Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 112 Jobs in Vochem

Berufsfeld
  • Assistenz 8
  • Fachhochschule 7
  • Sachbearbeitung 7
  • Universität 7
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 7
  • Projektmanagement 6
  • Sekretariat 6
  • Bauwesen 5
  • Elektronik 5
  • Elektrotechnik 5
  • Teamleitung 5
  • Entwicklung 4
  • Forschung 4
  • Labor 4
  • Leitung 4
  • Physik 4
  • Bilanzbuchhaltung 3
  • Biotechnologie 3
  • Business Intelligence 3
  • Data Warehouse 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 98
  • Ohne Berufserfahrung 72
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 101
  • Teilzeit 49
  • Home Office möglich 34
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 51
  • Befristeter Vertrag 41
  • Promotion/Habilitation 9
  • Ausbildung, Studium 4
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Praktikum 1
Wissenschaft & Forschung

Betriebswirt (w/m/d) oder Verwaltungswirt (w/m/d) - Projektförderung

Di. 07.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten sowie innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Heraus­forderungen bei. Für unsere Geschäftsfelder Energie und Klima (EKL), Nachhaltige Entwicklung und Innovation (NEI) sowie Forschung und Gesellschaft NRW (FGN) suchen wir Sie! Verstärken Sie einen dieser Bereiche zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Betriebswirt (w/m/d) oder Verwaltungswirt (w/m/d) – Projektförderung Ihre Aufgaben: Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller aus Wissenschaft und Wirtschaft zu allen betriebswirtschaftlichen und finanztechnischen Fragen der von uns betreuten Förderprogramme Prüfung und Bewertung der Bonität der Antragstellerinnen und Antragsteller sowie der Finanzierungspläne der Projekte Vorbereitung der finanziellen Aspekte der Förderentscheidung Begleitung der laufenden Projekte und Bewertung von Änderungsanträgen Steuerung der Mittelbereitstellung und Prüfung der Mittelverwendung Vorbereitung von Widerrufs- oder Kürzungsbescheiden Ihr Profil: Abgeschlossenes betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Hochschulstudium oder ein vergleichbarer Abschluss Alternativ: abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit mehrjähriger relevanter Berufserfahrung in den Bereichen Finanzwesen / Controlling, idealerweise ergänzt durch eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungs- und Haushaltsrecht, Bilanz- und Steuerrecht sowie Vertrags- und Insolvenzrecht vorteilhaft Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft sowie verbindliche Umgangsformen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 9b–9c TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge Dienstort: Jülich Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin Ha Phuong Nguyen Thi Telefon: +49 30 20199-3581 karriere.ptj.de
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich der Digitalisierung

Di. 07.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für die Ministerien des Landes Nordrhein-Westfalen betreuen wir im Geschäftsbereich „Technologische und regionale Innovationen“ (TRI) unter anderem die Leitmarktwettbewerbe im Operationellen Programm Europäischer Fonds für regionale Entwicklung NRW 2014 bis 2020 (OP EFRE NRW). Im Fachbereich „Digitalisierung, Medien und Gesellschaft NRW“ (TRI 3) sind neben den Leit­markt­wettbewerben IKT.NRW und CreateMedia.NRW auch weitere Landesförderprogramme in den Bereichen der Digitalisierung (z.B. 5G.NRW, KI.NRW, DWNRW Hubs und Networks) angesiedelt. Verstärken Sie uns als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich der Digitalisierung Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller aus Wissenschaft und Wirtschaft zu allen fachlichen Fragen in den oben genannten oder zukünftigen Förderprogrammen, insbesondere zu den Themen­schwerpunkten im Bereich der Digitalisierung, wie z.B. 5G, KI, Blockchain und Quantencomputer Verfolgung der wissenschaftlich-technischen Entwicklung in den relevanten Themengebieten Prüfung der Anträge vor dem Hintergrund der förderpolitischen Leitlinien Begutachtung der Umsetzungschancen der geplanten Vorhaben Einschätzung der fachlichen Exzellenz und der wirtschaftlichen Verwertungspotenziale Vorbereitung der Förderentscheidung Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Laufzeit und Bewertung des Projektverlaufs Prüfung der fachlichen Voraussetzungen zur Auszahlung der Fördermittel Weiterentwicklung der laufenden Förderkonzepte, auch im europäischen und internationalen Kontext Unterstützung der Landesministerien bei der programmspezifischen Öffentlichkeitsarbeit und bei der Beantwortung politischer Anfragen Vertretung der Ministerien in Ausschüssen und Gremien Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom [Univ.]), vorzugsweise im Bereich Physik, Chemie oder Informations- bzw. Kommunikationstechnik; eine Promotion ist wünschens­wert Erste Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projektmanagement, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungsvorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen Kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungsrecht sind wünschenswert Bereitschaft zu Dienstreisen Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund
Zum Stellenangebot

Projektmanager:in (m/w/d) für den Forschungsbereich E-Commerce

Di. 07.12.2021
Köln
Das EHI ist ein wissenschaftliches Institut des Einzelhandels mit etwa 85 Kolleg:innen im Herzen von Köln. Wir erforschen die Zukunft des Einkaufens. Zu den rund 800 Mitgliedern des EHI zählen internationale Handelsunternehmen und deren Branchenverbände, Hersteller von Konsum- und Investitionsgütern und verschiedene Dienstleister. Wir veröffentlichen Studien und Fachmagazine, veranstalten Kongresse und Messen. Unser Forschungsbereich E-Commerce erforscht den E-Commerce-Markt und Connected Retail in der D-A-CH-Region und liefert dem Handel mit seinen jährlich veröffentlichten Studien wichtige Daten und Fakten. Basierend auf der Forschung werden der Kongress EHI Connect, digitale Sessions wie Connected Retail und Arbeitskreise für den Erfahrungsaustausch organisiert. Für unseren Forschungsbereich E-Commerce suchen wir zum ersten Quartal 2022 eine:n Projektmanager:in (m/w/d) in Vollzeit (39-Stunden-Woche). Durchführung unserer Forschungsprojekte sowie Eruierung neuer Projekte im E-Commerce Verfassen von Studien, Artikeln und Online-Publikationen Unterstützung bei Organisation und Durchführung unserer Events (Kongresse, Digitalsessions, Messen) Mitgestaltung und Konzeption von neuen Projekten Abgeschlossenes Hochschulstudium, z. B. Wirtschaftsinformatik, Sozialwissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften Know-how in Retail und E-Commerce von Vorteil Begeisterung für Tech- und Digital-Themen Sehr gute konzeptionelle, analytische und kommunikative Fähigkeiten sowie einen ausgeprägten Schreibstil Professionellen Umgang mit Office-Programmen, insb. Excel, und wünschenswerte Vorkenntnisse in Tools wie Questback, Tableau, SharePoint oder SPSS Spaß am Netzwerken und persönlichen Austausch mit anderen Branchenexperten Möglichkeiten zur freien Gestaltung der Projektarbeit sowie zur individuellen Weiterentwicklung Vertrauensarbeitszeit im Rahmen unserer Kernarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten 27 Tage Jahresurlaub plus Rosenmontag, Heiligabend und Silvester sowie Sonderurlaubstage Komplett bezahltes JobTicket im VRS-Verbund Firmenfitnessangebot im Urban Sports Club Sabbatical-Möglichkeiten, betriebliche Altersvorsorge Regelmäßige Firmenevents, Heißgetränke und Wasser frei sowie wöchentliches Apfel-Abo Zentraler Arbeitsplatz im Belgischen Viertel (Köln-Innenstadt), direkt am Stadtgarten gelegen
Zum Stellenangebot

Architekt/in (w/m/d)Projektsteuerung von Baumaßnahmen

Mo. 06.12.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Baumanagement in Köln suchen wir eine/n Architekt/in (w/m/d) Projektsteuerung von BaumaßnahmenUnser Ziel im Baumanagement des DLR ist es, maßgeschneiderte Lösungen für Gebäude und technische Anlagen der wissenschaftlichen und experimentellen Forschung zu finden und mit Erfolg umzusetzen. Für die Region West, am Standort Köln-Porz, übernehmen Sie die Bauleitung, Projektsteuerung und das Controlling von Baumaßnahmen. Unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften und Baurichtlinien nehmen Sie dabei die Bauherrenaufgabe wahr und überwachen die Planung und Ausführung gemäß den Leistungsphasen 1–9 nach HOAI. Zu Ihren vielseitigen Aufgaben gehören: bauspezifische Vorbereitung der Bauprojekte: Sie klären die Aufgabenstellung, erstellen und koordinieren das Programm und ermitteln die Kosten. Dazu erstellen Sie Erläuterungsberichte (Projektkonzepte) Entwickeln der am besten geeigneten Konzepte unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben der Nutzer/innen und des Objektmanagements sowie der wirtschaftlichen Randbedingungen Führen der notwendigen baufachlichen Abstimmungen mit den Landesministerien und Landesbehörden (z. B. OFD) Übernahme der Unternehmerpflichten für die zugewiesenen Baumaßnahmen bzw. Bereiche hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren Erarbeiten von Vorgaben für externe Architekten/innen und Fachingenieure/innen sowie Koordination der Planunterlagen und Leistungsüberwachung abgeschlossenes Hochschulstudium Architektur: abgeschlossenes Hochschulstudium Architektur (Dipl.-Ing. oder Bachelor, FH) nachweisbare Kenntnisse im Projektmanagement sowie in der Steuerung von externen Planungsbüros mindestens 3 Jahre praktische Erfahrung in der operativen und planerischen Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreichen Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Auftraggeber gewerkeübergreifende Planung von Anlagentechnik im Gebäude vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI und RBBau sowie ASR Kenntnisse in der Erstellung von Bauleistungen Erfahrung in der Kostenkontrolle ausgeprägtes Koordinations- und Verhandlungsgeschick sicherer Umgang mit branchenüblicher Software, wie z. B. Microsoft Office, AutoCAD, SAP und Projektsteuerungs-Tools nachweisbare deutsche Sprachkenntnisse nach Niveau C1 Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Bauingenieur/in (w/m/d) Projektsteuerung von Baumaßnahmen

Mo. 06.12.2021
Köln
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns. Für unser Baumanagement in Köln suchen wir eine/n Bauingenieur/in (w/m/d) Projektsteuerung von BaumaßnahmenUnser Ziel im Baumanagement des DLR ist es, maßgeschneiderte Lösungen für Gebäude und technische Anlagen der wissenschaftlichen und experimentellen Forschung zu finden und mit Erfolg umzusetzen. Für die Region West, am Standort Köln-Porz, übernehmen Sie die Bauleitung, Projektsteuerung und das Controlling von Baumaßnahmen. Unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften und Baurichtlinien nehmen Sie dabei die Bauherrenaufgabe wahr und überwachen die Planung und Ausführung gemäß den Leistungsphasen 1–9 nach HOAI. Zu Ihren vielseitigen Aufgaben gehören: bauspezifische Vorbereitung der Bauprojekte: Sie klären die Aufgabenstellung, erstellen und koordinieren das Programm und ermitteln die Kosten. Dazu erstellen Sie Erläuterungsberichte (Projektkonzepte) Entwickeln der am besten geeigneten Konzepte unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Vorgaben der Nutzer/innen und des Objektmanagements sowie der wirtschaftlichen Randbedingungen Führen der notwendigen baufachlichen Abstimmungen mit den Landesministerien und Landesbehörden (z. B. OFD) Übernahme der Unternehmerpflichten für die zugewiesenen Baumaßnahmen bzw. Bereiche hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren Erarbeiten von Vorgaben für externe Architekten/innen und Fachingenieure/innen sowie Koordination der Planunterlagen und Leistungsüberwachung abgeschlossenes Hochschulstudium Bauingenieurwesen (Dipl.-Ing. oder Bachelor, FH) nachweisbare Kenntnisse im Projektmanagement sowie in der Steuerung von externen Planungsbüros mindestens 3 Jahre praktische Erfahrung in der operativen und planerischen Abwicklung von großen Bauvorhaben im Forschungsbereich sowie umfangreichen Umbau-, Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Auftraggeber gewerkeübergreifende Planung von Anlagentechnik im Gebäude vertiefte Kenntnisse in der Umsetzung und Auslegung der VOB, VHB, LBOs, HOAI und RBBau sowie ASR Kenntnisse in der Erstellung von Bauleistungen Erfahrung in der Kostenkontrolle ausgeprägtes Koordinations- und Verhandlungsgeschick sicherer Umgang mit branchenüblicher Software, wie z. B. Microsoft Office, AutoCAD, SAP und Projektsteuerungs-Tools nachweisbare deutsche Sprachkenntnisse nach Niveau C1 Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) – Die Rolle der Landwirtschaft in der globalen Energiewende

Mo. 06.12.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klima­forschung – Techno-ökonomische System­analyse (IEK-3) – erforschen wir mit integrierten Modellen, wie wir ein nach­haltiges Energie­system erreichen können und wie dieses aussehen könnte. Hierfür entwickeln wir viel­fältige hoch­komplexe und sehr detaillierte techno-ökonomische Modelle, mit denen wir lokale und globale Energie­systeme integriert betrachten, um das Voran­kommen der Energie­wende wissens­basiert best­möglich zu unter­stützen. Für diese Arbeiten ist das Verständnis globaler Treibhaus­gas­emissionen sowie die aktuelle und zukünftige Flächen­verteilung für die Bereit­stellung erneuer­barer Energien von besonderem Interesse. Hier spielt die Land­wirt­schaft als Produzent von Nahrungs­mitteln und Bereit­steller von Bioenergie sowie als relevanter Emittent von Treibhausgas­emissionen eine entscheidende Rolle. Werden Sie Teil unseres inter­nationalen Forschungs­teams und werfen Sie mit uns einen Blick in die interessanten Aspekte des Land­wirtschafts­sektors als Baustein der globalen Energie­wende. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – „Die Rolle der Landwirtschaft in der globalen Energiewende“Unterstützen Sie uns dabei, Orientierungs­wissen für Politik, Industrie und Gesell­schaft für das Gelingen der Energie­wende zu liefern, indem Sie unser Team im Themen­gebiet Globale Emissionen der Land­wirt­schaft verstärken. Dazu bearbeiten Sie u.a. folgende zentrale Aufgaben: Identifikation und Analyse von landwirt­schaft­lichen Produktions­systemen unter Einbeziehung regionaler Gegeben­heiten Ermittlung der landwirt­schaft­lichen Flächen­nutzung sowie Quantifizierung der Emissionen Modellierung des globalen Land­wirtschafts­sektors mit Fokus auf dualer Land­nutzung (z.B. Agri-PV) und zukünftigen Land­nutzungs­änderungen Potenzielle Erweiterung auf Flächen der Forst­wirt­schaft und andere Land­nutzung Weitere Aufgaben umfassen: Durchführung wissen­schaft­licher Unter­suchungen im Kontext der globalen Energie­wende und der Rolle der Land­wirt­schaft darin Modellierung und Programmierung von Energie­systemen, vor allem mit Python Betreuung von Studierenden Teilnahme an Projekt­treffen und Zusammen­arbeit mit internen und externen Projekt­partnern Präsentation Ihrer Forschungs­ergebnisse auf (inter­nationalen) Tagungen und Konferenzen sowie Publikation in einschlägigen Journals Finden Sie dieses Thema spannend und haben Spaß an der Modellierung und Analyse von Energie­systemen? Dann bewerben Sie sich! Wir freuen uns über engagierte neue Kollegen (w/m/d), die mit uns Lösungs­wege für die Energie­wende finden wollen. Überdurch­schnitt­lich abgeschlossenes Master­studium in den Bereichen Umwelt­wissen­schaften, Bio- und Geowissen­schaften, Agrar­wissen­schaften, Biologie oder Physik bzw. einem vergleich­baren Studien­gang Kenntnisse in Landwirt­schafts­themen sowie idealer­weise in der Energie­system­modellierung Erfahrung mit der Programmierung in Python und der Nutzung von Geo­informations­systemen (GIS) Fließende Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift sind erforder­lich, Deutschk­enntnisse von Vorteil Ausgeprägte Teamfähig­keit sowie die Fähig­keit zur kooperativen Zusammen­arbeit Selbstständige und analytische Arbeits­weise Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Tragen Sie mit uns gemeinsam dazu bei, Lösungs­wege für die Energie­wende zu finden. Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Ein hoch motiviertes und inter­nationales Team in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Hervorragende wissen­schaft­liche und technische Infra­struktur – optimale Voraus­setzungen für umfang­reiche System­analysen Beste Voraus­setzungen für ein erfolg­reiches Arbeiten im Homeoffice Möglichkeit zur Teil­nahme an (inter­nationalen) Konferenzen Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management Optimale Voraus­setzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik 30 Urlaubstage im Jahr Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocS Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich eines 60%igen Monatsgehaltes als Sonderzahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie http://www.fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Assistent_in bzw. Fremdsprachensekretär_in

Mo. 06.12.2021
Köln
Das Max-Planck-Institut für Gesellschafts­forschung (MPIfG) ist eine Einrichtung der Spitzen­forschung in den Sozial­wissenschaften mit Sitz in der Kölner Südstadt. Wir suchen ab 1. April / 1. Mai 2022 mit circa 25,00 Wochen­stunden eine_n Assistent_in bzw. Fremdsprachensekretär_in Unterstützung der Forschungs­koordination bei der Aufnahme von neuen Doktoranden und Doktorandinnen, Postdocs und wissenschaft­lichen Gästen (Bewerbungs­verfahren, Onboarding) Organisation von Workshops sowie Lehr- und Weiterbildungs­veranstaltungen allgemeine Verwaltungs-, Recherche- und Dokumentations­aufgaben sowie Büro­organisation Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache Koordination und Layout des econsoc Newsletters regelmäßige Aktualisierung der Intranet- und Internet­seiten des Promotions­programms erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fremdsprachensekretär_in oder vergleichbare Ausbildung; Quereinstieg aus Studium oder Ausbildung ist möglich Berufserfahrung im fremdsprachlichen Sekretariats­bereich oder vergleichbare Kenntnisse Berufserfahrung im wissenschaftlichen Bereich bzw. in einer Forschungs­einrichtung erwünscht professionelle Kommunikation und gewandte Umgangs­formen  sehr gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift fundierte MS-Office-Kenntnisse und Vertrautheit mit internet­basierten Anwendungen Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere Anwendungs­programme (z. B. Content-Managementsysteme, InDesign) hohes Maß an Zuverlässigkeit, Organisations­talent sowie Team­fähigkeit und inter­kultureller Kompetenz Wir bieten Ihnen eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem renommierten, inter­national ausge­richteten Forschungs­institut. Ein angenehmes Arbeitsklima und über­durchschnitt­lich service­orientierte Mitarbeitende zeichnen uns aus. Die Bezahlung erfolgt gemäß TVöD (Bund) je nach Qualifi­kation und Berufs­erfahrung bis EG 8 einschließlich einer zusätz­lichen Alters­versorgung (VBL) und den entsprechenden Sozial­leistungen des öffent­lichen Dienstes. Ihre berufliche Ent­wicklung wird durch vielfältige Weiterbildungs­möglichkeiten gefördert. Der Arbeits­platz ist modern ausgestattet und mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln gut zu erreichen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre gemäß TzBfG befristet, ein lang­fristiges Arbeits­verhältnis wird angestrebt. 
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in (m/w/d) Bereich Wohnen

Mo. 06.12.2021
Köln
Die CBS International Business School ist eine staatlich anerkannte, private Wirtschaftshochschule mit überwiegend englischsprachigen Studiengängen und internationaler Ausrichtung. Sie zählt zu den Pionieren des Bachelor-Studiums in Deutschland und bietet heute ein breites Programmportfolio von Bachelor-, Master- und MBA-Studiengängen an.Zur Verstärkung der Hochschulverwaltung suchen wir ab sofort für unseren Campus Köln in Vollzeit eine/n:Mitarbeiter/in (m/w/d) Bereich Wohnen Unterstützung der zumeist internationalen CBS Studierenden bei der Wohnungssuche an den verschiedenen Hochschulstandorten Verwaltung der CBS Wohnheime (Koordination der Belegungen, Abwicklung der Mietverträge, finanzielle Abwicklung, Koordination der Ein- und Auszüge) Budgetverwaltung Schnittstelle zwischen Wohnheimbewohnern, -koordinatoren, Facility Management, Buchhaltung und Behörden Aufbau und Pflege eines Kooperationspartner-Netzwerkes (Kölner Studierendenwerk, private Studierendenwohnheime, Vermietungsagenturen, etc.) Ausbau des Wohnraumkontingents für CBS Studierende Durchführung von Inventuren und Ausstattung der CBS Wohnheime Erfolgreich abgeschlossenes Studium oder Ausbildung mit mehreren Jahren BerufserfahrungErfahrung im Bereich des Studentischen Wohnen, der Gebäudeverwaltung oder Ähnliches wünschenswertSehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und SchriftAusgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, insbesondere im Umgang mit Unternehmensvertretern und StudierendenAusgeprägte interkulturelle Kompetenzen (längerer Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums von Vorteil)Gute PC-Kenntnisse, insb. sicherer Umgang mit Microsoft OfficeÜberdurchschnittliches Engagement, eigenständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, gute Organisations- und TeamfähigkeitenHands-on-Mentalität auch mit Bereitschaft zu gelegentlichen körperlichen Tätigkeiten sowie in Ausnahmefällen zu Einsätzen außerhalb der regulären ArbeitszeitenEin innovatives, dynamisches sowie internationales und multikulturelles Team in einem modernen ArbeitsumfeldGestaltung und Weiterentwicklung des übertragenen AufgabenbereichsFlache Hierarchien sowie eine offene und kollegiale UnternehmenskulturEin flexibles Arbeitszeitmodell und familienfreundliche RahmenbedingungenMöglichkeit des Mobilen ArbeitensWeitere Benefits, wie z.B. Teilnahme an zahlreichen internen Events, Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsport, wöchentlicher Obstkorb, Zuschuss zum Jobticket, Vermögenswirksame Leistungen, Mitarbeiterrabatte über Corporate BenefitsEin zentraler Campus im Herzen von KölnGute Entwicklungsperspektiven in einem wachsenden Unternehmen in einer sich stetig wandelnden Bildungsbranche
Zum Stellenangebot

Verwaltungsleitung (m/w/d)

Mo. 06.12.2021
Bonn
Anfang 2022 wird die Max-Planck-Gesellschaft ein neues Max-Planck-Institut eröffnen – das Max-Planck-Institut für Neuro­biologie des Verhaltens – caesar, das die Nachfolge des Forschungs­zentrums caesar in Bonn antritt (caesar.de). Das Max-Planck-Institut für Neuro­biologie des Verhaltens – caesar ist ein neuro­ethologisches Institut, das erforscht, wie die kollektive Aktivität der gewaltigen Anzahl mit­einander vernetzter Neuronen im Gehirn die enorme Band­breite tierischen Ver­haltens hervorruft. Wir suchen zum 1. Januar 2022 eine erfahrene und motivierte Verwaltungsleitung (m/w/d) Sie führen und entwickeln ein Team von derzeit 25 Mit­arbeiter*innen, u.a. in den Bereichen Personal, Ein­kauf, Finanzen und Facility Management, das die wissenschaft­liche Arbeit an einem führenden Forschungs­institut tatkräftig unterstützt. Verantwortung für alle Verwaltungs­vorgänge, deren Steuerung und Überwachung Einführung von Best-Practice-Verfahren und kontinuier­liche Verbesserung der Arbeits­abläufe in den Bereichen Finanzen, Ein­kauf und Personal Zusammenarbeit mit allen anderen Instituts­bereichen, insbesondere den wissenschaft­lichen Abteilungen und Forschungsgruppen sowie den wissenschaft­lichen Serviceeinrichtungen Unterstützung des Direktoren­kollegiums durch Beratung und Risiko­bewertung in allen Verwaltungs-, Regulierungs- und Haushaltsangelegenheiten Übernahme der Rolle des Exportkontroll­beauftragten des Instituts, engagiertes Mitwirken im Netzwerk der Verwaltungsleiter*innen in der Max-Planck-Gesell­schaft deutschlandweit Hochschulabschluss in Verwaltung, Recht, Wirtschaft oder vergleich­baren Bereichen; alternativ Nach­weis einer entsprechenden Berufs­ausbildung und einschlägiger Berufs­erfahrung, idealer­weise in einem wissenschaftlichen Umfeld Erfahrung in der Steuerung kom­plexer Verwaltungsabläufe Teamgeist und Führungsqualitäten, idealer­weise Erfahrung in der Leitung eines Verwaltungsteams ausgeprägtes Interesse an der Umsetzung von Best-Practice-Ver­fahren und an der Optimierung von Betriebsabläufen ausgezeichnete Englisch- und Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift für eine erfolg­reiche Kommunikation in einem inter­nationalen Forschungsumfeld Hervorragende Kenntnisse und Erfahrungen mit ein­schlägigen Softwareanwendungen (SAP, MS Office) Wir suchen: eine aufgeschlossene, freundliche und motivierte Persönlich­keit mit ausgeprägter Kommunikations­fähigkeit und Freude an der Arbeit in einem internationalen Umfeld lösungsorientiertes Denken, Flexibilität und Planungskompetenz eine ausgewogene Kombination aus praxis­orientiertem Umgang mit komplexen regula­torischen Rahmenbedingungen, pragmatischem Denken, nachweislicher Führungs­kompetenz und der Fähigkeit, an ein kom­petentes Team zu delegieren Festanstellung mit allen Leistungen des öffent­lichen Dienstes in einem freundlichen und dynamischen Arbeits­umfeld mit geregelten Arbeitszeiten interaktive und kollegiale Atmosphäre in einem inter­nationalen und gut vernetzten Institut eine hochmoderne tech­nische Infrastruktur Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung betriebliche Altersvorsorge Familienservice (u.a. Eltern-Kind-Zimmer im Haus, Kindertagesstätte) Betriebliches Gesundheits­management Die Stelle kann teilzeit­lich besetzt werden, wenn durch Jobsharing eine Vollzeit­beschäftigung gewährleistet ist. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwer­behinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Vereinbarkeit von Berufs-, Familien- und Privat­leben liegt uns sehr am Herzen. Daher bieten wir am Institut die Möglich­keit der Kinder­betreuung in der Tagesstätte caesarinis an. Informationen dazu finden Sie unter caesar.de/en/aboutcaesar/services/work-and-family-eng.html.
Zum Stellenangebot

Ingenieur als wissenschaftlicher Berater digitale Innovationen für die Mobilität 4.0 (d/m/w)

So. 05.12.2021
Berlin, Bonn, Hannover
Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH berät zu Zukunftsthemen unserer Zeit. Als Projektträger und Beratungs­unternehmen für verschiedene Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission sowie die Finanz­wirtschaft und die Industrie geben wir Impulse zu gesellschaftlichen und technischen Herausforderungen wie Digitalisierung, demografischer Wandel, Mensch-Technik-Interaktion, Elektro­mobilität, Elektronik, Gesundheit, Bildung und Innovationspolitik.Ingenieur als wissenschaftlicher Berater digitale Innovationen für die Mobilität 4.0 (d/m/w)in Voll- oder Teilzeit (mit mind. 25 Stunden / Woche)Standorte: Berlin, Bonn, HannoverKennziffer: 162508Beratung von Startups, KMU und Forschungseinrichtungen zu allen Fragen der Förderung eines Forschungs- und EntwicklungsprojektsFachliche Prüfung der Antragsdokumente für die zur Förderung ausgewählten ProjektideenBeurteilung von eingereichten Ideen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf ihre Eignung zur FörderungLösungsorientierte Beratung der Antragsteller:innenDetaillierte fachliche Stellungnahme zur Erforderlichkeit einer staatlichen FörderungBetreuung der geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekte über den gesamten ProjektlebenszyklusErfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) der Informatik oder eines naturwissenschaftlich-technischen Studiengangs mit Vertiefung – oder mind. 3 Jahren Berufserfahrung – in Informatik bzw. ausgewiesene Erfahrung in der Erhebung, Verarbeitung, Veredelung, Visualisierung komplexer / umfangreicher Daten, insbesondere aus dem Verkehrs-, Mobilitäts- und/oder UmweltbereichEine Promotion ist von Vorteil, wird aber nicht vorausgesetztIdealerweise Erfahrung in der Mitarbeit in Forschungs- oder Entwicklungsprojekten oder im Forschungs­managementFähigkeit, komplizierte technische Sachverhalte zu durchdringen und auch fachfremden Personen prägnant und verständlich darzustellenSehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache sowie kompetente Verwendung der englischen SpracheArbeitszeitflexibilität und Familienfreundlichkeit Bei uns arbeiten Sie 38,5 Stunden pro Woche bei einer Vollzeitbeschäftigung, dazu bieten wir Ihnen 30 Tage Urlaub im Jahr. Sollten Überstunden anfallen, können Sie diese über Ihr Gleitzeit­konto ausgleichen. Im Bedarfsfall und wenn Ihre Position es zulässt, können Sie nach Abstimmung auch mobil von zu Hause arbeiten. Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist oft nicht so einfach. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dies gelingt. Bitte geben Sie daher bei Ihrer Bewerbung direkt an, ob Sie in Teilzeit arbeiten möchten. Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben bei uns die Möglichkeit direkt Verantwortung zu übernehmen, eigene Ideen einzu­brin­gen und neue Impulse zu geben. Ob bei der Akquisition neuer Projekte, als Expert:in oder bei der Verbesserung interner Abläufe – Ihre Ideen sind gern gesehen! Im Einführungsseminar erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren erfolgreichen Start. Ihre persönlichen und fachlichen Entwick­lungsziele halten Sie zudem jährlich gemeinsam mit Ihrer Führungskraft fest. Attraktive Konditionen Sie profitieren von einer attraktiven Vergütung einschließlich Weihnachts-, Urlaubsgeld, vermö­gens­wirksamen Leistungen und einer betrieblichen Altersvorsorge. Außerdem übernehmen wir Ihre ÖPNV-Fahrtkosten im Stadtgebiet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: