Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 87 Jobs in Riemke

Berufsfeld
  • Softwareentwicklung 7
  • Fachhochschule 6
  • Universität 6
  • Sachbearbeitung 5
  • Projektmanagement 4
  • Pharmareferent 4
  • Pharmaberater 4
  • Weitere: It 3
  • Energie und Umwelttechnik 3
  • Leitung 3
  • Prozessmanagement 3
  • Weitere: Bildung und Soziales 3
  • Teamleitung 3
  • Abteilungsleitung 2
  • Administration 2
  • Bereichsleitung 2
  • Bilanzbuchhaltung 2
  • Distributionslogistik 2
  • Elektronik 2
  • Elektrotechnik 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 81
  • Ohne Berufserfahrung 56
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 71
  • Teilzeit 38
  • Home Office 15
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 42
  • Feste Anstellung 39
  • Ausbildung, Studium 2
  • Promotion/Habilitation 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Praktikum 1
Wissenschaft & Forschung

Office-Manager*in für den Fachinkubator Health+ (Gründungsberatung) (m/w/d)

Sa. 24.07.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Die RUB baut ihre Gründungsaktivitäten in dem durch das Land NRW geförderten Projekt „Worldfactory-Startup-Center“ umfassend aus. Neben der Entwicklung neuer Unterstützungsformate für Gründer durch fachliche Inkubatoren werden studentische Projekte, die projektförmige Erprobung und Etablierung neuer Entrepreneurship-Lehrkonzepte, die Errichtung eine Makerspaces sowie die Intensivierung der Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft einen besonderen Schwerpunkt bilden. Der Fachinkubator Health+ steht unter der Leitung der Professur für Neurotechnologie und soll das Gründungspotenzial aus den entsprechenden Forschungsbereichen identifizieren und fördern. Für den Fachinkubator Health+ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.08.2024 in Vollzeit (derzeit 39,83 Std./Wo. = 100,00 %; eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich) Sie als Office-Manager*in für den Fachinkubator Health+ (Gründungsberatung) (m/w/d) Sie unterstützen die Leitung des Start-up Coaches für den Health+ Inkubator bei allen organisatorischen Aufgaben Sie erledigen selbstständig allgemeine Sekretariatsaufgaben (Terminmanagement, Korrespondenz, Büroorganisation usw.)   Sie sind verantwortlich für die Finanzmittel- und allgemeine Verwaltung des Projekts (Drittmittelverwaltung, finanzielle Abwicklung von Veranstaltungen, Beschaffungen aller Art, Werkverträge, Dienstverträge, etc.) Sie sind verantwortlich für die Organisation von Dienstreisen (Reiseplanungen, -buchungen und -abrechnungen) Sie sind die Schnittstelle zur Universitäts-Verwaltung und den anderen WSC Inkubatoren Sie pflegen die Korrespondenz mit Studierenden und externen (internationalen) Gästen, teilweise in englischer Sprache Mitarbeit im Gesamtprojekt Worldfactory Start-up Center (Berichtswesen, Arbeitsgespräche, Finanzabsprachen etc.) Sie haben eine Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Ausbildung im öffentlichen Dienst erfolgreich abgeschlossen und verfügen über mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise im Hochschulbereich Sie sind sicher im Umgang mit gängiger Office-Software (Word, Outlook, Power Point, Excel, etc.) und in der Anwendung einer Finanzmanagement-Software (idealerweise MACH) Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Sie verfügen über Erfahrungen in der Verwaltung der Finanzmittel/Drittmittel unter Berücksichtigung des Zuwendungsrechts sowie Erstellung des Verwendungsnachweises Ihre Arbeitsweise ist durch hohe Effizienz sowie ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit gekennzeichnet Sie können flexibel und adäquat auf unterschiedliche Anforderungen reagieren und verfügen über einen einem hohen Grad an Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit In der Kommunikation mit unterschiedlichen Stakeholdern treten Sie verbindlich, konstruktiv und zielorientiert auf, auch in englischer Sprache Eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung und einem engagierten Team Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Familiengerechtes Arbeiten (u.a. mit eigener Kindertagesstätte auf dem Campus) Gleitende Arbeitszeiten Ein abwechslungsreiches Sportangebot mit über 80 Sportarten und Uni-eigenem Fitnessstudio Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9b des TV-L. Das geplante Worldfactory Start-up Center der Ruhr-Universität Bochum wird vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen finanziell gefördert. Sind Sie interessiert? Fahrtkosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.
Zum Stellenangebot

Start-up Coaches für den Fachinkubator Health+ (Gründungsberatung) (m/w/d)

Sa. 24.07.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Die RUB baut ihre Gründungsaktivitäten in dem durch das Land NRW geförderten Projekt „Worldfactory-Startup-Center“ umfassend aus. Neben der Entwicklung neuer Unterstützungsformate für Gründer durch fachliche Inkubatoren werden studentische Projekte, die projektförmige Erprobung und Etablierung neuer Entrepreneurship-Lehrkonzepte, die Errichtung eine Makerspaces sowie die Intensivierung der Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft einen besonderen Schwerpunkt bilden. Der Fachinkubator Health+ steht unter der Leitung der Professur für Neurotechnologie und soll das Gründungspotenzial aus den entsprechenden Forschungsbereichen identifizieren und fördern. Für den Fachinkubator Health+ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.08.2024 in Vollzeit (derzeit 39,83 Std./Wo. = 100,00 %) zwei Start-up Coaches für den Fachinkubator Health+ (Gründungsberatung) (m/w/d). Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Sie beraten Gründerteams aus allen Bereichen des Gesundheitswesens, wie z.B. der Medizinprodukteentwicklung und unterstützen beim Coaching und bei der Produktentwicklung. Sie entwickeln zielgruppenspezifische Formate, um gründungsinteressierte WissenschaftlerInnen und Studierende zu gewinnen. Sie unterstützen die Leitung beim Aufbau des neuen Inkubators Health+ Sie sind verantwortlich für die Durchführung von speziellen Programmen zur Unterstützung der Gründungsaktivitäten und identifizieren Gründungspotenziale in den relevanten Forschungsfeldern. Sie verwalten das Budget zur bedarfsorientierten Förderung der Gründungsteams. Sie kooperieren mit den anderen Fachinkubatoren, dem zentralen Gründungsteam und arbeiten aktiv im Projekt Worldfactory Start-up Center mit. Sie pflegen das Kontaktnetzwerk, insb. zum Gesundheitscampus Bochum. Sie wirken bei der Öffentlichkeitsarbeit mit (Internet, Presse, Aktivitäten der Hochschulkommunikation etc.) Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Universitätsstudium (Master oder Uni-Diplom) abgeschlossen, vorzugsweise aus den Ingenieurswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (z. B. Medizinmanagement), Medizintechnik oder aus dem Bereich der Natur-, Medizin- oder Sozialwissenschaften. Sie haben mehrjährige berufliche Erfahrungen im Kontext der Gesundheitswirtschaft und Gründungsberatung Sie haben vorzugsweise erste Erfahrungen mit der klinischen Bewertung und Zulassung von Gesundheits- bzw. Medizinprodukten Sie verfügen über Kenntnisse in der Entwicklung und Implementierung von Qualitätssicherungsinstrumenten Ihre Arbeitsweise ist durch hohe Effizienz sowie ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit gekennzeichnet Sie können flexibel und adäquat auf unterschiedliche Anforderungen reagieren und sind auch bereit, kurzfristig neue Aufgaben zu übernehmen, um veränderten Projektanforderungen gerecht zu werden In der Kommunikation mit unterschiedlichen Stakeholdern treten Sie verbindlich, konstruktiv und zielorientiert auf Eine Affinität für IT-Themen wie eHealth, mHealth, Virtual & Augmented Reality, medical AI und / oder IoT wäre wünschenswert Eine gute Kenntnis moderner Kommunikationsmedien, Social Media und der Startup Szene ist von Vorteil Eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung und einem engagierten Team Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Familiengerechtes Arbeiten (u.a. mit eigener Kindertagesstätte auf dem Campus) Gleitende Arbeitszeiten Ein abwechslungsreiches Sportangebot mit über 80 Sportarten und Uni-eigenem Fitnessstudio Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Das geplante Worldfactory Start-up Center der Ruhr-Universität Bochum wird vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen finanziell gefördert.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich nachhaltige Quartiere und Städte

Sa. 24.07.2021
Oberhausen
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR UMWELT-, SICHERHEITS- UND ENERGIETECHNIK UMSICHT SIE MÖCHTEN KLIMANEUTRALE QUARTIERE MITGESTALTEN? WIR AM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR UMWELT-, SICHERHEITS- UND ENERGIETECHNIK UMSICHT IN OBERHAUSEN BIETEN IHNEN AB SOFORT IN DER ABTEILUNG ENERGIESYSTEME EINE SPANNENDE STELLE ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN IM BEREICH NACHHALTIGE QUARTIERE UND STÄDTE Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um. Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Wir suchen eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit Studienschwerpunkt in Energieinformatik oder mit ähnlicher Qualifizierung für das Themenumfeld „Nachhaltige Energieversorgung in Quartieren und Städten“. Hierzu führen wir derzeit verschiedene Forschungsprojekte mit Partnern aus der Wissenschaft und der Praxis (Energie- und Immobilienwirtschaft) durch. Mitentwicklung eines Planungstools für integrale Quartierentwicklung (Energieversorgung inkl. Sanierung und E-Mobilität) einer Entwicklungsumgebung für Stadtwerke eines Optimierungstools für lokale Energiesysteme Unterstützung der Begleitforschung Quartiere Ergebnistransfer in Wissenschaft und Wirtschaft über Workshops und Konferenzen sowie das Schreiben von Veröffentlichungen Konzeptentwicklung und -optimierung für Unternehmen Sehr gut abgeschlossenes (i.d.R. mit ECTS-Grade A oder B) Studium (Diplom oder M.Sc.) idealerweise im Bereich der Energieinformatik oder Vergleichbar Sehr gute Programmierkenntnisse (idealerweise Python); Gute Kenntnisse von Softwarearchitektur; Zusätzliche Kenntnisse von Modellierung und Optimierung sind wünschenswert Relevante thematische Kenntnisse: Energieerzeugung und -speicherung, Gebäudeenergieversorgung, Energiewirtschaft, Elektromobilität, Energiesystemanalyse Erfahrungen mit agilen Methoden sind wünschenswert Ausgeprägte eigenverantwortliche und gewissenhafte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, schnelles Auffassungsvermögen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Ein freundliches und kreatives sowie agiles Arbeitsumfeld Ein Umfeld, das "New Work" entwickelt und lebt (bspw. Homeoffice, offene Arbeitsräume, flexibles Arbeiten usw.) Ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe, Gestaltungsfreiraum in der Forschung Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (Mit-Kind-Büro, Gleitzeit, Kinderferienbetreuung) Notfallbetreuung, Lebenslagencoaching, Kinderbetreuung, Ferienbetreuung sowie Beratungsleistungen im Bereich Home- und Elder-Care Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum Individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten, vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung. Unterstützung bei der Fortentwicklung ihrer Karriere – unabhängig davon, ob Sie eine Karriere in der angewandten Forschung, in der Industrie oder in der Wissenschaft/Lehre anstreben Sehr gute IT-Infrastruktur, Zugang zu eduroam, umfassendes Fachliteraturangebot durch eigene Bibliothek Obst und Kaffee zur freien Verfügung, Betriebliche Gesundheitsförderung Mitarbeitenden-Rabatte/Corporate Benefits Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 75 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Digital Solutions Manager (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Frankfurt am Main, Mainz, Mannheim, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Berlin
Ashfield ist Teil der UDG Healthcare plc, einer börsennotierten international tätigen Aktiengesellschaft, die sich ausschließlich auf den Bereich Healthcare in all seinen spannenden Facetten fokussiert. Mehr als 9.000 Mitarbeiter in 29 Ländern sind in einer Mission vereint: Das Leben von Patienten nachhaltig zu verbessern. Das erreichen wir, indem wir Gesundheits-Dienstleistungen für unsere Kunden entwickeln und umsetzen.Das treibt uns an und verbindet uns – es ist das Herzstück unserer Werte und Kultur. Unser Kunde ist eines der weltweit führenden Unternehmen, vertreten in 110 Ländern. Die Mitarbeiter widmen sich der Erforschung der Krankheitsursachen, der Arzneimittelentwicklung, der Werkstoffproduktion und Arzneimittelfertigung bis hin zur Auslieferung und dem Vertrieb von Fertigarzneimitteln in die ganze Welt. Neben modernen, innovativen Originalpräparaten bietet das Unternehmen OTC- sowie Generikaprodukte an. Hierfür suchen wir: Digital Solutions Manager/in (m/w/d) Gebiete: Frankfurt, Mainz, Mannheim, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Berlin Betreuung und Koordination von Kunden in diabetologischen Schwerpunktpraxen mit hohem Verordnungspotenzial und dem Ziel der digitalen Gesundheitsanwendung Aktivierung Vorstellung und insbesondere Aktivierung des Arztes auf eine digitale Gesundheitsanwendung, die die Titration von Diabetespatienten unterstützt Intensives Training für die relevanten medizinischem Fachkräfte innerhalb der Praxis zur Ausbildung eines Netzwerkgedankens innerhalb des Praxisteams Kundenorientierte Zusammenarbeit mit dem Facharzt-Außendienst und dem zuständigen Support Center Steuerung von kundenbezogenen Multi Channel Aktivitäten im direkten und erweiterten Zuständigkeitsbereich Umsetzung von Marketingkonzepten und Vertriebsstrategien für den zuständigen Bezirk im Rahmen der Vorgaben Dokumentation der Gespräche aller Zielgruppenangehörigen mit Hilfe der firmenspezifischen Software Selbständige Organisation und Durchführung von Events (z.B. regionalen Fortbildungsveranstaltungen) und Teilnahme an ausgewählten medizinischen Fachkongressen Aktive Fortbildung zur Weiterentwicklung des digitalen Versorgungsgesetz (DVG) sowie der Erstattungs- und Abrechnungsmodalitäten Kontinuierliches Screening der vorhandenen digitalen Gesundheitsanwendung im Markt Geprüfter Pharmareferent, naturwissenschaftliches Studium (§75 AMG) oder Medizinproduktberater Flexibles Arbeiten mit hoher Reisebereitschaft Erfahrungen im Direktverkauf mit klarer Abschlussorientierung Verständnis rund um das Thema Diabetes von Vorteil Ausgeprägte Kenntnisse im Bereich der Kommunikation und dem Einsatz digitaler Medien und der Nutzung unterschiedlicher Kommunikationskanäle Fortgeschrittene Kenntnisse in der Nutzung von Software (MS-Office, VEEVA, WebEx, ZOOM) Teamfähigkeit und Bereitschaft zum koordinierten, kundenbezogenen Vorgehen Verhandlungssicheres Deutsch, dass ideal ergänzt wird durch verhandlungssicheres Englisch Hervorragende Konditionen: Unbefristete Anstellung, attraktives Gehalt, zusätzlich honorieren wir Ihre Unternehmenstreue mit einer Jahresgratifikation, Kunden-Prämien belohnen Ihren Erfolg Repräsentativer Firmenwagen: Privatnutzung mit unbegrenzten Freikilometern – nicht üblich, aber für uns selbstverständlich, denn das bereitet Freude am Fahren Herausragende Sozialleistungen: VWL in voller Höhe, 15% Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, außerdem Absicherung durch unsere Unfallversicherung mit überdurchschnittlich hohen Deckungssummen - im Job, in der Freizeit, rund um die Uhr Ausgezeichnete Entwicklungschancen: Bei Ashfield, bei UDG Healthcare, bei unseren Kunden, lokal und global, ganz individuell, durch unser Career Development Programm Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche: Wir bereiten Sie intensiv auf Gespräche mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber vor Beratung/Hilfestellung zu Ihren Unterlagen: Profitieren Sie von unserer Kompetenz und Know-How - Wir geben Tipps und Feedback zu Ihren Bewerbungsunterlagen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeite:r (m/w/d) - Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft

Fr. 23.07.2021
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Wir suchen ab sofort für das Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft eine:n motivierte:n Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in Kennziffer 79-2021, Teilzeit 50%, Vergütung TV-L E 11 zur Ergänzung unseres Teams des Instituts Energiesysteme und Energiewirtschaft (ESEW) am Campus Bottrop. Im Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft sind die Bachelor-Studiengänge Energie- und Umwelttechnik, Energieinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen – Energiesysteme sowie der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Energiesysteme beheimatet. Die Lehre in den Studiengängen erfolgt unter intensiver Nutzung von Laboren im Rahmen von Praktika. Darüber hinaus werden die Labore auch für anwendungsbezogene Forschungsprojekte genutzt. Ihre Aufgaben: Aufbau, Vorbereitung und Durchführung von Versuchen und technischen Einrichtungen für die Lehre und Forschung Erstellung von Lehr- sowie Lernunterlagen Begleitung und Unterstützung bei studentischen Projekt- und Abschlussarbeiten Durchführung von Literaturrecherchen Mitwirkung beim weiteren Aufbau und der Selbstverwaltung des Institutes Planung und Durchführung von Praktika in unterschiedlichen Studiengängen Mitwirkung an MINT-Projekttagen und Hochschulveranstaltungen Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Verfahrenstechnik oder einer vergleichbaren Disziplin Vertiefte Kenntnisse in den Gebieten der Chemischen-, Mechanischen- und Thermischen Verfahrenstechnik sowie Kenntnisse in den Gebieten Umwelttechnik, Rohstoffe, Recycling und Konstruktion Erfahrung in der Betreuung von studentischen Projekt- und Abschlussarbeiten wünschenswert Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen können Work-Life-Balance: dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Simone Krost (E-Mail: simone.krost@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 15.08.2021 über den Bewerben-Button oder an karriere@hs-ruhrwest.de.  Die Vorstellungsgespräche sind für den 15.09.2021 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr.-Ing. H. Freitas Seabra Da Rocha Studiengangsleiter Energie und Umwelttechnik Telefon: 0208 882 54-842 E-Mail: saulo.seabra@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Nadine Free Telefon: 0208 882 54-979 E-Mail: nadine.free@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot

Contract-Manager*in / Sachbearbeiter*in Zoll und Exportkontrolle

Fr. 23.07.2021
Dortmund
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOFTWARE- UND SYSTEMTECHNIK ISST DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOFTWARE- UND SYSTEMTECHNIK ISST IN DORTMUND SUCHT EINE*N MITARBEITER*IN ALS CONTRACT-MANAGER*IN / SACHBEARBEITER*IN ZOLL UND EXPORTKONTROLLE Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei Fragen zur Digitalen Transformation. Es entwickelt innovative Datenmanagement-Technologien und anwendungsnahe Lösungen für digitale Dienste in den Geschäftsfeldern Logistik, Gesundheitswesen und Datenwirtschaft. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Contract-Manager*in inkl. der Zoll- und Exportkontrolle-Sachbearbeitung. Juristische Beratung bei allen rechtlichen Fragestellungen zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen mit nationalen und internationalen Vertragspartnern in Kooperation und Abstimmung mit den Rechtsabteilungen der Zentrale Unterstützung bei der Erstellung von Angeboten an unsere Kunden Abschluss von Geheimhaltungsvereinbarungen Recherche und Aufbereitung von rechtlichen Sachverhalten Schnittstelle zwischen Institut und den Rechtsabteilungen der Zentrale Betreuung der Exportkontrolle Durchführung Exportkontrolle inkl. Zusammenstellung aller Unterlagen in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern unter Einhaltung der Exportkontrollprozesse der Fraunhofer-Gesellschaft Bearbeitung der Arbeitsvorräte im GTS (Compliance Management) Regelmäßige Berichterstattung über den Status der Exportkontrolle am Institut an das Außenwirtschaftsteam der Fraunhofer-Gesellschaft Ansprechpartner zu allen Fragestellungen des Zollrechts am Institut inkl. der Unterstützung bei der Umsetzung, Überwachung und Optimierung der Zollprozesse innerhalb des Instituts Erstellung der ATLAS-Zollanmeldungen für Im- und Exporte über das SAP Modul – GTS (Global Trade Services) sowie die Pflege der zollrelevanten Daten und die entsprechende Qualitätssicherung in dem Bereich Zollrechtliche Tarifierung von Produkten sowie Begutachtung selbiger im Hinblick auf Verbote/Beschränkungen im Zusammenhang mit Ein- und Ausfuhr Studium der Rechtswissenschaften (Wirtschaftsjurist*in, Volljurist*in, Master of Law oder vergleichbarer Abschluss) oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in der rechtlichen Gestaltung und Verhandlung von Kooperationsverträgen, möglichst zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen, wird vorausgesetzt Interesse an wissenschaftlichen / technischen Fragestellungen Berufserfahrung im Bereich Zoll und Exportkontrolle Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und wird bei erfolgreicher Tätigkeit entfristet und dauerhaft fortgeführt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in im Personalmanagement

Fr. 23.07.2021
Bochum
Das Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre in Bochum (mpi-sp.org) ist ein Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., das die vielfältigen Aspekte der IT-Sicherheit und des Datenschutzes interdisziplinär erforscht. Das neu gegründete und expandierende Institut wird im Endausbau 18 Forschungsgruppen umfassen und ca. 200 Mitarbeiter*innen und Gäste beschäftigen. Das Institut kooperiert mit dem Research Department für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum (hgi.rub.de). Bochum gehört zu den weltweit führenden Forschungsstandorten für Cybersicherheit und ist Heimat der größten Ausbildungsstätte Europas in diesem Fachgebiet sowie einer lebhaften Start-Up-Szene. Für die neu aufzubauende Institutsverwaltung suchen wir zur administrativen Unterstützung unserer Spitzenforscher*innen ab sofort eine*n Mitarbeiter*in im Personalmanagement Sie sind Ansprechpartner*in für die Mitarbeiter*innen in allen personalrelevanten Themen im operativen Tagesgeschäft Sie unterstützen die Institutsleitung und die Führungskräfte kompetent in allen arbeits- und tarifrechtlichen Fragestellungen Sie prüfen die Eingruppierung und erstellen die Tätigkeitsbeschreibungen Sie sind für die Erstellung der Gehaltsabrechnungen über SAP zuständig Sie bearbeiten Reisekostenangelegenheiten Sie wirken aktiv bei der prozessorientierten Weiterentwicklung und Optimierung der Verwaltungsprozesse mit Die Mitarbeit in personalrelevanten Projekten zum Aufbau des Instituts rundet Ihr Aufgabenspektrum ab Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Erfahrung im Personalwesen (vorzugsweise im Bereich des öffentlichen Dienstes) sowie einer Weiterbildung zum Personalfachkaufmann / -kauffrau (d) oder eine vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger fundierter Erfahrung im Personalwesen Sie verfügen über gute Kenntnisse auf den Gebieten Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, vorzugsweise Kenntnisse des Tarifrechts des öffentlichen Dienstes sowie Reisekostenrechts Sie verfügen über routinierte Praxiserfahrung im Umgang mit MS Office und idealerweise über Erfahrung mit SAP Sie arbeiten dienstleistungsorientiert, selbstständig und strukturiert; Flexibilität im Hinblick auf den Aufgabenbereich, Spontanität und ein hohes Engagement gehören zu Ihren Stärken Sie sind bereit, auch bereichsübergreifend im Team zusammenzuarbeiten und mit gemeinsamen Lösungen zum Fortschritt des Instituts beizutragen Sie sind in der Lage, durch Ihr sicheres und freundliches Auftreten mit allen Ansprechpartner*innen kompetent und verbindlich in interkulturellen Kontexten zu kommunizieren, auch schwierige Situationen bringen Sie nicht aus der Ruhe Sie besitzen die Bereitschaft zur stetigen Weiterbildung in Ihrem Fachbereich, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift vervollständigen Ihr Profil Wir bieten Ihnen ein eigenständiges und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet in einem jungen und dynamischen Forschungsinstitut. Wir stehen für kollegialen Zusammenhalt in einem interkulturellen Wissenschaftsumfeld, agile Strukturen bestimmen unseren Berufsalltag in der Aufbauphase des Instituts. Dadurch bietet die Tätigkeit in unserer Verwaltung ein großes Entwicklungspotenzial und die Möglichkeit, sich aktiv in unsere vielfältige Instituts-Community einzubringen. Die Stelle ist ab sofort in Teilzeit (19,5 h / Woche) zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) inklusive entsprechender Sozialleistungen. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung.
Zum Stellenangebot

Online-Redakteur*in (w/m/d) Marketing, Kommunikation und Presse

Do. 22.07.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. ONLINE-REDAKTEUR*IN (W/M/D) Stabsstelle Marketing, Kommunikation und Presse Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Umfang von 24 Wochenstunden zu besetzten und zunächst befristet bis zum 31.12.2021. Eine Entfristung der Stelle wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraus­setzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Eigenständiges Verfassen und Produzieren von Texten und Beiträgen für das Online-Magazin der Hochschule für Gesundheit in Bochum in allen journalistischen Dar­stellungsformen – insbesondere in Erzählformaten Führen von Interviews mit zielgruppenrelevanten Personen Recherche und Themenfindung im Bereich Gesundheit Akquirieren und Redigieren von Fach- / Autorenbeiträgen Onlinegerechte Aufbereitung des Text-, Bild-, Audio- und Videomaterials Teilnahme an den Redaktionskonferenzen Themenplanung für das Online-Magazin und Aktualisierung des Themenplans in enger Abstimmung mit der Redaktions­leitung Unterstützung bei der Pressearbeit der Hochschule (Texten von Pressemitteilungen, Fotografieren von Veranstaltungen etc.) Abgeschlossenes Hochschulstudium in Journalistik, Kom­munika­tions- oder Medienwissenschaft oder vergleichbarer Studiengang Erfolgreich abgeschlossenes Volontariat und/oder mehrjährige Berufserfahrung in einer (Online-Redaktion) Sicher im Umgang mit Content-Management-Systemen, z. B. WordPress, TYPO3 und den MS Office-Programmen Fundierte Kenntnisse der crossmedialen Kommunikation und des Media-Sharings Sehr gute Kenntnisse in der Umsetzung von Web-Inhalten, Web-Technologien Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit Hervorragende Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse von Vorteil Erfahrung in der Fotografie und in der Erstellung von Audio- und Videoformaten Kenntnisse über das Medien- und Urheberrecht Hohes Maß an Eigeninitiative, Engagement und Organisa­tions­fähigkeit Kenntnisse der Hochschullandschaft und -politik sind von Vorteil Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchs­vollen Aufgaben in einem modernen Hochschul­umfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungs­anstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungs­möglich­keiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der Hochschule für Gesundheit ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

Versorgungsingenieurin / Versorgungsingenieur (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Bochum
Die Hochschule Bochum ist eine innovative Hochschule im grünen Herzen des Ruhrgebiets. Sie zeichnet sich durchausgeprägte Praxisnähe und enge Vernetzungen zur regionalen sowie überregionalen Wirtschaft aus und ist international, interdisziplinär und auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Damit bietet sie ideale Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung, Forschung und Weiterbildung. Die Hochschule Bochum sucht für das Dezernat 8 zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Versorgungsingenieurin / Versorgungsingenieur (m/w/d) Das Dezernat 8 für Gebäude und Liegenschaftsmanagement betreibt die technischen Anlagen im Bereich Elektro, Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär und MSR einschließlich der Labor- und Werkstatteinrichtungen der Fachbereiche an den Standorten Bochum und Heiligenhaus. Hierbei handelt es sich vor allem um Maßnahmen der Bauunterhaltung (Instandhaltung und Wartung) sowie um Umbau- und Sanierungsmaßnahmen. Außerdem gehört die Planung und Umsetzung der Hochschulstandortentwicklung mit Neubauten und Sanierungs­maßnahmen zu den Aufgaben des Dezernates. Überwiegend handelt es sich dabei um die Nutzer- und Bauherrenvertretung im Zuge großer Bauvorhaben mit dem Land NRW. Strategische Entwicklung der Bestandsanlagen und Neuanlagen im Zuge der Hochschulmodernisierung und Erweiterung Begleitung von beauftragten Ingenieurbüros und Firmen Bauherrenseitige Betreuung extern beauftragter Ingenieurbüros und Projektmanagementaufgaben Budgetsteuerung, Auftragsvergaben und Rechnungsbearbeitung Beratung und Betreuung von Hochschulinstituten und Fachbereichen Planung und Vorbereitung zur Vergabe, Firmenkoordination und Bauleitung Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Dipl.-Ing. / FH bzw. Bachelor) mit dem Schwerpunkt Versorgungs- und Energietechnik oder Energietechnik und Gebäudemanagement o.ä Fundierte Kenntnisse im Bereich der gebäudetechnischen Anlagen Kenntnisse im Bereich des technischen Gebäudemanagements als Bestandteil einer integrierten Gebäudebewirtschaftung Sicherer Umgang mit MS Office, CAD und AVA-Programmen Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsvermögen Selbstständige und eigenverantwortliche Aufgabenerledigung Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit nach Entgeltgruppe 11 TV-L. Die Anstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und ist vorerst für zwei Jahre befristet (sachgrundlose Befristung). Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39,83 Wochenstunden, eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Medientechniker*in (w/m/d) Department für Pflegewissenschaft

Do. 22.07.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wis­sen­schaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für ange­wandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. MEDIENTECHNIKER*IN (w/m/d) Im Department für Pflegewissenschaft Die Vollzeitstelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt auf 1 Jahr befristet zu besetzen und grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Entwicklung eines virtuellen Lehr- und Forschungslabors im Rahmen des Studiengangs „Clinical Research Management“ Eigenständige Video- und Tonproduktion in kooperierenden Laboren und Kliniken Medientechnische und didaktische Aufbereitung der Materialien (u. a. mittels H5P-Software) – Erstellung einer „virtuellen 360-Grad Labortour“ Unterstützung bei der Erstellung von Storyboard und Interviewleitfäden Unterstützung bei der Rekrutierung von kooperierenden Laboren und Kliniken Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Bachelor) oder eine technische Berufsausbildung im Bereich Medientechnik mit entsprechender Berufserfahrung Sie besitzen sehr gute Kenntnisse im Umgang mit modernster Video- und Audiotechnik Sie sind routiniert im Umgang mit Microsoft Office-Programmen sowie IT- und Multimedia-Systemen Idealerweise konnten Sie bereits Erfahrungen in der mediendidaktischen Aufbereitung von Lehrinhalten sammeln Sie sind Teamplayer*in, aufgeschlossen und kommunikationsstark und zeichnen sich durch eine eigenständige sowie lösungsorientierte Arbeitsweise aus Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift) Sie sind zu gelegentlichen Dienstreisen innerhalb von NRW bereit Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall, morderne Arbeitsplatzausstattung (auch für das Homeoffice) Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: