERTECHNOLOGIEN Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer 7 Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungs­einrich­tungen im In- und Ausland. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft. Die Stelle ist im Competence Center „Neue Technologien" angesiedelt, das sich mit der Analyse von Potenzialen, Auswirkungen und Gestaltungsbedingungen neuer Technologien beschäftigt. Unsere Auftraggeber sind Unternehmen, Bundes- und Landesministerien sowie die Europäische Kommission. Die abwechslungsreiche Projektarbeit im Bereich Energiespeicher oder rund um andere neue Technologien eröffnet zahlreiche thematische und methodische Entwicklungsmöglichkeiten.Im Rahmen einer Dissertation arbeiten Sie in Forschungsprojekten rund um techno-ökonomische Aspekte der Batteriezellfertigung, -nutzung und -verwertung in Deutschland, Europa und weltweit. Dazu untersuchen Sie technische Parameter von Produktionsprozessen und Produkten, kommunizieren mit Wissenschaftler*innen und industriellen Akteur*innen entlang der Batteriewertschöpfungskette und wenden eigenständig Methoden der Befragung, Modellierung und Analyse an. Ihre Aufgaben umfassen das breite Spektrum eines Batterie- / Energiespeicher- Monitoring und -Roadmapping, welches neben techno-ökonomischen Betrachtungen auch Aspekte der Nachhaltigkeit (Kreislaufwirtschaft, CO2-Footprint etc.) sowie politischer und weiterer Rahmenbedingungen umfasst. Das spezifische Dissertationsthema soll innerhalb des ersten Jahres der Mitarbeit an mehreren Projekten in diesem Themenfeld gemeinsam definiert werden.Wir erwarten ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom- oder Master­abschluss) eines naturwissenschaftlichen oder ingenieurtechnischen Fachbereiches mit innovations- oder wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (z. B. Wirtschaftsingenieurwesen). Sie beabsichtigen, zu promovieren und verfügen über das Potenzial und Interesse, Ihre interdisziplinäre Qualifikation auszubauen. Sie besitzen Kenntnisse im Bereich der Produktions- und Prozesstechnik und/oder in den Bereichen Batterietechnologie und Batterieanwendung. Sie haben idealerweise bereits praktische Erfahrung in der Durchführung von Technologie-, Markt- und Wettbewerbsanalysen gesammelt und besitzen Kenntnisse in der Durchführung von wirtschaftlichen und ökologischen Bewertungen von Produkten und Prozessen. Vorausgesetzt wird ein kommunikatives und freundliches Auftreten. Der Austausch mit Schlüsselakteuren aus Wirtschaft, Forschung und Politik sollte Ihnen leichtfallen. Sie sind interessiert an der Entwicklung neuer Kontakte. Vorausgesetzt werden sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form überzeugend zu präsentieren. Sie besitzen ein hohes Interesse an interdisziplinären Fragestellungen und verfügen zudem über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Teamfähigkeit.Sie arbeiten in einem aufgeschlossenen und interdisziplinären Team in enger Zusammenarbeit mit weiteren Fraunhofer-Instituten und -Forschungspartnern. Das Doktorandenprogramm des Fraunhofer ISI ist sehr eng an die Forschungsthemen und -projekte des Competence Centers geknüpft. Es besteht aus einer Orientierungs- und sich daran anschließenden Dissertationsphase und bietet den Promovierenden von Beginn an Unterstützung in Form eines internen Mentorings sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Durch regelmäßige Kolloquien findet ein intensiver Austausch unter den Doktorand*innen mit erfahrenen Wissenschaftler*innen und Führungskräften statt. Die direkte Betreuung gewährleistet eine fokussierte Bearbeitung des Promotionsthemas. Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen und interdisziplinären Team mit höchstem akademischem Anspruch. Wir unterstützen Ihre Karriereentwicklung und individuelle Weiterentwicklung unter anderem durch umfangreiche und zielgerichtete Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogramme sowie die Möglichkeit zu nationalen und internationalen Konferenzbesuchen. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Sportangebote. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit institutsnahen Kindertagesstätten sowie Angebote im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Zum Stellenangebot

Projektingenieurin / Projektingenieur (w/m/d) Versorgungstechnik für Gebäude Technikerin / Techniker (w/m/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik

Do. 07.01.2021
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Planen und Bauen (PB) ab sofort, unbefristet, eine / einen Projektingenieurin / Projektingenieur (w/m/d) Versorgungstechnik für Gebäude Projektmanagement, d. h. die gleichzeitige Projektleitung und -steuerung unter­schiedlicher Bauprojekte im Bereich der Heizungs-, Klima-, Lüftungs-, Reinraum- und Kältetechnik (HLSK) Grundlagenanalyse und Ausarbeitung des Planungskonzepts Übernahme der bauherrenseitigen Leistungen Erarbeitung der Bauvorlagen Mitwirkung bei der Vergabe von Aufträgen für Neubau-, Umbau- und Sanie­rungs­maßnahmen Sicherstellung der Einhaltung der Projektziele hinsichtlich Kosten, Termine und Qualität über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) / Bachelor) im Bereich Versorgungstechnik bzw. über einen vergleichbaren Abschluss sowie über eine langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Heizung, Klima, Lüftung, Kälte und Sanitär. Ersatzweise über eine Ausbildung als Techniker der Fachrichtung Versorgungstechnik mit der Bereitschaft zur Weiterbildung. Eine entsprechende Unterstützung unsererseits ist möglich. Profunde Kenntnisse in der Planung und Bauüberwachung setzen wir voraus. Kenntnisse in der Reinraum­technik, der HOAI, VOB, RIFT und AMEV sind von Vorteil. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein / eine Casino / Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäf­tigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Scientific Assistant or Physics Technician in High-Tech Research Company (m/f/d)

Do. 07.01.2021
Bruchsal
CYNORA is an emerging materials leader in the global information display industry. The organic light emitting diode (OLED) technology is currently revolutionizing the display market by enabling completely new features for smartphones, tablets and TVs. We have pioneered a unique technology to produce ultra-high efficiency emitter systems required for next-generation OLED displays. Known as Thermally Activated Delayed Fluorescence (TADF), the technology promises to reduce power consumption by as much as fifty percent. Our international and multidisciplinary team cooperates with leading display manufacturers worldwide and develops innovative, patented OLED materials. CYNORA is offering a flat hierarchy and exciting opportunities for learning and career development. We are constantly expanding our team of currently about 120 employees and are looking for motivated and talented new colleagues. Shape the future with us! You actively support our research & development in the field of organic light emitting diodes (OLEDs) manufacturing Preparation, execution and evaluation of tests for OLED device fabrication in the clean room laboratory Acquisition of test data to ensure our high quality standards Support in professional troubleshooting and preventive maintenance of laboratory equipment Regular cleaning of the laboratory environment and measuring stations to ensure the smooth running of the laboratory Collaborating with process engineers and scientists to efficiently perform all experiments in the lab Completed technical or scientific training / apprenticeship e.g. in Physics, Mechatronics, Electro mechanic or comparable qualifications You enjoy practical and professional work in the laboratory You would like to contribute your technical and scientific expertise to the development of the next display technology (OLEDs)  You have a good command of written and spoken English You are communicative and flexible and like to work independently as well as in a team Work in shifts (Monday-Friday, no night shifts) Varied and challenging opportunities in a growing and innovative technology company Modern and cooperative company culture, characterized by constant progress Concerted boost of your skills and expertise Flexible working hours and a performance-related salary Very good transport connections due to our location in the city center of Bruchsal
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur der Fachrichtung Elektrotechnik (w/m/d) Technikerin / Techniker (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik / Gebäudetechnik

Do. 07.01.2021
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die das Dienstleistungseinheit Planen und Bauen (PB) ab sofort, unbefristet, eine/einen Ingenieurin / Ingenieur der Fachrichtung Elektrotechnik (w/m/d) Projektmanagement, d. h. die gleichzeitige Projektleitung und -steuerung unterschiedlicher Bauprojekte im Bereich von elektrischen Niederspannungsschaltanlagen Grundlagenanalyse und Ausarbeitung des Planungskonzepts Übernahme der bauherrenseitigen Leistungen Erarbeitung der Bauvorlagen Mitwirkung bei der Vergabe von Aufträgen für Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen Sicherstellung der Einhaltung der Projektziele hinsichtlich Kosten, Termine und Qualität über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) / Bachelor) im Bereich Elektrotechnik / EMSR-Technik ersatzweise über eine Ausbildung z. B. als Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik / Gebäudetechnik mit der Bereitschaft zur Weiterbildung. Eine entsprechende Unterstützung unsererseits ist möglich. Kommunikationsstärke, Kooperationsbereitschaft sowie Organisations-, Problemlösungsfähigkeit, eine strukturierte Arbeitsweise und gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechs­lungs­reiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Programmmanagerin / Programmmanager (w/m/d) des Helmholtz-Programms Engineering Digital Futures (EDF) Teilzeit 50 %

Mi. 06.01.2021
Eggenstein-Leopoldshafen
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für den Bereich II – Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft ab sofort, befristet auf 2 Jahre, eine/einen Programmmanagerin / Programmmanager (w/m/d) des Helmholtz-Programms Engineering Digital Futures (EDF) Teilzeit 50 %Mit dem Jahr 2021 beginnt die vierte Runde der Programmorientierten Förderung der Helmholtz-Gemeinschaft. Im neuen Programm Engineering Digital Futures (EDF) ist die administrative Betreuung des KIT-Anteils des Helmholtz-Programms in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Bereichsleiter und dem wissenschaftlichen Programmsprecher eine Ihrer Hauptaufgaben. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören unter anderem die Planung und Steuerung von Programmbeiträgen und -berichten sowie das Finanz- und Projektcontrolling. Sie gestalten und redigieren Berichte für Fachkreise, Politik und Gesellschaft. über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, gerne mit Promotion und vorzugsweise über Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement oder waren selbst forschend in einem der Themenfelder des Programms (Informatik, Technik­folgen­for­schung) tätig. Strategisches und systematisches Gestaltungsvermögen und ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick zeichnen Sie aus. Wünschenswert sind Erfahrungen mit Helmholtz-Prozessen. Ihr Profil wird durch ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch abgerundet. Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Start-up Managerin / Start-up Manager (w/m/d) Teilzeit 50 %

Mi. 06.01.2021
Karlsruhe (Baden)
Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und ver­mittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen. Wir suchen für die Dienstleistungseinheit Innovation und Relations Management (IRM) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 31.12.2022, eine/einen Start-up Managerin / Start-up Manager (w/m/d) Teilzeit 50 % Bereits seit April 2013 ist die KIT-Gründerschmiede der Dreh- und Angelpunkt für das innovative und spannende Thema Entrepreneurship am KIT. Sie ist eine Initiative, die Studierenden und KIT-Beschäftigten die Möglichkeit bietet, sich gezielt mit den Themen Gründen und Unternehmertum auseinanderzusetzen. Im Rahmen der KIT-Gründerschmiede gibt es interessante Lehr- und Weiterbildungs­formate sowie ein umfangreiches Beratungsangebot. Gefördert werden sowohl Start-ups aus dem Kreis der Studierenden als auch Hightech-Gründungen aus dem wissenschaftlichen Bereich. Darüber hinaus fungiert die KIT-Gründer­schmiede als Zugang zum Karlsruher Gründungsnetzwerk. Durch Kooperationen und regelmäßige Netzwerkveranstaltungen wie das beliebte und traditionelle Gründer­grillen am CUBE findet ein reger Austausch mit der regionalen Gründer­szene statt. Der CUBE, ehemals Center for Interdisciplinary Entrepreneurship (CIE), wurde im Rahmen der EXIST III-Förderung geschaffen und war in der Vergangenheit von verschiedenen strategischen Neupositionierungen und Personalwechseln geprägt. Aufgrund dieser Entwicklungen und der Übernahme der Location durch die Abteilung Gründungen & Beteiligungen ist ein Neustart vorgesehen, der zum einen die Location neu belebt und durch neue Angebote positioniert, zum anderen die Zusammenarbeit mit weiteren Partnern und Angeboten am KIT, bspw. TRIANGEL, beleuchtet und Kooperationsmöglichkeiten definiert.Für das Projekt sind zwei Personen vorgesehen, welche als Location Manager und Start-up Manager fungieren und das Projekt entsprechend betreuen. Diese beiden Personen bearbeiten die unten aufgeführten Arbeitspakete und stellen eine Verbindung zur Start-up-Community in Karlsruhe her. Daneben betreuen Sie als Erstberater junge Gründerteams und leiten diese an die Senior-Berater der Abteilung weiter. Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere: (Erst-)Beratung und Mentoring von Gründungsinteressierten aus dem studentischen Umfeld Betreuung der Freisemesteranträge mit dem EnTechnon Ausarbeitung von neuen Beratungsansätzen Entwicklung von Schulungs- und Workshopmaßnahmen zur Förderung der Gründungsinteressierten Betreuung der Formate Sharing is Caring und Gründergrillen Unterstützung der administrativen Betreuung des CUBE-Gebäudes Betreuung von Hochschulgruppen und Partnern über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Volkswirtschaften, Wirtschaftsinformatik oder Informatik sowie über erste Berufserfahrung im Bereich Gründungsberatung und Projektmanagement. Kenntnisse in Business Modelling sowie IT-Kenntnisse sind wünschenswert.Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz, eine abwechslungs­reiche Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle und ein/eine Casino/Mensa. Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal