Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 135 Jobs in Wallerstädten

Berufsfeld
  • Sachbearbeitung 10
  • Forschung 9
  • Labor 9
  • Bilanzbuchhaltung 8
  • Finanzbuchhaltung 8
  • Elektronik 7
  • Elektrotechnik 7
  • Gruppenleitung 7
  • Teamleitung 7
  • Chemie 6
  • Softwareentwicklung 6
  • Assistenz 5
  • Netzwerkadministration 5
  • Projektmanagement 5
  • Referent 5
  • Systemadministration 5
  • Weitere: Administration und Sekretariat 5
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 5
  • Biologie 4
  • Pharmaberater 4
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 121
  • Ohne Berufserfahrung 75
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 125
  • Teilzeit 45
  • Home Office 23
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 77
  • Befristeter Vertrag 45
  • Ausbildung, Studium 13
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Praktikum 1
  • Promotion/Habilitation 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in zur Qualifizierung im Gleichstellungsbüro

Fr. 23.07.2021
Darmstadt
Die Hochschule Darmstadt sucht im Gleichstellungsbüro zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 2 Jahre eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in zur Qualifizierung im Gleichstellungsbüro (100 %) Kennziffer: 87a/2021 W - 1.5 Die Hochschule Darmstadt ist eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Deutschland mit zwölf Fachbereichen, über 16.500 Studierenden sowie rund 1.000 Beschäftigten. Das Gleichstellungsbüro der Hochschule Darmstadt unterstützt die Hochschule bei der Umsetzung ihres Gleichstellungsauftrags. Als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Gleichstellungsbüro arbeiten Sie eng mit den Gleichstellungsbeauftragten und dem Team des Gleichstellungsbüros zusammen und unterstützen bei der Entwicklung, Konzeption und Einführung von Maßnahmen zur Erhöhung der Chancengleichheit. Vorbereitung und Durchführung gleichstellungsfördernder Projekte einschließlich Entwicklung, Konzeption, Durchführung und Evaluation in Zusammenarbeit mit der Projektleitung Begleitung von hochschulinternen Prozessen zur weiteren Verstetigung von Gleichstellungsmaßnahmen Verwaltungsaufgaben und Zusammenarbeit mit Projektpartner*innen Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer Sozialwissenschaft (Master oder Uni-Diplom), bevorzugt mit Bezug zu Gender Studies Sehr gute Kenntnisse der Genderforschung Gute Kenntnisse von Gleichstellungsmaßnahmen an Hochschulen Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Gleichstellungs- oder Diversity-Maßnahmen Kenntnisse im Projektmanagement sind von Vorteil Selbstständige, strukturierte, sorgfältige und teamorientierte Arbeitsweise Konzeptionelles Denken und zielorientiertes Handeln Sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Ziel der Mitarbeit in den Forschungsprojekten ist die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen, insbesondere in Bezug auf Projektmanagement im Bereich der Wissenschaft und die Aufnahme eines Promotionsvorhabens bzw. der Erwerb der Promotion. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, nach Annahme als Doktorand*in kann die Stelle um weitere 4 Jahre verlängert werden. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für die Beschäftigten des Landes Hessen (TV-H). Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. An der Hochschule Darmstadt besteht ein Frauenförderplan. Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule Darmstadt an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die h_da ist mit dem Gütesiegel „Familienfreundliche Hochschule Land Hessen“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport ausgezeichnet und bietet ihren Beschäftigten für das Jahr 2021 für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs freie Fahrt in Form eines hessischen Landestickets.
Zum Stellenangebot

Übersetzerin / Übersetzer (m/w/d) mit Englisch auf muttersprachlichem Niveau und erster Fremdsprache Deutsch

Fr. 23.07.2021
Langen (Hessen)
sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Ver­netzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft. Das Stabs-Referat Leitungsassistenz/Sprachendienst ist unmittelbar dem Präsidenten und dem Vizepräsidenten des Instituts zugeordnet und fungiert als Schnittstelle zwischen den internen und externen Ansprechpartnern und der Institutsleitung. Neben den Assistenzaufgaben für den Präsidenten und den Vizepräsidenten unterstützen wir die Abteilungen des Instituts mit Serviceleistungen, wie der Veranstaltungsorganisation und dem Sprachendienst. Für den Sprachendienst des Paul-Ehrlich-Instituts suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Übersetzerin / Übersetzer (m/w/d) mit Englisch auf muttersprachlichem Niveau und erster Fremdsprache DeutschSie fungieren als zentrale Ansprechperson im Institut für alle Sprachendienstleistungen für die englische Sprache und übernehmen folgende Aufgaben: Übersetzung Deutsch – Englisch und Englisch – Deutsch sowie ggf. aus weiteren Fremdsprachen, z. B. Französisch oder Spanisch, von wissenschaftlichen, juristischen oder redaktionellen Texten, insbesondere mit medizinisch-pharmazeutischem oder biowissenschaftlichem Bezug Übertragung der Website des Paul-Ehrlich-Instituts ins Englische Überprüfung von in englischer Sprache verfassten Dokumenten und Publikationen des Paul-Ehrlich-Instituts in Bezug auf sprachliche und stilistische Korrektheit und Angemessenheit Korrekturlesen von Übersetzungen Deutsch – Englisch, Englisch – Deutsch Eigenständige Konzeption und/oder Implementierung von Übersetzungshilfen/-tools, wie „Translation Environment Tools“ (TEnT) und Terminologiedatenbanken, sowie Bereitstellung von Style Guides und Standardschreiben und -vorlagen in englischer Sprache Zielgruppenspezifischer englischer Sprachunterricht für Auszubildende und Beschäftigte des Instituts Unterstützung und Beratung der verschiedenen Beschäftigtengruppen im Paul-Ehrlich-Institut bei Verständnis- und Formulierungsfragen in der englischen Sprache, gelegentliche Dolmetscherdienste (Gesprächsdolmetschen), Kommunikation des Serviceangebots des Sprachendienstes innerhalb des Instituts, Erarbeitung und Durchführung von Sprachtests für Einstellungsverfahren Mitarbeit im Bereich der Leitungsassistenz bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen der Institutsleitung und der Betreuung, Überwachung und Terminkontrolle der Leitungsaufträge Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Übersetzen mit Schwerpunkt Deutsch/Englisch oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z. B. Anglistik oder German/German Studies) Mehrjährige Berufserfahrung als Übersetzer/in – möglichst im medizinischen, pharmazeutischen oder naturwissenschaftlichen Bereich Vorkenntnisse aus dem pharmazeutischen, medizinischen oder natur-/lebenswissenschaftlichen Bereich und Beherrschen der entsprechenden fremdsprachlichen Fachtermini wünschenswert Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Informationstechniken insbesondere im Hinblick auf softwaregestützte Übersetzungs- und Terminologielösungen („Translation Environment Tools“ [TEnT]). Herausragende schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der englischen und der deutschen Sprache Fähigkeit, sich rasch in neue, komplexe Themen und Sachverhalte einzudenken und diese korrekt und präzise wiederzugeben sowie unter Zeitdruck überdurchschnittliche Ergebnisse zu liefern Exzellente analytische und organisatorische Fähigkeiten verbunden mit einem gewissenhaften und sorgfältigen Arbeitsstil Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Belastbarkeit, Flexibilität, Eigeninitiative und Selbständigkeit Interesse an der Wissensvermittlung, z. B. in Form von Sprachunterricht Nachweisbare hervorragende Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Englisch auf muttersprachlichem Niveau, Deutsch C2-Niveau gemäß GER oder vergleichbar) ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung. Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 3 Jahre befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E13 TVöD Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berück­sichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Personalreferentin (m/w/d) mit Schwerpunkt Recruiting

Fr. 23.07.2021
Langen (Hessen)
Wir, das Paul-Ehrlich-Institut, sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Vernetzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft. Wir suchen für unser Referat Z1 „Personal“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Personalreferentin (m/w/d) mit Schwerpunkt Recruiting Eigenverantwortliche Durchführung des jeweiligen Recruitingprozesses: beginnend beim Auftakt­gespräch über die Durchführung der Interviews mit Hilfe diagnostischer Verfahren bis hin zur Vertragserstellung Dienstleistungsorientierte Begleitung der Führungskräfte (m/w/d) und Mitarbeiter (m/w/d) der jeweiligen Fachbereiche und Referate im Rahmen der Stellenbesetzungen Durchführung qualifizierter Interviews für alle Mitarbeiter- und Führungsebenen in deutscher und ggf. englischer Sprache Wertschätzende Begleitung der Kandidaten (m/w/d) von der Bewerbung an bis zum Eintritt in das Institut Personalsachbearbeitung im Rahmen der Einstellungen Dokumentation der Recruitingaktivitäten und Kennzahlen Mitgestaltung neuer Prozesse und Optimierung bestehender Abläufe in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium (Bachelor, Diplom) mit Schwerpunkt Personal oder vergleichbarem personalwirtschaftlichem Inhalt Berufserfahrung als Personalreferentin (m/w/d) mit entsprechender Erfahrung in der Personalauswahl / Mitarbeitergewinnung Idealerweise Kenntnisse in der Besetzung von Positionen / Stellen mit überwiegend naturwissenschaft­lichem und medizinischem Hintergrund Sicherer Umgang in der Gestaltung und Führung von Interviews Sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten, Bewerbermanagementsoftware und idealerweise sozialen Medien Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sehr eigenständige, serviceorientierte aber auch durchsetzungsstarke Arbeitsweise Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Teamorientierung Hohe Koordinationskompetenz Entsprechende Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögens­wirksame Leistung. Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 3 Jahre befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E 10 TVöD Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berück­sichti­gung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungs­möglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Laborant Environmental Monitoring (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Dreieich
So international wie ein Konzern, so persönlich wie ein Mittelständler, das ist die Kultur bei Biotest. Als weltweiter Spezialist für Immunologie und Hämatologie heißt unsere Mission „Leben retten“. Mit innovativen Produkten und richtungsweisender Forschung geben wir chronisch Kranken neue Perspektiven. Motivierte Mitarbeiter sind da ein Muss. Individuelle Förderung und Entwicklungs­perspektiven gehören darum zu unserem Alltag. Werden Sie Teil einer 1.900 Mitarbeiter starken Idee. Sie sind bei Ihrer Arbeit gut strukturiert, eigenständig und verlässlich? Sie suchen eine Aufgabe, bei der Sie nicht bloß verwalten, sondern aktiv mitgestalten können? Dann sollten wir uns kennenlernen. Durchführung und Auswertung von Gesamtkeimzahlbestimmung (Wasserfiltration) und von Endotoxintestungen Durchführung und Auswertung von Hygienekontrollen (Personal, Umgebung, Oberflächen, Wasser) in den kontrollierten Bereichen Durchführung und Auswertung chemischer Analysen (TOC, Nitrat und Leitfähigkeit) von Wasserproben Erstellung, Durchführung und Auswertung von Sonderprüfungen (z.B. Validierungen, Qualifizierungen) Planung und Durchführung der Qualifizierung von Neugeräten Bearbeitung und Dokumentation von OOS-Resultaten Dokumentation des Probenzugs in SAP Untersuchung und Durchführung von Maßnahmen im Rahmen von OOL, OOS-Resultaten, Abweichungen und CAPA Erstellung und Überarbeitung von Standardvorschriften Dokumentation aller Ergebnisse in GMP-gerechter Form als Rohdaten sowie Verwaltung und Genehmigung der Ergebnisse im SAP-QM Abgeschlossene Berufsausbildung zum Laborant (m/w/d) oder vergleichbare Ausbildung Bereitschaft zur Schichtarbeit Berufserfahrung in einer ähnlichen Position Erfahrung im GMP-Umfeld Gute SAP Kenntnisse / Software Kenntnisse
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in, Architekt*in, TGA-Planer*in oder Bauzeichner*in als Baukoordinator*in (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Frankfurt am Main
Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (MPIEA) und das Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie (mpilhlt) in Frankfurt am Main suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer projektbefristeten Anstellung eine*n Ingenieur*in, Architekt*in, TGA-Planer*in oder Bauzeichner*in als Baukoordinator*in (m/w/d) zur Unterstützung der Institutsleitungen bei der Planung und Realisierung des Institutsneubaus (MPIEA), des Kooperationsprojekts Brain-Imaging-Center (CoBlC; MPIEA) sowie eines Erweiterungsbaus (mpilhlt). Bindeglied zwischen jeweiligem Institut, Kooperationspartnern, MPG-Bauabteilung und allen an der Baumaßnahme beteiligten Architekt*innen, Fachplaner*innen und Ingenieur*innen Vertretung aller institutsseitigen, auch wissenschaftlichen, Interessen und wissenschaftspraktischen Anforderungen der Institute bei Bauplanung, deren Ausführung und Inbetriebnahme Kommunikation mit den Planer*innen und Fachingenieuren*innen der Generalverwaltung, den jeweils federführenden Architekturbüros sowie Ingenieur*innen und Gutachter*innen verschiedener spezifischer Fachdisziplinen, dies auch im Hinblick auf die forschungsbezogenen Anforderungsprofile (insbesondere Abgleichen von Bauunterlagen mit den wissenschaftlichen Anforderungen) Ansprechperson für alle nutzerseitigen Bedarfsfragen von der Planung bis zu Ausführung Vertretung der Institute bei allen internen und externen Anfragen und in allen regelmäßigen Baubesprechungen Sicherstellung und Überwachung der Durchführung sowie Prüfung und Pflege der Dokumentationen und Bestandsunterlagen aller durchgeführten Maßnahmen Verantwortung für ständigen internen Informationsfluss hinsichtlich der Baumaßnahme Erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung als Architekt*in, Ingenieur*in, TGA-Planer*in, Bauzeichner*in oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung in der Durchführung von Großprojekten, idealerweise von Forschungsbauvorhaben, einschließlich deren Umsetzung in das Planungs- und Ausführungskonzept (Erfahrung mit hochinstallierten Laborbereichen wie MRT und Messlaboren sind von Vorteil) Ganzheitliches und zielorientiertes Denken, Sorgfalt, Genauigkeit sowie eine strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit Gute Microsoft-Office-Kenntnisse Hervorragende Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Befristeter Arbeitsvertrag mit einem Stundenumfang von 39 Std./Woche für die Dauer von voraussichtlich 5 Jahren (der Abschluss des Institutsneubaus und des Erweiterungsbaus ist für 2026 avisiert) Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung Anstellung mit allen Vorteilen des öffentlichen Dienstes in einem freundlichen und dynamischen Arbeitsumfeld mit geregelten Arbeitszeiten Eine hochgradig interaktive Arbeitsatmosphäre in zwei internationalen, interdisziplinären Instituten Work-Life-Balance bzw. Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Moderner Arbeitsplatz in attraktiver Umgebung mit hervorragender Infrastruktur und ÖPNV-Anbindung im Frankfurter Westend
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlerin (m/w/d) im Fachgebiet Virale Impfstoffe

Fr. 23.07.2021
Langen (Hessen)
Wir, das Paul-Ehrlich-Institut, sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Ver­netzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft. Das Fachgebiet Das Fachgebiet „Virale Impfstoffe“ ist zuständig für die wissenschaftlich-regulatorische Bewertung und Zulassung von Virusimpfstoffen im europäischen und nationalen Rahmen. Auch die Genehmigung klinischer Studien für humane Impfstoffe zum Schutz vor viralen Infektionserkrankungen, die Beratung pharmazeu­tischer Unternehmer und der (Fach-)Öffentlichkeit fallen in die Zuständigkeit des Fachgebiets. In der COVID-19-Pandemie übernimmt das Fachgebiet zentrale Aufgaben an der komplexen Schnittstelle von biomedizinischer Wissenschaft und der regulatorischen Anleitung zur Entwicklung wirksamer und sicherer COVID-19-Impfstoffe. Wir suchen für unser Fachgebiet „Virale Impfstoffe“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Wissenschaftlerin (m/w/d)Als promovierte Biowissenschaftlerin (m/w/d) zeigen Sie ein ausgeprägtes Interesse daran, Ihre wissen­schaftliche Expertise bei der regulatorischen Begutachtung von Humanimpfstoffen gegen virale Infektions­krankheiten einzubringen. Im Einzelnen erwarten Sie nachfolgende hochinteressante, aber auch herausfordernde Aufgaben: Bewertung der klinischen Aspekte zur Immunogenität und Wirksamkeit von Anträgen zur Genehmigung klinischer Prüfungen sowie von Zulassungsanträgen und Variationsverfahren (auf europäischer und nationaler Ebene) Mitarbeit bei der komplexen Bewertung des Nutzen-Risiko-Profils von Virusimpfstoffen Wissenschaftlich fundierte Erarbeitung und Formulierung von Stellungnahmen zur Immunogenität und Wirksamkeit von Virusimpfstoffen Beratung von Impfstoffproduzenten, Wissenschaftlern und Sponsoren bei der Entwicklung, Herstellung und Prüfung von Humanimpfstoffen hinsichtlich regulatorischer und medizinischer Fragestellungen und Anforderungen Sämtliche administrative Arbeiten im Zusammenhang mit den regulatorischen Verfahren Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Biologie, Biochemie oder Humanbiologie mit Promotion Fundierte Kenntnisse im Bereich der humanen Infektiologie, Immunologie, Virologie und/oder Mikrobiologie Kenntnisse der regulatorischen Anforderungen und der Durchführung klinischer Prüfungen erwünscht Kenntnisse der einschlägigen Richtlinien und gesetzlichen Vorgaben zur Regulation von Humanimpfstoffen sind von Vorteil Sicherer Umgang mit Microsoft Office, Datenbanken und moderner Datenkommunikation Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Interesse an Fragestellungen der klinischen Forschung und medizinisch/​wissenschaftlichen Aspekten der Entwicklung von Impfstoffen Verständnis und Interesse für medizinisch-biologische, gesundheitspolitische, wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge Rasche Auffassungsgabe, ausgeprägtes analytisches Denken und sichere Entscheidungsfähigkeit auf der Basis wissenschaftlich-regulatorischer Erwägungen Sichere Kommunikations- und Verhandlungskompetenz Verantwortungsbewusstsein, hohe Flexibilität, strukturierte Arbeitsweise und selbständige Arbeitsorganisation Ausgeprägte Belastbarkeit und ausgewiesene Fähigkeit zur Einhaltung strikter Zeitvorgaben Bereitschaft und Erfahrung zur interdisziplinären Zusammenarbeit im Team ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung. Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 5 Jahre befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E 14 TVöD Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksich­tigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungs­möglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Auszubildende (d/m/w) zum/zur Anlagenmechaniker*in (d/m/w) für Sanitär-, Heizungs- und KlimatechnikKennziffer 21.86-8186

Fr. 23.07.2021
Darmstadt
Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiter*innen zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben. Für das Ausbildungsjahr 2022 suchen wir zum 05.09.2022 3 Auszubildende (d/m/w) zum/zur Anlagenmechaniker*in (d/m/w) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Kennziffer 21.86-8186 (Ausbildungszeit beträgt 3 ½ Jahre) Ausbildungsort: Betrieb (Werkstatt Versorgungstechnik) Elektrotechnik-Werkstatt (ca. 6-8 Wochen) Mechanische Werkstatt (ca. 8. Wochen) Schlosserei (ca. 8 Wochen) Ausbildungszentrum Entega in Darmstadt diverse Montagebaustellen im Rhein-Neckar-Raum Berufsschule Ausbildungsinhalte: Berufliche Qualifikationen: Planung und Steuerung von Arbeitsabläufen Kontrolle und Beurteilung von Arbeitsergebnisse, Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen Montage und Demontage von Rohrleitungen, Kanälen und Komponenten von Ver- und Entsorgungsanlagen Transport, Sicherung, Installation und Prüfung elektrischer Baugruppen und Komponenten Installation von Regel-, Steuer- Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen, Einstellen auf die Sollwerte, Prüfung Prüfung der Funktionen von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen, Einstellung, Optimierung, Verwaltung Inbetriebnahme von versorgungstechnische Anlagen und Systemen Abstimmen der Arbeit mit vor- und nachgelagerten Gewerken Übergabe versorgungstechnischer Anlagen und Systeme an die Kunden und Einweisen in die Bedienung der Anlagen Durchführung von Inspektion, Wartung und Instandsetzung versorgungstechnischer Anlagen und Systeme Beratung und Betreuung von Kunden in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen des Betriebes unter Beachtung ökologischer und ökonomischer Aspekte Arbeiten auch mit englischsprachigen Unterlagen, Anwenden englischer Fachausdrücke  Ausbildungsschwerpunkte: Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Umweltschutz Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation Planen und Steuern von Arbeitsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse Qualitätsmanagement Prüfen und Messen Fügen Manuelles Spanen und Umformen Maschinelles Bearbeiten Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln Instandhalten versorgungstechnischer Anlagen und Systeme Herstellen elektrischer Anschlüsse von Komponenten versorgungstechnischer Anlagen und Systeme Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten in versorgungs- technischen Anlagen und Systemen Montieren von Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen versorgungstechnischer Anlagen und Systeme Transportieren von Bauteilen und Baugruppen Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen Montieren und Demontieren versorgungstechnischer Anlagen und Systeme, Berücksichtigen nachhaltiger Energie- und Wassernutzungssysteme Durchführen von Dämm-, Dichtungs- und Schutzmaßnahmen Durchführen von Fachaufgaben im Handlungsfeld Anwenden von Anlagen- und Systemtechnik und Inbetriebnahme versorgungstechnischer Anlagen und Systeme Kundenorientierte Auftragsbearbeitung Berücksichtigung bauphysikalischer, bauökologischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Funktionskontrolle und Instandhaltung versorgungstechnischer Anlagen und Systeme mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss gute Noten in Deutsch und Mathematik Teamfähigkeit und Flexibilität Interesse an Mechanik sowie handwerkliches Geschickt eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung in einer international angesehenen Forschungseinrichtung. GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.
Zum Stellenangebot

Auszubildende (d/m/w) zum/zur Elektroniker*in für Geräte und Systeme Kennziffer 21.88-8188

Fr. 23.07.2021
Darmstadt
Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiter*innen zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben. Für das Ausbildungsjahr 2022 suchen wir zum 05.09.2022 3 Auszubildende (d/m/w) zum/zur Elektroniker*in für Geräte und Systeme Kennziffer 21.88-8188 (Ausbildungszeit: 3 ½ Jahre, Verkürzung auf 2 ½ Jahre durch Abschluss der Berufsfachschule oder Abitur möglich. Bei guten Leistungen in Schule und Betrieb kann die Ausbildung auf 3 Jahre verkürzt werden) Unterstützung von Entwicklern der Informations- und Datentechnik bei der Realisierung von Aufträgen Herstellung von Mustern und Einzelstücken Auswahl und Anpassung mechanischer, elektrischer und elektronischer Komponenten Montage von Geräten und Systemen Installation und Konfiguration von Programmen und Betriebssystemen Erstellung von Geräte- und Systemdokumentationen Erstellung von Layouts und Fertigungsunterlagen Vergabe und Koordination von Aufträgen zur Beschaffung von Bauteilen, Hilfsstoffen und Betriebsmittel Planung und Steuerung von Produktionsabläufen, Organisation von Gruppenarbeit, Teamarbeit Einrichtung, Programmierung, Optimierung und Wartung von Fertigungs- und Prüfmaschinen Mitwirkung bei der Analyse und Optimierung von Fertigungsprozessen Prüfung und Instandsetzung von Komponenten und Geräte Fähigkeit mit englischsprachigen Unterlagen zu arbeiten und in englischer Sprache zu kommunizieren Hauptschule, Mittlere Reife, Abitur oder Berufsfachschule Neigung zu technisch-handwerklichen Arbeiten (technische Anleitungen verstehen und umsetzen) Begabung für feinmotorische Arbeiten Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer Sicherheit bei der Ausführung von umfangreichen Aufgaben Interesse und Spaß an Physik und Mathematik Interesse am Umgang mit technischen Geräten Neigung zum sauberen und sorgfältigen Planen und Arbeiten Neigung zum eigenständigen Arbeiten und Arbeiten im Team eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung in einer international angesehenen Forschungseinrichtung. GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.
Zum Stellenangebot

Auszubildende (d/m/w) zum/zur Elektroniker*in (d/m/w) für Betriebstechnik Kennziffer 21.85-8120

Fr. 23.07.2021
Darmstadt
Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiter*innen zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben. Für das Ausbildungsjahr 2022 suchen wir zum 05.09.2022 3 Auszubildende (d/m/w) zum/zur Elektroniker*in (d/m/w) für Betriebstechnik Kennziffer 21.85-8120 Ausbildungszeit: 3 ½ Jahre, Verkürzung auf 2 ½ Jahre durch Abschluss der Berufsfachschule oder Abitur möglich. Bei guten Leistungen in Schule und Betrieb kann die Ausbildung auf 3 Jahre verkürzt werden. Ausbildungsort: Betrieb (Elektrische Energietechnik/Elektrowerkstatt) Berufsschule Anfertigen von mechanischen Teilen Herstellen von mechanischen Verbindungen Zusammenbauen und Verdrahten von mechanischen, elektromechanischen und elektrischen Bauteilen zu Baugruppen Zurichten, Verlegen und Anschließen von Leitungen Messen von Gleich- und Wechselgrößen sowie Prüfen von Bauteilen und Baugruppen Zusammenbauen und Verdrahten von mechanischen, elektromechanischen und elektrischen Baugruppen und Geräten Montieren und Installieren funktional abgegrenzter Anlagenteile Prüfen, Messen und Einstellen von Baugruppen und Geräten Inbetriebnahme von Baugruppen, Geräten und funktional abgegrenzten Anlagenteilen Zusammenbauen und Verdrahten sowie Montieren und Installieren von Baugruppen und Anlagenteilen der Energietechnik. Guter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Abitur oder Berufsfachschule Neigung zu technisch-handwerklichen Arbeiten (technische Anleitungen verstehen und umsetzen) Fähigkeit zu feinmotorischen Arbeiten Fähigkeit, auch langfristig konzentriert zu Arbeiten Sicherheit bei der Ausführung von umfangreichen Aufgaben Interesse und Spaß an Physik und Mathematik Interesse am Umgang mit technischen Geräten Neigung zum sauberen und sorgfältigen Planen und Arbeiten Neigung zum eigenständigen Arbeiten und Arbeiten im Team eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung in einer international angesehenen Forschungseinrichtung. GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.
Zum Stellenangebot

Elektrotechniker / Elektroniker (m/w/d) als Mitarbeiter (m/w/d) in der Haustechnik

Fr. 23.07.2021
Mainz
Wir sind ein international anerkanntes Forschungs­institut und betreiben mit ca. 300 Beschäftigten Grundlagen­forschung im Bereich von Chemie, Physik, Biologie und Geo­wissenschaften. Die wissen­schaftliche Arbeit des Instituts wird vom Bereich Administration & Technik professionell und servic­eorientiert unterstützt. Er umfasst die zentralen Services, Verwaltung, Mechanische Werk­statt, Instrumenten­entwicklung & Elektronik, IT, Hausverwaltung, Graduierten­schulen und Arbeitssicherheit. Für den Bereich Haustechnik suchen wir zum nächst­möglichen Termin einen Mitarbeiter (m/w/d) in der Haustechnik in Vollzeit, vorerst auf zwei Jahre befristet. Mithilfe bei der Betreuung und Überwachung von betriebs­technischen Einrichtungen (MSR-Technik, RLT, beleuchtungs- und sicherheits­technische Anlagen) Selbständige Durchführung von Installations­prüfungen nach DIN VDE 0105-0100 und Prüfungen an Betriebs­mitteln nach DGUV V3 Aktualisierung von elektr. Anlagen­plänen und Installationsplänen Installation, Reparatur und Wartung von Elektro­anlagen und Maschinen Teilnahme am Winterdienst (Streu- und Räum­dienst) und Unterstützung der Hausverwaltung Berufsausbildung im Bereich Elektrotechnik / Elektronik Handwerkliches Geschick PC-Kenntnisse (Office, CAD-Pro­gramme und EPLAN P8 oder gleichwertig) Grundwissen im Bereich CE-Kenn­zeichnung (Maschinen und Geräte) Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit Führerschein der Klasse B wird vorausgesetzt Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchs­volle Tätigkeit in einem inter­nationalen wissenschaftlichen Umfeld. Vergütung und Sozial­leistungen entsprechen denen des öffent­lichen Dienstes (TVöD) und erfolgen ent­sprechend der Qualifikation und Berufs­erfahrung bis EG 8.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: