Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Wissenschaft & Forschung: 98 Jobs in Weitmar

Berufsfeld
  • Fachhochschule 11
  • Universität 11
  • Sachbearbeitung 7
  • Softwareentwicklung 6
  • Netzwerkadministration 5
  • Systemadministration 5
  • Weitere: Bildung und Soziales 5
  • Wirtschaftsinformatik 5
  • Sekretariat 4
  • Energie und Umwelttechnik 4
  • Assistenz 4
  • Pharmareferent 4
  • Projektmanagement 4
  • Pharmaberater 4
  • Elektronik 3
  • Elektrotechnik 3
  • Prozessmanagement 3
  • Weitere: It 3
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung 3
  • Abteilungsleitung 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Branche
  • Wissenschaft & Forschung
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 87
  • Ohne Berufserfahrung 65
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 76
  • Teilzeit 46
  • Home Office 19
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 46
  • Feste Anstellung 43
  • Ausbildung, Studium 5
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
  • Praktikum 2
  • Promotion/Habilitation 2
Wissenschaft & Forschung

IT-Systembetreuerin / IT-Systembetreuer (m/w/d)

Do. 05.08.2021
Bochum
Die Hochschule Bochum ist eine innovative Hochschule im grünen Herzen des Ruhrgebiets. Sie zeichnet sich durchausgeprägte Praxisnähe und enge Vernetzungen zur regionalen sowie überregionalen Wirtschaft aus und ist international, interdisziplinär und auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Damit bietet sie ideale Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung, Forschung und Weiterbildung. Die Hochschule Bochum hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (39,83 Wochenstunden) als IT-Systembetreuerin bzw. IT-Systembetreuer (m/w/d) (Verwaltungsangestellte/Verwaltungsangestellter m/w/d) im Umfeld des Campus-Management-Systems zu besetzen. Die Stelle ist dem Dezernat 6 – Campus IT zugeordnet. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Die Hochschule Bochum führt ein neues Campus-Management-System (HISinONE) ein. Zur Unterstützung des bestehenden Projektteams suchen wir Sie. Projektmanagement bei der Einführung neuer HISinOne-Module Projektmanagement bei der Einführung neuer Tools, wie z. B. aktuell das Stundenplantool (MathPlan) Administration des neuen Stundenplantools (MathPlan) Mitarbeit in der aktuellen Verwaltungs-Software und dem derzeitigen HIS-Portal Administration, Weiterentwicklung, Testung und Customizing des Portals Erstellung von Auswertungen und Statistiken Analyse und Behebung von komplexen Problemen bei der Programmierung von Prozessen Beratung, Schulung und Betreuung von Anwendern Folgende Voraussetzungen soll die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber erfüllen: Abgeschlossenes Hochschulstudium aus den Bereichen Informatik, Technik oder Naturwissenschaft Umfangreiche nachgewiesene Erfahrungen in der Umsetzung von IT-Softwareprojekten, idealerweise von Beratungsprojekten Fähigkeit zu abstraktem und mathematisch-analytischem Denken Bereitschaft, sich in komplexe Zusammenhänge einzuarbeiten Bereitschaft, sich in die Struktur und Abläufe einer Hochschule einzuarbeiten Kontaktfreude und Teamfähigkeit Gute Kenntnisse aktueller Webtechnologien Gute Kenntnisse der Programmiersprache SQL Gute Kenntnisse des MS-Office-Pakets Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen: Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten Sie sind dienstleistungsorientiert und zeigen Durchsetzungsvermögen und Eigeninitiative Einsatzbereitschaft gepaart mit einem ausgeprägten Qualitätsbewusstsein Kenntnisse im Hochschulbereich Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TV-L des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet. Die anfängliche Eingruppierung der künftigen Stelleninhaberin oder des künftigen Stelleninhabers richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen.
Zum Stellenangebot

Projektleiter*in – Wärmeversorgung / Wärmeinfrastrukturen (Standort Bochum oder Aachen)

Mi. 04.08.2021
Bochum, Aachen
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ENERGIEINFRASTRUKTUREN UND GEOTHERMIE IEG DIE FRAUNHOFER-EINRICHTUNG FÜR ENERGIEINFRASTRUKTUREN UND GEOTHERMIE IEG WURDE FÜR DIE ENERGIEWENDE GEGRÜNDET UND SUCHT NUN KREATIVE KÖPFE MIT START-UP-MENTALITÄT, DIE SICH BEIM AUFBAU DES INSTITUTS ENGAGIEREN UND PERSÖNLICHE GESTALTUNGSSPIELRÄUME NUTZEN WOLLEN. VERSTÄRKEN SIE UNSER TEAM ALS PROJEKTLEITER*IN – WÄRMEVERSORGUNG / WÄRMEINFRASTRUKTUREN(STANDORT BOCHUM ODER AACHEN) Zur Erforschung einer klimaneutralen Energieversorgung und zur Entwicklung von Technologien zur Dekarbonisierung von Energiesystemen hat die Fraunhofer-Gesellschaft ihre Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG an mehreren Standorten der Kohleregionen in West- und Ostdeutschland gegründet. Das IEG sucht kreative Köpfe mit Start-up-Mentalität, die sich beim Aufbau der Einrichtung engagieren und Gestaltungsspielräume nutzen wollen. In der nächsten Phase der Energiewende werden die Dekarbonisierung der Wärmeversorgung und die Umstellung der Wärmenetze sowie die Sektorenkopplung zwischen dem Strom-, Wärme- und Gassektor eine wesentliche Rolle einnehmen. Mit der Koordination und Bearbeitung von praxisnahen und zukunftsweisenden Forschungsprojekten können Sie aktiv einen Beitrag leisten, diese Technologien für den Einsatz in Unternehmen anzuwenden und weiterzuentwickeln. Die Arbeitsschwerpunkte liegen dabei im Bereich der Energiesystemanalyse – insbesondere in der Forschung zu Wärmenetzen der nächsten Generation, zur Wärme- und Kältebereitstellung für die Wohnungswirtschaft, zur Prozesswärmebereitstellung für die Industrie sowie zur Auslegung von Wärmeinfrastrukturen, Erzeugungs- und Speicheranlagen. Das Fraunhofer IEG ist an mehreren Standorten ansässig. Die hier ausgeschriebene Tätigkeit kann daher an unterschiedlichen Standorten des Fraunhofer IEG (Aachen, Bochum) ausgeübt werden. Geschäftsbereichsentwicklung für die Dimension Wärme der Fraunhofer-Gesellschaft; Koordination der wissenschaftlichen Bearbeitung energietechnischer und energiewirtschaftlicher Fragestellungen im Rahmen interdisziplinärer Projekte für nationale und internationale Auftraggeber; Entwicklung von Transformationsstrategien für klimaneutrale kommunale Fernwärmenetze und industrielle Prozesswärmesysteme; Konzeption von Anlagen und Technologien in den Bereichen klimaneutrale Wärmeerzeugung, Power-to-Heat, Wärmeinfrastrukturen und Speicher; Wärmesystemmodellierung; Koordination der Akquise privater und öffentlich geförderter Forschungs- und Entwicklungsprojekte zum Thema Wärmeerzeugung, Verteilung, Speicherung und Sektorkopplung; Bereichsübergreifende Koordination und Einbindung relevanter Bereiche sowie funktionale Steuerung von Projektteams. Sie verfügen über ein naturwissenschaftliches oder ingenieurtechnisches Hochschulstudium vorzugsweise mit Schwerpunkt Energietechnik, Versorgungstechnik, Verfahrenstechnik oder Chemieingenieurwesen sowie ggf. eine abgeschlossene Promotion – alternativ bringen Sie eine vergleichbare Qualifikation mit. Sie verfügen über mehrjährige akademische oder praktische Erfahrung im Bereich der Energiewirtschaft, insbesondere im Bereich der Wärmeerzeugung, sowie in der netzgebundenen Verteilung und Speicherung. Erfahrung in der Akquise und Koordination großer Projekte im Kontext der Energiesystemtransformation Führungserfahrung in interdisziplinären Teams Sie stellen Ihre Arbeitsergebnisse in Präsentationen auf Englisch und Deutsch vor und lassen andere an Ihrer Begeisterung für das Thema teilhaben. Sie bauen mit Geschick Netzwerke und Kooperationen auf und aus. Sie bringen Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft mit. Bestmögliche Verknüpfung von Unternehmertum und Wissenschaftsgesellschaft Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das! Sie erhalten maßgeschneiderte Soft-Skill-Trainings und fachliche Weiterbildungen, um Ihr Potenzial bei uns aufzubauen und einzubringen. Unsere Führungskräfte machen Sie stark, damit Sie erfolgreich sind. Flexible Arbeitszeiten werden bei uns großgeschrieben, um individuelle Anliegen zu berücksichtigen. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Arbeitsbereich selbst zu gestalten und Ihre Ideen einzubringen. In unserer Forschungseinrichtung ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit ein. Zudem profitieren Sie von Corporate-Benefits bei attraktiven Unternehmenspartnern und einem vergünstigten Job-Ticket. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es wird die Verlängerung angestrebt, um Ihnen eine attraktive Karriereentwicklung im Fraunhofer IEG zu ermöglichen. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.  Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

PR-Referent*in

Mi. 04.08.2021
Duisburg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MIKROELEKTRONISCHE SCHALTUNGEN UND SYSTEME IMS HABEN SIE LUST, GANZ VORNE DABEI ZU SEIN, WENN DIE ZUKUNFT ENTSTEHT? DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR MIKROELEKTRONISCHE SCHALTUNGEN UND SYSTEME IN DUISBURG SUCHT ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N PR-REFERENT*IN Das Fraunhofer IMS erforscht und fertigt anwendungsspezifische mikroelektronische Lösungen mit einem Schwerpunkt im Bereich der smarten Sensoren. Das Spektrum unserer intelligenten Lösungen reicht von der Überwachung industrieller Fertigungsprozesse über die Umfelderkennung für das autonome Fahren bis zur Vitaldatenerfassung für den Einsatz in medizinischer Diagnostik und Pflege. Als PR-Referent*in sind Sie verantwortlich für den Außenauftritt unseres Instituts und arbeiten dabei eng mit unseren wissenschaftlichen Bereichen zusammen. Gestaltung und Pflege des Web-Auftritts sowie Kommunikation über unsere Social-Media-Kanäle Konzeption und Erstellung von PR-Materialien (Flyer, Broschüren etc.) Verfassen von Pressetexten und Artikeln für die Fach- und Publikumspresse in Zusammenarbeit mit unseren Fachabteilungen Beantwortung von Anfragen von Presse, Verbänden, Politik etc. Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (z. B. wissenschaftliche Kongresse und Symposien, Industrietage, Workshops, Institutsführungen) Abgeschlossenes Studium in Kommunikationswissenschaften, Journalismus oder einem vergleichbaren Studiengang (Diplom-FH oder Bachelor) und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einem technisch geprägten Umfeld Affinität zu technischen Themen sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich für verschiedene Zielgruppen aufzubereiten Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sowie sicheres Englisch in Wort und Schrift Ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie eine zielorientierte Arbeitsweise Kundenorientierung und Organisationstalent Blutzuckermessung über die Tränenflüssigkeit oder die Ortung bewusstloser Personen in verrauchten Räumen – unsere Forschungsthemen sind spannend, gesellschaftlich relevant und zukunftsweisend und Sie sorgen dafür, dass dies auch nach außen kommuniziert wird. Sie haben die Möglichkeit, eigenverantwortlich Schwerpunkte zu setzen und entscheidende Impulse in unsere Kommunikationsarbeit einzubringen. Flexible Arbeitszeiten werden bei uns großgeschrieben, um individuelle Anliegen zu berücksichtigen. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Wir sind jedoch an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Institut Maschinenbau

Mi. 04.08.2021
Mülheim an der Ruhr
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Chancengerechtigkeit und Familienfreundlichkeit für Studierende und Beschäftigte sind uns ein wichtiges Anliegen Wir sind stolz auf die Vielfältigkeit unserer Studierenden und Beschäftigten und profitieren von ihren unterschiedlichsten Lebenserfahrungen. Diese Vielfalt ist die Basis für exzellente Studien- und Forschungsleistungen. Wir suchen für ab sofort für das Institut Maschinenbau am Fachbereich 3 eine:n motivierte:n wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in Kennziffer 84-2021, 50% Teilzeit, Vergütung EG 11 TV-L Das Institut Maschinenbau deckt im Rahmen der Lehre und Forschung die Themenschwerpunkte Fahrzeugtechnik, Computational Engineering, sowie Produktionstechnik und Robotik ab. Durch unterschiedliche Labore wird eine anwendungsbezogene Lehre sichergestellt. Darüber hinaus werden diese Einrichtungen für Forschungs- und Entwicklungsthemen im öffentlich geförderten und bilateralen Bereich genutzt. Ihre Aufgaben: Unterstützung in der Lehre durch Aufbereitung von Unterlagen und Betreuung von Versuchen und Praktika Aufbau, Vorbereitung und Begleitung von Versuchen, insbesondere im Umfeld von Industrierobotern Beschaffung von wissenschaftlichen Geräten und Labor-/Werkstatteinrichtung Begleitung/ Unterstützung bei studentischen Projektarbeiten Ausarbeiten von Forschungsanträgen, Mitarbeit an Forschungsprojekten, sowie Durchführung von Literatur- und Patentrecherchen Ihr Profil: Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Maschinenbau, der Mechatronik oder eines vergleichbares Studiengangs Gute Programmierkentnisse Erfahrung im Verfassen wissenschaftlicher Texte Erfahrung mit MS Office Produkten, insb. Excel, PowerPoint und Word Ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit, sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden Wir bieten: Die Möglichkeit zur Promotion Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem agilen Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringenkönnen Work-Life-Balance: dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung BetrieblicheAltersvorsorge Ein umfangreichesWeiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Bei Vorlage der entsprechenden Voraussetzungen (z.B. Durchführung einer Promotion, Mitarbeit an Forschungsprojekten o.ä.) ist eine Weiterbeschäftigung von bis zu 4 weiteren Jahren möglich. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Michalina Antonik (E-Mail: michalina.antonik@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 12.08.2021 an karriere@hs-ruhrwest.de. Die Vorstellungsgespräche sind für den 15.092021 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Uwe Lesch Telefon: 0208 882 54-756 E-Mail: uwe.lesch@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Heike Swora-Venken Personalreferentin Telefon: 0208 882 54-200 E-Mail: heike.swora-venken@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot

Nachwuchsreferent*in mit Schwerpunkt Mentoring Teilzeit (50 %)

Mi. 04.08.2021
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 1365/1384 Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprach­raum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebens­beglei­tenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studien­möglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. Forschung an der FernUniversität reicht von der grund­lagen- bis zur anwendungs­bezogenen Forschung. Sie sichert zu­gleich die Aktualität der Lehrinhalte und liefert die Basis für die Ausbildung des wissen­schaft­lichen Nachwuchses. Die For­schung ihrer Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler ist ein Eckpfeiler im universitären Selbst­verständnis der FernUni­versität und bildet in ihren Themenfeldern ihr Fächerspek­trum ab. Wissen­schaftler*innen in frühen Karrierestufen leisten einen wertvollen Beitrag zum Forschungs- und Lehr­profil der Universität. Das Referat Forschungs- und Graduierten­service unterstützt die Wissenschaftler*​innen der Fern­Universität durch ein umfangreiches Angebot interner und externer Beratungs- und Förder­angebote. Wenn Sie im Referat Forschungs- und Graduierten­service ab dem nächst­möglichen Zeitpunkt diese Aufgaben mitgestalten möchten, dann bewerben Sie sich auf die Stelle als Nachwuchsreferent*in mit Schwerpunkt Mentoring unbefristet in Teilzeit (50 %)Entgeltgruppe 13 TV-L Koordination des Mentoringprogramms für Promo­vierende, Post-Docs und Juniorpro­fessor*innen Konzeption und Organisation von Inhouse-Schulungen für Nachwuchs­wissen­schaftler*innen Beratung von Promovierenden und Post-Docs zu Promo­tionseinstieg, Karriere und Kompetenz­profil Unterstützung der internen Forschungs­förderung für Nachwuchswissen­schaftler*innen Sie verfügen mindestens über einen Master-Abschluss, eine Promotion wird ausdrücklich begrüßt; präferiert in einem Fach, das an der FernUniversität vertreten ist Sie haben bereits erste Erfahrungen im Wissen­schafts­management gesammelt Wünschenswert sind Erfahrungen mit Mentoring­programmen Sie sind serviceorientiert, arbeiten eigen­verant­wortlich und verfügen über Erfahrung in beratenden Tätigkeiten, Fortbildungen im Beratungsbereich sind erwünscht Sie konnten bereits Einblicke in das Wissen­schafts­system gewinnen und sind mit den Herausfor­derungen einer wissenschaftlichen Karriere vertraut Sollten Sie bereits Erfahrung mit der Organi­sation und Durchführung von Inhouse-Schulungen oder andere Erfahrungen in wissenschaftlicher Personal­entwicklung haben, spricht dies für Sie Sie sind interessiert, aufgeschlossen und bereit, sich in ein interdisziplinäres und breit aufge­stelltes Team einzufügen Das Team des Forschungs- und Graduierten­service arbeitet agil – die Bereitschaft, im Rahmen agiler Projekt­teams auch bereichsüber­greifend Aufgaben zu übernehmen wird vorausgesetzt Sie erwartet eine interessante und eigen­verantwortliche Tätigkeit in einem tollen Team und im direkten Kontakt mit jungen Wissenschaftler​*innen mit einer tarif­gerechten Bezahlung sowie einer betrieb­lichen Alters­versorgung. Ihre Quali­fikation und berufliche Erfahrung werden selbst­ver­ständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen viel­fältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Verein­barkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit, einen Teil Ihrer Arbeit remote zu erbringen, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheits­managements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Dezernates für Gebäude-, Sicherheits- und Umweltmanagement

Mi. 04.08.2021
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. An der Bergischen Universität Wuppertal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Zentralen Universitätsverwaltung die Leitung (m/w/d) des Dezernates für Gebäude-, Sicherheits- und Umweltmanagement zu besetzen. Es handelt sich um eine Stelle der Besoldungsgruppe A 16 LBesG NRW bzw. mit einer vergleichbaren tariflichen Vergütung. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraus­set­zun­gen ist eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis möglich. Das Dezernat für Gebäude-, Sicherheits- und Umweltmanagement ist als Teil der Zentralen Uni­ver­si­täts­verwaltung ein Dienstleister, der sein Portfolio von Diensten an den Bedürfnissen seiner Nutzer*innen (etwa 23.000 Student*innen und etwa 3.650 Mitarbeiter*innen) und der Ent­wick­lungs­planung der Bergischen Universität orientiert. Die Bergische Universität betrachtet ihre baulich-technische Infrastruktur als wichtige Voraussetzung und Umgebung für Lehre, Studium und Forschung.Das Dezernat gliedert sich in fünf Abteilungen mit insgesamt über 100 Beschäftigten. Seine Auf­gaben umfassen das gesamte Spektrum des Betriebs und der Bewirtschaftung der universitären Liegenschaften (Gebäudemanagement, Umwelt-, Gefahrstoff- und Lagertechnik, Planen und Bauen). Die von der Universität genutzten Liegenschaften stehen weit überwiegend im Eigen­tum des Landes (BLB NRW), ihren wachsenden Flächenbedarf deckt die Universität daneben durch ergänzende Anmietungen. Dem Dezernat ist außerdem als Abteilung der Bereich Arbeits­sicherheit und Gesundheitsschutz angegliedert. Als aktuelle Querschnittsaufgabe verantwortet das Dezernat den Beitrag der Universität zur städtebaulichen Gesamtplanung, die gemeinsam mit dem BLB NRW erarbeitet und regelmäßig erneuert wird. Die*Der Leiter*in des Dezernates ist eng in die Zusammenarbeit im gesamten Leitungsteam ein­gebunden. Darüber hinaus ist die Funktion im Inneren der Universität durch ein enges Zu­sam­men­wirken mit der Hochschulleitung und den Leitungen der Fakultäten und Einrichtungen geprägt. Nach außen wird die Mitwirkung an den Foren der fachbezogenen Zusammenarbeit auf Landes- und Bundesebene erwartet. Abgeschlossenes Universitätsstudium, vorzugsweise der Fachrichtungen Bau­ingenieur­wesen, Architektur, Elektrotechnik oder Maschinenbau oder mit einem vergleichbaren Studienabschluss Vertiefte Kompetenzen in den Bereichen Gebäudetechnik, Sicherheitstechnik, Immobilien­wirtschaft und Betriebswirtschaft Einschlägige berufliche Erfahrung im Bereich Gebäudemanagement und Projektmanagement Mehrjährige herausgehobene Leitungsaufgaben einschließlich Personalverantwortung, vor­zugs­weise im Bereich Hochschulen und Wissenschaft Führungskompetenz und ausgeprägtes Koperationsvermögen im Umgang mit unter­schied­lichen Zielgruppen Die Leitungsaufgabe ist gleichermaßen geprägt durch die fachlichen Herausforderungen wie durch die Verantwortung für die Personalführung und -entwicklung, die Wirtschaftlichkeit und die nutzerorientierte Organisationsentwicklung.Für eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis ist das Vorliegen der Befähigung für die Laufbahn des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes im Sinne der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für Laufbahnen des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes im Land Nordrhein-Westfalen (Ausbildungsverordnung höherer bautechnischer Verwaltungsdienst - VAPhbD) oder ein bereits bestehendes Beamtenverhältnis Voraussetzung. Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung der Geschlechter als eine wichtige Auf­gabe, an deren Umsetzung der*die zukünftige Stelleninhaber*in mitwirkt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Formula Student

Mi. 04.08.2021
Mülheim an der Ruhr
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Wir suchen ab sofort für das Institut Maschinenbau eine:n motivierte:n wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in Formula Student (m/w/d) Kennziffer 87-2021, 50 % (Teilzeit), Vergütung TV-L 11 Das eMOTION Racing Formula Student Team hat bereits 4 Jahre an internationalen Formula Student Wettbewerben mit je einem neuen Elektrorennwagen teilgenommen und bereitet sich gerade auf die 5. Rennsaison vor. Auch in den folgenden Saisons ist eine Teilnahme an mehreren internationalen Wettbewerben geplant. Ebenso soll eine zukünftige Teilnahme mit Driverless Komponenten erfolgen. Das Formula Student Team ist dem Fachbereich 3 angegliedert, aber interdisziplinär mit Studierenden sehr vieler Studiengänge der HRW aufgestellt (z.B. Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Mechatronik, Elektrotechnik, Produktionsmanagement, Systemtechnik und viele weitere). Ihre Aufgaben: Unterstützung und Weiterentwicklung des Formula Student Projektes in Teammeetings, Dokumentationen und Organisationsangelegenheiten, den Laborbereichen und in Beschaffungen Mitbetreuung von studentischen Arbeiten, in der zugehörigen Öffentlichkeitsarbeit und in der Einwerbung von Geldern sowie in der Gewinnung neuer Teammitglieder Unterstützung bei der Durchführung von Exkursionen zu internationalen Formula Student Wettbewerben und zum wissenschaftlichen Austausch Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Formula Student Driverless Komponenten Ihr Profil: Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Fahrzeugtechnik Idealerweise Erfahrungen im Formula Student Projekt Begeisterung für den Rennsport Engagement, Selbständigkeit, präzises Arbeiten, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Guter Umgang mit Studierenden in einem interdisziplinären Team, den Beschäftigten der Hochschule und Sponsor:innen, sowie der Öffentlichkeit Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem agilen Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringenkönnen Work-Life-Balance: dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung BetrieblicheAltersvorsorge Ein umfangreichesWeiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Frau Antonik (E-Mail: michalina.antonik@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 29.07.2021. Die Vorstellungsgespräche sind für den 30.08.2021 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Katja A. Rösler Fahrzeugtechnik Telefon: 0208 882 54-757 E-Mail: katja.roesler@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Heike Swora-Venken Personalreferentin Telefon: 0208 882 54-200 E-Mail: heike.swora-venken@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot

Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE

Mi. 04.08.2021
Dortmund
Fach­hoch­schule Dort­mund – unsere rund 800 Be­schäftigten arbeiten mit großer Moti­vation jeden Tag aufs Neue da­ran, die Fähig­keiten von über 14.500 Studierenden offen­zu­legen, zu stärken und zu bündeln. Als eine der zehn größten Fach­hoch­schulen in Deutschland bieten wir mit unserem Studien­an­gebot in den Ingenieur­wissen­schaften, Sozial­wissen­schaften und Wirt­schafts­wissen­schaften so­wie in den Be­reichen Archi­tektur, Design und Informatik ein her­vor­ragendes Lehr- und Lern­um­feld mit zahl­reichen Forschungs­projekten und so­mit die beste Basis für die er­folg­reiche Zu­kunft unserer Studierenden. Nutzen Sie ge­mein­sam mit uns die Mög­lich­keit, Talente zu ent­falten – die von anderen, die eigenen, die ge­mein­samen und die ver­borgenen. Ver­stärken Sie unsere Hoch­schul­e – zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeit (mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) und befristet bis zunächst zum 30.04.2022 als Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE Institut IDiAL (Entgeltgruppe: 13 TV-L) Sie arbeiten im Themenfeld energetische Beurteilung von Gebäuden Sie arbeiten bei der Erstellung von Folgeanträgen mit Sie stellen Arbeitsinhalte innerhalb und außerhalb des Projektkonsortiums vor und diskutieren diese bspw. in Projektmeetings oder Fachtagungen Ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet zählt die wissenschaftliche Dissemination der Projektergebnisse bspw. auf Forschungskonferenzen oder durch Beiträge in Fachzeitschriften. Sie arbeiten an der Schnittstelle zu Unternehmenspartnern im Rahmen des Forschungsprojektes Ihre Aufgaben lassen sich hervorragend mit einer kooperativen Promotion verbinden. Sehr gut abgeschlossenes Masterstudium in der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik Erfahrung mit wissenschaftlichen Arbeiten, wie bspw. Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und zielgruppenspezifische Ausdrucksweise Sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift in den Sprachen Englisch und Deutsch Sie sind aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien und Konzepten und bereit diese zu erlernen Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung mit Java oder Go Sie haben Erfahrung in der Konzeption von verteilten Softwarearchitekturen Wünschenswert sind Kenntnisse mit JavaScript oder Typescript Wir freuen uns auf eine auf­ge­schlossene, wiss­be­gierige und engagierte Per­sön­lich­keit mit einem Ge­spür für das Wesent­liche und einem Blick über den Teller­rand. bieten – die Vorteile des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Beschäftigung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). fördern – die Anwendung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie die Weiterentwicklung durch ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot und bieten die Möglichkeit einer Promotion . fokussieren – Familie und Gesundheit durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit/Home Office sowie durch die Angebote des Familienservice und des Gesundheitsmanagements. ge­währleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.
Zum Stellenangebot

Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE

Mi. 04.08.2021
Dortmund
Fach­hoch­schule Dort­mund – unsere rund 800 Be­schäftigten arbeiten mit großer Moti­vation jeden Tag aufs Neue da­ran, die Fähig­keiten von über 14.500 Studierenden offen­zu­legen, zu stärken und zu bündeln. Als eine der zehn größten Fach­hoch­schulen in Deutschland bieten wir mit unserem Studien­an­gebot in den Ingenieur­wissen­schaften, Sozial­wissen­schaften und Wirt­schafts­wissen­schaften so­wie in den Be­reichen Archi­tektur, Design und Informatik ein her­vor­ragendes Lehr- und Lern­um­feld mit zahl­reichen Forschungs­projekten und so­mit die beste Basis für die er­folg­reiche Zu­kunft unserer Studierenden. Nutzen Sie ge­mein­sam mit uns die Mög­lich­keit, Talente zu ent­falten – die von anderen, die eigenen, die ge­mein­samen und die ver­borgenen. Ver­stärken Sie unsere Hoch­schul­e – zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeit (mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) und befristet zunächst bis zum 30.04.2022 als Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE Institut IDiAL (Entgeltgruppe: 13 TV-L) Sie arbeiten im Themenfeld Künstliche Intelligenz & Datenschutz Sie arbeiten bei der Erstellung von Folgeanträgen mit Sie stellen Arbeitsinhalte innerhalb und außerhalb des Projektkonsortiums vor und diskutieren diese bspw. in Projektmeetings oder Fachtagungen Ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet zählt die wissenschaftliche Dissemination der Projektergebnisse bspw. auf Forschungskonferenzen oder durch Beiträge in Fachzeitschriften. Sie arbeiten an der Schnittstelle zu Unternehmenspartnern im Rahmen des Forschungsprojektes Ihre Aufgaben lassen sich hervorragend mit einer kooperativen Promotion verbinden. Sehr gut abgeschlossenes Masterstudium in der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik Erfahrung mit wissenschaftlichen Arbeiten, wie bspw. Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und zielgruppenspezifische Ausdrucksweise Sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift in den Sprachen Englisch und Deutsch Sie sind aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien und Konzepten und bereit diese zu erlernen Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung mit Java oder Go Sie haben Erfahrung in der Konzeption von verteilten Softwarearchitekturen Wünschenswert sind Kenntnisse mit JavaScript oder Typescript Wir freuen uns auf eine auf­ge­schlossene, wiss­be­gierige und engagierte Per­sön­lich­keit mit einem Ge­spür für das Wesent­liche und einem Blick über den Teller­rand. bieten – die Vorteile des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Beschäftigung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). fördern – die Anwendung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie die Weiterentwicklung durch ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot und bieten die Möglichkeit einer Promotion . fokussieren – Familie und Gesundheit durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit/Home Office sowie durch die Angebote des Familienservice und des Gesundheitsmanagements. ge­währleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Institut Informatik

Mi. 04.08.2021
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Wir suchen ab sofort für das Institut Informatik (Fachbereich 1) eine:n motivierte:n Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (m/w/d) Kennziffer 85-2021, Vollzeit, Vergütung bis TV-L E 12 Die Stelle ist am Institut Informatik in der Arbeitsgruppe der Stiftungsprofessur für Angewandte Künstliche Intelligenz von Frau Prof. Dr. Anne Stockem Novo angesiedelt. Ihre Aufgaben: Mitarbeit in der Lehre in den Bereichen: Künstliche Intelligenz & Deep Learning, Web-Controlling Forschung in den Bereichen: Deep Learning im Automatisierten Fahren, Natural Language Processing Anfertigung eigener wissenschaftlicher Arbeiten und Mitwirkung an Publikationen Vorstellung der wissenschaftlichen Ergebnisse auf Konferenzen Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Physik, Mathematik, Elektrotechnik oder verwandtes Gebiet Erfahrung im Einsatz von Methoden des Deep Learning Wünschenswert sind Erfahrungen in einem der Bereiche Automatisiertes Fahren oder Natural Language Processing Hohes Engagement und Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und teamorientiertem Arbeiten Gute Deutsch- und Englischkenntnisse Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem agilen und motivierten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen können Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Simone Krost (E-Mail: simone.krost@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 31.07.2021 an karriere@hs-ruhrwest.de . Die Vorstellungsgespräche sind für den 30.08.2021 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr. Anne Stockem Novo Stiftungsprofessur für Angewandte Künstliche Intelligenz Telefon: 0208 882 54-885 E-Mail: anne.stockem-novo@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Nadine Free Personalservice Telefon: 0208 882 54-979 E-Mail: nadine.free@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: