Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 39 Jobs in Stadt Schwelm

Berufsfeld
  • Abteilungsleitung 5
  • Bereichsleitung 5
  • Fachhochschule 5
  • Universität 5
  • Leitung 4
  • Teamleitung 4
  • Administration 3
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 2
  • Projektmanagement 2
  • Rechtsabteilung 2
  • Justiziariat 2
  • Sozialarbeit 2
  • Verfahrenstechnik 2
  • Weitere: Bildung und Soziales 2
  • Sachbearbeitung 2
  • Architektur 1
  • Biologie 1
  • Chemietechnik 1
  • Erzieher 1
  • Event-Marketing 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 25
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 33
  • Teilzeit 14
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 15
  • Ausbildung, Studium 5
  • Promotion/Habilitation 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Chemieingenieur (m/w/d) für Projektierung von verfahrenstechnischen Anlagen

Sa. 16.01.2021
Hilden
Die Unternehmensvision von QIAGEN ist es, Verbesserungen im Leben zu ermöglichen. Wir begeistern uns für unsere Berufung, Wissenschaft und Gesundheitsversorgung entscheidend voranzubringen. Wir sind immer noch die Unternehmergesellschaft, als die wir begonnen haben, und haben heute eine Größe erreicht, die es uns ermöglicht, unsere ganze Kraft auf viele Initiativen und unsere weltweite Präsenz zu richten. Unser wertvollstes Gut sind unsere mehr als 5.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten auf der ganzen Welt. Unser Ziel liegt darin, herausragende Menschen zu beschäftigen, die sich mit Leidenschaft in die besten Teams einbringen. Und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Es gibt nur wenige Unternehmen, die die Welt der modernen Wissenschaft und Gesundheitsversorgung so geprägt haben wie QIAGEN – und wir haben gerade erst damit begonnen. Wenn Sie gerne beruflich weiterkommen würden, auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Möglichkeiten sind, die Arbeit in dynamischen, internationalen und diversen Teams genießen und wirklichen Einfluss auf das Leben von Menschen nehmen wollen, ist QIAGEN das richtige Unternehmen für Sie. Schließen sie sich uns an. Bei QIAGEN bewegen Sie wirklich etwas – jeden Tag. Chemieingenieur (m/w/d) für Projektierung von verfahrenstechnischen Anlagen STELLEN ID: EMEA00942 STANDORT: Hilden (bei Düsseldorf) ABTEILUNG: Ingenieurswesen​​​​​​​ BESCHÄFTIGUNGSART: Regelmäßige Vollzeitbeschäftigung Planung und Abwicklung von Investitions- und Optimierungsprojekten für verfahrenstechnische Anlagen Erstellung von technischen Spezifikationen, Durchführung von Abnahmen und Inbetriebnahmen, Unterstützung bei der Qualifizierung und Budgetkontrolle Organisation von Wartungen und Reparaturen, Fremdfirmenkoordination Enge Zusammenarbeit mit Produktion, Instandhaltung und Qualitätssicherung Unterstützung bei der Weiterentwicklung und Erstellung von Wartungsplänen in Ex-Bereich Bachelor- oder Masterabschluss im Bereich Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik o.ä. Berufserfahrung in der Projektierung von Produktionsanlagen in der verfahrenstechnischen oder chemischen Industrie wünschenswert Kenntnisse in Qualitäts-, Sicherheits- und Ex-Schutz-Vorschriften, sowie in Prozessleittechnik/WinCC-Visualisierung Idealerweise GMP know-how Persönliche Anforderungen Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise Gute Kommunikationsfähigkeit  Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Das Herz von QIAGEN sind die Menschen, die zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Wir agieren mit Leidenschaft und entwickeln ständig neue Wege, um Innovation und laufende Verbesserungen voranzutreiben. Wir inspirieren durch unsere Führung und nehmen Einfluss durch unsere Taten. Wir erschaffen einen von Zusammenarbeit geprägten, sicheren und attraktiven Arbeitsplatz, der die Grundlage für leistungsstarke Mitarbeiter und Teams bildet. Wir fördern Verantwortungsbewusstsein und unternehmerische Entscheidungsfindung und wollen, dass Sie sich weiterentwickeln und die Zukunft von QIAGEN mitgestalten.
Zum Stellenangebot

Studienzentrumsleitung (w/m/d) Studienzentrum Essen (Gesundheit und Pflege)

Fr. 15.01.2021
Essen, Ruhr
Die staatlich anerkannte HFH · Hamburger Fern-Hochschule ist mit über 11.000 Studierenden eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Als gemeinnützige Hochschule verfolgen wir das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen, Auszubildenden und Personen mit familiären Verpflichtungen den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. Dafür bieten wir akkreditierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie akademische Weiterbildungen in den Fachbereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht an. Unsere Studienkonzepte des präsenzgestützten Fernstudiums und des Onlinestudiums lassen sich flexibel auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele der Studierenden abstimmen, wodurch die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium gewährleistet wird. Darüber hinaus begleiten wir unsere Studierenden an mehr als 50 regionalen Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie online an unserem virtuellen Studienzentrum ganz persönlich auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist an unserer Hochschule eine Stelle als Studienzentrumsleitung (w/m/d) im Studienzentrum Essen (Gesundheit und Pflege) zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.   Planung, Organisation und Verwaltung der Lehrveranstaltungen und Prüfungen Betreuung der Dozenten und bei Bedarf Rekrutierung neuer Lehrkräfte Beratung und Betreuung unserer Interessenten und Studierenden Kooperation mit externen Partnern (Hochschulen und Unternehmen) Regionale Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit inkl. Präsentation des Studienzentrums auf Messen Administration des Studienzentrums Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation Vorteilhaft ist Berufserfahrung im Bildungsbereich (Bildungsträger bzw. Hochschule) Sicherer Umgang mit MS Office Ein hohes Maß an Organisationsgeschick, sozialer Kompetenz und Kundenorientierung Zeitliche Flexibilität, höchste Termintreue, Zuverlässigkeit und Genauigkeit Bereitschaft, freitags und samstags zu arbeiten Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer qualitätsorientierten, gemeinnützi­gen Hochschule mit attraktiven Arbeitsbedingungen, Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) im Master-Studiengang Soziale Inklusion: Bildung und Gesundheit

Fr. 15.01.2021
Bochum
Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Evangelischen Kirchen von Rheinland, Westfalen und Lippe. Sie ist mit rund 2.400 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die EvH RWL bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens, der Gemeindepädagogik und der Diakonie an. An der EvH RWL Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis 31.12.2023 – folgende 50%-Stelle (19,50 Wochenstunden) zu besetzen Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) Entgeltgruppe 12 BAT-KF, bei Vorliegen der VoraussetzungenDer Bewerber/Die Bewerberin soll im Rahmen des Master-Studiengangs „Soziale Inklusion: Bildung und Gesundheit“ im Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie folgende  Aufgaben übernehmen: organisatorische Unterstützung der Studiengangsleitung, insbesondere in Bezug auf Lehrveranstaltungen, Exkursionen, Tagungen, E-Learning und Kontakte zu Good-Practice-Projekten (auch internationalen), Unterstützung der Studierenden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Lehr-Forschungsprojekten Anleitung studentischer Hilfskräfte Master oder vergleichbarer Abschluss im Bereich der Sozialen Arbeit oder verwandter Human- und Sozialwissenschaften Gute Kenntnisse des Sozialwesens – erwünscht sind Kenntnisse im Bereich Sozialer Inklusion und Exklusion Methodenkenntnisse in der quantitativen und/oder qualitativen Sozialforschung Idealerweise sollten Sie der evangelischen Kirche angehören. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen des Ausbaus von Qualifikationsmöglichkeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses eignet sich die Stelle aufgrund des zeitlichen Umfangs insbesondere für Promotionsinteressierte (ggf. bitte Exposee der Bewerbung beilegen).
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) im Master-Studiengang Master Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen

Fr. 15.01.2021
Bochum
Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Evangelischen Kirchen von Rheinland, Westfalen und Lippe. Sie ist mit rund 2.400 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die EvH RWL bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens, der Gemeindepädagogik und der Diakonie an. An der EvH RWL Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis 31.12.2023 – folgende 50%-Stelle (19,50 Wochenstunden) zu besetzen Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) im Studiengang "Master Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen" Entgeltgruppe 12 BAT-KF, bei Vorliegen der Voraussetzungen Wissenschaftliche, organisatorische und konzeptionelle Unterstützung der Studiengangsleitung bei der Weiterentwicklung des Master-Studiengangs "Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen" Unterstützung der Lehre im Studiengang, insbesondere in den ökonomischen Fächern  Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung eines Netzwerkes ehemaliger Studierender (Alumni-Arbeit) Aufbau und Pflege von Praxiskontakten Master oder vergleichbarer Abschluss im Bereich der Sozial-, Gesundheits- oder Wirtschaftswissenschaften Gute und vertiefte Kenntnisse der im Studiengang vermittelten ökonomischen Inhalte Selbstständige, eigenverantwortliche und teamorientierte Arbeitsweise Idealerweise sollten Sie der evangelischen Kirche angehören. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen des Ausbaus von Qualifikationsmöglichkeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses eignet sich die Stelle aufgrund des zeitlichen Umfangs insbesondere für Promotionsinteressierte. 
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Dezernats Finanzmanagement

Fr. 15.01.2021
Iserlohn
Die Fachhochschule Südwestfalen zählt mit mehr als 12.000 Studierenden zu den größeren staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung arbeiten an den Hochschulstandorten Hagen, Iserlohn, Lüdenscheid, Meschede und Soest. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben, Fortbildung, Eigeninitiative und Kreativität haben einen hohen Stellenwert. Als zertifizierte familiengerechte Hochschule ist es für uns selbstverständlich, Familie als Bestandteil der Hochschulkultur zu stärken und für eine ausgewogene Work-Life-Balance zu sorgen. Unser Familienbüro unterstützt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. An der Fachhochschule Südwestfalen ist am Standort Iserlohn die folgende Position zu besetzen: Leitung (m/w/d) des Dezernats Finanzmanagement Das Dezernat umfasst die Sachgebiete Finanzverwaltung und -steuerung, die Finanzbuchhaltung einschließlich aller steuerrechtlichen Angelegenheiten, die Beschaffung sowie das Drittmittelmanagement. Die Wirtschaftsführung und Rechnungslegung erfolgt nach hochschulrechtlichen und handelsrechtlichen Vorschriften. Die Bilanzsumme beträgt rund 200 Mio. €, der Gesamtetat beträgt derzeit rund 90 Mio. € p.a. Gesucht wird eine Führungspersönlichkeit mit hoher Kompetenz im Bereich des gesamten Finanz- und Rechnungswesens, die unter der Leitung des Kanzlers gemeinsam mit den anderen Dezernentinnen und Dezernenten die Entwicklung der Hochschulverwaltung mitgestaltet. Leitung des Dezernats Finanzmanagement mit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in vier Sachgebieten Verantwortung der operativen und strategischen Ziele für die Finanz-, Rechnungswesen-, Steuer- und Haushaltsfragen der Hochschule insgesamt und für deren Einrichtungen, für zuständige Ministerien sowie für die jährliche Prüfung und Testierung des Jahresabschlusses durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Verantwortung für die Planung, Budgetierung und Bewirtschaftung aller Mittel der Hochschule inklusive der Personal- und Drittmittel Verantwortung für das Rechnungswesen sowie für die Erstellung des Quartals- und Jahresabschlusses Verantwortung für das Finanzreporting, Analysen und Ad-hoc-Berichte Beratung der Hochschulleitung in Haushalts- und Finanzangelegenheiten Anwendung und strategische Weiterentwicklung des ERP-Systems MACH strategische Mitwirkung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung bestehender und neuer digitaler Prozesse im Finanzmanagement erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterabschluss bzw. Uni-Diplom), bevorzugt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Finanzwesen und Controlling fundierte Kenntnisse der kaufmännischen Buchführung und der Rechnungslegung nach HGB idealerweise Kenntnisse des öffentlichen Zuwendungs- und Haushaltsrechts sowie Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung bzw. mit Funktionsabläufen und Organisationsstrukturen von staatlichen Hochschulen Erfahrung in der Gestaltung von Prozessen und Organisationsstrukturen sowie im Change Management modernes Führungsverständnis und möglichst mehrjährige Führungserfahrung hohes Maß an Serviceorientierung, Eigeninitiative und Belastbarkeit Überzeugungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick umfassende IT-Kenntnisse, insbesondere Erfahrung in der Anwendung und Weiterentwicklung von ERP-Systemen, idealerweise MACH sehr gute englische Sprachkenntnisse sind wünschenswert Die Vollzeitstelle ist unbefristet zu besetzen. Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 15 TV-L bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Für die Dauer der Einarbeitung, die durch den demnächst in den Ruhestand tretenden derzeitigen Stelleninhaber erfolgt, wird die stellvertretende Dezernatsleitung übertragen. Zum 01.01.2022 erfolgt die Übertragung der Dezernatsleitung.
Zum Stellenangebot

Leitung der Stabsstelle Hochschulkommunikation / -marketing (w/m/d)

Fr. 15.01.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. LEITUNG DER STABSSTELLE HOCHSCHULKOMMUNIKATION / -MARKETING (w/m/d) Die Stelle ist unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Position, die unmittelbar dem Präsidenten zugeordnet ist, beinhaltet die Leitung eines Bereichs mit drei Mitarbeiter*innen. Hierfür wird eine Persönlichkeit gesucht, die den anstehenden Organisationsentwicklungsprozess mitgestaltet und neue Schwerpunkte im Bereich Marketing und Fundraising setzt. Der Fokus liegt auf der Vermarktung unserer Studiengänge sowie der Forschungs- und Transferleistungen der hsg Bochum. Hierzu ist nicht nur die enge Zusammenarbeit mit dem Präsidium, sondern auch mit dem Dezernat Studium & Akademisches, dem International Office und den Department-Leitungen notwendig. Leitung der Stabstelle Hochschulkommunikation/-marketing mit den Teilbereichen strategische Hochschulkommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement Weiterentwicklung und Umsetzung der Kommunikationsstrategie der Hochschule unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Zielgruppen (Studieninteressierte/Studierende, Scientific Community etc.) sowie entsprechender Instrumente und Maßnahmen Beratung der Hochschulleitung beim systematischen Auf- und Ausbau der On- und Offline Kommunikation sowie der darauf abgestimmten Marketingstrategien Weiterentwicklung und Begleitung der Social Media Strategie der Hochschule Leitung bereichsübergreifender Projekte und Konzepte im Kontext von Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere unter Einbindung von strategischen Partnern) Übernahme des Controllings von Marketing-Maßnahmen sowie die Planung und Steuerung des zentralen Marketingbudgets Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und Umsetzung des Konzeptes zur nachhaltigen Alumni-Arbeit Neukonzeption und Umsetzung einer Fundraising-Strategie Steuerung von Agenturen und externen Dienstleistern Hochschulabschluss (Diplom oder Master); gerne mit einem Schwerpunkt in Kommunikation, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Medien oder vergleichbaren Bereichen Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung; vorzugsweise im Bereich der Hochschul-, Wissenschafts-, Marken- oder Unternehmenskommunikation und mit Personalführungsverantwortung Sehr gute schriftliche sowie mündliche Ausdrucksfähigkeit; auch im Englischen Souveränes Projektmanagement, Durchsetzungsfähigkeit und einschlägige Erfahrungen in der Konzeption, Planung, Durchführung und Evaluation von Kommunikationsmaßnahmen Kenntnisse im Bereich Social Media sind wünschenswert Verantwortungsbereitschaft, kommunikative Stärke, Team- und Konfliktfähigkeit sowie die Fähigkeit zum ergebnisorientierten Arbeiten Kenntnisse des CMS Typo 3 wünschenswert Erfahrungen im Change-Management sind von Vorteil Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Projektmanager (w/m/d) im Bereich Forschungsdatenmanagement

Fr. 15.01.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Das Klinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK-RUB) wird gebildet aus qualifizierten Krankenhäusern und Medizinischen Spezialeinrichtungen im Raum Bochum, Herne und Ostwestfalen-Lippe, die mit der Ruhr-Universität kooperieren. Das UK-RUB steht für Krankenversorgung auf höchstem Niveau und exzellente Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin. Das Biobank-Netzwerk der Ruhr Universität Bochum (BioNetRUB) ist eine zentrale Betriebseinheit der Medizinischen Fakultät der RUB und trägt mit der Implementierung einer zentral vernetzten IT-Struktur, bei dezentraler Lagerung der Proben in den UK RUB Kliniken, entscheidend zur Entwicklung innovativer, diagnostischer Methoden und Therapien für die Behandlung von Patienten bei. Die Medizinische Fakultät der RUB sucht zum Betrieb und zur Erweiterung der BioNetRUB Wissenschaftlicher Projektmanager (w/m/d) im Bereich Forschungsdatenmanagement (TV-L E13, 100%) zum 01.04.2021 befristet auf 3 Jahre (eine Weiterbeschäftigung ist ggf. möglich und wird angestrebt). Projektmanagement zur Implementierung von vernetzenden Biobankstrukturen der Medizinischen Fakultät und dem Universitätsklinikum der RUB Etablierung und Automatisierung konsistenter, transparenter und qualitätskontrollierter Prozessketten von der Proben-/Datenerhebung bis zur Proben-/Datenherausgabe Erweiterung und Verbesserung der technischen und organisatorischen Verfahren sowie Maßnahmen zum allgemeinen Datenmanagement. Etablierung von Basis- und Kerndatensätzen verschiedener Fachbereiche mit anschließender Parametrierung und Erstellung von Workflows innerhalb der Biobanksoftware CentraXX Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems mit dem Ziel der Zertifizierung Beratung bei der Probensammlung im Rahmen von Studien inkl. Unterstützung bei der Erstellung des Labormanuals Abgeschlossenes Hochschulstudium (Naturwissenschaften, Medizin, Informatik) M.Sc. und/oder eine erfolgreich abgeschlossene Promotion. Wünschenswert sind Erfahrungen mit Biobanken, Projektmanagement und klinischen Studien sowie hohe kommunikative Fähigkeiten Idealerweise bringen Sie Basiskenntnisse im Bereich Forschungsdatenmanagement mit, vorzugsweise aus dem medizinischen Umfeld Eine strukturierte Arbeitsweise, schnelles Verständnis von Prozessen und Abläufen sowie kommunikatives Geschick zeichnen Sie aus. Starker Teamgeist, Flexibilität und Freude an eigenverantwortlichem Arbeiten runden Ihr Profil ab Ein sinnhaftes, interessantes Aufgabengebiet mit großer Eigenverantwortung Eine Kooperation mit einer der größten und leistungsstärksten Kliniken in Deutschland Ein freundliches und motiviertes Team Eine ausgeglichene Work-Life-Balance Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe E13 TV-L. Unsere Stärken - Ihre Vorteile an der RUB: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können von einer Vielzahl an Angeboten profitieren: Firmenticket für den öffentlichen Nahverkehr | Hochschulsport | Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten | betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes | Innerbetriebliche Kinderbetreuung | attraktive Mitarbeiterrabatte und vieles mehr. Sie suchen eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe? Sie freuen sich darauf, eng mit Forschern und Klinikern in einem hochmotivierten und agilen Team zusammen zu arbeiten? Dann sind Sie bei uns genau richtig – Bewerben Sie sich! Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.
Zum Stellenangebot

Berater (m/w/d)

Do. 14.01.2021
Erkrath
Das Institut für Forschung, Training und Projekte (IFTP) im bfw-Unternehmen für Bildung trägt mit seiner Arbeit und seinem Angebot aktiv zur Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 und der Berufsbildung in einer digitalisierten Welt bei. Wir machen Menschen und Organisationen fit für die beruflichen und betrieblichen Veränderungen der Arbeitswelt und entwickeln diese gemeinsam mit Ihnen weiter. Dabei vertrauen wir, als Teil der bfw-Unternehmensgruppe, auf über 65 Jahre Erfahrung in Bildungs- und Arbeitsmarktthemen und unser bundesweites Netzwerk an Forschungs- und Kooperationspartnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Im Zentrum unseres Denkens und Handelns steht dabei immer der Mensch mit seinen Potenzialen und Bedürfnissen. Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes zur Qualifizierung, Beratung und Unterstützung von betrieblichen Weiterbildungsmentoren in Dienstleistungsunternehmen, welches wir gemeinsam mit dem ver.di Bundesvorstand durchführen, suchen wir für unser Institut für Forschung, Training und Projekte (IFTP) in Erkrath in Vollzeit (39 Stunden) zum 01.01.2021 befristet bis 31.12.2023 mehrere Berater (m/w/d) In den Schwerpunktbranchen Gesundheitswesen (insbes. Krankenhäuser), Ver- und Entsorgungswirtschaft, Versicherungsdienstleistungen sowie der kommunalen öffentlichen Verwaltung gewinnen Sie Betriebe sowie Betriebs- und Personalräte als betriebliche Weiterbildungsmentoren. Sie gestalten die Qualifizierung und organisieren den Aufbau eines Netzwerks betrieblicher Weiterbildungsmentoren, auch unter Nutzung digitaler Lernformate. Sie unterstützen betriebliche Weiterbildungsmentoren bei der Entwicklung von Strategien zur Förderung der betrieblichen Weiterbildungsbeteiligung und der Schaffung von Strukturen für eine nachhaltige Weiterbildungskultur in den Unternehmen. Sie beraten und begleiten die Weiterbildungsmentoren sowie Betriebsparteien bei der Entwicklung betrieblicher Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramme und deren Umsetzung im betrieblichen Kontext sowie bei der Erschließung von Fördermöglichkeiten zur Umsetzung der Initiativen. Die Präsentation und Moderation von Veranstaltungen sowie die Erstellung von Publikationen gehören ebenfalls zu Ihren Tätigkeiten wie die Dokumentation, Aufbereitung und Evaluation von (Teil-)Ergebnissen. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Wirtschafts-, Geistes- oder Sozialwissenschaften. Sie bringen besondere Kenntnisse im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, der Personal- und Organisationsentwicklung und beruflichen Karriereplanung mit. Sie haben bereits Erfahrungen in der Moderation und in beteiligungsorientiert gestalteter Betriebsberatung sowie im Projektmanagement und in der Arbeit in Netzwerkstrukturen sammeln können. Gewerkschaftlich geprägtes Beratungsverständnis und Kenntnisse über betriebliche Interessenvertretungsstrukturen sind für Sie selbstverständlich. Sie begeistern sich für die Förderung der Weiterbildungskultur in Unternehmen sowie für die Themen digitale Transformation sowie Arbeitswelt 4.0. Als Persönlichkeit zeichnen Sie sich durch Ihr sicheres und freundliches Auftreten aus. Sie überzeugen durch Ihre selbstständige service- und kundenorientierte Arbeitsweise sowie durch Ihre gute Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit. Sie sind bereit zur bundesweiten Reisetätigkeit. Neben einem aufgeschlossenen und qualifizierten Team, welches sich gemeinsam mit großem Engagement jeden Tag für unsere Vision einsetzt, bieten wir eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Beschäftigung mit großem Gestaltungsspielraum und einen Vertrag im Angestelltenverhältnis, eine Vergütung gem. Gruppe 12 TVöD (bei entsprechender Voraussetzung) 20%-Zuschuss zur betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung, Individuelle Mitarbeiterentwicklung, Flexible Arbeitszeiten und -konten, Einkaufsplattform, Fitnessstudio-Kooperation und mehr … (Die genannten Leistungen können je nach Gesellschaft, Standort sowie Art des Beschäftigungsverhältnisses leicht variieren.)
Zum Stellenangebot

Transfermanager/-in (m/w/d) im Centrum für Entrepreneurship & Transfer

Do. 14.01.2021
Dortmund
Mit über 6 500 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 33 400 Studierenden profitieren. Transfermanager/-in (m/w/d) - Ref.-Nr. 163/20e Diese Stelle ist im Centrum für Entrepreneurship & Transfer zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.08.2024 zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Identifizierung und Vernetzung mit potentiellen Kooperationspartner/-innen und Innovationsakteur/-innen in Wirtschaft und Gesellschaft Ausbau und Vertiefung der Kooperation mit der Dortmunder Wirtschaft und Region Beratung und Unterstützung bei der Antragsstellung von Transferprojekten Identifikation der Zukunfts- und Innovationsthemen Analyse von Märkten und Branchen sowie Vorbereitung und Durchführung von Vernetzungsformaten ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Bezug zur Wirtschaft oder eine  gleichwertige Qualifikation mit Erfahrungen im Netzwerk-Management Erfahrung im Wissens- und Technologietransfer verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: sehr gute MS Office-Anwendungskenntnisse Routine im Umgang mit komplexen Sachverhalten sowie ein sicheres Auftreten sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Planungs- und Organisationsgeschick sowie strukturiertes und zielorientiertes Arbeiten eine eigenständige und verantwortungsvolle Position in einem kollegialen Team an einer familienfreundlichen Hochschule vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter*in (w/m/d)

Do. 14.01.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. PERSONALSACHBEARBEITER*IN (w/m/d) Dezernat I – Personal und Finanzen Bereich Personal Die Stelle ist unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9b TV-L.Sie betreuen in einem Team hauptsächlich den Bereich der wissenschaftlich Beschäftigten der Hochschule. Zu Ihren Aufgaben gehört in diesem Bereich die gesamte Personalsachbearbeitung von der Personalrekrutierung bis zur Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen. Erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium (FH) mit dem Schwerpunkt Personal (oder vergleichbar). Alternativ eine abgeschlossene dreijährige kaufmännische Ausbildung und fundierte Berufserfahrung im Personalbereich Sehr gute Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts (TV-L) inklusive aktueller Rechtsprechung Verwaltungserfahrung mit Schwerpunkt im Personalbereich Erfahrungen im Hochschulbereich Kenntnisse einer Personalsoftware (z. B. HIS SVA) oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen, sind wünschenswert Selbstständigkeit, Kommunikationsstärke und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal