Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 83 Jobs in Stommeln

Berufsfeld
  • Teamleitung 7
  • Chemie 6
  • Leitung 6
  • Forschung 5
  • Labor 5
  • Sachbearbeitung 5
  • Gruppenleitung 4
  • Netzwerkadministration 4
  • Systemadministration 4
  • Weitere: Finanzen 4
  • Abteilungsleitung 3
  • Bereichsleitung 3
  • Biologie 3
  • Physik 3
  • Weitere: Administration und Sekretariat 3
  • Weitere: Bildung und Soziales 3
  • Administration 2
  • Arbeitssicherheit 2
  • Assistenz 2
  • Entwicklung 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 63
  • Ohne Berufserfahrung 55
  • Mit Personalverantwortung 8
Arbeitszeit
  • Vollzeit 76
  • Home Office möglich 28
  • Teilzeit 26
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 51
  • Befristeter Vertrag 11
  • Ausbildung, Studium 10
  • Studentenjobs, Werkstudent 5
  • Promotion/Habilitation 4
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 2
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Praktikum 1
Wissenschaft & Forschung

Lernbegleiter/Dozent (m/w/d) im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Mo. 24.01.2022
Köln
Wir sind seit über 50 Jahren auf dem Gebiet Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit tätig. Unser Leistungsspektrum ist vielfältig und beinhaltet angewandte Forschung, Politikberatung, Organisationsentwicklung und Qualifizierung. Unsere Kunden stammen überwiegend aus dem Bereich des institutionellen Arbeitsschutzes. Durchführung von Präsenz- und Online-Seminaren zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, insbesondere im Rahmen des Lehrgangs „Fachkraft für Arbeitssicherheit“  Begleitung von Teilnehmer*innen im Lehrgangsverlauf Kompetenzeinschätzung, Bewertung von Lernerfolgskontrollen Konzeption und Koordination von Qualifizierungsangeboten Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten Kenntnisse im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, z. B. Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit abgeschlossenes Hochschulstudium ODER vergleichbarer Abschluss in einschlägigen Bereichen  Berufserfahrung in der Seminartätigkeit (z. B. als Lernbegleiter*in, Dozent*in) Erfahrung in kompetenzorientiertem Lernen und Lehren eigenständige, selbstverantwortliche und kooperative Arbeitsweise  Flexibilität und Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen (insbesondere Seminare)  Was wir uns wünschen  Erfahrungen im Bereich E-Learning, speziell mit Ilias Freude am Umgang mit Menschen Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Fragestellungen eine abwechslungsreiche Tätigkeit zwischen Qualifizierung, Forschung und Beratung  ein familiäres und interdisziplinäres Team sowie flache Hierarchien  die Möglichkeit der beruflichen Weiterentwicklung 
Zum Stellenangebot

Finanzsachbearbeiter (w/m/d)

Mo. 24.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und vielseitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Für das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landes­entwicklung und Energie betreuen wir im Geschäfts­bereich „Neue Materialien und Chemie“ (NMT) unter anderem das Bayerische Programm „Neue Werkstoffe“ und das Bayerische Energie­forschungs­programm. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Finanzsachbearbeiter (w/m/d) Mitwirkung an der administrativen Beratung von Antrag­stellerinnen und Antragstellern Abwicklung von Projekt­förder­anträgen und Vorhaben Finanztechnische Bearbeitung von Mittel­anforderungen sowie Änderungs­anträgen Kontrolle der Mittel­bereit­stellung und Prüfung von Rechnungs­belegen der Zuwendungs­empfänger Kaufmännische Prüfung und Bewertung der Rechnungslegung Prüfung der Einzelbelege im Rahmen der Mittel­anforderungen und der Verwendungs­nachweise sowie Umsetzung der Prüf­ergebnisse Feststellung der zuwendungs­fähigen Ausgaben und Erstellung entsprechender Schluss­vermerke sowie Zins­berechnungen für zu viel abgerufene Fördermittel Abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsbezogene Ausbildung Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungs- und Haushaltsrecht, in der Lohn- und Gehaltsbuchung sowie im Bilanz- und Steuerrecht Kenntnisse im Reisekostenrecht und Subventionsrecht sind von Vorteil Fundierte Erfahrung im Umgang mit dem PC, vor allem mit gängigen Anwendungsprogrammen (MS Office) Sehr gute Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift Einsatz- und Verantwortungs­bereitschaft sowie verbindliche Umgangsformen Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Ver­bindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeitszeit, mobiles Arbeiten) Eine zunächst auf zwei Jahre be­fristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Pers­pektive Möglichkeit der vollzeit­nahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 9a TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge
Zum Stellenangebot

(Senior) Data Scientist (m/f/d)

So. 23.01.2022
Hilden
At the heart of QIAGEN’s business is a vision to make improvements in life possible. We are on an exciting mission to make a real difference in science and healthcare. We are still the entrepreneurial company we started out as and have today achieved a size where we can bring our full power to many initiatives and to our presence across the globe. Our most valuable asset are our employees – more than 5000 in over 35 locations around the world. Our ambition is to ensure we have outstanding and passionate people working in the best teams and we are constantly looking for new talent to join us.  There are few players who have shaped the world of modern science and healthcare as much as QIAGEN, and we have only just started.If you are looking to advance your career, are seeking new challenges and opportunities, enjoy working in dynamic and international, diverse teams and want to make a real impact on people’s lives, then QIAGEN is where you need to be. Join us. At QIAGEN, you make a difference every day. JOB ID: EMEA02428 Position Description The Digital Accelerator of QIAGEN was founded to lead QIAGEN’s digital transformation along the value chain, ensuring better connection with customers, investing in new businesses & technologies and building digital capabilities. The Data Science team is the cornerstone of this transformation and is looking for a new team member.   Lead and take ownership of individual data science projects to reach the agreed goals within the required timeline Utilize advanced analytical methods and develop algorithms/models to extract insights from diverse data sources that drive business across the whole value chain Interact with key-stakeholders (technical and non-technical) to understand their needs and translate those needs into precise analytical solutions to inform strategy and decision making Clearly and concisely communicate analytical solutions and results to (non-)experts Entrepreneurial mind-set: proactively identify new opportunities where data science could bring value in terms of technical improvement and/or business impact Master’s degree in a quantitative field (e.g. physics, mathematics, computer science, bioinformatics); PhD is a plus 3+ years with hands-on experience with data science and/or advanced analytics projects Expert knowledge on supervised and unsupervised machine learning techniques Solid understanding of statistics and time-series analysis: Bayesian inference, ARIMA, MCMC, etc. Fluent in programming with Python and using common machine learning libraries (e.g. sklearn, keras/tensorflow, statsmodels, PyMC3 etc.) Experience with big data ecosystems and common ETL processes and experience with the Azure tool stack would be a plus Knowledge of professional software development practices and using tools for source control and project management like Git, JIRA, Azure Dev Ops etc. At the heart of QIAGEN are our people who drive our success. We act with passion, always challenging the status quo to drive innovation and continuous improvement. We inspire with our leadership and make an impact with our actions. We create a collaborative, safe and engaging workplace which forms the basis for high performing individuals and teams. We drive accountability and entrepreneurial decision-making and want you to excel your growth and shape the future of QIAGEN. QIAGEN is committed to creating a diverse environment and is proud to be an equal opportunity employer. All qualified applicants will receive consideration for employment without regard to race, color, sex, age, national origin, religion, sexual orientation, gender identity, status as a veteran, or disability.
Zum Stellenangebot

Betriebswirt / Kaufmännischer Mitarbeiter für die Projektförderung (w/m/d)

Sa. 22.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutsch­lands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Port­folio umfasst die strate­gische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fach­liche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maß­nahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaft­licher Heraus­forderungen bei. Für unsere Geschäfts­felder Energie und Klima (EKL), Nach­haltige Ent­wicklung und Innovation (NEI) sowie Forschung und Gesell­schaft NRW (FGN) suchen wir Sie! Verstärken Sie uns als Betriebswirt / kaufmännischer Mitarbeiter für die Projekt­förderung (w/m/d) Beratung der Antragstellerinnen und Antrag­steller aus Wissen­schaft und Wirt­schaft zu allen betriebs­wirtschaft­lichen und finanz­technischen Fragen Prüfung und Bewertung der Bonität, der Finanzierungs­pläne und Verein­barungen mit weiteren öffentlich-rechtlichen Geld­gebern Vorbereitung der finanziellen Aspekte der Förder­entscheidung Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Lauf­zeit Steuerung der Mittelbereit­stellung und Prüfung der Mittel­verwendung Bewertung der Änderungsanträge der Zuwendungs­empfänger sowie der Widerrufs- oder Kürzungs­bescheide Abgeschlossenes betriebs- oder verwaltungs­wirtschaft­liches Hochschul­studium bzw. ein ver­gleich­barer Abschluss Alternativ: abgeschlossene kauf­männische Berufs­ausbildung mit mehr­jähriger relevanter Berufs­erfahrung in den Bereichen Finanz­wesen / Controlling, idealer­weise ergänzt durch eine betriebs­wirtschaft­liche Weiter­bildung Kenntnisse im öffentlichen Ver­waltungs- und Haushalts­recht, Bilanz- und Steuer­recht sowie Vertrags- und Insolvenz­recht sind vorteil­haft Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Englisch­kenntnisse Einsatz- und Verantwortungs­bereitschaft sowie verbind­liche Umgangs­formen Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Ver­bindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Umfangreiches Weiterbildungs­angebot sowie Bildungs­urlaub Attraktive Gleitzeitgestaltung, keine Kern­arbeits­zeit und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. mobiles Arbeiten) Eine zunächst auf zwei Jahre be­fristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Pers­pektive Möglichkeit der vollzeit­nahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 9b–9c TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge
Zum Stellenangebot

Fachinformatiker für Systemadministration und -integration (w/m/d)

Sa. 22.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Technoökonomische Systemanalyse (IEK-3) – erforschen wir, wie ein nachhaltiges Energiesystem erreicht werden kann und wie dieses aussehen könnte. Hierfür entwickeln wir vielfältige technoökonomische Modelle, mit denen wir lokale bis hin zu globalen Energiesystemen integriert betrachten, um mögliche Lösungen für die Energiewende aufzuzeigen. Diese Modelle sind komplex und benötigen daher eine umfangreiche Hardwareinfrastruktur, welche betreut und weiterentwickelt werden muss. Dabei muss die Anforderung an Hardware definiert und implementiert werden genauso wie deren Verwaltung und Betreuung, welche den Energiesystem-Forschern eine effiziente Nutzung und kollaborative Weiterentwicklung ermöglicht. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Fachinformatiker für Systemadministration und -integration (w/m/d) Verwaltung von Rechnersystemen (Windows, Linux wünschenswert), Netzwerken (interne Rechner- und Automatisierungsnetzwerke und deren Endgeräte) sowie Rechten Erbringung von Serviceleistungen an Hardware und Software sowie Softwarelizenzen Einkauf, Beratung und Betreuung von Hardware sowie Einbau der internen Rechner, Endgeräte und des Großrechners Hardwareverwaltung (Ausgabe neuer Hardware, Durchführung der Ersteinrichtung, Entgegennahme von Altgeräten) Logistische Aufgaben des IT-Lagerbestandes (Annahme bestellter Waren, Auffüllen des Lagers) Implementierung von IT-Sicherheitslösungen Datensicherung sowie Erstellung und Pflege der Dokumentation Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich, z.B. als Fachinformatiker (w/m/d) für Systemadministration und -integration, oder vergleichbare Qualifikation Erste Berufserfahrung in der IT-Systemadministration oder einer vergleichbaren Tätigkeit Kenntnisse in verschiedenen Bussystemen / Schnittstellen der Automatisierungstechnik Vertiefte Kenntnisse in Netzbetriebssystemen (ab Windows Server 2009) und der Vergabe von Nutzer­rechten Einschlägige Kenntnisse in den aktuellen Betriebssystemen sowie Serverkenntnisse Kenntnisse im IT-Sicherheitshandbuch sowie in der Datensicherung Ausgeprägtes Kooperationsvermögen und Organisationsgeschick mit hoher Eigeninitiative und Lernbereitschaft Begeisterungsfähigkeit für komplexe Recheninfrastrukturen sowie Freude daran, an der Energiewende mitzuwirken Fundierte Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Eine hoch motivierte und internationale Arbeitsgruppe innerhalb einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur Teilnahme an Projekttreffen und internationalen Tagungen Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik Flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit sowie 30 Urlaubstage im Jahr Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in im Fachbereichs Wirtschaft und Medien

Sa. 22.01.2022
Köln
An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation. Ob digitale Transformation, demografischer Wandel oder Fachkräftemangel – wir verstehen, was Mensch, Gesellschaft und Wirtschaft bewegt. Mit rund 18.000 Studierenden gehören wir zu den größten, ältesten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. An unseren neun Standorten in Deutschland sowie in New York und im Fernstudium bilden wir die nächste Generation von Fach- und Führungskräften optimal aus. Seien Sie Teil davon und gestalten Sie die Zukunft mit Fachkompetenz und Kreativität mit. Zur Verstärkung am Hochschulstandort Köln ist folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und zunächst auf ein Jahr befristet zu besetzen: Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in Durchführung administrativer Tätigkeiten in der Organisation Betreuung von Studierenden, Dozierenden und Professoren Übernahme der Schnittstellenkoordination zwischen verschiedenen Abteilungen der Lehre und der Verwaltung Erstellung von Studienmaterialien und eigenständige Durchführung von Lehrveranstaltungen Betreuung von wissenschaftlichen (empirischen) Projektarbeiten sowie Abschlussarbeiten Abgeschlossenes Hochschulstudium (idealerweise mit dem Angebot des Fachbereichs Wirtschaft und Medien verwandte Disziplin) Erste Berufserfahrung, gerne in der Hochschuladministration und/oder Lehre Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten sowohl auf theoretischen wie auch praktischen Feldern Hohe fachliche und soziale Kompetenz sowie Sicherheit in der Kommunikation mit verschiedenen Zielgruppen und Personen (sowohl im persönlichen als auch schriftlichen Kontakt) Analytische und systematische Herangehensweise an Herausforderungen und einen Blick für Details Beherrschung der gängigen MS Office-Anwendungen und des wissenschaftlichen Arbeitens Ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Aufgabengebiet mit Gestaltungspotenzial in einem sinnstiftenden Umfeld Kollegiale Unterstützungskultur und Förderung des Teamzusammenhalts z.B. durch Mitarbeiterevents   Nachhaltiger leben – wie z.B. mit unserem Bike-Leasing Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, u. a. durch einen Familienservice und 30 Tage Urlaub Betriebliche Gesundheitsförderung, z. B. Kooperationen mit Fitnesskooperationspartnern Vergünstigte Angebote sowie vielfältige Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und Corporate Benefits
Zum Stellenangebot

Projektmanager:in Online- und Mobile-Payment (m/w/d)

Sa. 22.01.2022
Köln
Projektmanager:in (m/w/d) Online- und Mobile-Payment gesucht! Das EHI ist ein wissenschaftliches Institut des Einzelhandels mit etwa 85 Kolleg:innen im Herzen von Köln. Wir erforschen die Zukunft des Einkaufens. Zu den rund 800 Mitgliedern des EHI zählen internationale Handelsunternehmen und deren Branchenverbände, Hersteller von Konsum- und Investitionsgütern und verschiedene Dienstleister. Wir veröffentlichen Studien und Fachmagazine, veranstalten Konferenzen und Messen. Unser Forschungsbereich Zahlungssysteme erforscht das Einkaufsverhalten der Konsument:innen in der D-A-CH-Region und liefert dem Handel mit seiner jährlich veröffentlichten Studie wichtige Daten und Fakten zu deren bevorzugten Zahlungsmitteln. Zur Unterstützung unseres Forschungsbereiches Zahlungssysteme suchen wir ab sofort eine:n Projektmanager:in (m/w/d) Online- und Mobile-Payment in Vollzeit (39,0 Stunden/Woche). Die Analyse von Entwicklungen und Lösungen rund um Online- und Mobile-Payment Durchführung sowie Erstellung der jährlichen Online-Payment-Studie Präsentation der Ergebnisse auf Konferenzen, digitalen Sessions sowie die Erstellung von Publikationen für Fachzeitschriften Organisation des Arbeitskreises „Online- und Mobile-Payment“ Regelmäßiges Networking mit Ansprechpartner:innen und Verantwortlichen aus der Praxis Abgeschlossenes Studium, bevorzugt BWL oder vergleichbar Hohe Affinität zu E-Commerce und Interesse an Finanzthemen Hohe Zahlenaffinität und gute statistische Fähigkeiten Kommunikations- und Präsentationsstärke in Deutsch und Englisch Bereitschaft zur Eigeninitiative und gute selbstständige Organisationsfähigkeit, gepaart mit einer hohen Leistungsbereitschaft und einer guten Auffassungsgabe Teamfähigkeit Möglichkeiten zur aktiven Mitgestaltung des Forschungsbereiches Zahlungssysteme Vertrauensarbeitszeit im Rahmen unserer Kernarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten 27 Tage Jahresurlaub plus Rosenmontag, Heiligabend und Silvester sowie Sonderurlaubstage Komplett bezahltes Jobticket im VRS-Verbund Firmenfitnessangebot im Urban Sports Club Sabbatical-Möglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Zentraler Arbeitsplatz im Belgischen Viertel (Köln-Innenstadt); direkt am Stadtgarten gelegen Wer wir sind und was uns täglich bewegt? Hör rein! Unsere Podcastfolge: https://www.ehi-lab.org/podcast-folge-8/
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Energieforschung mit dem Fokus auf Systemintegration und Wasserstoff (w/m/d)

Sa. 22.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und vielseitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energiesystem Integration“ (ESI) unter anderem das 7. Energie­forschungs­programm der Bundesregierung „Innovationen für die Energiewende“. Das Programm bildet den Rahmen für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungs­vorhaben, unter anderem zur Netz­integration, mit dem Ziel, die Kosten für Herstellung und Nutzung erneuerbarer Energien kontinuierlich zu senken, die Energie­systeme insgesamt zu optimieren und den Ausbau der erneuerbaren Energien umwelt- und natur­verträglich zu gestalten. Verstärken Sie uns als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Energie­forschung mit dem Fokus auf System­integration und Wasserstoff (w/m/d) Beratung der Antragstellenden aus Wissenschaft und Wirtschaft zu fachlichen und förder­technischen Fragen im oben genannten Förder­programm zu den Themen System­integration und Wasserstoff Prüfung von Anträgen vor dem Hintergrund der förder­politischen Leitlinien Begutachtung der Umsetzungs­chancen der geplanten Vorhaben Einschätzung der fachlichen Exzellenz und der wirtschaftlichen Verwertungs­potenziale Vorbereitung der Förder­entscheidung Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Laufzeit Bewertung des Projekt­verlaufs, auch im Rahmen von Vor-Ort-Prüfungen Prüfung der fachlichen Voraussetzungen zur Auszahlung der Fördermittel Verfolgung der wissenschaftlich-technischen Entwicklung im jeweiligen Marktsegment Weiterentwicklung der laufenden Förder­konzepte, auch im europäischen und internationalen Kontext Unterstützung des BMWi bei der programm­spezifischen Öffentlichkeits­arbeit und bei der Beantwortung politischer Anfragen Vertretung des Ministeriums in Ausschüssen und Gremien Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]), vorzugsweise im Bereich Ingenieur­wissenschaften oder Natur­wissenschaften; eine Promotion ist wünschenswert Erste Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projekt­management, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungsvorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Interesse an forschungs- und innovations­politischen Fragestellungen Deutschkenntnisse auf Muttersprachen­niveau in Wort und Schrift sowie gute Englisch­kenntnisse Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungsrecht sind wünschenswert Bereitschaft zu Dienstreisen Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Ver­bindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeitszeit, mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei Eine zunächst auf zwei Jahre be­fristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Pers­pektive Möglichkeit der vollzeit­nahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge Dienstort: Jülich
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter/in (w/m/d) Rechnungswesen

Sa. 22.01.2022
Köln
Universitätsverwaltung Abteilungsleiter/in (w/m/d) Rechnungswesen Abteilung 62 | Dezernat Wirtschaft und Finanzen Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt. Das Dezernat Wirtschaft und Finanzen ist verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse im Einkauf, im Rechnungswesen, in der Finanzplanung und -steuerung sowie im Vermögensmanagement. In diesem schnittstellenintensiven Dezernat besetzen wir die Abteilungsleitung Rechnungswesen neu. Führung und Steuerung der Abteilung mit 3 Sachgebieten und rund 30 Mitarbeitenden strategische Weiterentwicklung der Abteilung sowie Optimierung finanzbuchhalterischer Strukturen und Prozesse Verantwortung für die kaufmännischen Jahresabschlüsse sowie eine GOB-konforme Finanzbuchhaltung Beratung und Zusammenarbeit mit allen zentralen und dezentralen Organisationseinheiten der Universität sowie externen Partner*innen Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen für die Universitätsleitung abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium mehrjährige Fach- und Führungserfahrung in Bilanzierung und Rechnungswesen, speziell in der Gestaltung workflowbasierter kreditorischer und debitorischer Geschäftsprozesse fundierte SAP-Kenntnisse (FI) logisch-analytisch und prozessorientiert im Denken eigeninitiativ, lösungsorientiert und belastbar in der Arbeitsweise wertschätzend, motivierend und ergebnisorientiert im Führungsstil eine verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgabe mit großen Gestaltungsmöglichkeiten ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Teilnahme am Großkundenticket der KVB Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit mit 39,83 Wochenstunden zu besetzen. Sie ist unbefristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 14 TV-L. Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Studentische Hilfskraft (SHK) Patientenrekrutierung (m/w/div.) (12h/Woche)

Fr. 21.01.2022
Düsseldorf
Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) ist Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Als interdisziplinäre Forschungseinrichtung vernetzt das DDZ molekulare und zellbiologische Grundlagenforschung mit klinischen, epidemiologischen und versorgungsbezogenen Forschungsansätzen. Das DDZ verfolgt das Ziel, neue Ansätze zur Prävention, Früherkennung und Diagnostik des Diabetes mellitus zu entwickeln und die Therapie des Diabetes mellitus und die Behandlung seiner Komplikationen zu verbessern. Das Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie (Direktorin: Prof. Dr. Dr. Andrea Icks MBA) am DDZ sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Studentische Hilfskraft (SHK) Patientenrekrutierung (m/w/div.) (12h/Woche) Projektmitarbeit und Unterstützung des Teams bei der Patientenrekrutierung inkl. Telefonaten mit Patient*innen, Versand der Materialien, Dokumentation des Rücklaufs und anderer studienbezogener Aufgaben im Feld. Übernahme administrativer Tätigkeiten und Unterstützung des Teams bei der Koordination des Datentransfers. Unterstützung des Projektteams bei der Plausibilitätsprüfung der Daten, dem Datenmanagement sowie der Analyse und Zusammenfassung der Daten. Unterstützung bei der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Projektpartnern. Unterstützung beim Verfassen von Berichten und der Vorbereitung von Präsentationen. Aktuell laufendes Studium der Medizin, Gesundheitswissenschaften / Public Health oder eines vergleichbaren Studiengangs. Interesse an wissenschaftlichen epidemiologischen Methoden und Fragestellungen. Ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität, Teamfähigkeit sowie Freude und Interesse an der Arbeit mit Patient*innen und medizinischem Personal. Sehr gute Kenntnisse in Standard-Software (Microsoft Office). Sehr gute Deutschkenntnisse. Selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten sowie hohe Einsatzbereitschaft. Ein interessantes, vielseitiges Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung. Einblick in den wissenschaftlichen Alltag sowie die wissenschaftliche Projektplanung und Projektdurchführung. Vielseitige Erfahrungen im Umgang mit Datenarbeit und wissenschaftlicher Forschung. Mitarbeit in einem interdisziplinären Team mit kollegialem Arbeitsklima. Ein angenehmes und motivierendes Arbeitsumfeld. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die berufliche Gleichstellung. Seit Mai 2011 ist das DDZ durch das „Audit berufundfamilie“ zertifiziert. Die Regelung des § 7 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz wird berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet für 6 Monate zu besetzen. Eine Verlängerung des Arbeitsvertrages wird angestrebt. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Richtlinien der Tarifkommission der Länder (TdL) über die Arbeitsbedingungen der wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräfte. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ebenso werden schwerbehinderte Menschen (m/w/div.) bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: