Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 38 Jobs in Schüren

Berufsfeld
  • Fachhochschule 8
  • Universität 8
  • Weitere: Bildung und Soziales 5
  • Assistenz 3
  • Sekretariat 3
  • Sachbearbeitung 2
  • Softwareentwicklung 2
  • Wirtschaftsinformatik 2
  • Wirtschaftsingenieur 2
  • Architektur 1
  • Anwendungsadministration 1
  • Assistenzberufe 1
  • Außendienst 1
  • Beschaffungslogistik 1
  • Energie und Umwelttechnik 1
  • Gehalt 1
  • Innendienst 1
  • Lohn 1
  • Netzwerkadministration 1
  • Online-Marketing 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 36
  • Ohne Berufserfahrung 27
Arbeitszeit
  • Vollzeit 34
  • Teilzeit 12
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 19
  • Befristeter Vertrag 17
  • Ausbildung, Studium 2
Wissenschaft & Forschung

Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bochum
Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum ist eine Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum und gehört zum Verbund der knappschaftlichen Krankenhäuser in Trägerschaft der Knappschaft-Bahn-See. Wir suchen für die moderne und technisch aktuell eingerichtete Radiologie einen Medizinisch-technischen Radiologiesassistenten (m/w/d) Selbstständige Anfertigung aller konventionellen Röntgenaufnahmen Durchführung von computertomographischen Untersuchungen Übernahme aller magnetresonanztomographischen Untersuchungen Assistenz in der Angiographie, sowohl im allgemeinradiologischen Bereich als auch im neuroradiologischen Bereich Teilnahme am Bereitschaftsdienst Abgeschlossene Berufsausbildung zum staatlich anerkannten MTRA (m/w/d) Relevante Berufserfahrung wünschenswert, aber kein Muss (eine entsprechende Einarbeitung je nach Qualifikation wird gewährleistet – engagierte Berufseinsteiger (m/w/d) sind ebenso willkommen wie Kandidaten (m/w/d) mit einschlägiger Berufserfahrung und Wiedereinsteiger (m/w/d)) Kenntnisse in der Computertomographie Teamgeist sowie sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Wir sind eine Universitätsklinik in einem Krankenhaus der Maximalversorgung und bieten eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Das Aufgabengebiet unseres Instituts umfasst die komplett digitale Röntgendiagnostik – mit modernem CR-System, einem Flächendetektorsystem, einer DL-Anlage, mit DVT, OPG, zwei Multislice-CT (40- und 64-Zeilen), zwei Magnetresonanz-Tomographen (Altea 1,5 Tesla und Prisma 3 Tesla) und zwei DSA-Anlagen (Artis Q biplane und Artis ceiling monoplan). Die Vergütung erfolgt nach dem TV DRV KBS (entspricht dem TVöD) zzgl. aller sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes, wie z. B. Rentenzusatzversorgung. Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem umfangreichen Untersuchungsspektrum und einem guten Betriebsklima in einem gesunden und renommierten Klinikverbund.
Zum Stellenangebot

IT-Anwendungsbetreuer*in/-entwickler*in (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bochum
Die Hochschule Bochum ist eine innovative Hochschule im grünen Herzen des Ruhrgebiets. Sie zeichnet sich durchausgeprägte Praxisnähe und enge Vernetzungen zur regionalen sowie überregionalen Wirtschaft aus und ist international, interdisziplinär und auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Damit bietet sie ideale Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung, Forschung und Weiterbildung. Die Hochschule Bochum hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (39,83 Wochenstunden) als IT-Anwendungsbetreuer*in/-entwickler*in (m/w/d) (Verwaltungsangestellte/Verwaltungsangestellter m/w/d) im Umfeld des Campus-Management-Systems zu besetzen. Die Stelle ist dem Dezernat 6 – Campus IT zugeordnet. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Hochschule Bochum führt ein neues Campus-Management-System (HISinONE) ein. Sie setzen die im Campus-Management-System hinterlegten Auswahlordnungen im Modul Bewerbung- und Studienplatz­vergabe (APP) und die erforderlichen Prüfungsordnungen im Modul Prüfungsmanagement (EXA) um. Sie erstellen generische Berichte (wie z. B. Zeugnisvorlagen) auf Basis von SQL-Abfragen und XML-/XSL-Technologien. Sie entwickeln Testszenarien zur Qualitätssicherung der modellierten Prüfungsordnungen und stellen damit korrekte Systemfunktionalitäten bei Migration/Releasewechsel sicher. Die langfristige Pflege der Prüfungsordnungen sowie die Mitarbeit beim Betrieb des Campus-Management-Systems gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet. Analyse von Strukturen und Regeln akademischer Auswahl- und Prüfungsordnungen in enger Absprache mit den Verantwortlichen der Fachabteilung (Studierendenservice) Transfer der aufgenommenen Anforderungen und Abbildungen obiger Strukturen und Regeln im Campus-Management-System Erstellung generischer Berichte (wie z.B. Zeugnisvorlagen) auf Basis von SQL-Abfragen und XML-/XSL-Technologien Entwicklung von Testszenarien zur Qualitätssicherung der modellierten Prüfungsordnungen Dokumentation des Systems Langfristige Pflege der Prüfungsordnungen Beratung der Fachabteilung aus IT-technischer Sicht Folgende Voraussetzungen soll die/der Stelleninhaber*in erfüllen: Abgeschlossenes Hochschulstudium aus den Bereichen Informatik, Technik oder Naturwissenschaft Umfangreiche nachgewiesene Erfahrungen in der Umsetzung von IT-Softwareprojekten, idealerweise von Beratungsprojekten Fähigkeit zu abstraktem und mathematisch-analytischem Denken Bereitschaft, sich in komplexe Zusammenhänge einzuarbeiten Bereitschaft, sich in die Struktur und Abläufe einer Hochschule einzuarbeiten Kontaktfreudig und teamfähig Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen: HISinONE Campus-Management-System Projektmanagement Methoden und Tools Kenntnisse von relationalen Datenbanken (wünschenswert: PostgreSQL) Kenntnisse von Versionsverwaltungssystemen (speziell GIT) Kenntnisse in Java-Script Kenntnisse in Web-Programmierung (HTML, XML, XSLT, SQL) Kenntnisse in Java, Open-Office (Odt), Eclipse, CVS/GIT Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TV-L des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet. Die anfängliche Eingruppierung der künftigen Stelleninhaberin oder des künftigen Stelleninhabers richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen.
Zum Stellenangebot

Referent:in (m/w/d) im Bereich Online-Redaktion

Mi. 05.05.2021
Dortmund
Das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften - ISAS - e. V. ist ein Forschungsinstitut mit der Aufgabe der Entwicklung und Verbesserung von Analysemethoden und -instrumenten für die Gesundheitsforschung und angrenzende Bereiche. Das ISAS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird durch die Bundesrepublik Deutschland und ihre Länder öffentlich gefördert. Für die Abteilung Personal, Technologietransfer und Kommunikation an unserem Standort in Dortmund suchen wir eine:n Referent:in (m/w/d) im Bereich Online-Redaktion. Sie unterstützen bei der Weiterentwicklung der Website und verantworten die laufende Pflege. Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern bei der technischen Wartung und Optimierung der Website. Sie konzipieren und produzieren Inhalte (Artikel, Interviews, Videos etc.) für die Website. Sie unterstützen die Aktivitäten der externen Kommunikation und wirken an der Erstellung von Berichten des Instituts mit. Abgeschlossenes Studium mit den Schwerpunkten Kommunikation, Publizistik, Medien, Journalismus oder vergleichbare Ausbildung. Berufserfahrung als Online-Redakteur:in. Erfahrungen beim Relaunch von Websites sind von Vorteil. Vertrauter Umgang mit redaktionellen Textformen und hohes medienübergreifendes Verständnis. Fähigkeit, naturwissenschaftlich-technische Inhalte für verschiedene Zielgruppen interessant und verständlich aufzubereiten, ausgeprägtes Sprachgefühl und stilsicherer Ausdruck. Sichere Kenntnisse im Einsatz von Content-Management-Systemen sind ein Muss. Fundierte Kenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung und im Umgang mit Analyse-Tools. Erfahrungen in der Produktion von Videos inkl. sicherer Umgang mit Video-Schnittsystemen wie Adobe Premiere. Fließende Beherrschung der deutschen Sprache und verhandlungssichere Englischkenntnisse (Sprachniveau mind. C1 oder vergleichbar), jeweils in Wort und Schrift. Versierter Umgang mit den gängigen Programmen der MS-Office-Suite. Teamfähigkeit, eine proaktive, selbständige und auch unter Zeitdruck zuverlässige und genaue Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick runden Ihr Profil ab.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Energie

Di. 04.05.2021
Bochum
Die EBZ BUSINESS SCHOOL ist Teil des Forschungsnetzwerks der Immobilienbranche und entwickelt Energieeffizienzlösungen auf Basis der Informationstechnik (Smart Home/Smart Building). Der Studienort Bochum mit seinen Hochschulen, Forschungsinstituten und großen Unternehmen der Immobilienwirtschaft bietet die ideale Grundlage für die Begegnung von Studium, unternehmerischer Praxis, Lehre und Forschung im internationalen Format. Das „Institut für Energiefragen der Immobilienwirtschaft“ an der EBZ Business School sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Energie in Vollzeit. Leitung von Forschungsvorhaben der Immobilienwirtschaft, die sich mit der Energieeffizienz von Gebäuden und der Gebäude- und Hausautomatisierung befassen Bearbeitung von Förderanträgen auf dem Gebiet der Energieeffizienz Konzeption und Analyse von Systemen zur Energieversorgung von Gebäuden und Quartieren Analyse von Energieverbrauchsdaten (Energie-Benchmarking) Programmierung von Energieeffizienz-Anwendungen im Bereich Haus- und Gebäudeautomatisierung Übernahme unterstützender und administrativer Aufgaben Abgeschlossenes Studium (Master) im Bereich Ingenieurwissenschaften Fundierte Theorie- und Methodenkenntnisse im Bereich Energieeffizienz und der Simulation dynamischer Systeme Erfahrung in der Leitung von Forschungsprojekten sowie in der Programmierung von Gebäudeleittechnik- und Automatisierungs-Systemen Datenbank-Kenntnisse sowie ausgeprägte Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit Hohe Motivation, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamgeist Sehr gute Ausdrucks- und Präsentationsfähigkeit sowie Reisebereitschaft Qualifizierung im Zukunftsfeld „Digitalisierung von Gebäuden“ und Arbeiten in einem interdisziplinären Team Zusammenarbeit mit führenden Immobilienunternehmen und Energiedienstleistern in öffentlich und privatfinanzierten Forschungsprojekten Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (z.B. Promotion) Freiraum für eigene Projekte und Veröffentlichungen Flexible Wochenarbeitszeiten
Zum Stellenangebot

Referent w/m/d Studierendenservice

Di. 04.05.2021
Hamm (Westfalen)
Die SRH Hochschule Nordrhein-Westfalen bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in den zukunftsweisenden Berufsfeldern Logistik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft sowie Arbeits- und Organisationspsychologie und Psychologie an. An der privaten, staatlich anerkannten Hochschule können die Studierenden zwischen Präsenz- und Fernstudium sowie dem dualen System wählen. Studierende lernen an den SRH Hochschulen zielorientiert und eigenverantwortlich nach dem eigens entwickelten Studienmodell CORE (Competence Oriented Research and Education). Aktivierende Lehre sowie kompetenzorientierte Prüfungen qualifizieren in kompakten Themenblöcken wissenschafts- und praxisbasiert optimal für das Berufsleben. Wir gehören zur SRH – einem führenden Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen mit 16.000 Mitarbeitern. Die SRH betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten w/m/d im Bereich Studierendenservice in Vollzeit. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Option auf Übernahme. Übernahme von Administrationsaufgaben, insbesondere in den Bereichen Studierendenservice und Campusorganisation Unterstützung der Verwaltungsleitung in den Verwaltungsprozessen Koordination und Durchführung der Prozesse innerhalb des Student-Life-Cycle Kommunikation mit Kooperationspartnern, Behörden und sonstigen Institutionen Ansprechpartner für unsere (internationalen) Studierenden Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium Erste Erfahrung im Hochschulbereich wünschenswert Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie IT-Affinität Ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sowie Flexibilität und Belastbarkeit Freundliches und sicheres Auftreten sowie hohe Kundenorientierung Hohes Qualitätsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Genauigkeit Hohes Maß an Teamfähigkeit eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung und laden Sie ein, in dem dynamischen Umfeld einer zukunftsorientierten Privathochschule die weitere Entwicklung unserer Studiengänge und Standorte mitzugestalten. Außerdem bieten wir Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld; hierzu zählen ein moderner Arbeitsplatz, flache Hierarchien sowie kurze Informations- und Entscheidungswege. Unser Miteinander ist geprägt von vertrauensvoller Zusammenarbeit, gemeinsamen Aktivitäten und einer offenen Kommunikation. Frauen sowie Menschen mit einem internationalen Hintergrund oder einer Schwerbehinderung ermutigen wir ausdrücklich, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Architekt*in (m/w/d) oder Bauingenieur*in (m/w/d) als Baukoordinator*in (m/w/d)

Mo. 03.05.2021
Bochum
Das Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privat­sphäre in Bochum (mpi-sp.org) ist ein Forschungs­institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissens­chaften e.V., das die viel­fältigen Aspekte der IT-Sicherheit und des Daten­schutzes inter­disziplinär erforscht. Das neu gegründete und expandierende Institut wird im End­ausbau 18 Forschungs­gruppen umfassen und ca. 200 Mit­arbeiter*innen und Gäste beschäftigen. Das Institut kooperiert mit dem Research Department für IT-Sicher­heit der Ruhr-Universität Bochum (hgi.rub.de). Bochum gehört zu den welt­weit führenden Forschungs­standorten für Cyber­sicherheit und ist Heimat der größten Ausbildungs­stätte Europas in diesem Fachgebiet sowie einer leb­haften Start-Up-Szene. Für den geplanten Instituts­neubau suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine*n Baukoordinator*in (m/w/d) Sie agieren als koordinatives Binde­glied zwischen dem Institut, der zuständigen Fachabteilung der General­verwaltung, den Bau­außenstellen und allen an der Neubau­maßnahme beteiligten Architekt*innen, Ingenieur*innen und Fachplaner*innen Sie erheben und koordinieren den wissen­schaftlichen und administrativ-tech­nischen Nutzungs­bedarf des Instituts und ver­treten diese Interessen gegenüber dem Planungs­team während der Planungs­phase, der Ausführung und der Inbetriebnahme Sie sind Ansprechpartner*in (m/w/d) in allen nutzer­seitigen Bedarfsfragen und sorgen für einen reibungs­losen Informationsaustausch zwischen den Beteiligten sowie für den regel­mäßigen institutsinternen Informationsfluss Sie vertreten das Institut in Bau- und Planungs­besprechungen und bereiten Entscheidungs­vorlagen für die Instituts­leitung vor Sie überwachen den Planungs- und Bau­fortschritt sowie die Terminpläne, begleiten Inbetrieb­nahmen sowie Bauabnahmen und halten die Beseitigung von Leistungs­mängeln nach Sie sorgen für die ordnungsgemäße Aufbewahrung aller Unter­lagen und Pläne der durch­geführten Maßnahmen und stellen Wartungs­vorschriften, Gewährleistungs­fristen sowie technische Betriebs­anweisungen für den Gebäude­betrieb zusammen Sie koordinieren Umzüge und andere organisatorische Maß­nahmen im Zusammenhang mit Interims­mietverhältnissen bis hin zum Wechsel in den Institutsneubau Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise aus den Fach­bereichen Architektur, Bau­ingenieurwesen oder vergleich­bare Qualifikation Sie verfügen über gute Kenntnisse im Projekt­management und haben bereits praktische Erfahrung in den genannten Aufgaben­gebieten gesammelt, idealerweise im Rahmen von Forschungs­bauvorhaben oder ähnlichen Großprojekten Sie besitzen eine hohe Affinität zu unserem wissenschaft­lichen Themengebiet IT-Sicherheit und Datenschutz Sie sind es gewohnt, bereichs­übergreifend in diversen Teams zusammenzuarbeiten, denken ziel­orientiert, nachhaltig sowie integrativ und ver­fügen über gute Kommunikations­fähigkeit Sie sind in der Lage, durch Ihr sicheres und freund­liches Auftreten mit allen Ansprechpartner*innen kompetent und ver­bindlich in interkulturellen Kontexten zu kommuni­zieren, auch schwierige Situationen bringen Sie nicht aus der Ruhe Sie arbeiten zuverlässig, sorgfältig und struk­uriert, gute Verhandlungs­kompetenz, Organisations­talent und prag­matische Entscheidungsfähigkeit runden Ihr Profil ab Als internationales Forschungs­institut setzen wir sehr gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift für den Erfolg des Pro­jekts voraus Wir bieten Ihnen ein eigenverantwortliches und abwechslungs­reiches Arbeitsgebiet in einem jungen und dynamischen Forschungs­institut. Wir stehen für kollegialen Zusammen­halt in einem interkulturellen Wissenschafts­umfeld, agile Strukturen bestimmen unseren Berufs­alltag in der Aufbauphase des Instituts. Dadurch bietet die Tätig­keit ein großes Entwicklungspotenzial und die Möglich­keit, sich aktiv in unsere viel­fältige Instituts-Community einzubringen. Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit (39 Std. / Woche) zu besetzen und auf die Dauer von fünf Jahren befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) inklusive entsprechender Sozial­leistungen. Die Höhe der Ver­gütung richtet sich nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte/r (m/w/d) - E8 - Teilzeit

Sa. 01.05.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Für das Sekretariat des Lehrstuhls für Atomic-scale Characterization der Fakultät für Maschinenbau suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Teilzeit (19,915 Std./Wo. = 50,00 %) eine/n Verwaltungsangestellte/n (m/w/d). Die Aufgaben umfassen die selbständige und zuverlässige Erledigung aller anfallenden Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten im universitären Lehr- und Forschungsbetrieb, einschließlich der Verwaltung von Drittmitteln. selbstständige Erledigung allgemeiner Sekretariatsaufgaben (Terminplanung, Korrespondenz, Büroorganisation usw.) Überwachung der Lehrstuhlkonten einschließlich Bestellungen und Rechnungsabwicklung zuverlässige Verwaltung von Drittmittelkonten (Mittelabruf, fristgerechte Erstellung von Verwendungsnachweisen, etc.) Organisation von Personalangelegenheiten (Ausschreibungen, Neueinstellungen, Verlängerungen) Organisation von Diensteisen und Gastaufenthalten (Hotelreservierungen, Reisekostenabrechnungen, etc.) Unterstützung, Planung, Organisation und Abwicklung von nationalen und internationalen Workshops, Tagungen und Konferenzen Verwaltung von Studien- und Prüfungsleistungen, sowie Kommunikation mit Studierenden Übersetzung von Dokumenten vom Deutschen ins Englische oder vom Englischen ins Deutsche erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Ausbildung im öffentlichen Dienst Mind. 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung (z.B. Lehrstuhlsekretariat, Chefsekretariat oder vergleichbar) Sicherer Umgang mit gängiger Office-Software (Word, Outlook, Power Point, Excel, etc.) Kenntnisse im Finanz- und Haushaltswesen (Buchführung, Kalkulationen, Fristenkontrolle etc.) Hohes Maß an Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit souveränes und freundliches Auftreten selbstständige und verantwortungsbewusste Wahrnehmung der Aufgaben sehr gutes Zeitmanagement, Belastbarkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie Redaktion und Übersetzungen Flexibilität, Belastbarkeit, Teamgeist anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten   Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach TV-L Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8 TV-L. Zielgruppe: Diese Ausschreibung richtet auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal der Ruhr-Universität Bochum.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Projekt Accessibility@RUB

Fr. 30.04.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Das Zentrum für Wissenschaftsdidaktik (ZfW) ist für Lehrende und Studierende der RUB die zentrale Anlaufstelle zu allen Fragen wissenschaftsbezogener Didaktik. Seine Arbeitsschwerpunkte sind E-Learning, allgemeine Hochschuldidaktik sowie akademisches Schreiben. Im ZfW/Bereich eLearning ist zum nächstmöglichen Termin befristet für die Dauer von 24 Monaten eine Stelle als Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Projekt „Accessibility@RUB - Grundlagen der barrierefreien Lehre“ in Teilzeit (50% = 19,915 Stunden/Woche, TV-L E 13) zu besetzen. Vorbehaltlich der zukünftigen Bereitstellung entsprechender Mittel wird eine Verlängerung angestrebt. Im Rahmen des Projekts wird für die Lehrenden der RUB ein Informations-, Schulungs- und Beratungsangebot aufgebaut, das für das Thema Inklusive Gestaltung der Lehre sowie die barrierefreie Gestaltung von Lernmaterialien und Online-Angebote allgemein sensibilisiert. Dabei soll bei der Umsetzung konkreter Vorhaben aus diesem Themenkreis beraten und unterstützt werden, einschließlich der exemplarischen Umsetzung von vorliegendem Lernmaterial. Sie entwickeln hochschuldidaktische Schulungsangebote für Lehrende der RUB zum Themenfeld „Grundlagen der barrierefreien Lehre“ und führen entsprechende Workshops eigenständig und regelmäßig durch. Sie beraten Lehrende der RUB hinsichtlich der barrierefreien Gestaltung ihrer Lernmaterialien/Online-Angebote und setzen vorliegendes Lernmaterial exemplarisch barrierefrei um. Sie konzipieren ein Online-Informationsangebot („Toolbox“) mit Hilfestellungen bzgl. der barrierefreien Gestaltung von Lehrmaterialien/Online-Angeboten und stimmen sich hierbei mit den involvierten Akteurinnen und Akteuren an der RUB ab (u.a. mit dem Beauftragten für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender). Sie sind Kontaktperson für das Thema im ZfW und informieren/schulen bei Bedarf auch bereichsübergreifend die übrigen Mitarbeiter/innen des ZfW bzgl. des Themas. Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit zur Bewerbung des Angebotes. Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom); idealerweise mit mediendidaktischem Schwerpunkt Nachweisbare Berufserfahrung in der medien- bzw. hochschuldidaktischen Beratung und Qualifizierung Einschlägige Kenntnisse im Themenfeld „Inklusion/Barrierefreiheit“; bevorzugt im Hochschulkontext Umfassende Erfahrung im Umgang mit E-Learning-Werkzeugen (z.B. Lernplattformen, Autorentools) Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, ausgeprägte Koordinations- und Teamfähigkeit, hohes Maß an Einsatzbereitschaft sowie selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise Kenntnisse von Hochschulstrukturen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Am Zentrum für Wissenschaftsdidaktik arbeiten Sie an einem der größten Zentren wissenschaftsbezogener Didaktik in Deutschland. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, für die wir persönliche Fort- und Weiterbildungsanliegen unterstützen. Flexible Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten sind für uns selbstverständlich. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) Lohn- und Gehaltsabrechnung

Fr. 30.04.2021
Dortmund
Die International School of Management (ISM) mit Studienstandorten in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin ist eine der führenden Wirtschaftshochschulen Deutschlands und bildet seit 1990 in praxisorientierten Studiengängen Managementnachwuchs für die internationale Wirtschaft aus. Als erfolgreiches Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen nehmen wir die Herausforderungen eines sich dynamisch wandelnden Bildungsmarktes schnell und flexibel an. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort am Standort Dortmund in Vollzeit einen  Mitarbeiter (m/w/d) Lohn- und Gehaltsabrechnung  Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen Ansprechpartner für Mitarbeiter in allen lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen Korrespondenz mit Krankenkassen, Versicherungen, Ämtern und Behörden Melde- und Bescheinigungswesen Pflege der Personalstammdaten Erstellung von Personalstatistiken Urlaubs-/Abwesenheitsvertretung der Mitarbeiterin aus dem Bereich Personaladministration  Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung Berufserfahrung im Bereich Entgeltabrechnung Erfahrung in der Arbeit mit DATEV LODAS Gute Kenntnisse im Lohnsteuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht Sehr hohe Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit Eigenverantwortliche Arbeitsweise und hohe Teamfähigkeit Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem freundlichen Team Eine offene Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und direkten Kommunikationswegen bis zur Geschäftsleitung Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben Betriebliche Altersvorsorge Eine leistungsgerechte Vergütung
Zum Stellenangebot

Professor w/m/d für den Fachbereich Sozialwissenschaft

Fr. 30.04.2021
Hamm (Westfalen), Leverkusen
Die SRH Hochschule Nordrhein – Westfalen bietet Bachelor- und Master­studien­gänge in den zukunftsweisenden Berufsfeldern Logistik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft sowie Arbeits- und Organisationspsychologie und Psychologie an. An der privaten, staatlich anerkannten Hochschule können die Studierenden zwischen Präsenz- und Fernstudium sowie dem dualen System wählen. Studierende lernen an den SRH Hochschulen zielorientiert und eigenverantwortlich nach dem eigens entwickelten Studienmodell CORE (Competence Oriented Research and Education). Aktivierende Lehre sowie kompetenzorientierte Prüfungen qualifizieren in kompakten Themenblöcken wissenschafts- und praxisbasiert optimal für das Berufsleben. Wir gehören zur SRH – einem führenden Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen mit 16.000 Mitarbeitern. Die SRH betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Für unseren Standort in Hamm und/oder den Campus Rheinland sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Professuren w/m/d für den Fachbereich Sozialwissenschaft in Vollzeit zu vergeben. Durchführung von Lehr-/Lernveranstaltungen in Grundlagen- und Vertiefungsmodulen nach dem CORE-Prinzip in Bachelor- und Masterstudiengängen Weiterentwicklung der Studienangebote im Fachbereich Sozialwissenschaft Übernahme von Modulverantwortung Initiierung und Umsetzung von Forschungsprojekten Interdisziplinäre Zusammenarbeit Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung und bei der Außenvertretung der Hochschule Erfüllung der Einstellungsvoraussetzungen nach §36 HG NRW Abgeschlossenes Hochschulstudium (idealerweise in einer angewandten Sozial- oder Gesundheitswissenschaft) und Promotion in einer Bezugsdisziplin Hochschuldidaktische Kompetenzen und die Bereitschaft, Lernprozesse nach dem CORE-Prinzip zu gestalten Lehrerfahrung in einschlägigen Studiengängen Sehr gute Vernetzung im Sozial- und Gesundheitssektor Interesse an Lehre und Forschung an der Schnittstelle zwischen Sozialer Arbeit und ihren Bezugswissenschaften eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung und die Chance, in dem dynamischen Umfeld einer zukunftsorientierten Privathochschule die weitere Entwicklung unserer Studiengänge und Standorte mitzugestalten. Außerdem bieten wir Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld; hierzu zählen ein moderner Arbeitsplatz, flache Hierarchien sowie kurze Informations- und Entscheidungswege. Unser Miteinander ist geprägt von vertrauensvoller Zusammenarbeit, gemeinsamen Aktivitäten und einer offenen Kommunikation. Frauen sowie Menschen mit einem internationalen Hintergrund oder einer Schwerbehinderung ermutigen wir ausdrücklich, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal